Markieren Sie das Kontrollkästchen Englisch, um die englische Version dieses Artikels anzuzeigen. Sie können den englischen Text auch in einem Popup-Fenster einblenden, indem Sie den Mauszeiger über den Text bewegen.
Übersetzung
Englisch

Verwenden der Versionskontrolle (Team Explorer Everywhere)

Visual Studio 2010

Sie verwenden in einer Teamentwicklungsumgebung Versionskontrolle, um Änderungen zu isolieren, Konflikte zu reduzieren und die Vorhersagbarkeit der Entwicklungsprozesse zu verbessern. Jeder Entwickler kann Codeänderungen in lokalen Kopien von Dateien ausführen und testen, bevor diese Dateien für das Team freigegeben werden. Wenn Probleme auftreten, können Sie leicht Versionen von Dateien vergleichen, um die Ursache der Änderung zu isolieren, und sogar Rollbacks von Änderungen ausführen.

Task

Unterstützender Inhalt

Grundlegendes zu Konzepten der Versionskontrolle: Wenn Sie mit Dateien arbeiten, die der Versionskontrolle unterliegen, verwenden Sie Arbeitsbereiche für Visual Studio Team Foundation Server und Changesets. Mit Team Foundation Server-Arbeitsbereichen können Sie zeitgleich die Entwicklung mehrerer Versionen einer Anwendung verwalten. Changesets sind die Gruppen von Dateien und anderen Informationen, die in die Versionskontrolle eingecheckt werden.

Hinzufügen von Dateien zur Versionskontrolle: Zum Starten des Entwicklungslebenszyklus für ein neues Projekt müssen Sie der Versionskontrolle das Projekt hinzufügen, um es für das Team freizugeben.

Abrufen lokaler Kopien von Dateien: Um die Arbeit an einem Projekt zu beginnen, müssen Sie eine lokale Kopie der Dateien für dieses Projekt abrufen. Wenn Sie das Projekt der Versionskontrolle hinzugefügt haben, verfügen Sie möglicherweise bereits über diese Dateien. Sie können die neueste Version abrufen, oder Sie müssen eventuell eine frühere Version abrufen, um einen Fehler in einer vorherigen Version der Anwendung zu beheben. Um Änderungen vorzunehmen, müssen Sie Dateien aus der Versionskontrolle auschecken. Sie können die Dateien sperren, um zu verhindern, dass diese Dateien durch andere Benutzer geändert werden, während Sie mit ihnen arbeiten.

Senden von Änderungen: Nachdem Sie die Codeänderungen ausgeführt und getestet haben, müssen Sie sie als ein oder mehrere Changesets an die Versionskontrolle senden, um sie für das Team verfügbar zu machen. Sie können ggf. ausstehende Änderungen rückgängig machen oder Rollbacks von Änderungen ausführen, die Sie bereits an den Server gesendet haben.

Sie können ein Shelveset erstellen, wenn Sie ausstehende Änderungen vorübergehend zurückstellen müssen oder wenn Sie einen Satz ausstehender Änderungen für eine Codeüberprüfung verfügbar machen möchten, bevor Sie ihn einchecken. Sie können z. B. ausstehende Änderungen vorübergehend zurückstellen, wenn Sie in den gleichen Dateien einen Fehler mit hoher Priorität beheben müssen.

Verwalten von Sätzen von Dateien für Versionen: Sie können Bezeichnungen oder Verzweigungen verwenden, um leichter Versionen zu verwalten, die aus Sätzen von Ordnern und Dateien bestehen. Mit Bezeichnungen können Sie die Versionen von Dateien abrufen, die einem bestimmten Build der Anwendung entsprechen. Mit Verzweigungen isolieren Sie Risiken, die entstehen, wenn mehrere Teams gleichzeitig Code in der gleichen CodeBase entwickeln.

Anzeigen des Changesetverlaufs: Für jede Datei und jeden Ordner unter Versionskontrolle können Sie ausführliche Informationen zu den Änderungen abrufen, die an dem betreffenden Element vorgenommen wurden.

Community-Beiträge

HINZUFÜGEN
Anzeigen: