Neuigkeiten: Verbesserungen bei der Entwicklung mobiler Geräte

SharePoint 2010

Letzte Änderung: Mittwoch, 16. Dezember 2009

Gilt für: SharePoint Foundation 2010

Inhalt dieses Artikels
Mobile Webpartadapter
Mobiles Messaging
Neue mobile Seiten und Steuerelemente
Mobile Dokumentviewer

In Microsoft SharePoint Foundation 2010 wurde der Zugriff von mobilen Geräten aus auf SharePoint Foundation-Seiten, -Listen und -Funktionen wesentlich verbessert.

Es ist nun eine mobile Seite möglich, die hinsichtlich Zweck, Daten und Funktionalität einer nicht mobilen Webpartseite entspricht. Sie können jedes Webpart auf einer nicht mobilen Seite anpassen, indem Sie der mobilen Seite ein Steuerelement hinzufügen, wodurch die Funktionalität des Webparts dupliziert wird. Diese Steuerelemente werden als Mobiladapter bezeichnet. Einige der in SharePoint Foundation integrierten wichtigsten Webparts weisen bereits Adapter auf. Sie können eigene Adapter für Webparts entwickeln, die Sie auf mobilen Seiten zur Verfügung stellen möchten. Ein Mobiladapter muss in der Datei compat.browser und als sicheres Steuerelement registriert sein. Wenn ein mobiles Gerät auf eine Webpartseite zugreift, wird das Gerät von SharePoint Foundation an die entsprechende mobile Seite umgeleitet. Für jedes Webpart auf der Webpartseite, die ein Adaptersteuerelement aufweist, wird das Adaptersteuerelement auf der mobilen Seite gerendert. Weitere Informationen zum Entwickeln von Mobiladaptern finden Sie unter Mobile Webpartseiten und -adapter, Gewusst wie: Erstellen eines mobilen Adapters und Exemplarische Vorgehensweise: Erstellen eines mobilen Adapters.

Ihre SharePoint Foundation-Lösungen können nun SMS-Nachrichten enthalten, die an Mobiltelefone gesendet werden. Falls Ihre Messaginglösung das OMS-Protokoll (Outlook Message Service) verwendet, wurde die meiste Entwicklungsarbeit bereits für Sie erledigt. Ein umfangreicher Satz von Klassen wurden dem Objektmodell hinzugefügt, um die Webmethoden und Antworttypen dieses Protokolls zu repräsentieren. Basisklassen mit Standardimplementierungen von wichtigen Eigenschaften und Methoden werden bereitgestellt, falls Ihre Lösung ein anderes Protokoll erfordert.

SharePoint Foundation 2010 nutzt die neue Unterstützung des mobilen Messagings zur Optimierung des Benachrichtigungsfeatures. Die Benutzer können nun festlegen, dass Benachrichtigungen als SMS-Nachrichten an ein Mobiltelefon gesendet werden. Die SharePoint Foundation-Webanwendung erhält ein eigenes Konto, das programmgesteuert geändert werden kann, mit einem Dienstanbieter für Textnachrichten. Weitere Informationen finden Sie unter Entwicklung des mobilen Messagings (Übersicht).

In SharePoint Foundation 2010wurden viele neue Arten von mobilen Seiten und mehr als 60 neue öffentliche mobile Steuerelemente hinzugefügt. Diese Verbesserungen bieten für mobile Geräte neue oder verbesserte Unterstützung von Ansichtsfilterung, Personenauswahl, Dateiupload, Bildern, Wiki-Seiten, Webpartseiten und sonstiger Funktionalität. Die Darstellung mobiler Seiten ist außerdem farbiger. Im Allgemeinen sind Sie auf einem mobilen Gerät nun der Duplizierung von Darstellungsmöglichkeit, Funktionalität und Datenzugriff, die bzw. den Ihre SharePoint Foundation-Lösungen nicht mobilen Benutzern bietet, wesentlich näher.

Sie können benutzerdefinierte Seiten erstellen, von denen Dokumentviewer gehostet werden, mit denen mobile Benutzer auf ihrem mobilen Gerät Dokumente aus SharePoint Foundation-Dokumentbibliotheken öffnen können, selbst wenn diese für eine bestimmte Desktopanwendung wie z. B. eine Tabellenkalkulations- oder Textverarbeitungsanwendung formatiert wurden. Weitere Informationen finden Sie unter Entwickeln mobiler Dokumentviewer.

Anzeigen: