Browse and rearrange code maps
Markieren Sie das Kontrollkästchen Englisch, um die englische Version dieses Artikels anzuzeigen. Sie können den englischen Text auch in einem Popup-Fenster einblenden, indem Sie den Mauszeiger über den Text bewegen.
Übersetzung
Englisch

Browse and rearrange code maps

 

Ordnen Sie Elemente in Codeübersichten neu an, damit sie leichter zu lesen sind und ihre Leistung gesteigert wird.

Sie können Codeübersichten ohne Auswirkungen auf den zugrunde liegenden Code in einer Projektmappe anpassen. Dies ist hilfreich, wenn Sie sich auf wichtige Elemente konzentrieren oder Ideen zum Code kommunizieren möchten. Um beispielsweise interessante Bereiche hervorzuheben, können Sie Codeelemente in der Übersicht auswählen und filtern, den Stil von Codeelemente und Links ändern, Codeelemente ausblenden oder löschen und Codeelemente mithilfe von Eigenschaften, Kategorien oder Gruppen organisieren.

Anforderungen

  • Um Codeübersichten erstellen zu können, müssen Sie über Visual Studio Enterprise verfügen.

  • In Visual Studio Professional können Sie Codeübersichten anzeigen und diese im begrenzten Maße bearbeiten.

Erstellen Sie eine Codeübersicht (weitere Informationen finden Sie Map dependencies across your solutions). Wenn Sie nicht warten möchten, bis die Generierung der Übersicht abgeschlossen ist, können Sie jederzeit auf den Link Abbrechen klicken, um den Generierungsprozess zu beenden. Allerdings werden in diesem Fall nicht die Details aller Abhängigkeiten und Links angezeigt.

Nachdem Sie die Übersicht generiert haben, beginnen Sie mit diesen Tipps zum Überprüfen des Codes:

  • Achten Sie auf die natürlichen Abhängigkeitscluster im Code. Wählen Sie auf der Übersichtssymbolleiste Layout, Schnelles ClusterSchaltfläche "Schnelle Cluster" auf der Diagrammsymbolleiste. aus. Weitere Informationen finden Sie unter Ändern des Übersichtlayouts.

    Abhängigkeitsdiagramm - Layout "Schnelle Cluster"
  • Organisieren Sie die Übersicht in kleinere Bereiche, indem Sie verwandte Knoten gruppieren. Reduzieren Sie diese Gruppen, um nur die Abhängigkeiten zwischen den Gruppen zu sehen, die automatisch angezeigt werden. Weitere Informationen finden Sie unter Gruppieren von Knoten.

  • Verwenden Sie Filter, um die Übersicht zu vereinfachen und den Schwerpunkt auf die Typen von Knoten oder Links zu legen, an denen Sie interessiert sind. Weitere Informationen finden Sie unter Filtern von Knoten und Links.

  • Maximieren Sie die Leistung von großen Übersichten. Weitere Informationen finden Sie in Map dependencies across your solutions. Aktivieren Sie z. B. Build überspringen auf der Übersichtssymbolleiste, damit Visual Studio Ihre Projektmappe nicht erneut erstellt, wenn Sie Elemente in der Übersicht aktualisieren.

Aufgabe

Auszuführende Schritte

Ordnen Sie den Abhängigkeitsverlauf für die gesamte Übersicht in einer bestimmten Richtung an. Dies kann Ihnen helfen, Architekturebenen im Code zu finden.

Wählen Sie auf der Übersichtssymbolleiste Layout und dann Folgendes aus:

  • Von oben nach unten Diagrammschaltfläche „Von oben nach unten“

  • Von unten nach oben Diagrammschaltfläche „Von unten nach oben“

  • Von links nach rechts Schaltfläche für "Von rechts nach links"-Layout

  • Von rechts nach links Schaltfläche "Von rechts nach links"

Zeigen Sie natürliche Abhängigkeitscluster im Code an, wobei die Knoten mit den meisten Abhängigkeiten in der Mitte der Cluster und die Knoten mit den wenigsten Abhängigkeiten an der Außenseite der Cluster angezeigt werden.

Wählen Sie auf der Übersichtssymbolleiste Layout und dann Schnelles ClusterSchaltfläche "Schnelle Cluster" auf der Diagrammsymbolleiste. aus.

Wählen Sie mindestens einen Knoten in der Übersicht aus.

Klicken Sie auf einen Knoten, um ihn auszuwählen. Halten Sie beim Klicken die STRG-TASTE gedrückt, um mehrere Knoten auszuwählen oder deren Auswahl aufzuheben.

Tastatur: Drücken Sie die TAB-TASTE, oder verwenden Sie die Pfeiltasten, um den gepunkteten Fokusrahmen zu einem Knoten zu verschieben, und drücken Sie dann die LEERTASTE, um ihn auszuwählen. Drücken Sie STRG + LEERTASTE, um mehrere Knoten auszuwählen oder deren Auswahl aufzuheben.

Verschieben Sie bestimmte Knoten in der Übersicht.

Ziehen Sie die Knoten, um sie zu verschieben. Halten Sie die UMSCHALTTASTE gedrückt, um andere Knoten und Links beim Ziehen der Knoten aus dem Weg zu bewegen.

Tastatur: Halten Sie die STRG-TASTE gedrückt, und drücken Sie dann die Pfeiltasten.

Ändern Sie das Layout in einer Gruppe unabhängig von den anderen Knoten und Gruppen in der Übersicht.

Wählen Sie einen Knoten aus, und öffnen Sie das Kontextmenü. Wählen Sie Layout und dann eine Layoutart aus.

- oder -

Wählen Sie einen Knoten, und erweitern Sie, um die untergeordneten Knoten angezeigt. Klicken Sie auf den Knotentitel, um die Popupsymbolleiste für Gruppen anzuzeigen. Öffnen Sie dann die Liste Layoutstil der Gruppe ändernAbhängigkeitsdiagramm - Gruppensymbolleiste - Layout. Wählen Sie eines der drei Layouts, Schnelles Cluster oder Listenansicht aus (wodurch die Inhalte der Gruppe in einer Liste angeordnet werden).

Weitere Informationen finden Sie unter Gruppieren von Knoten.

Machen Sie eine Aktion in der Übersicht rückgängig.

Drücken Sie STRG + Z, oder verwenden Sie den Visual Studio-Befehl Rückgängig.

Aufgabe

Auszuführende Schritte

Überprüfen Sie die Übersicht.

Ziehen Sie die Übersicht mithilfe der Maus in eine beliebige Richtung.

- oder -

Halten Sie die UMSCHALTTASTE gedrückt, und drehen Sie das Mausrad, um einen horizontalen Bildlauf durchzuführen. Halten Sie die UMSCHALTTASTE + STRG-TASTE gedrückt, und drehen Sie das Mausrad, um einen horizontalen Bildlauf durchzuführen.

Vergrößern oder verkleinern Sie die Übersicht.

Drehen Sie das Mausrad.

- oder -

Verwenden Sie die Dropdownliste Zoom auf der Symbolleiste der Codeübersicht.

- oder -

Verwenden Sie die Tastenkombinationen. Drücken Sie zum Vergrößern STRG + UMSCHALT + . (Punkt). Drücken Sie zum Verkleinern STRG + UMSCHALT + , (Komma).

Vergrößern Sie mit der Maus einen bestimmten Bereich.

Halten Sie die rechte Maustaste gedrückt, während Sie in diesem Bereich ein Rechteck um den für Sie interessanten Bereich aufziehen.

Ändern Sie die Größe der Übersicht, und passen Sie sie auf die Fenstergröße an.

Wählen Sie auf der Symbolleiste der Codeübersicht aus der Liste Zoom die Option Mit Zoom anpassen aus.

- oder -

Klicken Sie auf der Symbolleiste der Codeübersicht auf das Symbol Mit Zoom anpassenZoomsymbol auf Zuordnungssymbolleiste. Tastatur: Drücken Sie STRG + 0 (Null).

Suchen Sie anhand des Namens einen Knoten in der Übersicht.

System_CAPS_tipTipp

Dies funktioniert nur für Elemente in der Übersicht. Wenn Sie Elemente in der Projektmappe jedoch nicht in der Übersicht suchen möchten, suchen Sie diese im Projektmappen-Explorer, und ziehen Sie sie anschließend in die Übersicht. (Ziehen Sie Ihre Auswahl, oder klicken Sie auf der Symbolleiste des Projektmappen-Explorers auf In Code Map anzeigen).

  1. Wählen Sie auf der Symbolleiste der Codeübersicht das Symbol Suchen aus Suchsymbol auf Zuordnungssymbolleiste (Tastatur: Drücken Sie STRG + F), um das Suchfeld in der oberen rechten Ecke der Übersicht anzuzeigen.

  2. Geben Sie den Elementnamen ein, und drücken Sie die EINGABETASTE, oder klicken Sie auf das Symbol „Bildschirmlupe“. Das erste Element, das mit dem Suchbegriff übereinstimmt, wird in der Übersicht hervorgehoben.

  3. Öffnen Sie die Dropdownliste, und wählen Sie eine Suchoption aus, um Ihre Suche anzupassen. Die Optionen sind Weitersuchen, Vorheriges suchen und Alles markieren. Klicken Sie auf die entsprechende Schaltfläche neben dem Textfeld „Suchen“.

    Dropdownliste "Suchoptionen"

    Verwenden Sie alternativ die Tastatur: Drücken Sie F3, um den nächsten übereinstimmenden Knoten auszuwählen, oder UMSCHALT + F3, um den vorherigen übereinstimmenden Knoten auszuwählen.

  4. Wählen Sie eine der Optionen aus, die angeben, wie Suchbegriffe behandelt werden, indem Sie auf die Symbole unten dem Textfeld „Suchen“ klicken.

    Übereinstimmungsoptionen für Suche

    Die Optionen sind (von links nach rechts) für die Übereinstimmung unter Berücksichtigung der Groß-/Kleinschreibung, für die Übereinstimmung mit ganzem Wort, für die Verwendung der normalen .NET-Ausdruckssyntax und für das automatische Erweitern von Gruppen, um Übereinstimmungen für eingeschlossene Elemente anzuzeigen.

System_CAPS_importantWichtig

Sie können das Suchfeld zum Suchen von Übereinstimmungen in reduzierten Gruppen nur verwenden, wenn diese Gruppen zuvor erweitert wurden. Wählen Sie diese Option unter dem Suchfeld aus, um diese Übereinstimmungen zu suchen und ihre übergeordneten Gruppen automatisch zu erweitern.

Wählen Sie alle nicht markierten Knoten aus.

Öffnen Sie das Kontextmenü für die ausgewählten Knoten. Wählen Sie Auswählen und dann Auswahl umkehren aus.

Wählen Sie weitere Knoten aus, die Links zu den ausgewählten Knoten aufweisen.

Öffnen Sie das Kontextmenü für die ausgewählten Knoten. Wählen Sie Auswählen und eine der folgenden Optionen aus:

  • Wählen Sie Eingehende Abhängigkeiten aus, um weitere Knoten mit Links auszuwählen, die direkt zum ausgewählten Knoten führen.

  • Wählen Sie Ausgehende Abhängigkeiten aus, um weitere Knoten mit Links auszuwählen, die direkt vom ausgewählten Knoten ausgehen.

  • Wählen Sie Beides aus, um weitere Knoten mit Links auszuwählen, die direkt zum ausgewählten Knoten führen und direkt vom ausgewählten Knoten ausgehen.

  • Wählen Sie Verbundenes Unterdiagramm aus, um alle Knoten mit Links auszuwählen, die zum ausgewählten Knoten führen oder vom ausgewählten Knoten ausgehen.

  • Wählen Sie Untergeordnete Elemente aus, um alle untergeordneten Elemente des ausgewählten Knotens auszuwählen.

Aufgabe

Auszuführende Schritte

Blenden Sie den Filterbereich ein oder aus.

Wählen Sie auf der Symbolleiste für die Codeübersicht die Schaltfläche Filter aus. Der Filterbereich wird im Fenster des Projektmappen-Explorers standardmäßig als Seite mit Registerkarten angezeigt.

Filtern Sie die Typen von Knoten, die in der Übersicht angezeigt werden.

Aktivieren oder deaktivieren Sie die Kontrollkästchen in der Liste Codeelemente des Filterbereichs.

Filtern Sie die Typen von Links, die in der Übersicht angezeigt werden.

Aktivieren oder deaktivieren Sie die Kontrollkästchen in der Liste Beziehungen des Filterbereichs.

Blenden Sie Testprojektknoten in der Übersicht ein oder aus.

Aktivieren oder deaktivieren Sie das Kontrollkästchen Testobjekte in der Liste Verschiedenes des Filterbereichs.

Die im Bereich „Legende“ der Übersicht angezeigten Symbole spiegeln die von Ihnen in der Liste vorgenommenen Einstellungen wider. Klicken Sie zum Anzeigen oder Ausblenden des Bereichs „Legende“ auf der Symbolleiste der Codeübersicht auf die Schaltfläche Legende.

In Codeübersichten werden die folgenden Arten von Links angezeigt:

  • Ein einzelner Link stellt eine einzelne Beziehung zwischen zwei Knoten dar.

  • Ein gruppenübergreifender Link stellt eine Beziehung zwischen zwei Knoten in unterschiedlichen Gruppen dar.

  • Ein Aggregatlink stellt alle gleichgerichteten Beziehungen zwischen zwei Gruppen dar.

System_CAPS_tipTipp

Gruppenübergreifende Links werden in der Übersicht standardmäßig nur für ausgewählte Knoten angezeigt. Um dieses Verhalten zum Anzeigen oder Ausblenden von Aggregatlinks zwischen Gruppen zu ändern, klicken Sie auf der Symbolleiste der Codeübersicht auf Layout, und wählen Sie Erweitert, dann Alle gruppenübergreifenden Links anzeigen oder Alle gruppenübergreifenden Links ausblenden aus. Weitere Informationen finden Sie unter Ausblenden oder Einblenden von Knoten und Links.

Aufgabe

Auszuführende Schritte

Zeigen Sie weitere Informationen zu einem Knoten oder Link an.

Bewegen Sie den Mauszeiger auf den Knoten oder Link, bis eine QuickInfo angezeigt wird.

Die QuickInfo eines Aggregatlinks enthält eine Liste der einzelnen Abhängigkeiten, die der Link darstellt.

- oder -

Öffnen Sie das Kontextmenü für den Knoten oder den Link. Wählen Sie Bearbeiten, Eigenschaften aus.

Zeigen Sie den Inhalt einer Gruppe an oder blenden Sie ihn aus.

  • Öffnen Sie das Kontextmenü für den Knoten, und wählen Sie Gruppe, Erweitern aus, um eine Gruppe zu erweitern.

    - oder -

    Bewegen Sie den Mauszeiger auf den Knoten, bis die Chevronschaltfläche (Pfeil nach unten) angezeigt wird. Klicken Sie auf diese Schaltfläche, um die Gruppe zu erweitern. Tastatur: Drücken Sie zum Erweitern oder Reduzieren der ausgewählten Gruppe auf die PLUS- (+) oder MINUS-TASTE (-).

  • Öffnen Sie das Kontextmenü für den Knoten, und wählen Sie Gruppe, Reduzieren aus, um eine Gruppe zu reduzieren.

    - oder -

    Bewegen Sie den Mauszeiger auf eine Gruppe, bis die Chevronschaltfläche (Pfeil nach oben) angezeigt wird. Klicken Sie auf diese Schaltfläche, um die Gruppe zu reduzieren.

  • Drücken Sie zum Erweitern aller Gruppen STRG + A, um alle Knoten auszuwählen. Öffnen Sie das Kontextmenü für die Übersicht, und wählen Sie Gruppe, Erweitern aus.

    System_CAPS_noteHinweis

    Dieser Befehl ist nicht verfügbar, wenn das Erweitern aller Gruppen zu einer nicht verwendbaren Übersicht oder zu Speicherproblemen führt. Es wird empfohlen, die Übersicht nur bis zu der Detailstufe zu erweitern, die Sie interessiert.

  • Öffnen Sie das Kontextmenü für einen Knoten oder für die Übersicht, um alle Gruppen zu reduzieren. Wählen Sie Gruppe und dann Alle reduzieren aus.

Zeigen Sie die Codedefinition für einen Namespace, einen Typ oder einen Member an.

Öffnen Sie das Kontextmenü für den Knoten, und wählen Sie dann Gehe zu Definition aus.

- oder -

Doppelklicken Sie auf den Knoten. Doppelklicken Sie bei erweiterten Gruppen auf den Header für die Gruppe.

- oder -

Wählen Sie den Knoten aus, und drücken Sie F12.

Zum Beispiel:

  • Bei einem Namespace, der eine Klasse enthält, wird die Codedatei für die Klasse geöffnet, um die Definition dieser Klasse anzuzeigen. In anderen Situationen wird im Fenster Ergebnisse der Symbolsuche eine Liste der Codedateien angezeigt.

    System_CAPS_noteHinweis

    Wenn Sie diese Aufgabe für einen Visual Basic .NET-Namespace ausführen, wird die Codedatei hinter dem Namespace nicht geöffnet. Dieses Problem tritt auch auf, wenn Sie diese Aufgabe in einer Gruppe von ausgewählten Knoten ausführen, die einen Visual Basic .NET-Namespace enthalten. Sie können dieses Problem umgehen, indem Sie manuell zu der Codedatei hinter dem Namespace navigieren oder den Knoten für den Namespace nicht in die Auswahl einbeziehen.

  • Bei einer Klassen oder einer partiellen Klassen wird die Codedatei für diese Klasse mit der Klassendefinition geöffnet.

  • Bei einer Methode wird die Codedatei für die übergeordnete Klasse mit der Definition der Methode geöffnet.

Überprüfen Sie die Abhängigkeiten und Elemente, die Teil eines Aggregatlinks sind.

Wählen Sie die für Sie interessanten Links aus, und öffnen Sie das Kontextmenü für Ihre Auswahl. Wählen Sie Zugehörige Links anzeigen oder Zugehörige Links auf neuer Code Map anzeigen aus.

Visual Studio erweitert die Gruppen an beiden Enden des Links und zeigt nur die Elemente und Abhängigkeiten an, die zu dem Link gehören.

System_CAPS_noteHinweis

Wenn Sie Abhängigkeiten zwischen Elementen in partiellen Gruppen überprüfen, können Sie möglicherweise das folgende Verhalten feststellen:

  • Links zu Elementen, die bei der Überprüfung nicht einbezogen werden, werden in der Übersicht nicht mehr angezeigt, obwohl diese Links weiterhin vorhanden sind.

  • Angenommen, Sie überprüfen einen Link zu einem Element in einer partiellen Gruppe und überprüfen später einen anderen Link zum selben Element. Während der zweiten Überprüfung werden in der partiellen Gruppe des Ziels nur Elemente der ersten Prüfung angezeigt. Links und Zielelemente, die bei der ersten Überprüfung nicht, jedoch bei der zweiten Überprüfung einbezogen wurden, werden angezeigt.

Wählen Sie Untergeordnete Elemente erneut abrufenSymbol „Untergeordnete Elemente erneut abrufen“ aus, um fehlende Elemente einer Gruppe anzuzeigen. Diese Option zeigt an, dass nicht alle Mitglieder einer Gruppe in der Übersicht angezeigt werden. Sie können auch Ihre Aktionen rückgängig machen (Tastatur: Drücken Sie STRG+Z.) und die Abhängigkeiten in einer neuen Übersicht überprüfen.

Überprüfen Sie die Abhängigkeiten zwischen mehreren Knoten in unterschiedlichen Gruppen.

Erweitern Sie die Gruppen, sodass alle untergeordneten Elemente angezeigt werden. Wählen Sie alle für Sie interessanten Knoten aus – einschließlich der untergeordneten Elemente. In der Übersicht werden die gruppenübergreifenden Links zwischen den ausgewählten Knoten angezeigt.

Halten Sie zum Auswählen aller Knoten in einer Gruppe die UMSCHALTTASTE und die linke Maustaste gedrückt, und ziehen Sie einen Rahmen um die gewünschte Gruppe. Drücken Sie STRG+A, um alle Knoten in der Übersicht auszuwählen.

System_CAPS_tipTipp

Wählen Sie zum dauerhaften Anzeigen gruppenübergreifender Links auf der Symbolleiste der Übersicht Layout, Erweitert, Alle gruppenübergreifenden Links anzeigen aus.

Zeigen Sie die Elemente an, auf die von einem Knoten oder Link verwiesen wird.

Öffnen Sie das Kontextmenü für den Knoten, und wählen Sie dann Alle Verweise suchen aus.

System_CAPS_noteHinweis

Diese Möglichkeit besteht nur, wenn in der DGML-Datei der Übersicht das Reference-Attribut für den Knoten oder den Link festgelegt ist. Weitere Informationen zum Hinzufügen von Verweisen zu Elementen von Knoten oder Links finden Sie unter Customize code maps by editing the DGML files.

Wenn Knoten ausgeblendet werden, werden sie von Layoutalgorithmen nicht berücksichtigt. Gruppenübergreifende Links werden standardmäßig ausgeblendet. Gruppenübergreifende Links sind einzelne Links, durch die Knoten über Gruppen hinweg verbunden sind. Beim Reduzieren von Gruppen werden alle gruppenübergreifenden Links in der Übersicht zu einzelnen Links zwischen Gruppen aggregiert. Wenn Sie eine Gruppe erweitern und Knoten in der Gruppe auswählen, werden gruppenübergreifende Links angezeigt, die die Abhängigkeiten in dieser Gruppe darstellen.

System_CAPS_cautionAchtung

Vergewissern Sie sich, dass alle Knoten bzw. gruppenübergreifenden Links, die andere Benutzer sehen sollen, eingeblendet sind, bevor Sie eine Übersicht für Benutzer von Visual Studio Professional freigeben, die in Visual Studio Enterprise erstellt wurde. Andernfalls können diese Benutzer diese Elemente nicht einblenden.

So blenden Sie Knoten ein oder aus

Aufgabe

Auszuführende Schritte

Blenden Sie die ausgewählten Knoten aus.

  1. Wählen Sie die auszublendenden Knoten aus.

  2. Öffnen Sie das Kontextmenü für die ausgewählten Knoten oder für die Übersicht. Wählen Sie Auswählen und anschließend Ausgewählte ausblenden aus.

Blenden Sie nicht ausgewählte Knoten aus.

  1. Wählen Sie die Knoten aus, die sichtbar bleiben sollen.

  2. Öffnen Sie das Kontextmenü für die ausgewählten Knoten oder für die Übersicht. Wählen Sie Auswählen und anschließend Nicht markierte ausblenden aus.

Zeigen Sie ausgeblendete Knoten an.

  • Damit alle ausgeblendeten Knoten in einer Gruppe angezeigt werden können, muss zuerst die Gruppe erweitert werden. Öffnen Sie das Kontextmenü, und wählen Sie Auswählen, Untergeordnete Elemente einblenden aus.

    - oder -

    Klicken Sie in der oberen linken Ecke der Gruppe auf das Symbol Untergeordnete Elemente einblendenSymbol „Untergeordnete Elemente einblenden“ (dieses wird nur angezeigt, wenn ausgeblendete untergeordnete Elemente vorhanden sind).

  • Öffnen Sie das Kontextmenü für die Übersicht oder einen Knoten, und wählen Sie dann Auswählen, Alle einblenden, um alle ausgeblendeten Knoten anzuzeigen.

So blenden Sie Links ein oder aus

Aufgabe

Wählen Sie auf der Übersichtssymbolleiste Layout, Erweitert und dann Folgendes aus:

Dauerhaftes Anzeigen gruppenübergreifender Links.

Alle gruppenübergreifenden Links anzeigen. Bei Auswahl dieser Option werden Aggregatlinks zwischen Gruppen ausgeblendet.

Dauerhaftes ausblenden gruppenübergreifender Links.

Alle gruppenübergreifenden Links ausblenden

Anzeigen ausschließlich gruppenübergreifender Links für ausgewählte Knoten.

Gruppenübergreifende Links für ausgewählte Knoten anzeigen

Alle Links ausblenden.

Alle Links ausblenden. Wählen Sie eine der oben aufgeführten Optionen aus, um Links erneut anzuzeigen.

Aufgabe

Auszuführende Schritte

Zeigen Sie Containerknoten als Gruppen- oder Blattknoten an.

So zeigen Sie Containerknoten als Blattknoten an: Wählen Sie die Knoten aus, öffnen Sie das Kontextmenü für Ihre Auswahl, und wählen Sie dann Gruppe, In Blatt konvertieren aus.

So zeigen Sie Containerknoten als Gruppenknoten an: Wählen Sie die Knoten aus, öffnen Sie das Kontextmenü für Ihre Auswahl, und wählen Sie dann Gruppe, In Gruppe konvertieren aus.

Ändern Sie das Layout in einer Gruppe.

Wählen Sie die Gruppe aus, öffnen Sie das Kontextmenü, und wählen Sie dann Layout sowie die gewünschte Layoutart aus.

- oder -

  1. Wählen Sie die Gruppe aus, und stellen Sie sicher, dass diese erweitert ist.

  2. Klicken Sie erneut auf den Gruppenkopf, damit die Gruppensymbolleiste angezeigt wird.

    Abhängigkeitsdiagramm - Gruppensymbolleiste
  3. Öffnen Sie die Liste Layoutstil der Gruppe ändernAbhängigkeitsdiagramm - Gruppensymbolleiste - Layout, und wählen Sie dann die gewünschte Layoutart aus.

Bei Auswahl der Option Listenansicht werden die Mitglieder der Gruppe in einer Liste neu angeordnet. Bei Auswahl der Option Diagrammstandard wird das Gruppenlayout auf das Standardlayout für Übersichten zurückgesetzt. Weitere Optionen finden Sie unter Ändern des Übersichtlayouts.

Fügen Sie einen Knoten zu einer Gruppe hinzu.

Ziehen Sie den Knoten auf die Gruppe.

Während Sie den Knoten ziehen, wird von Visual Studio durch einen Indikator angezeigt, dass Sie den Knoten verschieben.

Sie können Knoten auch aus einer Gruppe herausziehen.

Fügen Sie einen Knoten zu einem Knoten hinzu, der zu keiner Gruppe gehört.

Ziehen Sie den Knoten auf den Zielknoten. Sie können beliebige Zielknoten in eine Gruppe konvertieren, indem Sie ihm Knoten hinzufügen.

Gruppieren Sie ausgewählte Knoten.

  1. Wählen Sie die zu gruppierenden Knoten aus. Über dem zuletzt ausgewählten Knoten wird eine Popupsymbolleiste angezeigt.

    Abhängigkeitsdiagramm-Symbolleiste
  2. Wählen Sie auf der Symbolleiste das vierte Symbol Ausgewählte Knoten gruppieren aus (wenn der Knoten erweitert ist, werden fünf statt vier Symbole angezeigt). Geben Sie den Namen für die neue Gruppe ein, und drücken Sie die EINGABETASTE.

    - oder -

    Wählen Sie die zu gruppierenden Knoten aus, und öffnen Sie das Kontextmenü für Ihre Auswahl. Wählen Sie Gruppe, Übergeordnete Gruppe hinzufügen aus, geben Sie den Namen für die neue Gruppe ein, und drücken Sie dann die EINGABETASTE.

Sie können eine Gruppe umbenennen. Öffnen Sie das Kontextmenü für die Gruppe, und wählen Sie Bearbeiten, Eigenschaften aus, um das Eigenschaftenfenster von Visual Studio zu öffnen. Benennen Sie die Gruppe in der Eigenschaft Bezeichnung nach Bedarf um.

Entfernen Sie Gruppen.

Wählen Sie die Gruppe oder die Gruppen aus, die Sie entfernen möchten. Öffnen Sie das Kontextmenü für die Auswahl, und wählen Sie Gruppe, Gruppe entfernen aus.

Entfernen Sie Knoten aus der übergeordneten Gruppe.

Wählen Sie die Knoten aus, die Sie verschieben möchten. Öffnen Sie das Kontextmenü für die Auswahl, und wählen Sie Gruppe, Aus übergeordnetem Element entfernen aus. Dadurch werden Knoten bis zur zweiten übergeordneten Ebene oder außerhalb der Gruppe entfernt, wenn keine zweite übergeordnete Ebene vorhanden ist.

- oder -

Wählen Sie die Knoten aus, und ziehen Sie sie aus der Gruppe.

Sie können in einer Übersicht mehr oder weniger Elemente anzeigen, um Detailinformationen einzublenden oder die Übersicht zu vereinfachen. Sie können Elemente auch entfernen und ihnen Kommentare hinzufügen.

System_CAPS_cautionAchtung

Vergewissern Sie sich vor dem Freigeben einer mit Visual Studio Enterprise erstellten Übersicht für Benutzer von Visual Studio Professional, dass alle Codeelemente in der Übersicht angezeigt werden, die für andere angezeigt werden sollen. Andernfalls können diese Benutzer gelöschte Codeelemente nicht abrufen.

Aufgabe

Auszuführende Schritte

Fügen Sie einen neuen generischen Knoten an der aktuellen Position des Mauszeigers hinzu.

  1. Bewegen Sie den Mauszeiger in der Übersicht an die Stelle, an der Sie das neue Codeelement positionieren möchten, und klicken Sie dann auf Einfügen.

    - oder -

    Öffnen Sie das Kontextmenü für die Übersicht, und wählen Sie Bearbeiten, Hinzufügen, Generischer Knoten aus.

  2. Geben Sie den Namen für den neuen Knoten ein, und drücken Sie die EINGABETASTE.

Fügen Sie eine bestimmte Art von Codeelementknoten an der aktuellen Position des Mauszeigers ein.

  1. Bewegen Sie den Mauszeiger in der Übersicht an die Stelle, an der Sie das neue Codeelement positionieren möchten, und öffnen Sie das Kontextmenü für die Übersicht.

  2. Wählen Sie Bearbeiten, Hinzufügen aus, und wählen Sie dann den gewünschte Typ des Knotens aus.

  3. Geben Sie den Namen für den neuen Knoten ein, und drücken Sie die EINGABETASTE.

Fügen Sie einen generischen oder eine bestimmte Art von Codeelementknoten zu einer Gruppe hinzu.

  1. Wählen Sie den Gruppenknoten aus, und öffnen Sie das Kontextmenü.

  2. Wählen Sie Bearbeiten, Hinzufügen aus, und wählen Sie dann den gewünschte Typ des Knotens aus.

  3. Geben Sie den Namen für den neuen Knoten ein, und drücken Sie die EINGABETASTE.

Fügen Sie einen neuen Knoten desselben Typs hinzu, der mit einem vorhandenen Knoten verknüpft ist.

  1. Wählen Sie das Codeelement aus. Darüber wird eine Popupsymbolleiste angezeigt.

    Abhängigkeitsdiagramm-Symbolleiste
  2. Wählen Sie auf der Symbolleiste das zweite Symbol für die Option Neuen Knoten mit derselben Kategorie wie dieser Knoten erstellen und neuen Link hinzufügen aus.

  3. Wählen Sie eine Position in der Übersicht aus, um das neue Codeelement abzulegen, und klicken Sie mit der linken Maustaste.

  4. Geben Sie den Namen für den neuen Knoten ein, und drücken Sie die EINGABETASTE.

Fügen Sie einen neuen generischen Knoten hinzu, der mit einem vorhandenen Codeleement verknüpft ist, das über den Fokus verfügt.

  1. Drücken Sie auf der Tastatur die TAB-TASTE, bis das zu verknüpfende Codeelement über den Fokus verfügt (gepunkteter Rahmen).

  2. Drücken Sie ALT+EINFG.

  3. Geben Sie den Namen für den neuen Knoten ein, und drücken Sie die EINGABETASTE.

Fügen Sie einen neuen generischen Knoten hinzu, der mit einem vorhandenen Codeleement verknüpft ist, das über den Fokus verfügt.

  1. Drücken Sie auf der Tastatur die TAB-TASTE, bis das zu verknüpfende Codeelement über den Fokus verfügt (gepunkteter Rahmen).

  2. Drücken Sie ALT+UMSCHALT+EINFG.

  3. Geben Sie den Namen für den neuen Knoten ein, und drücken Sie die EINGABETASTE.

So fügen Sie Codeelemente hinzu für

Auszuführende Schritte

Codeelemente in der Projektmappe.

  1. Suchen Sie das Codeelement im Projektmappen-Explorer. Verwenden Sie das Suchfeld im Projektmappen-Explorer, oder durchsuchen Sie die Projektmappe.

    System_CAPS_tipTipp

    Öffnen Sie für die Suche nach Codeelementen, die Abhängigkeiten für einen Typ oder Member aufweisen, im Projektmappen-Explorer das Kontextmenü für den Typ oder den Member. Wählen Sie die Beziehung aus, die Sie interessiert. Im Projektmappen-Explorer werden nur die Codeelemente mit den angegebenen Abhängigkeiten angezeigt.

  2. Ziehen Sie die für Sie interessanten Codeelemente auf die Oberfläche der Übersicht. Sie können Codeelemente auch aus der Klassenansicht oder dem Objektkatalog ziehen.

    - oder -

    Wählen Sie im Projektmappen-Explorer die Codeelemente aus, die Sie zuordnen möchten. Klicken Sie dann auf der Symbolleiste Projektmappen-Explorer auf In Code Map anzeigen.

Standardmäßig wird die übergeordnete Containerhierarchie für die neuen Codeelemente in der Übersicht angezeigt. Verwenden Sie die Schaltfläche Übergeordnete Elemente einbeziehen auf der Symbolleiste für die Codeübersicht, um dieses Verhalten zu ändern. Wenn diese Option deaktiviert ist, wird nur das Codeelement zur Übersicht hinzugefügt. Wenn Sie dieses Verhalten nur für einen Drag & Drop-Vorgang umkehren möchten, halten Sie die STRG-TASTE gedrückt, während Sie die Codeelemente in die Übersicht ziehen.

Von Visual Studio werden Codeelemente für die Codeelemente der obersten Ebene in der Auswahl hinzugefügt. Bewegen Sie den Mauszeiger über dem Anfang des Codeelements, sodass das Chevron (Pfeil nach unten) angezeigt wird, um zu prüfen, ob ein Codeelement andere Codeelemente enthält. Wählen Sie das Chevron aus, um das Codeelement zu erweitern. Um alle Codeelemente zu erweitern, drücken Sie STRG+A, um alle Elemente auszuwählen. Öffnen Sie dann das Kontextmenü für die Übersicht, und wählen Sie Gruppe, Erweitern aus. Dieser Befehl ist nicht verfügbar, wenn das Erweitern aller Gruppen zu einer nicht verwendbaren Übersicht oder zu Speicherproblemen führt.

Auf Codeelemente in der Übersicht bezogene Codeelemente.

Klicken Sie auf der Symbolleiste für die Codeübersicht auf die Schaltfläche Zusammengehörige anzeigen, und wählen Sie den Typ der für Sie interessanten zusammengehörigen Elemente aus.

- oder -

Öffnen Sie das Kontextmenü für das Codeelement. Wählen Sie in Abhängigkeit von der Art der Beziehung, die für Sie interessant ist, eines der Elemente für Anzeigen von … aus dem Menü aus. Beispielsweise können Sie Elemente, auf die das aktuelle Element verweist, Elemente, die auf das aktuelle Element verweisen, Basis- und abgeleitete Typen für Klassen, Methodenaufrufer und die enthaltenden Klassen, Namespaces sowie Assemblys anzeigen.

Weitere Informationen hierzu finden Sie e04850a2-17c5-459b-93ec-6c74143b3292#ShowRelatedItems.

Kompilierte .NET-Assemblys (DLL oder EXE) oder Binärdateien.

Ziehen Sie die Assemblys oder Binärdateien, die sich außerhalb von Visual Studio befinden, in eine Übersicht.

Das Ziehen aus Windows-Explorer oder Datei-Explorer ist nur möglich, wenn der betreffende Explorer und Visual Studio auf der gleichen Berechtigungsstufe der Benutzerkontensteuerung (User Account Control, UAC) ausgeführt werden. Wenn z. B. die Benutzerkontensteuerung aktiviert ist und Sie Visual Studio als Administrator ausführen, wird der Ziehvorgang von Windows-Explorer oder Datei-Explorer blockiert.

Hinzufügen von Links zwischen vorhandenen Codeelementen

  1. Wählen Sie das Quellcodeelement aus. Über dem Codeelement wird eine Symbolleiste angezeigt.

    Abhängigkeitsdiagramm-Symbolleiste
  2. Wählen Sie auf der Symbolleiste das erste Symbol, Neuen Link von diesem Knoten zu dem Knoten erstellen, auf den Sie als Nächstes klicken, aus.

  3. Wählen Sie das Zielcodeelement aus. Zwischen den beiden Codeelementen wird ein Link angezeigt.

- oder -

  1. Wählen Sie das Quellcodeelement in der Übersicht aus.

  2. Wenn Sie eine Maus installiert haben, bewegen Sie den Mauszeiger außerhalb der Begrenzungen der Übersicht.

  3. Öffnen Sie das Kontextmenü des Codeelements, und wählen Sie Bearbeiten, Hinzufügen, Generischer Link aus.

  4. Wechseln Sie mithilfe der TABULATORTASTE zum Zielknotenelement für den Link.

  5. Drücken Sie die EINGABETASTE.

Hinzufügen eines Kommentars zu einem vorhandenen Knoten in der Übersicht

  1. Wählen Sie das Codeelement aus. Darüber wird eine Symbolleiste angezeigt.

    Abhängigkeitsdiagramm-Symbolleiste
  2. Wählen Sie auf der Symbolleiste das dritte Symbol, Neuen Kommentarknoten mit einem neuen Link zum ausgewählten Knoten erstellen, aus.

    - oder -

    Öffnen Sie das Kontextmenü des Codeelements, und wählen Sie Bearbeiten, Neuer Kommentar aus.

  3. Geben Sie Ihre Kommentare ein. Drücken Sie UMSCHALTTASTE + EINGABETASTE, um die Eingabe in einer neuen Zeile zu beginnen.

Hinzufügen eines Kommentars zur Übersicht

  1. Öffnen Sie das Kontextmenü der Übersicht, und wählen Sie Bearbeiten, Neuer Kommentar aus.

  2. Geben Sie Ihre Kommentare ein. Drücken Sie UMSCHALTTASTE + EINGABETASTE, um die Eingabe in einer neuen Zeile zu beginnen.

Umbenennen eines Codeelements oder Links

  1. Wählen Sie das Codeelement oder den Link aus, das bzw. der umbenannt werden soll.

  2. Drücken Sie F2 oder öffnen Sie das Kontextmenü, und wählen Sie Bearbeiten, Umbenennen aus.

  3. Wenn das Eingabefeld in der Übersicht angezeigt wird, benennen Sie das Codeelement oder den Link um.

    - oder -

  4. Öffnen Sie das Kontextmenü, und wählen Sie Bearbeiten, Eigenschaften aus.

  5. Bearbeiten Sie im Eigenschaftenfenster von Visual Studio die Eigenschaft Bezeichnung.

Entfernen eines Codeelements oder Links aus der Übersicht

  1. Wählen Sie das Codeelement oder den Link aus, und drücken Sie die ENTF-TASTE.

    - oder -

    Öffnen Sie das Kontextmenü des Codeelements oder Links, und wählen Sie Bearbeiten, Entfernen aus.

  2. Wenn das Element oder der Link Teil einer Gruppe ist, wird die Schaltfläche Untergeordnete Elemente erneut abrufenSymbol „Untergeordnete Elemente erneut abrufen“ in der Gruppe angezeigt. Klicken Sie auf diese Option, um fehlende Elemente und Links abzurufen.

  • Sie können Codeelemente und Links ohne Auswirkungen auf den zugrunde liegenden Code aus einer Übersicht entfernen. Wenn Sie diese löschen, werden die zugehörigen Definitionen aus der DGML-Datei (.dgml) entfernt.

  • Die über die DGML-Datei durch Hinzufügen nicht definierter Codeelemente oder durch Verwenden früherer Versionen von Visual Studio erstellten Übersichten unterstützen diese Funktion nicht.

Kennzeichnen eines Codeelements zur Nachverfolgung

  1. Wählen Sie das Codeelement oder den Link aus, das bzw. den Sie zur Nachverfolgung kennzeichnen möchten.

  2. Öffnen Sie das Kontextmenü, und wählen Sie Bearbeiten, Zur Nachverfolgung kennzeichnen aus.

  • Das Codeelement erhält standardmäßig einen roten Hintergrund. Erwägen Sie das Hinzufügen eines Kommentars zum Codeelement mit den entsprechenden Informationen zur Nachverfolgung.

  • Ändern Sie die Hintergrundfarbe des Elements, oder deaktivieren Sie das Kennzeichen zur Nachverfolgung, indem Sie Bearbeiten, Andere Kennzeichenfarben auswählen.

Sie können die Symbole für Codeelemente und die Farben von Codeelementen und Links mithilfe vordefinierter Symbole und Farben ändern. Sie können z. B. eine Farbe auswählen, um Codeelemente und Links hervorzuheben, die eine bestimmte Kategorie oder Eigenschaft aufweisen. Dadurch können Sie bestimmte Bereiche der Übersicht kennzeichnen und sich auf diese Bereiche konzentrieren. Durch Bearbeiten der DGML-Datei der Übersicht können Sie benutzerdefinierte Symbole und Farben angeben. Weitere Informationen finden Sie unter Customize code maps by editing the DGML files.

So wenden Sie eine vordefinierte Farbe oder ein vordefiniertes Symbol auf Codelemente oder Links mit einer bestimmten Kategorie oder Eigenschaft an

  1. Wählen Sie auf der Übersichtssymbolleiste Legende aus.

  2. Überprüfen Sie im Feld Legende, ob die Kategorie oder Eigenschaft des Codeelements bereits in der Liste enthalten ist.

  3. Ist die Kategorie oder Eigenschaft nicht in der Liste enthalten, wählen Sie + im Feld Legende und dann Knoteneigenschaft, Knotenkategorie, Linkeigenschaft oder Linkkategorie aus. Wählen Sie dann die Eigenschaft oder Kategorie aus. Die Kategorie oder Eigenschaft wird jetzt im Feld Legende angezeigt.

    System_CAPS_noteHinweis

    Sie können die DGML-Datei der Übersicht bearbeiten, um eine Kategorie oder Eigenschaft zu erstellen und zu einem Codeelement zuzuweisen. Weitere Informationen finden Sie unter Customize code maps by editing the DGML files.

  4. Klicken Sie im Feld Legende auf das Symbol neben der Kategorie oder Eigenschaft, die Sie hinzugefügt haben oder die geändert werden soll.

  5. Orientieren Sie sich beim Auswählen des zu ändernden Stils an der folgenden Tabelle:

    Zu änderndes Merkmal

    Wählen

    Hintergrundfarbe:

    Hintergrund

    Umrissfarbe

    Strich

    Textfarbe (der Buchstabe „f“ wird angezeigt, um das Ergebnis anzuzeigen)

    Vordergrund

    Symbol

    Symbole

    Das Dialogfeld Farbpalettenauswahl oder Symbolsatzauswahl wird angezeigt, damit Sie eine Farbe oder ein Symbol auswählen können.

  6. Führen Sie im Dialogfeld Farbpalettenauswahl oder Symbolsatzauswahl eine der folgenden Aktionen aus:

    Anzuwendendes Merkmal

    Auszuführende Schritte

    Farbsatz oder Symbolsatz

    Öffnen Sie die Liste Farbsatz (oder Symbolsatz) auswählen. Wählen Sie einen Farbsatz oder Symbolsatz aus.

    Bestimmte Farbe oder bestimmtes Symbol

    Öffnen Sie die Liste für Kategorie- bzw. Eigenschaftswerte. Wählen Sie eine Farbe oder ein Symbol aus.

    System_CAPS_noteHinweis

    Im Feld Legende können Stile neu angeordnet, gelöscht oder vorübergehend deaktiviert werden. Weitere Informationen finden Sie unter Bearbeiten des Felds „Legende“.

Im Feld Legende können Stile neu angeordnet, gelöscht oder vorübergehend deaktiviert werden:

  1. Öffnen Sie im Feld Legende das Kontextmenü für einen Stil.

  2. Führen Sie eine der folgenden Aufgaben aus:

    Aufgabe

    Wählen

    Deaktivieren des Codeelements

    Deaktivieren

    Löschen des Codeelements

    Löschen

    Verschieben des Stils nach oben

    Nach oben

    Verschieben des Codeelements nach unten

    Nach unten

  1. Stellen Sie sicher, dass das Feld Legende in der Quellübersicht angezeigt wird. Wenn es nicht angezeigt wird, klicken Sie auf der Übersichtssymbolleiste auf Legende.

  2. Öffnen Sie das Kontextmenü für das Feld Legende. Wählen Sie Legende kopieren aus.

  3. Fügen Sie die Legende in der Zielübersicht ein.

Sie können Übersichten durch Kopieren und Einfügen von Codeelementen zwischen Übersichten zusammenführen. Wenn die Codeelementbezeichner übereinstimmen, entspricht das Einfügen von Codeelementen einem Zusammenführungsvorgang. Sie können diese Aufgabe vereinfachen, indem Sie alle zu visualisierenden Assemblys oder Binärdateien im selben Ordner ablegen, damit der vollständige Pfad jeder Assembly oder Binärdatei für jede Übersicht, die Sie zusammenführen möchten, gleich ist.

Alternativ können Sie diese Assemblys oder Binärdateien aus diesem Ordner in dieselbe Übersicht ziehen.

Anzeigen:
© 2016 Microsoft