Aktualisieren einer vorhandenen Gestaltungsvorlage auf die SharePoint Foundation-Gestaltungsvorlage

SharePoint 2010

Letzte Änderung: Montag, 2. August 2010

Gilt für: SharePoint Foundation 2010

Inhalt dieses Artikels
Steuerelemente auf dem Servermenüband
Hinzufügen von Steuerelementplatzhaltern
Hinzufügen des Servermenübands
Beibehalten der Position des Servermenübands beim Ausführen eines Bildlaufs
Hinzufügen von Steuerelementen zur Gestaltungsvorlage

Auf der Benutzeroberfläche für Microsoft SharePoint Foundation 2010 wurden bedeutende Änderungen vorgenommen, so wurde z. B. auch das Menüband für die Serverkomponente hinzugefügt. Die v4.master-Seite enthält standardmäßig das Menüband für die Serverkomponente. Viele der Befehle, die zuvor in den Menüs und Symbolleisten zu finden waren, sind nun im Menüband für die Serverkomponente verfügbar. Wenn die vorhandene Gestaltungsvorlage das Menüband für die Serverkomponente nicht enthält, stehen daher viele Befehle nicht zur Verfügung. In diesem Thema erfahren Sie, wie Sie das Menüband für die Serverkomponente zusammen mit neuen Steuerelementen oder Platzhaltern für Inhalt hinzufügen können, die für das ordnungsgemäße Rendern einer vorhandenen Gestaltungsvorlage in SharePoint Foundation 2010 erforderlich sind.

Microsoft SharePoint Foundation 2010

Einige Steuerelemente, die zuvor in der Standardgestaltungsvorlage enthalten waren, wurden in die neue Menüband für die Serverkomponente-Benutzeroberfläche verschoben. Da diese Steuerelemente nun im Menüband für die Serverkomponente vorhanden sind, müssen Sie, falls Sie eine vorhandene Gestaltungsvorlage mit der Menüband für die Serverkomponente-Funktionalität aktualisieren möchten, die folgenden Steuerelemente aus der vorhandenen Gestaltungsvorlage entfernen. Diese Steuerelemente werden beim Einbinden vom Menüband für die Serverkomponente in die Gestaltungsvorlage hinzugefügt.

  • Veröffentlichungskonsole - <PublishingConsole:Console>

  • Menü für Websiteaktionen - <PublishingSiteAction:SiteActionMenu>

  • Anmeldesteuerelement

Wichtiger Hinweis Wichtig

Wenn Sie ein benutzerdefiniertes Anmeldesteuerelement verwenden, können Sie abhängig vom Layout das Steuerelement innerhalb oder außerhalb vom Menüband für die Serverkomponente verschieben.

Sie müssen sicherstellen, dass die neuen ContentPlaceHolder-Steuerelemente vorhanden sind, damit die Gestaltungsvorlage aktualisiert werden kann und mit SharePoint Foundation 2010 kompatibel ist. In der folgenden Tabelle sind alle Platzhalter aufgeführt, die zum Aktualisieren der Gestaltungsvorlage und zur Kompatibilität mit SharePoint Foundation 2010 erforderlich sind.

Wichtiger Hinweis Wichtig

Der PlaceHolderTitleAreaClass-Platzhalter befindet sich nun im head-Tag. Anpassungen, bei denen ein WebPartZone-Objekt in einem Inhaltstag diesem Platzhalter hinzugefügt wird, führen zu einem Fehler auf dieser Seite.

Platzhaltersteuerelement

Beschreibung

Neu

<asp:ContentPlaceHolder id="PlaceHolderQuickLaunchTop" runat="server">

Der obere Teil des Menüs Schnellstart.

Ja

<asp:ContentPlaceHolder id="PlaceHolderQuickLaunchBottom" runat="server">

Der untere Teil des Menüs Schnellstart.

Ja

<asp:ContentPlaceHolder id="PlaceHolderPageTitle" runat="server"/>

Der Titel der Website.

Nein

<asp:ContentPlaceHolder id="PlaceHolderAdditionalPageHead" runat="server"/>

Ein Platzhalter im Kopfbereich der Seite, der zum Hinzufügen zusätzlicher Komponenten wie z. B. ECMAScript (JavaScript, JScript) und Cascading Style Sheets (CSS) zur Seite verwendet wird.

Nein

<asp:ContentPlaceHolder id="PlaceHolderBodyAreaClass" runat="server"/>

Die Klasse des Textkörperbereichs.

Nein

<asp:ContentPlaceHolder ID="SPNavigation" runat="server">

Ein Steuerelement, das für zusätzliche Steuerelemente zur Seitenbearbeitung verwendet wird.

Nein

<asp:ContentPlaceHolder id="PlaceHolderSiteName" runat="server">

Der Name der Website, auf der sich die aktuelle Seite befindet.

Nein

<asp:ContentPlaceHolder id="PlaceHolderPageTitleInTitleArea" runat="server" />

Der Titel der Seite, der im Titelbereich der Seite angezeigt wird.

Nein

<asp:ContentPlaceHolder id="PlaceHolderPageDescription" runat="server"/>

Die Beschreibung der aktuellen Seite.

Nein

<asp:ContentPlaceHolder id="PlaceHolderSearchArea" runat="server">

Der Abschnitt der Seite für die Suchsteuerelemente.

Nein

<asp:ContentPlaceHolder id="PlaceHolderGlobalNavigation" runat="server">

Das Breadcrumb-Steuerelement auf der Seite.

Nein

<asp:ContentPlaceHolder id="PlaceHolderTitleBreadcrumb" runat="server">

Der Breadcrumb-Text für das Breadcrumb-Steuerelement.

Nein

<asp:ContentPlaceHolder id="PlaceHolderGlobalNavigationSiteMap" runat="server">

Die Liste der Unterwebsites und gleichgeordneten Websites in der globalen Navigation auf der Seite.

Nein

<asp:ContentPlaceHolder id="PlaceHolderTopNavBar" runat="server">

Der für die oberste Navigationsleiste verwendete Container.

Nein

<asp:ContentPlaceHolder id="PlaceHolderHorizontalNav" runat="server">

Das Navigationsmenü innerhalb der obersten Navigationsleiste.

Nein

<asp:ContentPlaceHolder id="PlaceHolderLeftNavBarDataSource" runat="server" />

Die Platzierung der zum Auffüllen der linken Navigationsleiste verwendeten Datenquelle.

Nein

<asp:ContentPlaceHolder id="PlaceHolderCalendarNavigator" runat="server" />

Die Datumsauswahl, die beim Anzeigen eines Kalenders auf der Seite verwendet wird.

Nein

<asp:ContentPlaceHolder id="PlaceHolderLeftNavBarTop" runat="server"/>

Der obere Abschnitt der linken Navigationsleiste.

Nein

<asp:ContentPlaceHolder id="PlaceHolderLeftNavBar" runat="server">

Die Schnellstartleiste.

Nein

<asp:ContentPlaceHolder id="PlaceHolderLeftActions" runat="server">

Die zusätzlichen Objekte über der Schnellstartleiste.

Nein

<asp:ContentPlaceHolder id="PlaceHolderMain" runat="server">

Der Hauptinhalt auf der Seite.

Nein

<asp:ContentPlaceHolder id="PlaceHolderFormDigest" runat="server">

Der Container, in dem das Seitenformulardigest-Steuerelement gespeichert ist.

Nein

<asp:ContentPlaceHolder id="PlaceHolderUtilityContent" runat="server"/>

Der zusätzliche Inhalt unten auf der Seite. Dieser befindet sich außerhalb des form-Tags.

Nein

<asp:ContentPlaceHolder id="PlaceHolderTitleAreaClass" runat="server"/>

Die Klasse für den Titelbereich. Sie befindet sich nun im head-Tag. Anpassungen, bei denen ein WebPartZone-Objekt in einem Inhaltstag diesem Platzhalter hinzugefügt wird, führen zu einem Fehler auf dieser Seite.

Nein

<asp:ContentPlaceHolder id="PlaceHolderPageImage" runat="server"/>

Dieser Platzhalter wird nicht in der Benutzeroberfläche angezeigt. Er dient der Rückwärtskompatibilität.

Nein

<asp:ContentPlaceHolder id="PlaceHolderTitleLeftBorder" runat="server">

Dieser Platzhalter wird nicht in der Benutzeroberfläche angezeigt. Er dient der Rückwärtskompatibilität.

Nein

<asp:ContentPlaceHolder id="PlaceHolderMiniConsole" runat="server"/>

Dieser Platzhalter wird nicht in der Benutzeroberfläche angezeigt. Er dient der Rückwärtskompatibilität.

Nein

<asp:ContentPlaceHolder id="PlaceHolderTitleRightMargin" runat="server"/>

Dieser Platzhalter wird nicht in der Benutzeroberfläche angezeigt. Er dient der Rückwärtskompatibilität.

Nein

<asp:ContentPlaceHolder id="PlaceHolderTitleAreaSeparator" runat="server"/>

Dieser Platzhalter wird nicht auf der Benutzeroberfläche angezeigt. Er dient der Rückwärtskompatibilität.

Nein

<asp:ContentPlaceHolder id="PlaceHolderNavSpacer" runat="server">

Dieser Platzhalter wird nicht in der Benutzeroberfläche angezeigt. Er dient der Rückwärtskompatibilität.

Nein

<asp:ContentPlaceHolder id="PlaceHolderLeftNavBarBorder" runat="server">

Dieser Platzhalter wird nicht in der Benutzeroberfläche angezeigt. Er dient der Rückwärtskompatibilität.

Nein

<asp:ContentPlaceHolder id="PlaceHolderBodyLeftBorder" runat="server">

Dieser Platzhalter wird nicht in der Benutzeroberfläche angezeigt. Er dient der Rückwärtskompatibilität.

Nein

<asp:ContentPlaceHolder id="PlaceHolderBodyRightMargin" runat="server">

Dieser Platzhalter wird nicht in der Benutzeroberfläche angezeigt. Er dient der Rückwärtskompatibilität.

Nein

Das Menüband für die Serverkomponente ist eine Neuerung in der Benutzeroberfläche für SharePoint Foundation. Die SPRibbonPeripheralContent-Steuerelememte in der v4.master-Seite enthalten Inhalt, der innerhalb des Menüband für die Serverkomponente-Bereichs gerendert wird. Dieser Inhalt kann bei Bedarf außerhalb vom Menüband für die Serverkomponente verschoben werden. Im folgenden Verfahren wird der Code gezeigt, mit dem das Menüband für die Serverkomponente der Seite hinzugefügt wird.

So fügen Sie das Servermenüband hinzu

  1. Öffnen Sie die Gestaltungsvorlagendatei (MASTER).

  2. Kopieren Sie den folgenden Code, und fügen Sie ihn in das form-Tag ein, um das Menüband für die Serverkomponente hinzuzufügen.

    Wichtiger Hinweis Wichtig

    Das folgende Codebeispiel enthält kommentierte Abschnitte, in denen Sie Steuerelemente von der benutzerdefinierten Gestaltungsvorlage oder von der v4.master-Seite kopieren und einfügen. ContentPlaceholder-Steuerelemente innerhalb des Abschnitts der globalen Navigation müssen der Seite an anderer Stelle hinzugefügt werden, wenn Sie diese nicht mit dem Menüband für die Serverkomponente hinzufügen.

    <div id="s4-ribbonrow" class="s4-pr s4-ribbonrowhidetitle">
      <div id="s4-ribboncont">
        <SharePoint:SPRibbon
         runat="server"
         PlaceholderElementId="RibbonContainer"
         CssFile="">
          <SharePoint:SPRibbonPeripheralContent
      runat="server"
      Location="TabRowLeft"
      CssClass="ms-siteactionscontainer s4-notdlg">
         <%-- Insert the Site Actions Menu Here --%>
         </SharePoint:SPRibbonPeripheralContent>
    
         <%-- Insert the Global Navigation Here --%>
         <SharePoint:SPRibbonPeripheralContent
           runat="server"
           Location="TabRowRight"
           ID="RibbonTabRowRight"
           CssClass="s4-trc-container s4-notdlg">
         <%-- Insert the Top-Right Corner Controls Here --%>
         </SharePoint:SPRibbonPeripheralContent>
    
        </SharePoint:SPRibbon>
      </div>
      <div id="notificationArea" class="s4-noti">
        <%-- Notifications will appear in this div element. --%> 
      </div>
      <asp:ContentPlaceHolder ID="SPNavigation" runat="server">
        <SharePoint:DelegateControl runat="server" ControlId="PublishingConsole">
        </SharePoint:DelegateControl>
      </asp:ContentPlaceHolder>
      <div id="WebPartAdderUpdatePanelContainer">
        <asp:UpdatePanel
         ID="WebPartAdderUpdatePanel"
         UpdateMode="Conditional"
         ChildrenAsTriggers="false"
         runat="server">
            <ContentTemplate>
              <WebPartPages:WebPartAdder ID="WebPartAdder" runat="server" />
            </ContentTemplate>
            <Triggers>
              <asp:PostBackTrigger ControlID="WebPartAdder" />
            </Triggers>
        </asp:UpdatePanel>
      </div>
    </div>
    
  3. Speichern Sie die Gestaltungsvorlagendatei.

Nehmen Sie beim Hinzufügen vom Menüband für die Serverkomponente die folgenden Änderungen an der Gestaltungsvorlage vor, um zu verhindern, dass das Menüband für die Serverkomponente beim Bildlauf mit der Seite verschoben wird.

So behalten Sie die Position des Servermenübands beim Ausführen eines Bildlaufs bei

  1. Verschieben Sie den Inhalt der Website innerhalb der folgenden <div>-Elemente.

    Wichtiger Hinweis Wichtig

    Das div-Element des s4-workspace ist in Bearbeitungsszenarien erforderlich. Wenn es nicht vorhanden ist, tritt ein Skriptfehler auf.

    <div id="s4-workspace">
      <div id="s4-bodyContainer">
        Content
      </div>
    </div>
    
    HinweisHinweis

    Falls die Seite eine feste Breite besitzt, fügen Sie die Klasse s4-nosetwidth dem <div>-Element s4-workspace hinzu. Das aktualisierte <div>-Element sollte wie folgt aussehen: <div id="s4-workspace" class="s4-nosetwidth">

  2. Verschieben Sie den Titelbereich der Website in ein <div>-Element mit der folgenden ID:

    <div id="s4-titlerow"> 
      Title Area
    </div>
    
  3. Aktualisieren Sie das body-Tag und die CSS-Regel (Cascading Style Sheet), sodass der Fensterinhalt nicht verschoben wird. Das body-Tag und die Regel sollten wie folgt aussehen:

    <body scroll="no" ...>
      Body Content
    </body>
    
    body { overflow: hidden; ... }
    

Eine Gruppe von Steuerelementen ist für die Funktionsweise von SharePoint Foundation erforderlich. Dies sind die Steuerelemente SPPageManager, ScriptManager und ScriptLink.

Mit dem SPPageManager-Steuerelement wird die Kommunikation auf der Seite verwaltet. Dieses Steuerelement verwaltet die Routingbefehle für das Menüband für die Serverkomponente, die Symbolleisten und andere Steuerelemente auf der Seite.

Das ScriptManager-Objekt ist ein Microsoft ASP.NET-Steuerelement zum Verwalten des gesamten ECMAScript (JavaScript, JScript) auf der Seite. Aufgrund der umfangreichen Verwendung von JavaScript in SharePoint Foundation muss eine Instanz von ScriptManager auf der Seite vorhanden sein.

Das ScriptLink-Steuerelement ist zum Hinzufügen von Verweisen auf JavaScript auf der Seite erforderlich. Mit diesem Steuerelement wird ein Link zum JavaScript auf der Seite gerendert.

So fügen Sie der Seite Steuerelemente hinzu

  1. Öffnen Sie die Gestaltungsvorlagendatei.

  2. Kopieren Sie den folgenden Code, und fügen Sie ihn ein, um der Seite das ScriptManager-Steuerelement hinzuzufügen. Dies muss innerhalb des form-Tags eingefügt werden und vor dem Menüband für die Serverkomponente.

    <asp:ScriptManager id="ScriptManager" runat="server" EnablePageMethods="false" EnablePartialRendering="true" EnableScriptGlobalization="false" EnableScriptLocalization="true" />
    
  3. Kopieren Sie den folgenden Code, und fügen Sie ihn ein, um der Seite das SPPageManager-Steuerelement hinzuzufügen. Dies muss innerhalb des head-Tags eingefügt werden.

    <SharePoint:SPPageManager runat="server" />
    
  4. Kopieren Sie den folgenden Code, und fügen Sie ihn ein, um der Seite das ScriptLink-Steuerelement hinzuzufügen. Dies muss innerhalb des head-Tags eingefügt werden.

    <SharePoint:ScriptLink defer= "true" runat="server"/>
    
  5. Speichern Sie die Gestaltungsvorlagendatei.

Anzeigen: