Exportieren (0) Drucken
Alle erweitern

Erstellen von Add-Ins zum Anpassen der Office 2010-Backstage-Ansicht

Office 2010

Office Quick Note-Banner

Erste Schritte zur Anpassung der Office 2010 Fluent-Benutzeroberfläche: Erstellen benutzerdefinierter Registerkarten auf der Benutzeroberfläche der Microsoft Office Backstage-Ansicht

Letzte Änderung: Freitag, 22. April 2011

Gilt für: Excel 2010 | Office 2010 | PowerPoint 2010 | Word 2010

Inhalt dieses Artikels
Erstellen des COM-Add-In-Projekts
Hinzufügen von Code, um die Steuerelemente mit Funktionalität zu versehen
Hinzufügen von XML-Code zum Projekt zum Erstellen der Registerkarte und Steuerelemente
Installieren des Add-Ins und Testen der Lösung
Nächste Schritte

In dieser Übung erstellen Sie ein COM-Add-In, mit dem der Benutzeroberfläche der Microsoft Office Backstage-Ansicht eine benutzerdefinierte Registerkarte, eine Gruppe und andere Steuerelemente hinzugefügt werden. Führen Sie für diese Aufgabe die folgenden Schritte aus:

In dieser Aufgabe erstellen Sie das freigegebene COM-Add-In-Projekt in Microsoft Visual Studio 2010.

So erstellen Sie das Add-In-Projekt

  1. Starten Sie Visual Studio 2010, klicken Sie auf Datei, zeigen Sie auf Neu, und klicken Sie dann auf Projekt.

  2. Klicken Sie im Abschnitt Installierte Vorlagen auf Andere Projekttypen, dann auf Erweiterbarkeit und schließlich auf Gemeinsames Add-In.

  3. Geben Sie BackstageCOMAddin in das Feld Name ein, und klicken Sie dann auf OK.

  4. Klicken Sie im Assistenten für gemeinsames Add-In auf Weiter, dann auf Ein Add-In mit Visual Basic erstellen und danach auf Weiter.

  5. Deaktivieren Sie auf der Seite Wählen Sie einen Anwendungshost aus alle Felder außer Microsoft Word, und klicken Sie dann auf Weiter.

  6. Geben Sie BackstageAddin in das Feld Geben Sie einen Namen für das Add-In ein ein, und klicken Sie dann auf Weiter.

  7. Wählen Sie auf der Seite Wählen Sie die Add-In-Optionen aus die Option Das Add-In laden, wenn die Hostanwendung geladen wird aus, klicken Sie auf Weiter und dann auf Fertig stellen.

  8. In diesem Schritt fügen Sie dem Projekt Assemblyverweise hinzu. Erweitern Sie im Projektmappen-Explorer den Abschnitt Verweise, und löschen Sie den Knoten Microsoft.Office.Core.

  9. Klicken Sie als Nächstes mit der rechten Maustaste auf BackstageCOMAddin, und klicken Sie dann auf Verweis hinzufügen.

  10. Klicken Sie im Dialogfeld Verweis hinzufügen auf die Registerkarte .NET, dann auf Microsoft.Office.Interop.Word und danach auf OK.

  11. Klicken Sie mit der rechten Maustaste auf BackstageCOMAddin, und klicken Sie dann auf Verweis hinzufügen.

  12. Klicken Sie auf die Registerkarte COM, dann auf Objektbibliothek für Microsoft Office 14 und schließlich auf OK.

In dieser Aufgabe fügen Sie dem Projekt Visual Basic-Code hinzu, der die Schaltfläche, die Sie in der nächsten Aufgabe hinzufügen, mit Funktionalität versieht.

So fügen Sie dem Projekt Visual Basic-Code hinzu

  1. Klicken Sie im Projektmappen-Explorer mit der rechten Maustaste auf Connect.vb, und klicken Sie dann auf Code anzeigen.

  2. Fügen Sie oben auf der Seite die folgenden Anweisungen hinzu.

    Imports Office = Microsoft.Office.Core
    Imports Word = Microsoft.Office.Interop.Word
    
  3. Ersetzen Sie in der Connect-Klasse die Implements-Anweisung durch Folgendes.

    Implements Extensibility.IDTExtensibility2, Office.IRibbonExtensibility
    
  4. Ersetzen Sie hinter der Implements-Anweisung die applicationObject-Deklaration durch folgende Deklaration.

    Private applicationObject As Word.Application
    
  5. Als Nächstes fügen Sie die XML-Datei mit dem XML-Code hinzu, den Sie in der nächsten Aufgabe hinzufügen. Klicken Sie im Projektmappen-Explorer mit der rechten Maustaste auf BackstageCOMAddin, zeigen Sie auf Hinzufügen und klicken Sie dann auf Neues Element.

  6. Klicken Sie unter Installierte Vorlagen auf Gemeinsame Elemente, dann auf XML-Datei, geben Sie der Datei den Namen customUI.xml, und klicken Sie dann auf Hinzufügen.

  7. Fügen Sie die XML-Datei dem Projekt als Ressource hinzu. Klicken Sie mit der rechten Maustaste auf BackstageCOMAddin, und klicken Sie dann auf Eigenschaften.

  8. Klicken Sie auf die Registerkarte Ressourcen, und ziehen Sie die Datei customUI.xml auf die Registerkartenoberfläche. Schließen Sie die Eigenschaftenseite.

  9. Klicken Sie auf Connect.vb, und fügen Sie unten auf der Seite den folgenden Code hinzu.

    Public Function GetCustomUI(ByVal RibbonID As String) As String Implements Microsoft.Office.Core.IRibbonExtensibility.GetCustomUI
       Return BackStageCOMAddin.My.Resources.customUI14
    End Function
    
    Sub OnAction(ByVal control As Office.IRibbonControl)
       MessageBox.Show("Today's date is " & Date.Now.ToShortDateString())
    End Sub
    

    Die GetCustomUI-Methode gibt den XML-Code der Backstage-Ansicht beim Start von Word 2010 an Microsoft Office zurück. Die OnAction-Methode wird aufgerufen, wenn Sie auf die Schaltfläche klicken, die Sie in der nächsten Aufgabe hinzufügen.

In dieser Aufgabe fügen Sie dem Projekt den XML-Code hinzu, über den die Registerkarte und Steuerelemente der Backstage-Ansicht hinzugefügt werden.

So fügen Sie dem Projekt den XML-Code hinzu

  1. Klicken Sie im Projektmappen-Explorer mit der rechten Maustaste auf customUI.xml, und klicken Sie dann auf Code anzeigen.

  2. Fügen Sie auf der Seite mit dem Code den folgenden Code hinzu.

    <customUI xmlns="http://schemas.microsoft.com/office/2009/07/customui">
      <backstage>
        <tab id="customTab" label="Sample">
          <firstColumn>
            <group id="customGroup" label="Custom Group">
              <primaryItem>
                <button id="btnButton" label="Today's Date" imageMso="CalendarInsert" onAction="OnAction"/>
              </primaryItem>
              <topItems>
                <layoutContainer id="layoutTwo" layoutChildren="horizontal">
                  <comboBox id="cboComboBox" label="Select an item" >
                    <item id="item1" label="one"/>
                    <item id="item2" label="two"/>
                    <item id="item3" label="three"/>
                  </comboBox>
                  <editBox id="eboxPopulate" label="Text goes here" />
                </layoutContainer>
              </topItems>
            </group>
          </firstColumn>
        </tab>
      </backstage>
    </customUI>
    

    Mithilfe dieses Codes werden der Backstage-Ansicht eine Registerkarte, eine Schaltfläche, ein Kombinationsfeld und ein Textfeld hinzugefügt. Die Registerkarte wird dem Benutzeroberflächenbereich unten hinzugefügt. Der Schaltfläche wird ein vom imageMso-Attribut angegebenes vordefiniertes Bild zugeordnet. Beim Klicken auf die Schaltfläche wird die OnAction-Rückrufprozedur ausgeführt. Der Code enthält auch ein layoutContainer-Element zum Angeben, dass das Kombinations- und das Textfeld horizontal ausgerichtet werden sollen.

In dieser Aufgabe testen Sie die Lösung, indem Sie das Add-In installieren und seine Funktionalität testen.

So testen Sie das Add-In

  1. Klicken Sie im Projektmappen-Explorer mit der rechten Maustaste auf BackstageCOMAddin, und klicken Sie dann auf Erstellen.

  2. Klicken Sie nach der erfolgreichen Erstellung mit der rechten Maustaste auf BackstageCOMAddinSetup, und klicken Sie dann auf Erstellen.

  3. Klicken Sie nach dieser erfolgreichen Erstellung mit der rechten Maustaste auf BackstageCOMAddinSetup, und klicken Sie dann auf Installieren.

  4. Der Setup-Assistent für "BackstageCOMAddinSetup" wird gestartet. Befolgen Sie die Anweisungen zum Installieren des Add-Ins.

  5. Starten Sie Word 2010, und klicken Sie dann auf die Registerkarte Datei.

  6. Klicken Sie auf die Registerkarte Beispiel und dann auf Heutiges Datum. Ein Dialogfeld mit dem heutigen Datum wird angezeigt (siehe Abbildung 1).

    Abbildung 1. Das heutige Datum wird angezeigt.

    Heutiges Datum wird angezeigt
Anzeigen:
© 2015 Microsoft