Verbesserungen beim Rendering von benutzerdefinierten Feldern

Neuigkeiten: Verbesserungen beim Rendering von benutzerdefinierten Feldern

SharePoint 2010

Letzte Änderung: Mittwoch, 14. April 2010

Gilt für: SharePoint Foundation 2010

Inhalt dieses Artikels
XSLT-Stylesheetrendering in Listenansichten
"RenderPattern"-Elemente sind nun veraltet
"PropertySchema"-Elemente sind nun veraltet
Abwärtskompatibilität

In Microsoft SharePoint Foundation 2010 wurden keine bedeutenden Änderungen an der Art und Weise vorgenommen, wie das Rendern von benutzerdefinierten Feldtypen definiert wird.

In Windows SharePoint Services 3.0 wurden Felder in Listenansichtsseiten durch ein RenderPattern-Element in einer Felddefinitionsdatei, fldtypes*.xml, gerendert. In SharePoint Foundation 2010 werden Felder in Listenansichtsseiten durch XSLT-Stylesheets gerendert. Daher definieren Sie nun das Rendering von benutzerdefinierten Feldtypen, indem Sie ein benutzerdefiniertes XSLT-Stylesheet erstellen, anstatt einer Feldtypdefinition ein benutzerdefiniertes RenderPattern-Element hinzuzufügen. Weitere Informationen zu Feldtypdefinitionen finden Sie unter Vorgehensweise: Erstellen einer benutzerdefinierten Feldtypdefinition und Grundlegendes zur Datei "FldTypes.xml". Weitere Informationen zum XSLT-Rendering und dessen Anpassung finden Sie unter Übersicht über das XSLT-System des Rendering von Listenansichten und Gewusst wie: Anpassen des Renderings eines Felds in einer Listenansicht.

In Windows SharePoint Services 3.0 wurden Felder in der Regel im Anzeigemodus mithilfe eines RenderPattern-Elements in einer Felddefinitionsdatei gerendert. Es war zudem möglich, wenn es auch selten vorkam, ein Feld im Bearbeitungsmodus und im Modus Neu mit einem RenderPattern-Element zu rendern. Häufiger wurden Felder im Bearbeitungsmodus und im Modus Neu mit einem Benutzersteuerelement (ASCX) gerendert, das auch als RenderingTemplate bezeichnet wurde. Und es konnte ein Benutzersteuerelement zum Rendern eines Felds im Anzeigemodus verwendet werden. In SharePoint Foundation 2010 sollten benutzerdefinierte Felder immer mit Benutzersteuerelementen in allen drei Modi gerendert werden. Auch wenn einige seit langem vorhandene integrierte Felder immer noch ein RenderPattern-Element verwenden, sind RenderPattern-Elemente für die Entwicklung von benutzerdefinierten Feldern veraltet.

Wenn in Windows SharePoint Services 3.0 ein benutzerdefiniertes Feld eine Variableneigenschaft besaß (d. h. eine Eigenschaft mit verschiedenen Werten in verschiedenen Listen), war auf den Seiten Neue Websitespalte, Websitespalte ändern, Spalte erstellen und Spalte ändern ein Steuerelement erforderlich, sodass Benutzer den Eigenschaftswert festlegen konnten. Eine Möglichkeit, mit der die Entwickler von benutzerdefinierten Feldern das Rendern dieses Steuerelement definieren konnten, bestand in der Verwendung eines PropertySchema-Elements in einer Felddefinitionsdatei. Diese Methode ist mittlerweile veraltet. Sie sollten ein Bearbeitungssteuerelement als Benutzersteuerelement (ASCX) erstellen. Lassen Sie das benutzerdefinierte Feld auf das Benutzersteuerelement zeigen, indem Sie die FieldEditorUserControl-Eigenschaft festlegen. Weitere Informationen zu diesen Editor-Steuerelementen finden Sie unter Rendern der Eigenschaften von benutzerdefinierten Feldtypen und Editor-Steuerelemente für Feldtypeigenschaften.

Falls kein Benutzersteuerelement (RenderingTemplate) für ein Feld vorhanden ist, wird zur Laufzeit nach einem RenderPattern-Element in der Feldtyp-Definitionsdatei gesucht und, falls es gefunden wird, verwendet. Eine Auswirkung dieses Verhaltens besteht darin, dass benutzerdefinierte Felder, die Sie für Versionen vor SharePoint Foundation 2010 erstellt haben, weiterhin ihre vorhandenen Feldtypdefinitionen mit RenderPattern-Elementen für den Anzeigemodus, Bearbeitungsmodus oder Modus Neu verwenden.

In SharePoint Foundation 2010 werden Ihre benutzerdefinierten Felder der Vorversion nicht automatisch in Listenansichten gerendert, indem das RenderPattern in der Feldtypdefinition für das Feld verwendet wird. Wenn Sie jedoch das durch das XSLT-Stylesheet angegebene Standardrendering des Felds nicht verwenden möchten, können Sie das RenderPattern erneut aktivieren, indem Sie der Feldtypdefinition ein <Field Name="CAMLRendering">TRUE</Field>-Element hinzufügen. Weitere Informationen finden Sie unter Grundlegendes zur Datei "FldTypes.xml" und RenderPattern-Element (Feldtypen).

Anzeigen:
© 2016 Microsoft