Exportieren (0) Drucken
Alle erweitern
Dieser Artikel wurde manuell übersetzt. Bewegen Sie den Mauszeiger über die Sätze im Artikel, um den Originaltext anzuzeigen. Weitere Informationen
Übersetzung
Original

Ändern der Sicht der Ablaufverfolgungsergebnisse

Themenstatus: Einige Informationen in diesem Thema sind vorläufig und können in zukünftigen Versionen geändert werden. In den Vorabinformationen werden neue Funktionen oder Änderungen an vorhandenen Funktionen in Microsoft SQL Server 2014 beschrieben.

In diesem Thema wird beschrieben, wie die Ablaufverfolgungsergebnisse-Sicht einer Sitzung für erweiterte Ereignisse in SQL Server 2014 durch die Ausführung der folgenden Aufgaben geändert wird.

  1. Hinzufügen oder Entfernen von Spalten

  2. Erstellen, Bearbeiten oder Löschen zusammengeführter Spalten

  3. Sortieren der Ergebnisse

  4. Gruppieren der Ergebnisse

  5. Aggregieren der Ergebnisse

  6. Filtern der Ergebnisse

  7. Textsuche in Spalten

  8. Ändern der Anzeigeeinstellungen

  1. Öffnen Sie eine XEL-Datei, um die Ablaufverfolgungsergebnisse anzuzeigen.

    Hinweis Hinweis

    Sie können auch mit der rechten Maustaste auf den Sitzungsnamen klicken, und dann Livedaten ansehen auswählen.

  2. Klicken Sie im Fenster für die Ablaufverfolgungsergebnisse mit der rechten Maustaste auf den Spaltenheader, und wählen Sie dann Spalten auswählen aus.

  3. Wählen Sie im Dialogfeld Spalten auswählen im Abschnitt Verfügbare Spalten die Spaltennamen aus, die Sie hinzufügen möchten, und klicken Sie dann auf den Pfeil nach rechts.

    Hinweis Hinweis

    Standardmäßig werden die Spalten nach Namen sortiert. Um die Spalten nach Ereignis anzuzeigen, klicken Sie auf Nach Ereignis anordnen.

    Um Spalten im Abschnitt Ausgewählte Spalten zu entfernen, wählen Sie die Spalten aus, die Sie entfernen möchten, und klicken Sie auf die den Pfeil nach links.

  4. Um im Abschnitt Ausgewählte Spalten die Spaltenreihenfolge zu ändern, klicken Sie auf Nach oben bzw. Nach unten. Sie können nicht mehrere Zeilen gleichzeitig verschieben.

  5. Klicken Sie auf OK.

Pfeilsymbol, dass mit dem Link "Zurück zum Anfang" verwendet wird [Nach oben]

So erstellen Sie zusammengeführte Spalten

  1. Öffnen Sie eine XEL-Datei, um die Ablaufverfolgungsergebnisse anzuzeigen.

    Hinweis Hinweis

    Sie können auch mit der rechten Maustaste auf den Sitzungsnamen klicken und dann Livedaten ansehen auswählen.

  2. Klicken Sie im Fenster für die Ablaufverfolgungsergebnisse mit der rechten Maustaste auf den Spaltenheader, und klicken Sie dann auf Spalten auswählen.

  3. Klicken Sie im Dialogfeld Spalten auswählen auf Neu.

  4. Geben Sie im Dialogfeld Neue zusammengeführte Spalte im Feld Name der zusammengeführten Spalte einen Namen für die zusammengeführte Spalte ein.

  5. Wählen Sie im Feld Zusammenzuführende Originalspalten in der Dropdownliste zwei oder mehr Spalten aus, die zusammengeführt werden sollen.

    Hinweis Hinweis

    Erweiterte Ereignisse unterstützen nur das Zusammenführen von bis zu fünf Spalten.

  6. Klicken Sie auf OK.

So bearbeiten Sie zusammengeführte Spalten

  1. Öffnen Sie eine XEL-Datei, um die Ablaufverfolgungsergebnisse anzuzeigen.

    Hinweis Hinweis

    Sie können auch mit der rechten Maustaste auf den Sitzungsnamen klicken und dann Livedaten ansehen auswählen.

  2. Klicken Sie im Fenster für die Ablaufverfolgungsergebnisse mit der rechten Maustaste auf den Spaltenheader, und klicken Sie dann auf Spalten auswählen.

  3. Klicken Sie im Dialogfeld Spalten auswählen auf Bearbeiten.

  4. Zum Ändern des Namens für die zusammengeführte Spalte geben Sie im Dialogfeld Neue zusammengeführte Spalte im Feld Name der zusammengeführten Spalte einen neuen Namen ein.

    Um die Spalten zu ändern, die Sie zusammenzuführen möchten, wählen Sie im Feld Zusammenzuführende Originalspalten in der Dropdownliste die zusammenzuführenden Spalten aus, und klicken Sie dann auf OK.

So löschen Sie zusammenzuführende Spalten

  1. Öffnen Sie eine XEL-Datei, um die Ablaufverfolgungsergebnisse anzuzeigen.

    Hinweis Hinweis

    Sie können auch mit der rechten Maustaste auf den Sitzungsnamen klicken und dann Livedaten ansehen auswählen.

  2. Klicken Sie im Fenster für die Ablaufverfolgungsergebnisse mit der rechten Maustaste auf den Spaltenheader, und klicken Sie dann auf Spalten auswählen.

  3. Wählen Sie im Dialogfeld Spalten auswählen den Namen der zusammengeführten Spalte aus, die Sie löschen möchten, und klicken Sie dann auf Löschen.

Pfeilsymbol, dass mit dem Link "Zurück zum Anfang" verwendet wird [Nach oben]

So sortieren Sie die Ergebnisse in aufsteigender oder absteigender Reihenfolge

  • Öffnen Sie eine XEL-Datei, um die Ablaufverfolgungsergebnisse anzuzeigen.

    Hinweis Hinweis

    Sie können auch mit der rechten Maustaste auf den Sitzungsnamen klicken, Livedaten ansehen auswählen und dann auf der Symbolleiste auf die Schaltfläche Datenfeed beenden klicken.

  • Klicken Sie im Fenster für die Ablaufverfolgungsergebnisse mit der rechten Maustaste auf die Spaltenüberschrift, nach der die Sortierung erfolgen soll. Klicken Sie auf Aufsteigend sortieren oder Absteigend sortieren, um die Spalte in aufsteigender bzw. absteigender Reihenfolge zu sortieren.

    Bei gruppierten Spalten werden bei Sortierung der Spalte nur die Daten innerhalb der Gruppe sortiert.

Pfeilsymbol, dass mit dem Link "Zurück zum Anfang" verwendet wird [Nach oben]

So gruppieren Sie die Ergebnisse nach einer einzelnen Spalte

  1. Öffnen Sie eine XEL-Datei, um die Ablaufverfolgungsergebnisse anzuzeigen.

    Hinweis Hinweis

    Sie können auch mit der rechten Maustaste auf den Sitzungsnamen klicken, Livedaten ansehen auswählen und dann auf der Symbolleiste für erweiterte Ereignisse auf die Schaltfläche Datenfeed beenden klicken.

  2. Klicken Sie im Fenster für die Ablaufverfolgungsergebnisse mit der rechten Maustaste auf den Spaltenheader, den Sie gruppieren möchten, und klicken Sie dann auf Nach dieser Spalte gruppieren.

So gruppieren Sie die Ergebnisse nach mehreren Spalten

  1. Öffnen Sie eine XEL-Datei, um die Ablaufverfolgungsergebnisse anzuzeigen.

    Hinweis Hinweis

    Sie können auch mit der rechten Maustaste auf den Sitzungsnamen klicken, Livedaten ansehen auswählen und dann auf der Symbolleiste auf die Schaltfläche Datenfeed beenden klicken.

  2. Klicken Sie auf der Symbolleiste für erweiterte Ereignisse auf die Schaltfläche Gruppierung.

  3. Wählen Sie im Dialogfeld Gruppierung im Feld Verfügbare Spalten die Spalten aus, die Sie gruppieren möchten, und klicken Sie dann auf den Pfeil nach rechts.

    Um die Gruppierungsreihenfolge zu ändern, klicken Sie im Abschnitt Spalten gruppiert nach auf den Pfeil nach links bzw. rechts.

    Um Spalten aus der Gruppierung zu entfernen, wählen Sie in der Liste Spalten gruppiert nach die zu entfernenden Spalten aus, und klicken Sie anschließend auf den Pfeil nach links.

  4. Klicken Sie auf OK.

Pfeilsymbol, dass mit dem Link "Zurück zum Anfang" verwendet wird [Nach oben]

Erweiterte Ereignisse unterstützen fünf Aggregationsfunktionen:

  • Sum

  • Min

  • Max

  • Average

  • Count

Sum, Min, Max und Average können nur mit verfügbaren numerischen Spalten verwendet werden. Count ist die Anzahl von Werten ungleich NULL, die für die ausgewählte Spalte in der Gruppe vorhanden sind.

So aggregieren Sie Ergebnisse

  1. Öffnen Sie eine XEL-Datei, um die Ablaufverfolgungsergebnisse anzuzeigen.

    Hinweis Hinweis

    Sie können auch mit der rechten Maustaste auf den Sitzungsnamen klicken, Livedaten ansehen auswählen und dann auf der Symbolleiste auf die Schaltfläche Datenfeed beenden klicken.

    Hinweis Hinweis

    Die Aggregation wird für eine Gruppe ausgeführt, deshalb müssen Sie die Ergebnisse gruppieren, bevor Sie die Aggregation ausführen können.

  2. Klicken Sie auf der Symbolleiste für erweiterte Ereignisse auf die Schaltfläche Aggregat.

    Das Dialogfeld Aggregation wird mit den für die Aggregation verfügbaren Spalten angezeigt.

  3. Wählen Sie unter Aggregationstyp in der Dropdownliste aus, wie Sie die entsprechende Spalte aggregieren möchten.

  4. Wählen Sie im Feld Aggregation sortieren nach in der Dropdownliste die Spalte aus, nach der die Sortierung erfolgen soll.

  5. Aktivieren Sie die Option In aufsteigender Reihenfolge, um das Aggregationsergebnis in aufsteigender Reihenfolge zu sortieren.

  6. Aktivieren Sie die Option In absteigender Reihenfolge, um das Aggregationsergebnis in absteigender Reihenfolge zu sortieren.

  7. Klicken Sie auf OK.

Pfeilsymbol, dass mit dem Link "Zurück zum Anfang" verwendet wird [Nach oben]

Sie können Filter auf Ablaufverfolgungsergebnisse anwenden, um die Ablaufverfolgungsergebnisse einzugrenzen, die im Ablaufverfolgungsfenster angezeigt werden. Der Anzeigefilter umfasst einen Zeitfilter und einen erweiterten Filter. Sie filtern mithilfe des Zeitfilters die Ablaufverfolgungsergebnisse nach Ereigniszeitstempel und erstellen mithilfe des erweiterten Filters Filterbedingungen mit Ereignisfeldern und -aktionen. Zwischen Zeit- und erweitertem Filter besteht eine logische UND-Beziehung.

So erstellen Sie einen Filter

  1. Öffnen Sie eine XEL-Datei, um die Ablaufverfolgungsergebnisse anzuzeigen.

    Hinweis Hinweis

    Sie können auch mit der rechten Maustaste auf den Sitzungsnamen klicken und dann Livedaten ansehen auswählen.

  2. Wählen Sie im Fenster mit den Ablaufverfolgungsergebnissen die Ergebnisse aus, die Sie filtern möchten, und klicken Sie dann auf der Symbolleiste Erweiterte Ereignisse auf die Schaltfläche Filter.

  3. Wählen Sie zum Festlegen des Zeitfilters im Dialogfeld Filter die Option Zeitfilter festlegen aus, und ziehen Sie die Schieberegler, um die Zeitachse festzulegen. Beachten Sie, dass beim Bewegen des Schiebereglers der Zeitwert im Zeitfeld dementsprechend angezeigt wird. Sie können die Zeit auch in den Zeitfeldern eingeben oder in der Dropdownliste auswählen. Wenn Sie die Zeit eingeben, bewegt sich der linke Zeitschieberegler entsprechend.

  4. Wenden Sie im Abschnitt Zusätzliche Filter die Filterkriterien an, und klicken Sie dann auf Übernehmen. Wenn Sie mit dem Erstellen des Filters fertig sind, klicken Sie auf OK.

Wenn ein Ereignisfeld über den gleichen Namen wie eine Aktion verfügt, liegt ein Sonderfall vor. Ein Beispiel dafür ist session_id. Es gibt mehrere Ereignisse, die ein Feld session_id enthalten, und Sie könnten auch die Aktion session_id hinzufügen. Beide Informationen werden gesammelt, im Anzeigeraster des Profilers für erweiterte Ereignisse wird jedoch folgende Logik angewendet.

  • Nur eine Kopie der Spalte (in diesem Fall session_id) wird in der Rasteranzeige dargestellt.

  • Wenn sowohl Felder als auch eine Aktion in den Daten enthalten sind, wird der Feldwert angezeigt.

  • Wenn nur ein Feld oder eine Aktion in den Daten enthalten ist, wird das Feld oder die Aktion angezeigt.

  • Wenn weder eine Aktion noch ein Feld vorhanden ist, wird NULL angezeigt.

Pfeilsymbol, dass mit dem Link "Zurück zum Anfang" verwendet wird [Nach oben]

  1. Öffnen Sie eine XEL-Datei, um die Ablaufverfolgungsergebnisse anzuzeigen.

    Hinweis Hinweis

    Sie können auch mit der rechten Maustaste auf den Sitzungsnamen klicken, und dann Livedaten ansehen auswählen.

  2. Klicken Sie auf der Symbolleiste für erweiterte Ereignisse auf die Schaltfläche Suchen.

  3. Geben Sie im Dialogfeld In erweiterten Ereignissen suchen im Feld Suchen nach den Text ein, nach dem Sie suchen möchten.

    In der Dropdownliste können Sie eine der letzten 20 Suchzeichenfolgen auswählen.

  4. Wählen Sie im Feld Suchen in in der Dropdownliste den Speicherort aus, an dem Sie nach dem angegebenen Text suchen möchten. Verwenden Sie zum Suchen die folgenden Optionen:

    • Tabellenspalten. Verwenden Sie diese Option, um alle sichtbaren Spalten im Ablaufverfolgungsfenster zu durchsuchen.

    • Details. Verwenden Sie diese Option, um alle (höhergestufte und nicht höhergestufte) Spalten im Ablaufverfolgungsfenster zu durchsuchen, die vor dem Öffnen des Dialogfelds In erweiterten Ereignissen suchen ausgewählt waren.

    • <Ereignisspaltenname>. Verwenden Sie diese Option, um in einer bestimmten Ereignisspalte aus der Dropdownliste zu suchen.

  5. Verwenden Sie die folgenden Optionen, um anzugeben, wie Sie die Suche definieren möchten:

    1. Groß-/Kleinschreibung beachten. Verwenden Sie diese Option, um für den im Feld Suchen nach eingegebenen Text die Suchergebnisse anzuzeigen, die in Inhalt und Schreibweise übereinstimmen.

    2. Nur ganzes Wort suchen. Verwenden Sie diese Option, um nur die Suchergebnisse für den Text anzuzeigen, die mit vollständigen Wörtern übereinstimmen.

    3. Suchrichtung nach oben. Verwenden Sie diese Option, um ab der Cursorposition zum Anfang der Ergebnisse zu suchen.

    4. Verwendung. Verwenden Sie diese Option, um die Sonderzeichen und die regulären Ausdrücke zu interpretieren, die Sie im Feld Suchen nach eingegeben haben. Sonderzeichen zählen die Platzhalterzeichen (*) und (?), mit denen Sie ein oder mehrere Zeichen darstellen. Reguläre Ausdrücke sind besondere Schreibweisen, die verwendet wurden, um Muster im Suchtext zu definieren.

  6. Klicken Sie auf Weitersuchen, um nach dem nächsten Vorkommen des Texts zu suchen, den Sie im Feld Suchen nach eingegeben haben.

Pfeilsymbol, dass mit dem Link "Zurück zum Anfang" verwendet wird [Nach oben]

Sie können Spalteninformationen (Spaltenreihenfolge, Mergespalte und Spaltenbreite) und Filterinformationen eines Ablaufverfolgungsergebnisses in einer Anzeigeeinstellungsdatei (VIEWSETTING-Datei) für erweiterte Ereignisse speichern. Nach dem Speichern der Datei können Sie sie auf die Ablaufverfolgungsergebnisse anwenden, um die Ansicht zu ändern.

So ändern Sie die Anzeigeeinstellungen

  1. Öffnen Sie eine XEL-Datei, um die Ablaufverfolgungsergebnisse anzuzeigen.

    Hinweis Hinweis

    Sie können auch mit der rechten Maustaste auf den Sitzungsnamen klicken, und dann Livedaten ansehen auswählen.

  2. Wählen Sie im Fenster mit den Ablaufverfolgungsergebnissen auf der Symbolleiste für erweiterte Ereignisse oder im Menü Anzeigeeinstellungen aus.

  3. Wählen Sie eine der folgenden Optionen aus der Dropdownliste aus:

    • Speichern unter. Speichern Sie die Spalten- und Filterinformationen eines Ablaufverfolgungsergebnisses in einer VIEWSETTING-Datei.

    • Öffnen. Öffnen Sie eine vorhandene VIEWSETTING-Datei.

    • Zuletzt verwendete öffnen. Öffnen Sie eine vor kurzem gespeicherte VIEWSETTING-Datei.

Pfeilsymbol, dass mit dem Link "Zurück zum Anfang" verwendet wird [Nach oben]

Community-Beiträge

HINZUFÜGEN
Anzeigen:
© 2015 Microsoft