Schreiben von Code
Markieren Sie das Kontrollkästchen Englisch, um die englische Version dieses Artikels anzuzeigen. Sie können den englischen Text auch in einem Popup-Fenster einblenden, indem Sie den Mauszeiger über den Text bewegen.
Übersetzung
Englisch

Schreiben von Code im Code- und Text-Editor

 

Der Visual Studio-Editor stellt viele Funktionen bereit, die Ihnen das Schreiben und Verwalten Ihres Codes erleichtern. Sie können mithilfe der Gliederung verschiedene Codeblöcke reduzieren und erweitern. Wenn Sie IntelliSense, den Objektkatalog und die Aufrufhierarchie verwenden, können Sie mehr über Ihren Code erfahren. Sie können im Code navigieren, indem Sie Funktionen wie Navigieren zu, Gehe zu Definition und Alle Verweise suchen verwenden. Mit Codeausschnitten können Sie Codeblöcke einfügen und Code mithilfe von Funktionen wie Generate From Usage generieren. Wenn Sie noch nie mit dem Visual Studio 2015-Editor gearbeitet haben, finden Sie eine schnelle Übersicht unter Codebearbeitung.

Code kann auf unterschiedliche Weise angezeigt werden. Öffnen Sie zum Anzeigen einer Projektmappe der Klassenansicht das Fenster Klassenansicht, oder erweitern Sie die Knoten im Projektmappen-Explorer unter den Klassendateien.

Sie können Text für einzelne oder mehrere Dateien suchen und ersetzen. Weitere Informationen finden Sie unter Suchen und Ersetzen von Text. Beachten Sie bei der Verwendung von regulären Ausdrücken, dass "Suchen und Ersetzen" jetzt reguläre .NET-Ausdrücke verwendet. Weitere Informationen finden Sie unter Verwenden von regulären Ausdrücken in Visual Studio.

Die verschiedenen Visual Studio-Sprachen gehen auch mit einem unterschiedlichen Funktionsangebot einher, und in einigen Fällen verhalten sich die Funktionen in verschiedenen Sprachen jeweils anders. Viele dieser Unterschiede werden in den Beschreibungen der Funktionen erläutert. Weitere Informationen können Sie den Abschnitten über einzelne Visual Studio-Sprachen entnehmen.

System_CAPS_importantWichtig

Die von Ihnen verwendete Visual Studio Version und deren Einstellungen beeinflussen möglicherweise die Eigenschaften der IDE. Sie können sich daher von den in diesem Thema beschriebenen Funktionen unterscheiden.

Farben für Syntax

Einige Syntaxelemente von Code und Markup Dateien sind verschiedenfarbig, um sie voneinander zu unterscheiden. Beispielsweise sind Schlüsselwörter (wie using in C# und Imports in Visual Basic) in einer Farbe gehalten, jedoch Typen (wie Console und Uri) haben eine andere Farbe. Andere Syntaxelemente werden auch farbig hervorgehoben, wie zum Beispiel Zeichenfolgenliterale und Kommentare. In C++ werden Farben verwendet, um Typen, Enumerationen und Makros von anderen Token zu unterscheiden.

Sie können die Standardfarbe für jeden Typ sehen, und Sie können die Farbe für spezifische Syntaxelemente im Schriftarten und Farben, Umgebung, Dialogfeld "Optionen" ändern, auf das Sie über das Menü Extras zugreifen.

Markierungen für Fehler und Warnungen

Wenn Sie Code hinzufügen und Ihre Projektmappe erstellen, werden möglicherweise (a) verschiedenfarbige Unterstreichungen (sogenannte Wellenlinien) oder (b) Glühbirnen in Ihrem Code angezeigt. Rote Wellenlinien kennzeichnen Syntaxfehler, blaue kennzeichnen Compilerfehler, grüne kennzeichnen Warnungen und lila Wellenlinien kennzeichnen alle anderen Arten von Fehlern. Glühbirnen schlagen Fehlerbehebungen für Probleme vor und vereinfachen das Anwenden der jeweiligen Fehlerbehebung.

Sie können die Standardfarben für alle Wellenlinien, die Fehler und Warnungen anzeigen, im Dialogfeld Extras > Optionen > Umgebung > Schriftarten und Farben aufrufen. Suchen Sie nach Syntaxfehler, Compilerfehler, Warnung und Anderer Fehler.

Überprüfung des Klammergleichgewichts

Wird die Einfügemarke in einer Codedatei auf eine sich öffnende geschweifte Klammer gesetzt, werden beide, diese und die sich schließende Klammer hervorgehoben. Durch diese Funktion erhalten Sie unmittelbar Feedback zu falsch platzierten oder fehlenden geschweiften Klammern. Sie können die Zuordnung von geschweiften Klammern mit der Einstellung Trennzeichen automatisch hervorheben (Extras > Optionen > Text-Editor) aktivieren bzw. deaktivieren. Sie können die in der Einstellung Schriftarten und Farben festgelegte Hervorhebungsfarbe ändern (Extras > Optionen > Umgebung). Suchen Sie nach Zugehörige Klammer (Hervorhebung) oder Zugehörige Klammer (Rechteck).

Zeilennummern

Zeilennummern können im linken Rand des Codefensters angezeigt werden. Standardmäßig werden sie nicht angezeigt. Sie können diese Option in den Einstellungen Text-Editor > Alle Sprachen (Extras > Optionen > Text-Editor > Alle Sprachen) deaktivieren. Sie können die Zeilennummern für einzelne Programmiersprachen anzeigen, indem Sie die Einstellungen für diese Sprachen ändern (Extras > Optionen > Text-Editor <Sprache>). Damit die Zeilennummern ausgedruckt werden, müssen Sie im Dialogfeld Drucken die Option "Zeilennummern einschließen" auswählen.

Änderungsnachverfolgung

Die Farbe des linken Rands erlaubt es Ihnen, die Änderungen nachzuverfolgen, die Sie in einer Datei vorgenommen haben. Änderungen, die Sie seit dem Öffnen der Datei vorgenommen, jedoch nicht gespeichert haben, werden durch eine gelbe Leiste am linken Rand gekennzeichnet (auch als "Auswahlrand" bezeichnet). Nach dem Speichern der Änderungen (jedoch vor dem Schließen der Datei), wird die Statusleiste grün. Wenn Sie eine Änderung rückgängig machen, nachdem Sie die Datei gespeichert haben, wird die Leiste orange. Wenn Sie diese Funktion aktivieren oder deaktivieren möchten, ändern Sie die Option Änderungen nachverfolgen in den Einstellungen des Text-Editors (Extras > Optionen > Text-Editor).

Auswählen von Text und Code

Text auswählen können Sie entweder im standardmäßigen, fortlaufenden Stream Modus oder im Box Modus, in welchem Sie einen rechteckigen Textausschnitt anstelle eines Satzes von Zeilen auswählen. Um eine Auswahl im Feldmodus zu vorzunehmen, drücken Sie auf ALT, während Sie die Maus über die Auswahl ziehen (oder drücken Sie UMSCHALT+ALT+<Pfeiltaste>). Die Auswahl umfasst alle Zeichen innerhalb des Rechtecks, das durch das erste und das letzte Zeichen in der Auswahl definiert wird. Eingaben oder Einfügungen im ausgewählten Bereich werden in jeder Zeile am gleichen Punkt eingefügt.

Zoom

Sie können in jedes Codefenster hinein- oder hinauszoomen, indem Sie bei gedrückter STRG-Taste am Mausrad drehen (oder STRG + UMSCHALT +
und zum Verkleinern STRG+UMSCHALT+, drücken). Sie können auch mithilfe des Zoomfelds links unten im Codefenster einen bestimmten Zoomprozentsatz festlegen. Die Zoomfunktion funktioniert nicht in Toolfenstern.

Virtueller Bereich

Standardmäßig enden Zeilen in Visual Studio-Editoren hinter dem letzten Zeichen, so dass die NACH-RECHTS-TASTE am Ende einer Zeile den Cursor an den Anfang der nächsten Zeile bewegt. In einigen Editoren endet eine Zeile nicht nach dem letzten Zeichen, und Sie können den Cursor an einer beliebigen Stelle in der Zeile platzieren. Der virtuelle Bereich kann im Editor über die Einstellungen Extras > Optionen > Text-Editor > Alle Sprachen aktiviert werden. Beachten Sie, dass Sie entweder Virtueller Bereich oder Zeilenumbruch aktivieren können, jedoch nicht beide Optionen gleichzeitig.

Drucken

Beim Drucken einer Datei können Sie über die Optionen im Dialogfeld Drucken Zeilennummern einschließen oder reduzierte Bereiche des Codes ausblenden. Im Dialogfeld Seite einrichten können Sie auch festlegen, dass der vollständige Pfad und der Dateiname gedruckt werden, indem Sie Kopfzeile auswählen.

Im Dialogfeld Extras > Optionen > Umgebung > Schriftarten und Farben können Sie Farbdruckoptionen festlegen. Wählen Sie Drucker in der Liste Einstellungen anzeigen für aus, um den Farbdruck anzupassen. Sie können zum Drucken einer Datei andere Farben als beim Bearbeiten der Datei angeben.

Globales Rückgängigmachen und Wiederholen

Mithilfe der Befehle Letzte globale Aktion rückgängig machen und Letzte globale Aktion wiederholen im Menü Bearbeiten werden globale Aktionen, die sich auf mehrere Dateien auswirken, rückgängig gemacht oder wiederholt. Globale Aktionen beinhalten das Umbenennen einer Klasse oder eines Namespaces, das Durchführen eines Such- und Ersetzungsvorgangs in einer Projektmappe, die Umgestaltung einer Datenbank oder eine beliebige andere Aktion, die mehrere Dateien ändert. Sie können die Befehle zum globalen Rückgängigmachen und Wiederholen auf Aktionen in der aktuellen Visual Studio-Sitzung anwenden, sogar nachdem Sie die Projektmappe geschlossen haben, in der eine Aktion angewendet wurde.

Einige erweiterte Funktionen befinden sich im Untermenü Bearbeiten > Erweitert. Nicht alle diese Funktionen sind für alle Typen von Codedateien verfügbar.

Dokument formatieren

Bewirkt den korrekten Einzug von Codezeilen und verschiebt geschweifte Klammern in separate Zeilen im Dokument.

Auswahl formatieren

Bewirkt den korrekten Einzug von Codezeilen und verschiebt geschweifte Klammern in separate Zeilen in der Auswahl.

Ausgewählte Zeilen mit Tabstopps versehen

Ersetzt, wo angemessen, führende Leerzeichen durch Tabstopps.

Entfernt Tabstopps in den ausgewählten Zeilen

Ersetzt führende Tabstopps durch Leerzeichen. Wenn Sie in einer Datei alle Leerzeichen in Tabstopps (oder alle Tabstopps in Leerzeichen) konvertieren möchten, können Sie dazu die Befehle Edit.ConvertSpacesToTabs und Edit.ConvertTabsToSpaces verwenden. Diese Befehle werden nicht in Visual Studio-Menüs angezeigt. Sie können sie jedoch über das Schnellzugriffs- oder Befehlsfenster aufrufen.

In Großbuchstaben umwandeln

Ändert alle Zeichen in der Auswahl in Großbuchstaben oder ändert, wenn keine Auswahl vorhanden ist, das Zeichen an der Einfügemarke in einen Großbuchstaben.

In Kleinbuchstaben umwandeln

Ändert alle Zeichen in der Auswahl in Kleinbuchstaben oder ändert, wenn keine Auswahl vorhanden ist, das Zeichen an der Einfügemarke in einen Kleinbuchstaben.

Dokument prüfen

Überprüft JScript-Codedateien.

Lösche horizontale Leerzeichen

Löscht Tabstopps oder Leerzeichen am Ende der aktuellen Zeile.

Leerstelle anzeigen

Zeigt Leerzeichen als Punkte und Tabstopps als Pfeile an. Das Ende einer Datei wird als rechteckiges Symbol angezeigt. Wenn Extras > Optionen > Text-Editor > Alle Sprachen > Zeilenumbruch > Visuelle Symbole für Zeilenumbruch anzeigen ausgewählt ist, wird dieses Symbol ebenfalls angezeigt.

Zeilenumbruch

Bewirkt, dass alle Zeilen eines Dokuments im Codefenster sichtbar sind. In der Einstellung "Alle Sprachen" im Text-Editor können Sie den Zeilenumbruch deaktivieren und aktivieren (Extras > Optionen > Text-Editor > Alle Sprachen).

Kommentar aus Auswahl entfernen

Fügt Kommentarzeichen zur Auswahl oder aktuellen Zeile hinzu.

Auswahl kommentieren

Entfernt Kommentarzeichen aus der Auswahl oder der aktuellen Zeile.

Zeileneinzug vergrößern

Fügt eine Registerkarte (oder die entsprechenden Leerzeichen) zu den ausgewählten Zeilen oder zur aktuellen Zeile hinzu.

Zeileneinzug verkleinern

Entfernt eine Registerkarte (oder die entsprechenden Leerzeichen) aus den ausgewählten Zeilen oder der aktuellen Zeile.

Tag auswählen

Wählt das Tag in einem Dokument aus, das Tags enthält (zum Beispiel XML oder HTML).

Tag-Inhalt auswählen

Wählt den Tag-Inhalt in einem Dokument aus, das Tags enthält (zum Beispiel XML oder HTML).

Sie können sich in einem Dokument auf mehrere verschiedene Arten hin- und herbewegen. Zusätzlich zu den Standardvorgängen können Sie die Schaltflächen Rückwärts navigieren (oder STRG+MINUSZEICHEN) und Vorwärts navigieren (oder STRG+UMSCHALT+MINUSZEICHEN) auf der Symbolleiste verwenden, um die Einfügemarke im aktiven Dokument auf vorherige Positionen oder auf Positionen zu verschieben, die Sie gerade erst besucht haben. Diese Schaltflächen speichern die letzten 20 Positionen der Einfügemarke.

Navigationsschaltflächen "Vor" und "Zurück"

Sie können ebenfalls die erweiterte Bildlaufleiste im Codefenster verwenden, um den Code aus der Vogelperspektive zu betrachten. Im Zuordnungsmodus können Sie eine Codevorschau sehen, wenn Sie den Cursor auf der Bildlaufleiste nach oben und unten bewegen. Weitere Informationen hierzu finden Sie unter Gewusst wie: Nachverfolgen von Code durch Anpassen der Schiebeleiste.

Die folgenden Befehle stehen für codespezifische Navigationsmethoden:

Gehe zu <Zeilennummer>

(Bearbeiten > Gehe zu oder STRG+G): zu einer bestimmten Zeilennummer im aktiven Dokument wechseln.

Navigieren zu

(Bearbeiten/Navigieren zu oder STRG+,): sucht ein Symbol oder eine Datei in der aktiven Projektmappe. Hiermit können Sie einen geeigneten Satz von übereinstimmenden Ergebnissen für eine Abfrage auswählen. Sie können nach Schlüsselwörtern in einem Symbol suchen, indem Sie die Kamel-Schreibweise und Unterstriche verwenden, um das Symbol in Schlüsselwörter aufzuteilen.

Alle Verweise suchen

(Kontextmenü): sucht alle Verweise auf das ausgewählte Element in der Projektmappe.

Gehe zu Definition

(Kontextmenü oder F12): sucht die Definition des ausgewählten Elements.

Peek-Definition

(Kontextmenü oder ALT+F12): sucht die Definition des ausgewählten Elements und zeigt sie in einem Popupfenster an. Weitere Informationen finden Sie unter Gewusst wie: Anzeigen und Bearbeiten von Code mithilfe von "Definition einsehen" (Alt+F12).

Nächste Methode, Vorherige Methode

(Bearbeiten > Nächste Methode, Vorherige Methode): Verwenden Sie diese Befehle in Visual Basic-Codedateien, um die Einfügemarke zu den verschiedenen Methoden zu verschieben.

Markieren von Verweisen

Wenn Sie auf ein Symbol im Quellcode klicken, werden alle Instanzen dieses Symbols im Dokument hervorgehoben. Die markierten Symbole können Deklarationen und Verweise sowie weitere Symbole umfassen, die von Alle Verweise suchen zurückgegeben werden können. Dazu zählen die Namen von Klassen, Objekten, Variablen, Methoden und Eigenschaften. In Visual Basic-Code werden auch Schlüsselwörter für viele Steuerungsstrukturen hervorgehoben. Um zum nächsten oder vorherigen hervorgehobenen Symbol zu springen, drücken Sie STRG+UMSCHALTTASTE+NACH-UNTEN-TASTE bzw. STRG+UMSCHALTTASTE+NACH-OBEN-TASTE. Sie können die Hervorhebungsfarbe in Extras > Optionen > Umgebung > Schriftarten und Farben > Hervorgehobener Verweis ändern.

Suchen von codebezogenen Informationen

Sie können Informationen über bestimmten Code, wie Änderungen und wer diese Änderungen vorgenommen hat, Verweise, Fehler, Arbeitsaufgaben und Codeüberprüfungen sowie Komponententeststatus anzeigen, wenn Sie CodeLens im Code-Editor verwenden. CodeLens funktioniert wie ein Heads-up-Display, wenn Sie Visual Studio Enterprise mit Team Foundation Server verwenden. Siehe Ermitteln von Änderungen am Code und andere Verläufe mit CodeLens.

Sie können zum Navigieren in einer Codedatei ebenfalls die Navigationsleiste verwenden, d. h. die beiden Dropdownfelder, die im oberen Bereich des Codefensters angezeigt werden. Mit dieser Leiste können Sie direkt zu einem bestimmten Typ oder zu einem der Member innerhalb eines Typs navigieren. Die Navigationsleiste wird mit Codedateien von Visual Basic, C# und C++ angezeigt.

Ändern Sie zum Ausblenden der Navigationsleiste die Option Navigationsleiste im Text-Editor in der Einstellung "Alle Sprachen" (Extras > Optionen > Text-Editor > Alle Sprachen, oder ändern Sie die Einstellungen für einzelne Sprachen). Sie können in den Dropdownfeldern wie folgt navigieren:

  • Um den Fokus im Codefenster der Navigationsleiste zu verschieben, drücken Sie die Tastenkombination STRG+F2.

  • Um den Fokus von der Navigationsleiste wieder in das Codefenster zu verschieben, drücken Sie ESC.

  • Um den Fokus auf der Navigationsleiste von Element zu Element zu verschieben, drücken Sie die TAB-TASTE.

  • Um das Element mit dem Fokus auf der Navigationsleiste auszuwählen und zur IDE zurückzukehren, drücken Sie die EINGABETASTE.

  • Um zu einer Klasse bzw. einem Typ zu navigieren, klicken Sie auf den entsprechenden Namen in der linken Dropdownliste.

  • Um direkt zu einer Prozedur in einer Klasse zu navigieren, klicken Sie auf die Prozedur in der rechten Dropdownliste.

In einer partiellen Klasse sind Member, die außerhalb der aktuellen Codedatei definiert wurden, ggf. abgeblendet.

Einstellungen importieren und exportieren: Sie können im Menü Extras unter Assistent zum Importieren und Exportieren von Einstellungen Einstellungen für einen anderen Entwickler freigeben, die Einstellungen an einen Standard anpassen oder zu den Visual Studio-Standardeinstellungen zurückkehren. Sie können allgemeine Einstellungen, Spracheinstellungen und projektspezifische Einstellungen ändern.

Tastaturzuordnung: Sie können neue Hotkeys definieren oder bestehende Hotkeys in den Einstellungen "Extras > Optionen > Umgebung > Tastatur" neu definieren. Weitere Informationen über Hotkeys finden Sie unter Standardtastenkombinationen in Visual Studio.

Informationen über sprachspezifische Editoroptionen finden Sie unter:

Anzeigen:
© 2016 Microsoft