ASP.NET-Websitelayout

Visual Studio 2010

Aktualisiert: November 2007

Sie können die Dateien der Website in einer beliebigen Ordnerstruktur aufbewahren, die für die Anwendung zweckmäßig ist. Um das Arbeiten mit der Anwendung zu erleichtern, werden bestimmte Datei- und Ordnernamen von ASP.NET reserviert. Sie können sie für spezifische Inhalte verwenden.

Sie können für die Anwendung Standardseiten festlegen, mithilfe derer Benutzer einfacher zu der Site navigieren können. Die Standardseite ist die Seite, welche Benutzern bereitgestellt wird, wenn diese ohne Angabe einer bestimmten Seite zur Site navigieren. Sie können beispielsweise die Seite Default.aspx erstellen und diese im Stammordner der Site aufbewahren. Wenn Benutzer zu der Site navigieren, ohne eine bestimmte Seite anzugeben (z. B. http://www.contoso.com/), können Sie die Anwendung so konfigurieren, dass automatisch die Seite Default.aspx angefordert wird. Sie können eine Standardseite als Homepage der Site verwenden, oder Sie können Code in die Seite schreiben, um Benutzer auf andere Seiten weiterzuleiten.

ex526337.alert_note(de-de,VS.100).gifHinweis:

In Internetinformationsdienste (IIS) werden Standardseiten als Eigenschaften der Website festgelegt.

ASP.NET erkennt bestimmte Ordnernamen, die Sie für bestimmte Typen von Inhalt verwenden können. Die Tabelle unten enthält die reservierten Ordnernamen und die Typen von Dateien, die normalerweise in den Ordnern enthalten sind.

ex526337.alert_note(de-de,VS.100).gifHinweis:

Der Inhalt von Anwendungsordnern, mit Ausnahme des Ordners App_Themes, wird nicht als Antwort auf Webanforderungen bereitgestellt. Es kann aber über den Anwendungscode darauf zugegriffen werden.

Ordner

Beschreibung

App_Browsers

Enthält Browserdefinitionen (BROWSER-Dateien), mit denen ASP.NET einzelne Browser identifiziert und ihre Funktionen bestimmt. Weitere Informationen finden Sie unter Schema der Browserdefinitionsdatei (browsers-Element) und Gewusst wie: Erkennen von Browsertypen auf ASP.NET-Webseiten.

App_Code

Enthält den Quellcode von Dienstprogrammklassen und Geschäftsobjekten (z. B. CS-, VB- und JSL-Dateien), die Sie als Teil der Anwendung kompilieren möchten. Bei einer dynamischen Kompilierung wird der Code im Ordner App_Code bei der ersten Anforderung an die Anwendung kompiliert. Die Elemente in diesem Ordner werden erneut kompiliert, wenn Änderungen erkannt werden.

ex526337.alert_note(de-de,VS.100).gifHinweis:
Beliebige Dateitypen können im Ordner App_Code abgelegt werden, um Objekte mit strikter Typbindung zu erstellen. Wenn Sie z. B. Webdienstdateien (WSDL- und XSD-Dateien) im Ordner App_Code ablegen, werden Proxys mit strikter Typbindung erstellt.

Auf Code im Ordner App_Code wird in der Anwendung automatisch verwiesen. Außerdem kann der Ordner App_Code Unterverzeichnisse mit Dateien enthalten, die zur Laufzeit kompiliert werden müssen. Weitere Informationen finden Sie unter Ordner für freigegebenen Code in ASP.NET-Websites und codeSubDirectories-Element für compilation (ASP.NET-Einstellungsschema).

App_Data

Enthält Anwendungsdatendateien, einschließlich MDF-Dateien, XML-Dateien sowie weitere Datenspeicherungsdateien. In ASP.NET 2.0 wird der Ordner App_Data zur Speicherung der lokalen Anwendungsdatenbank verwendet, die für die Verwaltung von Mitgliedschafts- und Rolleninformationen verwendet werden kann. Weitere Informationen finden Sie unter Einführung in die Mitgliedschaft und Grundlegende Informationen über die Rollenverwaltung.

App_GlobalResources

Enthält Ressourcen (RESX- und RESOURCES-Dateien), die in Assemblys mit globalem Gültigkeitsbereich kompiliert werden. Ressourcen im Ordner App_GlobalResources verfügen über eine strikte Typbindung, und es kann programmgesteuert auf sie zugegriffen werden. Weitere Informationen finden Sie unter Übersicht über das Verwenden von Ressourcen für ASP.NET-Webseiten.

App_LocalResources

Enthält Ressourcen (RESX- und RESOURCES-Dateien), die einer bestimmten Seite, einem bestimmten Benutzersteuerelement oder einer bestimmten Masterseite in einer Anwendung zugeordnet sind. Weitere Informationen finden Sie unter Übersicht über das Verwenden von Ressourcen für ASP.NET-Webseiten.

App_Themes

Enthält eine Auflistung von Dateien (SKIN- und CSS-Dateien sowie Bilddateien und allgemeine Ressourcen), die das Erscheinungsbild von ASP.NET-Webseiten und -Steuerelementen definieren. Weitere Informationen finden Sie unter Übersicht über ASP.NET-Designs und ASP.NET-Skins.

App_WebReferences

Enthält Verweisvertragsdateien (WSDL-Dateien), Schemas (XSD-Dateien) und Discovery-Dokumentdateien (DISCO- und DISCOMAP-Dateien), die einen Webverweis für die Verwendung in einer Anwendung definieren. Weitere Informationen über das Generieren von Code für XML-Webdienste finden Sie unter Web Services Description Language-Tool (Wsdl.exe).

Bin

Enthält kompilierte Assemblys (DLL-Dateien) für Steuerelemente, Komponenten oder anderen Code, auf den Sie in der Anwendung verweisen möchten. In der Anwendung wird automatisch auf sämtliche Klassen verwiesen, die im Ordner Bin durch Code dargestellt sind. Weitere Informationen finden Sie unter Ordner für freigegebenen Code in ASP.NET-Websites.

Konfigurationseinstellungen der Site werden in einer Web.config-Datei verwaltet, die sich im Stammordner der Site befindet. Wenn sich Dateien in Unterordnern befinden, können Sie separate Konfigurationseinstellungen für diese Dateien verwalten, indem Sie eine Web.config-Datei in diesem Ordner erstellen.

ex526337.alert_note(de-de,VS.100).gifHinweis:

Konfigurationseinstellungen können auf der Ebene der Unterordner nicht festgelegt oder überschrieben werden, wenn sie für die gesamte Site gelten.

Weitere Informationen finden Sie unter Verwalten von ASP.NET-Websites.

Beschränken des Zugriffs auf den Inhalt der Website

Sie können im Rahmen der Websitekonfiguration Einstellungen festlegen, die den Zugriff auf einzelne Ordner oder auf Unterordner beschränken. Sie können Inhalt für einzelne Personen oder für Rollen (Gruppen) beschränken. Ausführliche Informationen finden Sie unter Verwalten der Autorisierung mithilfe von Rollen.

Anzeigen: