Serverabbild für eine VM-Rolle mithilfe einer differenzierende VHD ändern

Letzte Aktualisierung: Juni 2011

[Die Funktion "VM-Rolle" von Windows Azure wird am 15.05.2013 außer Betrieb genommen. Nach diesem Datum werden Bereitstellungen des Typs "VM-Rolle" gelöscht. Mit "Windows Azure-Virtuelle Computer" können Sie Ihre vorhandenen Anwendungen weiterhin nutzen. Weitere Informationen über die Verwendung von "Virtuelle Computer" für eine Anwendung finden Sie unter Moving from VM Role to Windows Azure Virtual Machines (Wechseln von "VM-Rolle" zu "Windows Azure-Virtuelle Computer").

Wenn Sie erstmalig einen Cloud-Dienst erstellen, der ausgeführte Instanzen einer VM-Rolle enthält, verwenden die VM-Rolleninstanzen nur die Basis-VHD. Im Laufe der Zeit müssen Anwendungen möglicherweise überarbeitet werden oder die Konfiguration des Betriebssystems muss aktualisiert werden. Sie können diese Änderungen und Updates ausführen, indem Sie eine differenzierende VHD erstellen und hochladen.

Die differenzierende VHD sollte alle Updates der Anwendungen und des Betriebssystems enthalten. Sie erstellen die differenzierende VHD, indem Sie Hyper-V und die Basis-VHD verwenden. Sie sollten die differenzierende VHD so klein wie möglich halten. Weitere Informationen zu differenzierenden Datenträgern finden Sie unter Verwenden differenzierender Datenträger

noteHinweis
Obwohl Hyper-V die Verwendung von mehreren differenzierenden VHDs gestattet, lässt Windows Azure nur eine differenzierende VHD für eine VM-Rolle zu.

noteHinweis
In der folgenden Prozedur ist der Quellserver der Server, auf dem Sie Hyper-V-Manager ausführen und das Serverabbild aktualisieren, das Sie in Windows Azure hochladen. Sie müssen auf die Basis-VHD zugreifen können, die Sie zum Erstellen der VM-Rolleninstanzen verwendet haben.

  1. Öffnen Sie Hyper-V-Manager auf dem Quellserver.

  2. Wählen Sie im linken Bereich den Knoten für den Quellserver aus.

  3. Klicken Sie im Bereich Aktionen auf Neu und dann auf Festplatte.

  4. Wählen Sie auf der Seite Datenträgertyp auswählen die Option Differenzierend aus, und klicken Sie dann auf Weiter.

  5. Geben Sie einen Namen und einen Speicherort für die differenzierende VHD an, und klicken Sie dann auf Weiter.

  6. Geben Sie auf der Seite Datenträger konfigurieren den Namen und den Speicherort der Basis-VHD an, der diese differenzierende VHD zugeordnet wird, und klicken Sie dann auf Weiter.

  7. Überprüfen Sie die Seite "Zusammenfassung", und klicken Sie dann auf Fertig stellen.

Sie müssen die differenzierende VHD auf einem virtuellen Computer starten, um Änderungen an Anwendungen und am Betriebssystem vorzunehmen. Es wird empfohlen, dass Sie, wenn möglich, den zum Erstellen der Basis-VHD verwendeten virtuellen Computer verwenden, um eine Beschädigung der Basis-VHD durch versehentliches Starten zu verhindern.

  1. Klicken Sie im mittleren Bereich von Hyper-V-Manager mit der rechten Maustaste auf den zu verwendenden virtuellen Computer, und klicken Sie dann auf Einstellungen.

  2. Wählen Sie im Bereich Hardware unter IDE-Controller 0 die Option Festplatte aus, und klicken Sie dann im mittleren Bereich unter Medien auf Durchsuchen.

  3. Wählen Sie die erstellte differenzierende VHD aus, und klicken Sie dann auf Öffnen.

  4. Klicken Sie im Dialogfeld Einstellungen auf OK.

Wenn der zum Erstellen des Basisimage verwendete virtuelle Computer nicht vorhanden ist, gehen Sie wie folgt vor, um einen neuen virtuellen Computer zu erstellen.

  1. Klicken Sie im Bereich Aktionen auf Neu und dann auf Virtueller Computer.

  2. Geben Sie auf der Seite Name und Pfad angeben einen Namen und einen Speicherort für den neuen virtuellen Computer ein, und klicken Sie dann auf Weiter.

  3. Geben Sie auf der Seite "Speicher zuweisen" die RAM-Größe an, die Sie für diesen virtuellen Computer zuordnen möchten, und klicken Sie anschließend auf Weiter.

  4. Wählen Sie auf der Seite Netzwerk konfigurieren die entsprechende Verbindung aus, und klicken Sie dann auf Weiter. Um Windows-Updates anzuwenden, müssen Sie eine Internetverbindung auswählen.

  5. Wählen Sie auf der Seite Virtuelle Festplatte verbinden die Option Vorhandene virtuelle Festplatte verwenden aus, navigieren Sie zum neuen differenzierenden VHD-Abbild, und klicken Sie dann auf Weiter.

  6. Überprüfen Sie die Seite "Zusammenfassung", und klicken Sie dann auf Fertig stellen.

Wenn Sie einen neuen virtuellen Computer erstellen, ist er standardmäßig deaktiviert. Sie müssen den virtuellen Computer starten, um ihn vorzubereiten und in Windows Azure bereitzustellen. Sie müssen das Kennwort eingeben, das Sie beim Installieren der Windows Azure-Integrationskomponenten verwendet haben.

  1. Klicken Sie im mittleren Bereich von Hyper-V-Manager mit der rechten Maustaste auf den neuen virtuellen Computer, und klicken Sie dann auf Start.

  2. Klicken Sie im Aktionsbereich auf Verbinden, um ein Fenster für den virtuellen Computer zu öffnen.

  3. Geben Sie das Administratorkennwort ein.

Nach der Anmeldung beim differenzierenden virtuellen Computer können Sie Änderungen vornehmen und dann durch Ausführen von sysprep.exe das Abbild für die Bereitstellung in Windows Azure vorbereiten.

Sie müssen die Konfiguration des Cloud-Diensts ändern, um ihn für den neuen differenzierenden Datenträger zu aktivieren. Entsprechende Informationen finden Sie unter Konfiguration einer VM-Rolle ändern.

Siehe auch

Community-Beiträge

Anzeigen: