Markieren Sie das Kontrollkästchen Englisch, um die englische Version dieses Artikels anzuzeigen. Sie können den englischen Text auch in einem Popup-Fenster einblenden, indem Sie den Mauszeiger über den Text bewegen.
Übersetzung
Englisch
Diese Dokumentation wurde archiviert und wird nicht länger gepflegt.

Exemplarische Vorgehensweise: Bereitstellen einer Aufgabenlistendefinition für Projekte

In dieser exemplarischen Vorgehensweise wird erläutert, wie Visual Studio 2010 verwendet wird, um eine SharePoint-Listendefinition zum Nachverfolgen von Projektaufgaben zu erstellen, anzupassen, zu debuggen und bereitzustellen.

In dieser exemplarischen Vorgehensweise werden die folgenden Aufgaben veranschaulicht:

  • Erstellen eines SharePoint-Listendefinitionsprojekts, das Aufgaben enthält.

  • Hinzufügen der Listendefinition zu einer SharePoint-Funktion.

  • Hinzufügen eines Ereignisempfängers zur Liste.

  • Erstellen und Anpassen eines SharePoint-Pakets zur Bereitstellung der Funktion.

  • Erstellen und Bereitstellen der SharePoint-Lösung.

HinweisHinweis

Ihr Computer zeigt möglicherweise für einige der Elemente der Visual Studio-Benutzeroberfläche in der folgenden Anleitung andere Namen oder Standorte an. Diese Elemente sind von der jeweiligen Visual Studio-Version und den verwendeten Einstellungen abhängig. Weitere Informationen finden Sie unter Visual Studio-Einstellungen.

Zum Durchführen dieser exemplarischen Vorgehensweise benötigen Sie die folgenden Komponenten:

  • Unterstützte Editionen von Microsoft Windows und SharePoint. Weitere Informationen finden Sie unter Anforderungen für die Entwicklung von SharePoint-Lösungen.

  • Visual Studio 2010 Professional oder eine Edition der Anwendungslebenszyklus-Verwaltung (Application Lifecycle Management, ALM) von Visual Studio.

Erstellen Sie ein SharePoint-Listendefinitionsprojekt, und ordnen Sie der Listendefinition Aufgaben zu.

So erstellen Sie ein SharePoint-Listendefinitionsprojekt

  1. Öffnen Sie das Dialogfeld Neues Projekt, erweitern Sie den Knoten SharePoint, und klicken Sie dann auf 2010.

  2. Wählen Sie im Bereich Vorlagen die Option ListDefinition aus, geben Sie für das Projekt den Namen "ProjectTaskList" ein, und klicken Sie dann auf OK.

    Der Assistent zum Anpassen von SharePoint wird angezeigt.

  3. Geben Sie die lokale SharePoint-Website ein, die Sie zum Debuggen verwenden, und klicken Sie dann auf Weiter.

  4. Geben Sie unter Anzeigename der Liste Project Task List ein.

  5. Wählen Sie im Dropdownmenü Welchen Typ weist die Listendefinition auf die Option Aufgaben aus, und klicken Sie dann auf Fertig stellen.

    Listendefinition, Listeninstanz, Funktion und Paket werden im Projektmappen-Explorer angezeigt.

In der Aufgabenlistendefinition können Sie einen Ereignisempfänger hinzufügen, der das Fälligkeitsdatum und die Beschreibung der Aufgabe automatisch festlegt. Im folgenden Verfahren wird der Listeninstanz ein einfacher Ereignishandler als Ereignisempfänger hinzugefügt.

So fügen Sie einen Ereignisempfänger hinzu

  1. Klicken Sie mit der rechten Maustaste auf den Projektknoten, zeigen Sie auf Hinzufügen, und klicken Sie dann auf Neues Element.

  2. Wählen Sie in der Liste mit SharePoint 2010 Vorlagen Ereignisempfänger aus, und geben Sie als Name ProjectTaskListEventReceiver ein.

    Der Assistent zum Anpassen von SharePoint wird angezeigt.

  3. Wählen Sie auf der Seite Ereignisempfängereinstellungen auswählen die Option Listenelementereignisse als Ereignisempfängertyp aus.

  4. Legen Sie Ereignisquellelement auf ProjectTaskList fest.

  5. Aktivieren Sie in der Liste der zu behandelnden Ereignisse das Kontrollkästchen neben Ein Element wurde hinzugefügt, und klicken Sie dann auf Fertig stellen.

    Dem Projekt wird ein neuer Ereignisempfängerknoten mit einer Codedatei mit dem Namen ProjectTaskListEventReceiver hinzugefügt.

  6. Fügen Sie der ItemAdded-Methode in der Codedatei ProjectTaskListEventReceiver Code hinzu. Bei jedem Hinzufügen einer neuen Aufgabe werden dieser Aufgabe ein Standardfälligkeitsdatum und eine Beschreibung hinzugefügt. Das Standardfälligkeitsdatum ist 1. Juli 2009.

    
     public override void ItemAdded(SPItemEventProperties properties)
    {
        base.ItemAdded(properties);
        SPWeb web = properties.OpenWeb();
        properties.ListItem["Due Date"] = "July 1, 2009";
        properties.ListItem["Description"] = "This is a critical task.";
        properties.ListItem.Update(); 
    }  
    
    
    

Wenn Sie eine SharePoint-Lösung erstellen, erstellt Visual Studio automatisch Funktionen für die Standardprojektelemente. Sie können die Einstellungen für die Projektaufgabenliste für die SharePoint-Website mit dem Funktions-Designer anpassen.

So passen Sie die Funktion für Projektaufgabenlisten an

  1. Erweitern Sie im Projektmappen-Explorer den Eintrag Funktionen.

  2. Doppelklicken Sie auf Funktion1.

  3. Geben Sie im Feld Titel den Titel Project Task List Feature ein.

  4. Wählen Sie im Dropdownmenü Bereich die Option Web aus.

  5. Geben Sie im Fenster Eigenschaft für die Eigenschaft Version den Wert 1.0.0.0 ein.

Wenn Sie ein SharePoint-Projekt erstellen, fügt Visual Studio automatisch die Funktionen hinzu, die die Standardprojektelemente für das Paket enthalten. Sie können die Einstellungen für die Projektaufgabenliste für die SharePoint-Website mit dem Paket-Designer anpassen.

So passen Sie das Paket mit Projektaufgabenlisten an

  1. Doppelklicken Sie im Projektmappen-Explorer auf Paket.

  2. Geben Sie im Feld Name den Namen ProjectTaskListPackage ein.

  3. Wählen Sie Webserver zurücksetzen aus.

Wenn Sie das Projekt ausführen, wird die SharePoint-Website geöffnet. Sie müssen jedoch manuell zum Speicherort der Aufgabenliste navigieren.

So testen Sie die Projektaufgabenliste

  1. Drücken Sie F5, um die Projektaufgabenliste zu erstellen und bereitzustellen.

    Die SharePoint-Website wird geöffnet.

  2. Klicken Sie auf Home.

  3. Klicken Sie auf der linken Randleiste auf ProjectTaskList - ListInstance1.

    Die Seite Project Task List wird angezeigt.

  4. Klicken Sie auf der Registerkarte Listentools auf Elemente.

  5. Klicken Sie auf Neues Element.

  6. Klicken Sie auf Aufgabe.

  7. Geben Sie im Feld Titel den Titel "Task1" ein.

  8. Klicken Sie auf Speichern.

    Nach der Aktualisierung der Website wird die Aufgabe Task1 mit dem Fälligkeitsdatum 01.07.2009 angezeigt.

  9. Klicken Sie auf Task1.

    Die detaillierte Ansicht der Aufgabe wird angezeigt, und als Beschreibung wird "This is a critical task" angezeigt.

Nachdem Sie die Projektaufgabenliste erstellt und getestet haben, können Sie sie auf dem lokalen System oder einem Remotesystem bereitstellen. Das lokale System der Computer, auf dem Sie die Projektmappe erstellen; ein Remotesystem befindet sich auf einem anderen Computer.

So stellen Sie die Projektaufgabenliste auf dem lokalen System bereit

  • Klicken Sie im Menü Erstellen auf Bereitstellen.

    Visual Studio verwendet den IIS-Anwendungspool wieder, zieht alle vorhandenen Versionen der Lösung zurück, kopiert die Lösungspaketdatei (.wsp) für SharePoint und aktiviert anschließend die Funktionen. Sie können die Lösung jetzt in SharePoint verwenden. Weitere Informationen zur Bereitstellungskonfiguration finden Sie unter Gewusst wie: Bearbeiten einer SharePoint-Bereitstellungskonfiguration.

So stellen Sie die Projektaufgabenliste auf einem Remotesystem bereit

  1. Klicken Sie im Menü Erstellen auf Paket.

    Dadurch wird eine WSP-Datei für die Lösung im binären Debugordner des Projekts (…\<Project Name>\<Project Name>\bin\Debug) erstellt.

  2. Kopieren Sie die WSP-Datei auf das SharePoint-Remotesystem.

  3. Installieren Sie das Paket mit dem Add-SPUserSolution-Befehl von PowerShell auf der SharePoint-Remoteinstallation. (Für Farmlösungen verwenden Sie den Befehl Add-SPSolution).

    Beispielsweise Add-SPUserSolution C:\MyProjects\ProjectTaskList\ProjectTaskList\bin\Debug\ProjectTaskList.wsp.

  4. Stellen Sie die Lösung mit Befehl Install-SPUserSolution von PowerShell bereit. (Für Farmlösungen verwenden Sie den Befehl Install-SPSolution).

    Beispielsweise Install-SPUserSolution –Identity ProjectTaskList.wsp –Site http://NewSiteName.

    Weitere Informationen zu Remotebereitstellungen finden Sie unter Verwenden von Lösungen und Hinzufügen und Bereitstellen von Lösungen mit PowerShell in SharePoint 2010.

Anzeigen: