Exportieren (0) Drucken
Alle erweitern

Erstellen eines Dienstzertifikats für Azure

Letzte Aktualisierung: November 2013

Möglicherweise benötigen Sie je nach Typ der Anwendung, die Sie für Windows Azure entwickeln, verschiedene Typen von Zertifikaten. Beispielsweise benötigen Sie eventuell Folgendes:

  • Erstellen eines privaten Informationsaustausch-Zertifikats. Ein privates Informationsaustausch-Zertifikat, das von einer Zertifizierungsstelle ausgestellt wird und die Authentizität und Sicherheit des gehosteten Diensts überprüft (kann für Testzwecke ein selbst signiertes Zertifikat sein). Die Dateierweiterung dieses Zertifikats lautet .pfx. Dieser Typ von Zertifikat wird als Dienstzertifikat verwendet und zum Erstellen einer Remotedesktopverbindung benötigt.

  • Abrufen des Fingerabdrucks für ein Zertifikat. Mit dem Fingerabdruck wird das Zertifikat identifiziert, um in einem gehosteten Dienst ausgeführte Vorgänge zu authentifizieren.

Weitere Informationen zum Verwenden von Zertifikaten in Windows Azure finden Sie unter Verwalten von Zertifikaten.

Sie können den Zertifikat-Manager zum Exportieren eines privaten Informationsaustausch-Zertifikats (im PFX-Format) verwenden. Sie können dieses Format auch über den Internetinformationsdienste-Manager (IIS) exportieren. Wenn Sie das Zertifikat im PFX-Format exportieren, müssen Sie das Kennwort für den privaten Schlüssel kennen. Weitere Informationen zum Importieren und Exportieren von Zertifikaten finden Sie unter Importieren und Exportieren von Zertifikaten und privaten Schlüsseln.

  1. Öffnen Sie das Zertifikat-Manager-Snap-In für die Verwaltungskonsole, indem Sie im Textfeld des Menüs Startcertmgr.msc eingeben.

  2. Wenn Sie das Verfahren verwendet haben, bei dem ein Zertifikat mit dem Programm makecert erstellt wird, wurde das neue Zertifikat automatisch dem persönlichen Zertifikatspeicher hinzugefügt. Wenn das Zertifikat nicht unter Persönliche Zertifikate aufgeführt ist, importieren Sie das X.509-Zertifikat.

  3. Exportieren Sie das Zertifikat, indem Sie im rechten Bereich mit der rechten Maustaste auf das Zertifikat klicken, auf Alle Aufgaben zeigen und dann auf Exportieren klicken.

  4. Stellen Sie sicher, dass Sie auf der Seite Privaten Schlüssel exportieren die Option Ja, privaten Schlüssel exportieren auswählen.

  5. Beenden Sie den Assistenten.

Wenn Sie zum Verwalten von Zertifikaten den Internetinformationsdienste-Manager (IIS) verwenden, können Sie eine Version im PFX-Format exportieren.

  1. Öffnen Sie den Internetinformationsdienste-Manager (IIS), indem Sie im Textfeld des Menüs Startinetmgr eingeben.

  2. Wählen Sie im Bereich Verbindungen den Server aus. Doppelklicken Sie im Abschnitt IIS des mittleren Bereichs auf Serverzertifikate.

  3. Klicken Sie im mittleren Bereich mit der rechten Maustaste auf das Zertifikat, und klicken Sie dann auf Exportieren.

  4. Wählen Sie den Speicherort für die Datei aus, geben Sie den Namen für die Datei ein, und geben Sie das Kennwort für den privaten Schlüssel ein.

  5. Klicken Sie auf OK.

Einige Vorgänge der Dienstauthentifizierung erfordern den Fingerabdruck des Zertifikats. Sie erhalten den Fingerabdruck eines Zertifikats mit dem Zertifikat-Manager oder dem Internetinformationsdienste-Manager (IIS).

  1. Öffnen Sie das Zertifikat-Manager-Snap-In für die Verwaltungskonsole, indem Sie im Textfeld des Menüs Startcertmgr.msc eingeben.

  2. Stellen Sie sicher, dass das Zertifikat importiert wurde.

  3. Erweitern Sie Persönlich, klicken Sie auf Zertifikate, klicken Sie mit der rechten Maustaste auf das Zertifikat in der Liste, und klicken Sie dann auf Öffnen.

  4. Klicken Sie auf Details, und suchen Sie dann die Eigenschaft Fingerabdruck und den entsprechenden Wert in der Liste.

    noteHinweis
    Der Fingerabdruck im Zertifikat-Manager enthält Leerzeichen und Kleinbuchstaben. Sie müssen die Leerzeichen entfernen und die Zeichen in Großbuchstaben umwandeln, wenn Sie den Fingerabdruck im Dienstmodell verwenden oder ein Kennwort für eine Remotedesktopverbindung verschlüsseln.

  1. Öffnen Sie den Internetinformationsdienste-Manager (IIS), indem Sie im Textfeld des Menüs Startinetmgr eingeben.

  2. Doppelklicken Sie im Abschnitt IIS des mittleren Bereichs auf Serverzertifikate.

  3. Wählen Sie im mittleren Bereich das Zertifikat aus, und klicken Sie dann im Bereich Aktionen auf Anzeigen.

  4. Klicken Sie auf Details, und suchen Sie dann die Eigenschaft Fingerabdruck und den entsprechenden Wert in der Liste.

Siehe auch

Microsoft führt eine Onlineumfrage durch, um Ihre Meinung zur MSDN-Website zu erfahren. Wenn Sie sich zur Teilnahme entscheiden, wird Ihnen die Onlineumfrage angezeigt, sobald Sie die MSDN-Website verlassen.

Möchten Sie an der Umfrage teilnehmen?
Anzeigen:
© 2015 Microsoft