Diese Dokumentation wurde archiviert und wird nicht länger gepflegt.

<bindingRedirect>-Element

Leitet eine Assemblyversion in eine andere um.


<bindingRedirect  
   oldVersion="old assembly version"
   newVersion="new assembly version"/>

In den folgenden Abschnitten werden Attribute, untergeordnete Elemente und übergeordnete Elemente beschrieben.

Attribute

Attribut Beschreibung

oldVersion

Erforderliches Attribut.

Gibt die Assemblyversion an, die ursprünglich angefordert wurde. Das Format einer Assemblyversionsnummer lautet major.minor.build.revision. Gültige Werte für jeden Abschnitt dieser Versionsnummer sind 0 bis 65535.

Sie können auch einen Bereich an Versionsnummern angeben, und zwar im folgenden Format:

n.n.n.n - n.n.n.n

newVersion

Erforderliches Attribut.

Gibt die Assemblyversion an, die anstelle der ursprünglich angeforderten Version verwendet werden soll. Format: n.n.n.n

Untergeordnete Elemente

Element Beschreibung

Keines

Übergeordnete Elemente

Element Beschreibung

assemblyBinding

Enthält Informationen über die Assemblyversionsumleitung und die Speicherorte von Assemblys.

configuration

Das Stammelement in jeder Konfigurationsdatei, das von der Common Language Runtime und den .NET Framework-Anwendungen verwendet wird.

dependentAssembly

Kapselt die Bindungsrichtlinie und den Assemblyspeicherort für jede Assembly ein. Verwenden Sie für jede Assembly ein dependentAssembly-Element.

runtime

Enthält Informationen über die Assemblybindung und die Garbage Collection.

Wenn Sie eine .NET Framework-Anwendung mit einer Assembly mit starkem Namen erstellen, verwendet die Anwendung zur Laufzeit standardmäßig diese Version der Assembly, selbst wenn eine neue Version verfügbar ist. Sie können die Anwendung jedoch auch so konfigurieren, dass sie mit einer neueren Version der Assembly ausgeführt wird. Informationen darüber, wie die Runtime anhand dieser Dateien die zu verwendende Assemblyversion ermittelt, finden Sie unter So sucht Common Language Runtime nach Assemblys.

Sie können mehrere Assemblyversionen umleiten, indem Sie mehrere bindingRedirect-Elemente in ein dependentAssembly-Element aufnehmen.

Für die explizite Umleitung einer Assemblybindung in einer Anwendungskonfigurationsdatei ist eine Sicherheitsberechtigung erforderlich. Dies betrifft die Umleitung von .NET Framework-Assemblys und Assemblys von Drittanbietern. Die Berechtigung wird erteilt, indem das BindingRedirects-Flag für die SecurityPermission-Klasse festgelegt wird. Weitere Informationen finden Sie unter Sicherheitsberechtigung für die Umleitung der Assemblybindung.

Das folgende Beispiel veranschaulicht, wie Sie eine Assemblyversion in eine andere umleiten.

<configuration>
   <runtime>
      <assemblyBinding xmlns="urn:schemas-microsoft-com:asm.v1">
         <dependentAssembly>
            <assemblyIdentity name="myAssembly"
                              publicKeyToken="32ab4ba45e0a69a1"
                              culture="neutral" />
            <bindingRedirect oldVersion="1.0.0.0"
                             newVersion="2.0.0.0"/>
         </dependentAssembly>
      </assemblyBinding>
   </runtime>
</configuration>
Anzeigen: