War diese Seite hilfreich?
Ihr Feedback ist uns wichtig. Teilen Sie uns Ihre Meinung mit.
Weiteres Feedback?
1500 verbleibende Zeichen
Baustein: Mobile Seiten, Steuerelemente und Adapter

Baustein: Mobile Seiten, Steuerelemente und Adapter

SharePoint 2010

Letzte Änderung: Freitag, 19. März 2010

Gilt für: SharePoint Foundation 2010

Inhalt dieses Artikels
Objektmodell für mobile Seiten, Steuerelemente und Adapter
XML für mobile Seiten, Steuerelemente, Adapter und Dokumentviewer
Bereiche im Zusammenhang mit der Entwicklung von mobilen Seiten, Steuerelementen und Adaptern
Weitere Informationen zur Entwicklung von mobilen Seiten, Steuerelementen und Adaptern

Dieses Thema bietet eine kurze Übersicht über mobile Seiten, Steuerelemente und Adapter als Entwicklungsbausteine in Microsoft SharePoint Foundation.

SharePoint Foundation-Bereitstellungen sollen für mobile Geräte zugänglich sein. Zu diesem Zweck gibt es in SharePoint Foundation eine Reihe mobiler Seiten und mobiler Steuerelemente, die vollständig von den Seiten und Steuerelementen getrennt sind, auf die auf (nicht mobilen) Computern zugegriffen wird. Bestimmte Webparts werden auch mithilfe mobiler Webpartadapter für mobile Geräte zugänglich gemacht.

Wenn mit einem mobilen Gerät zu einer SharePoint Foundation-URL navigiert wird, erkennt SharePoint Foundation den Browsertyp im Anforderungsheader und leitet die Anforderung an eine mobile Version der Seite weiter. Die mobile Seite weist mobile Steuerelemente auf, die normalerweise der Funktionalität von Steuerelementen in der nicht mobilen Version der Seite entsprechen. Falls die nicht mobile Seite eine Webpartseite ist, kann die mobile Seite Adapter für eines oder mehrere der Webparts auf der nicht mobilen Seite aufweisen. Ein Adapter ist eine alternative Version des Webparts und der untergeordneten Steuerelemente, die für das kleine Display des mobilen Geräts entsprechend dargestellt werden.

Sie können eigene benutzerdefinierte mobile Seiten, Steuerelemente und Adapter erstellen, damit auf Ihre SharePoint Foundation-Lösungen auf mobilen Geräten zugegriffen werden kann.

Die Klassen für die mobile Entwicklung sind in drei große Gruppen unterteilt, die in den nachfolgenden Unterabschnitten behandelt werden.

Klassen für mobile Seiten

Für mobile Seiten in SharePoint Foundation werden keine Gestaltungsvorlagen verwendet. Darüber hinaus gilt die Unterscheidung zwischen Websiteseiten und Anwendungsseiten nicht bei der SharePoint Foundation-Entwicklung für mobile Geräte. Alle mobilen Seiten in SharePoint Foundation sind Anwendungsseiten. Sie werden nicht im abgesicherten Modus ausgeführt.

Alle mobilen Seiten von SharePoint Foundation erben direkt oder indirekt von einer der folgenden Klassen:

  • SPMobilePage – verwenden Sie dies als Basisklasse für Ihre benutzerdefinierte mobile Seite, wenn keine der folgenden spezifischeren Klassen geeignet ist.

  • SPMoblogPage – verwenden Sie dies als Basisklasse für benutzerdefinierte mobile Seiten, die Bestandteil von Blogwebsites sind.

  • WebPartMobilePage – verwenden Sie dies als Basisklasse für benutzerdefinierte mobile Webpartseiten. Es muss ein entsprechendes nicht mobiles WebPartPage-Objekt, die so genannte Zielseite, für jedes WebPartMobilePage-Objekt vorhanden sein. Jedes Webpart auf der Zielseite, für das ein Mobiladapter erstellt wurde, wird in der mobilen Version der Seite gerendert.

  • SPMobileWikiPage – verwenden Sie diese von WebPartMobilePage abgeleitete Klasse als Basisklasse für benutzerdefinierte mobile Wiki-Seiten. Für jede Seite dieses Typs muss eine entsprechende Ziel-Wiki-Seite vorhanden sein. Jedes Webpart auf der Zielseite, für das ein Mobiladapter erstellt wurde, wird in der mobilen Version der Seite gerendert.

Sie können aber nicht nur eigene mobile Seiten erstellen, sondern auch das Umleitungssystem ändern, mit dem Anforderungen von mobilen Geräten an mobile Seiten weitergeleitet werden. Weitere Informationen finden Sie unter Übersicht über mobile Seiten und das Umleitungssystem, Mobile Seiten, Layout und Paginierung von mobilen Seiten und Gewusst wie: Anpassen der mobilen Homepage durch Umleitung. Weitere Informationen zum Entwickeln mobiler Seiten allgemein finden Sie auch unter Gewusst wie: Anpassen von mobilen Homepages, Vorgehensweise: Anpassen mobiler Listenansichts- und Formularseiten und Vorgehensweise: Anpassen des Renderns von Feldern auf mobilen Seiten.

Klassen für mobile Steuerelemente

Im Microsoft.SharePoint.MobileControls-Namespace gibt es fast 200 Klassen. Sie erben letztlich von der Microsoft ASP.NET System.Web.UI.MobileControls.MobileControl-Klasse. Von ein paar Ausnahmen abgesehen beinhaltet die Vererbungsherkunft eines mobilen SharePoint Foundation-Geräts SPMobileComponent. Diese Klasse enthält mehrere Membertypen für mobile SharePoint Foundation-Steuerelemente:

  • Member, mit denen SharePoint Foundation-Kontextinformationen bereitgestellt werden, wie z. B. die aktuelle Website, die aktuelle Liste, der Seitentyp und die Berechtigungen des aktuellen Benutzers.

  • Member, mit denen das Kürzungssystem verwaltet wird. Dieses System wird verwendet, wenn ein Steuerelement zu groß ist oder zu viele untergeordnete Elemente aufweist, sodass sie nicht in lesbarem Format auf dem Display eines mobilen Geräts angezeigt werden können.

  • Member, mit denen das Renderingvorlagensystem zum Rendern von Steuerelementen implementiert wird.

Hinweis Hinweis

SPMobileComponent ist unmittelbar abgeleitet von System.Web.UI.MobileControls.MobileControl. Deshalb kann keine SharePoint Foundation-Klasse, die von SPMobileComponent abgeleitet ist, von einer bestimmten Klasse für mobile Geräte von Microsoft ASP.NET abgeleitet sein, selbst wenn der Name zu dieser Annahme verleitet. Beispielsweise ist SPMobileListItem nicht von System.Web.UI.MobileControls.MobileListItem abgeleitet. Es gibt jedoch einige Klassen im Microsoft.SharePoint.MobileControls-Namespace, die direkt von entsprechenden ASP.NET-Klassen abgeleitet sind und demzufolge nicht von SPMobileComponent abgeleitet sind. SPMobileLink ist ein solches Beispiel.

Auf die meisten mobilen Steuerelemente von SharePoint Foundation wird auf den mobilen aspx-Seiten nicht direkt verwiesen. Es handelt sich dabei vielmehr um untergeordnete Objekte von RenderingTemplate-Elementen in der Datei MobileDefaultTemplates.ascx im Verzeichnis %ProgramFiles%\Common Files\Microsoft Shared\web server extensions\14\TEMPLATES\ControlTemplates. Auf die Renderingvorlage (die ein ASP.NET-Benutzersteuerelement ist), wird dagegen in der TemplateName-Eigenschaft eines Objekts verwiesen, mit dem eine von SPMobileComponent abgeleitete Klasse instanziiert wird. Auf dieses letzte Objekt wird auf der mobilen Seite verwiesen. In der Tat kommt es häufig vor, dass die Renderingvorlage, auf die von dem Objekt auf der Seite verwiesen wird, nur die erste Vorlage in einer Abfolge von Renderingvorlagen in MobileDefaultTemplates.ascx ist. Dabei verweist jede Vorlage auf die jeweils nächste Vorlage, bis die Renderingvorlage erreicht wird, die tatsächlich das untergeordnete mobile Steuerelement enthält. Es kann vorkommen, dass das letztlich gerenderte Steuerelement basierend auf Kontextinformationen wie z. B. dem Websitetyp, dem Seitentyp und dem Listentyp dynamisch ausgewählt wird.

Wenn Sie benutzerdefinierte Steuerelemente in Ihrer SharePoint Foundation-Lösung einsetzen, verwenden Sie im Allgemeinen eben dieses System: Fügen Sie die benutzerdefinierten Steuerelemente einer benutzerdefinierten Renderingvorlage in einer ascx-Datei im Verzeichnis %ProgramFiles%\Common Files\Microsoft Shared\web server extensions\14\TEMPLATES\ControlTemplates hinzu. Ändern Sie anschließend das aufrufende System so, dass die benutzerdefinierte Renderingvorlage auf den gewünschten Seiten verwendet wird.

Weitere Informationen zum Entwickeln mobiler Steuerelemente finden Sie unter Übersicht über mobile Seiten und das Umleitungssystem, System zum Rendern mobiler Seiten, Ellipsen und Renderinggrenzwerte, Gewusst wie: Anpassen von mobilen Homepages, Vorgehensweise: Anpassen mobiler Listenansichts- und Formularseiten, Vorgehensweise: Anpassen des Renderns von Feldern auf mobilen Seiten und in den exemplarischen Vorgehensweisen unter Anleitungen und exemplarische Vorgehensweisen für die mobile Entwicklung im Microsoft SharePoint Foundation Software Development Kit (SDK).

Klassen für Mobiladapter

SharePoint Foundation verwendet das ASP.NET-System der Kontrolladapter zum Aktivieren der Webpartfunktionalität auf mobilen Seiten. Alle SharePoint Foundation-Klassen für Mobiladapter aus sind von der WebPartMobileAdapter-Klasse abgeleitet, die wiederum von der ASP.NET-Klasse ControlAdapter abgeleitet ist. Die wichtigsten Änderungen, die von der WebPartMobileAdapter-Klasse an der ControlAdapter-Klasse vorgenommen werden, sind Änderungen, mit denen der direkte Zugriff auf das HTML-Writerobjekt blockiert wird, mit dem das Webpart gerendert wird. Diese Änderungen sind aus Sicherheitsgründen erforderlich.

Auf der mobile Seite wird nicht auf mobile Webpartadapter verwiesen. Sie werden vielmehr dem Webpart zugeordnet, das sie in einer Konfigurationsdatei anpassen. Beim Rendern der mobilen Seite, die einer nicht mobilen Webpartzielseite entspricht, wird von der Laufzeit jedes Webpart in der Zielseite überprüft, um festzustellen, ob ein Adapter vorhanden ist. Ist dies der Fall, wird der Adapter gerendert Andernfalls wird das Webpart nicht auf der mobilen Seite gerendert.

Die folgenden Webpartadapter sind in SharePoint Foundation integriert:

Sie können eigene benutzerdefinierte mobile Webpartadapter für Ihre benutzerdefinierten Webparts oder für in SharePoint Foundation integrierte Webparts erstellen.

Mobile Seiten werden zwar nicht im abgesicherten Modus ausgeführt, aber Sie müssen einen Webpartadapter so wie dies auch bei einem Webpart der Fall ist als sicheres Steuerelement registrieren. Dadurch wird sichergestellt, dass ein Benutzer ohne Bearbeitungsrechte für die Datei web.config eine mobile Seite und einen Mobiladapter nicht für den Zugriff auf ein Webpart verwenden kann, das nicht sicher ist.

Hinweis Hinweis

Das Erstellen von Mobiladaptern für andere Steuerelemente als Webparts wird von SharePoint Foundation nicht unterstützt.

Weitere Informationen zum Entwickeln von Mobiladaptern für SharePoint Foundation finden Sie unter Gewusst wie: Erstellen eines mobilen Adapters und Exemplarische Vorgehensweise: Erstellen eines mobilen Adapters.

Klasse für den mobilen Kontext

Die SPMobileContext-Klasse ist eine zweckmäßige Klasse, welche Eigenschaften für den aktuellen HTTP-Kontext kapselt, die bei der Entwicklung für mobile Geräte besonders hilfreich sind. Beispielsweise gibt die MarkupLanguage-Eigenschaft den Namen der Sprache zum Rendern von Seiten zurück, die vom Browser auf dem mobilen Gerät verwendet wird. Beispielsweise "html32", "chtml10", "xhtml-mp" oder "wml11".

Member für die Umleitung bei mobilen Geräten

Die UnsecuredLayoutsPageBase-Klasse weist virtuelle Member auf, mit denen das System für die Umleitung von Anforderungen von mobilen Geräten an die mobile Version der angeforderten Seite implementiert wird. Falls Sie einen benutzerdefinierten Seitentyp von UnsecuredLayoutsPageBase ableiten (wobei es sich um eine nicht mobile Seite handeln würde) und eine mobile Version von Seiteninstanzen für mobile Geräte zugänglich sein soll, aber die standardmäßige Umleitungslogik für Ihren Seitentyp nicht geeignet ist, können Sie diese Member überschreiben.

Klasse für mobile Hilfsprogramme

Die SPMobileUtility-Klasse weist Dutzende von statischen Methoden und Feldern für die mobile Entwicklung in SharePoint Foundation auf.

Die meisten Listenansichten sind für das kleine Display eines mobilen Geräts nicht besonders gut geeignet. Deshalb werden standardmäßig nur Listenansichten, die als mobile Ansichten festgelegt wurden, auf einer mobilen Seite angezeigt. (Umgekehrt gilt dies nicht: eine mobile Ansicht kann auf einer nicht mobilen Seite angezeigt werden). Außerdem kann eine andere Standardansicht einer Liste für mobile Geräte als die in Computerbrowsern verwendete Standardansicht vorhanden sein.

Eine Listenansicht wird als mobile Ansicht eingerichtet, indem Sie das MobileView-Attribut des View Element (List)-Elements auf True festlegen. Eine mobile Ansicht kann als standardmäßige mobile Ansicht eingerichtet werden, indem Sie das MobileDefaultView-Attribut dieses Elements auf True festlegen.

Angenommen, Ihre Lösung enthält einen Viewer, mit dem angegebene Dokumenttypen auf mobilen Geräten angezeigt werden können, selbst wenn das Format des Dokuments nicht dem Renderingformat des Computerbrowsers entspricht. In diesem Fall können Sie eine spezielle mobile Seite zum Hosten des Viewers erstellen und mithilfe von XML-Markup die Seite registrieren und optional das Dokument von Geräten mit eigenen Viewern für das angegebene Format direkt öffnen lassen. Weitere Informationen zu diesem Markup finden Sie unter Entwickeln mobiler Dokumentviewer.

Ausführliche Informationen zur SharePoint Foundation-Entwicklung für mobile Geräte finden Sie unter Mobile Entwicklung mit SharePoint Foundation in diesem SDK.

Anzeigen:
© 2015 Microsoft