Verwenden von "Automatisches Auffüllen" zur Vermeidung von Dienstproblemen

Letzte Aktualisierung: Februar 2014

 

DataMarket-Logo

Die Funktion "Automatisches Auffüllen" von Marketplace stellt sicher, dass Sie oder ein anderer Nutzer Ihres Abonnements die Verwendungsgrenze nicht vor dem Ende Ihres Abonnementzeitraums erreichen. Auf diese Weise wird ein eventueller Verlust des Diensts vermieden. Wenn Sie 10 % der Verwendungsgrenze Ihres Abonnements erreichen, kündigt die automatische Auffüllung Ihr aktuelles Abonnement und erstellt ein neues Abonnement. Die automatische Auffüllung überträgt außerdem Ihre verbleibenden Transaktionen in das neue Abonnement, damit bereits bezahlte Leistungen nicht verloren gehen.

Durch das automatische Auffüllen können Sie den Verlust des Diensts vermeiden, indem Sie Windows Azure Marketplace (WAM) erlauben, Ihr Verwendungkontingent automatisch "aufzufüllen", bevor der Grenzwert erreicht wird. Für das automatische Auffüllen gelten die Vertragsbedingungen von Windows Azure Marketplace (WAM).

Automatisches Auffüllen stellt sicher, dass Sie oder ein anderer Nutzer Ihres Abonnements die Verwendunsgrenze nicht vor dem Ende Ihres Abonnementzeitraums erreichen. Auf diese Weise wird ein eventueller Verlust des Diensts vermieden. Das automatische Auffüllen erreicht dies durch Kündigen Ihres aktuellen Abonnements und Erstellen eines neuen Abonnements, bevor Sie die Verwendungsgrenze erreichen.

Ihr Abonnement weist Ihnen ein bestimmtes Kontingent von Transaktionen, Benutzern, Zeichen oder anderen diskreten Grenzwerten zu (die hier als Transaktionen bezeichnet werden). Sobald Sie automatisches Auffüllen für ein bestimmtes Abonnement aktivieren, überwacht Windows Azure Marketplace (WAM) Ihr Transaktionssaldo für den aktuellen Abonnementzeitraum. Wenn Ihr Transaktionssaldo 10 % oder weniger Ihrer Abonnementgrenze erreicht und Sie Ihre maximale Anzahl von automatischen Auffüllvorgängen in den letzten 30 Tagen nicht verwendet haben (oder unbegrenzte automatische Auffüllungen ausgewählt haben), erneuert Windows Azure Marketplace (WAM) Ihr Abonnement und berechnet die zu diesem Zeitpunkt anwendbare Abonnementrate für ein neues Abonnement. Auf diese Weise erhalten Sie einen neuen Abonnementzeitraum und einen neuen Transaktionssaldo. Außerdem werden alle Transaktionen, die unmittelbar vor dem Auftreten des automatischen Auffüllens verblieben sind, in Ihr neues Abonnement übertragen, damit keine Transaktionen verloren gehen, für die Sie bereits bezahlt haben.

Sie können einschränken, wie häufig automatisches Auffüllen in einem beliebigen Zeitraum von 30 Tagen auftritt, oder Sie können unbegrenztes automatisches Auffüllen erlauben.

Wenn Sie sich für automatisches Auffüllen registrieren, besteht die Option, eine Kundengrenze für die maximale Anzahl von automatischen Auffüllvorgängen in einem Zeitraum von 30 Tagen festzulegen. Wenn Sie dies vorziehen, können Sie auch unbegrenzte Auffüllvorgänge während eines beliebigen Zeitraums von 30 Tagen auswählen.

Sie können auch jederzeit Ihren aktuellen Grenzwert für automatisches Auffüllen ändern (oder eine unbegrenzte Option ändern). Weitere Informationen zum Ändern der Auswahl für automatisches Auffüllen finden Sie unter Wie aktualisiere ich die Optionen für automatisches Auffüllen?.

Wie funktioniert automatisches Auffüllen tatsächlich? Zwei Beispiele zeigen dies:

Beispiel 1: Automatisches Auffüllen ist nicht aktiviert

Sie abonnieren das Adressüberprüfungsangebot von Contoso Inc. Für US-Dollar 100 erhalten Sie 1.000 Adressüberprüfungen in einem Zeitraum von 30 Tagen. Dieses Angebot stellt sich als nützlicher als gedacht heraus, und Ihr Unternehmen verwendet 900 Adressüberprüfungen in nur neun Tagen. Bei dieser Rate gehen Ihnen die Adressüberprüfungen in einem weiteren Tag aus. Ihnen stehen jetzt zwei Optionen zur Verfügung:

  1. Sie lassen zu, dass der Saldo der Adressüberprüfungen null erreicht, und verzichten für den Rest des Abonnementzeitraums auf den Dienst (anschließend wird Ihr Abonnement automatisch erneuert), oder

  2. Sie navigieren zu Windows Azure Marketplace (WAM) und erstellen manuell ein neues Contoso-Abonnement für 1.000 Adressüberprüfungen.

Da Sie keine Benachrichtigung erhalten, wenn die Verfügbarkeit von Adressüberprüfungen gering ist, wissen Sie ggf. nicht einmal, dass Sie 10 % Ihres ursprünglichen Saldos erreicht haben. In diesem Fall kann Option 1 eintreten, ohne dass Sie Kenntnis davon besitzen.

Beispiel 2: Automatisches Auffüllen ist aktiviert

Sie abonnieren das Adressüberprüfungsangebot von Contoso Inc. Für US-Dollar 100 erhalten Sie 1.000 Adressüberprüfungen in einem Zeitraum von 30 Tagen. Dieses Angebot stellt sich als nützlicher als gedacht heraus, und Ihr Unternehmen verwendet 900 Adressüberprüfungen in nur neun Tagen (Tag 9). Bei dieser Rate gehen Ihnen die Adressüberprüfungen in einem weiteren Tag (Tag 10) aus.

Sie haben jedoch automatisches Auffüllen für das Angebot von Contoso mit einem Grenzwert von zwei automatischen Auffüllvorgängen für 30 Tage aktiviert. Daher überwacht Windows Azure Marketplace (WAM) Ihre verbleibenden Adressüberprüfungen für Sie. Da Ihr Saldo 100 Adressüberprüfungen (10 % des ursprünglichen Saldos) an Tag 10 erreicht hat, erstellt Windows Azure Marketplace (WAM) ein neues Contoso-Abonnement mit einem neuen Abonnementzeitraum (beginnend an Tag 10) und gewährt Ihnen einen neuen Saldo von 1.000 Adressüberprüfungen zuzüglich zu den 100 verbleibenden Adressüberprüfungen aus Ihrem vorherigen Abonnement. Der Gesamtsaldo beträgt also 1.100 Adressüberprüfungen.

Wenn Ihr Saldo 100 Adressüberprüfungen an Tag 20 erreicht, überprüft das automatische Auffüllen den zurückliegenden Zeitraum von 30 Tagen, um zu ermitteln, wie viele automatische Auffüllvorgänge bereits aufgetreten sind. Da in den letzten 30 Tagen nur ein automatischer Auffüllvorgang erfolgt ist, erstellt das automatische Auffüllen nochmals ein neues Abonnement mit einem Abonnementzeitraum (beginnend an Tag 20) und einem neuen Saldo von 1.100 Adressüberprüfungen.

Angenommen, der Benutzerbedarf weist eine Spitze auf, und Ihr Saldo fällt in nur fünf Tagen (Tag 25) auf 100 Adressüberprüfungen. Windows Azure Marketplace (WAM) überprüft dann erneut den zurückliegenden Zeitraum von 30 Tagen, um zu ermitteln, wie viele automatische Auffüllvorgänge aufgetreten sind. Dieses Mal wird ermittelt, dass zwei automatische Auffüllvorgänge in den letzten 30 Tagen (an Tag 10 und an Tag 20) aufgetreten sind. Da Sie den Grenzwert auf zwei automatische Auffüllvorgänge festgelegt haben, erlaubt Windows Azure Marketplace (WAM) dem automatischen Auffüllen nicht, ein neues Abonnement zu erstellen. In diesem Szenario nimmt Ihr Saldo weiterhin ab, bis das Abonnement am Ende des dann aktuellen Abonnementzeitraums erneuert wird (dies wäre Tag 50 für ein Abonnement von 30 Tagen) oder Sie manuell ein Upgrade ausführen oder Ihr Abonnement erneut abonnieren. Sie können dieses Szenario in Zukunft vermeiden, indem Sie den Grenzwert für automatisches Auffüllen so erhöhen, dass er auch unerwarteten Verwendungsspitzen standhält, oder Sie können unbegrenzte automatische Auffüllvorgänge auswählen.

Beachten Sie bitte, dass automatisches Auffüllen nur für kostenpflichtige Abonnements verfügbar ist, die einer Verwendungsgrenze für Transaktionen oder Zeichen unterliegen. Automatisches Auffüllen ist für Folgendes nicht verfügbar:

  • "Unbegrenzte" Abonnements, die keiner Transaktions-/Zeichengrenze unterliegen (z. B. US-Dollar 500 für unbegrenzte Transaktionen in einem Abonnementzeitraum).

  • Promotion- oder Testabonnements einschließlich Abonnements, die mithilfe eines Coupons oder anderen Promotioncodes abgeschlossen wurden.

Wenn automatisches Auffüllen auftritt, erhalten Sie eine Benachrichtigung per E-Mail, dass Ihr aktuelles Abonnement gekündigt wurde und Ihnen ein neues Abonnement berechnet wurde.

In den folgenden Fällen erhalten Sie keine E-Mail-Benachrichtigung:

  • Wenn Sie automatisches Auffüllen über Ihre Seite Meine Konten aktivieren.

  • Wenn Sie Änderungen an der maximalen Anzahl von automatischen Auffüllvorgängen vornehmen.

  • Wenn Sie automatisches Auffüllen deaktivieren.

  • Wenn Problem mit Ihren Zahlungsmethoden auftreten, wenn das automatische Auffüllen versucht, Ihnen ein neues Abonnement zu berechnen.

  • Wenn das automatische Auffüllen versucht, ein neues Abonnement zu erstellen, Sie jedoch den maximalen Grenzwert für automatisches Auffüllen erreicht haben.

Das automatische Auffüllen kann über die Seite Meine Daten verwaltet werden, nachdem Sie ein Angebot abonniert haben.

Das automatische Auffüllen wird über die Seite Meine Daten implementiert, nachdem Sie ein Angebot abonniert haben.

  1. Navigieren Sie zur Startseite von Windows Azure Marketplace (WAM).

  2. Klicken Sie auf die Registerkarte Mein Konto.

  3. Klicken Sie in der linken Spalte auf Meine Daten.

  4. Suchen Sie das Angebot, für das Sie automatisches Auffüllen aktivieren möchten.

  5. Klicken Sie auf Automatisches Auffüllen aktivieren. (Abbildung 1.2)
    Abonnements, für die automatisches Auffüllen nicht aktiviert ist, zeigen immer an, dass null Auffüllungen verfügbar sind. (Abbildung 1,1)


    Klicken auf "Automatische Auffüllung aktivieren"
    Abbildung 1: Klicken auf Automatisches Auffüllen aktivieren


  6. Ein neues Fenster wird geöffnet, in dem Sie automatisches Auffüllen aktivieren können. (Abbildung 2)

  7. Wenn Sie die Anzahl der Auffüllvorgänge in einem Zeitraum von 30 Tagen einschränken möchten, wählen Sie Begrenzt: aus, und geben Sie dann die maximale Anzahl von Auffüllvorgängen in einem beliebigen Zeitraum von 30 Tagen ein.
    Wenn Sie die Anzahl der Auffüllvorgänge in einem Zeitraum von 30 Tagen nicht einschränken möchten, wählen Sie Unbegrenzt aus. (Abbildung 2,1)

  8. Aktivieren Sie das Kontrollkästchen, und bestätigen Sie Ihre Auswahl. (Abbildung 2,2)

  9. Damit automatisches Auffüllen mit diesen Grenzwerten aktiviert wird, klicken Sie auf Senden.
    Wenn Sie diese Änderungen rückgängig machen möchten, klicken Sie auf Abbrechen. (Abbildung 2,3)

    Anschließend kehren Sie zur Seite Mein Konto zurück, auf der Ihr Abonnement die Anzahl der verbleibenden automatischen Auffüllvorgänge seit dem letzten Auftreten von automatischem Auffüllen sowie einen Link zu Automatisches Auffüllen bearbeiten anzeigt und so angibt, dass automatisches Auffüllen aktiviert ist. (Abbildung 3,1)


    Automatische Auffüllung aktivieren (Dialogfeld)
    Abbildung 2: Dialogfeld "Automatisches Auffüllen aktivieren"


  1. Navigieren Sie zur Startseite von Windows Azure Marketplace (WAM).

  2. Klicken Sie auf die Registerkarte Mein Konto.

  3. Klicken Sie in der linken Spalte auf Meine Daten.

  4. Suchen Sie das Angebot, für das Sie die Parameter für automatisches Auffüllen bearbeiten möchten.

  5. Klicken Sie auf Automatisches Auffüllen bearbeiten. (Abbildung 3,2)


    Automatische Auffüllung bearbeiten
    Abbildung 3: "Automatisches Auffüllen bearbeiten"


  6. Nehmen Sie im Fenster Windows Azure Marketplace (WAM) "Automatisches Auffüllen" (Abbildung 2) die gewünschten Änderungen vor.

  7. Aktivieren Sie das Kontrollkästchen Wenn Sie dieses Kontrollkästchen aktivieren....

  8. Damit der Parameter für automatisches Auffüllen aktualisiert wird, klicken Sie auf Senden.
    Klicken Sie auf Abbrechen, um die Änderungen abzubrechen und zur Seite Mein Konto zurückzukehren.

So deaktivieren Sie automatisches Auffüllen für ein Abonnement

  1. Navigieren Sie im Browser zur Windows Azure Marketplace (WAM)-Startseite.

  2. Klicken Sie auf die Registerkarte Mein Konto.

  3. Klicken Sie in der linken Spalte auf Meine Daten.

  4. Suchen Sie das Angebot, für das Sie automatisches Auffüllen deaktivieren möchten.

  5. Klicken Sie auf Automatisches Auffüllen bearbeiten.

  6. Klicken Sie auf das Optionsfeld Automatisches Auffüllen deaktivieren. (Abbildung 5,1)

  7. Aktivieren Sie das Kontrollkästchen Wenn Sie dieses Kontrollkästchen aktivieren....

  8. Damit automatisches Auffüllen deaktiviert wird, klicken Sie auf Senden.
    Klicken Sie auf Abbrechen, um die Änderungen abzubrechen, den aktuellen Status von automatischem Auffüllen beizubehalten und zur Seite Mein Konto zurückzukehren.


    Deaktivieren der automatischen Auffüllung
    Abbildung 4: Abbrechen des automatischen Auffüllens

Siehe auch

Anzeigen: