PowerPivot-Management-Dashboard

Das PowerPivot-Management-Dashboard ist eine Sammlung vordefinierter Berichte und Webparts in der SharePoint-Zentraladministration, die bei der Verwaltung einer SQL Server PowerPivot für SharePoint-Bereitstellung hilfreich sind.

Voraussetzungen

Dashboardübersicht

Öffnen des PowerPivot-Management-Dashboards

Bearbeiten eines PowerPivot-Dashboards

Erstellen benutzerdefinierter Berichte für PowerPivot-Dashboard

Quelldaten in Dashboards

Sie müssen Dienstadministrator sein, um das PowerPivot-Management-Dashboard für eine von Ihnen verwaltete PowerPivot-Dienstanwendung zu öffnen.

Das PowerPivot-Management-Dashboard enthält Webparts und eingebettete Berichte, die einen Drilldown in bestimmte Informationskategorien ermöglichen. In der folgenden Liste werden die einzelnen Bestandteile des Dashboards für Abläufe beschrieben:

Dashboard

Beschreibung

Infrastruktur - Serverintegrität

Zeigt Trends in der CPU-Verwendung und Arbeitsspeichernutzung über einen Zeitraum an, damit Sie beurteilen können, ob die maximale Kapazität der Systemressourcen bald erreicht ist oder ob diese unterausgelastet sind.

Infrastruktur - Dienstqualität

Zeigt Beantwortungszeiten von Abfragen für den Server an.

Aktionen

Enthält Links zu anderen Seiten in der Zentraladministration.

Arbeitsmappenaktivität - Diagramm

Enthält Angaben zur Häufigkeit des Datenzugriffs. Hier können Sie erfahren, wie viele Verbindungen mit PowerPivot-Datenquellen täglich oder wöchentlich hergestellt werden.

Arbeitsmappenaktivität - Liste

Enthält Angaben zur Häufigkeit des Datenzugriffs. Hier können Sie erfahren, wie viele Verbindungen mit PowerPivot-Datenquellen täglich oder wöchentlich hergestellt werden.

Datenaktualisierung - Letzte Aktivität

Enthält Angaben zum Status von Datenaktualisierungsaufträgen, einschließlich fehlgeschlagener Aufträge. Dieser Bericht enthält eine zusammengesetzte Ansicht der Datenaktualisierungsvorgänge auf Anwendungsebene. Administratoren sehen auf einen Blick die Anzahl von Datenaktualisierungsaufträgen, die für die gesamte PowerPivot-Dienstanwendung definiert wurden.

Datenaktualisierung - Letzte Fehler

Listet die PowerPivot-Arbeitsmappen auf, deren Datenaktualisierung nicht abgeschlossen wurde.

Berichte

Enthält Links zu Berichten, die Sie in Excel öffnen können.

Einstellungen für die Dienstanwendung

Das Dashboard enthält einen Link zur Seite mit Konfigurationseinstellungen für die aktuelle Dienstanwendung bereit, damit Sie Timeoutwerte, das Lastenausgleichsschema oder andere Einstellungen problemlos ändern können.

Wie ein PowerPivot-Dashboard geöffnet wird, hängt von der Sicht ab, mit der Sie arbeiten. Wenn Sie es von der Dienstanwendung öffnen, werden nur die operativen Daten für diese PowerPivot-Dienstanwendung angezeigt. Dies gilt selbst dann, wenn Sie Administrator anderer PowerPivot-Dienstanwendungen in der Farm sind.

So öffnen Sie ein Dashboard mit der Möglichkeit, zwischen Dienstanwendungen zu wechseln

  1. Klicken Sie in der zentralen Verwaltung, unter Allgemeine Anwendungseinstellungen im Abschnitt PowerPivot auf Management-Dashboard.

  2. Wählen Sie auf der Hauptseite die PowerPivot-Dienstanwendung aus, für die Sie Betriebsdaten anzeigen möchten. Das Dashboard zeigt jeweils nur Informationen für eine PowerPivot-Dienstanwendung an.

So öffnen Sie eine Dashboardsicht für eine einzelne Dienstanwendung

  1. Klicken Sie in der zentralen Verwaltung unter Anwendungsverwaltung auf Dienstanwendungen verwalten.

  2. Klicken Sie auf den Link der PowerPivot-Dienstanwendung. Das PowerPivot-Management Dashboard zeigt operative Daten für die aktuelle Dienstanwendung an, und es ist nicht möglich, zu einer anderen Anwendung zu wechseln.

Wenn Sie erfahren in der Dashboardentwicklung oder -anpassung sind, können Sie das Dashboard bearbeiten, um neue Webparts aufzunehmen. Sie können auch die Webparteigenschaften bearbeiten, die im Dashboard enthalten sind.

Für Berichtszwecke werden PowerPivot-Verwendungsdaten und -verlauf in einer internen PowerPivot-Arbeitsmappe aufbewahrt, die zusammen mit dem Dashboard erstellt und konfiguriert wird. Wenn die Standardberichte die Informationen nicht enthalten, die Sie benötigen, können Sie benutzerdefinierte Berichte in Excel auf Grundlage der Arbeitsmappe erstellen. Sowohl die Arbeitsmappe als auch alle benutzerdefinierten Berichte, die Sie erstellen, werden beibehalten, wenn Sie die PowerPivot-Serversoftware später aktualisieren oder deinstallieren. Die Arbeitsmappe und die Berichte werden in der PowerPivot-Verwaltungsbibliothek der Zentraladministration-Webanwendung gespeichert. Diese Bibliothek ist standardmäßig nicht sichtbar. Sie können sie jedoch unter Websiteaktionen mithilfe der Aktion Alle Websiteinhalte einblenden anzeigen.

Um Ihnen den Einstieg zu erleichtern, wird über das PowerPivot-Management-Dashboard eine ODC (Office Data Connection)-Datei für die Arbeitsmappe bereitgestellt. Nachdem Sie die ODC-Datei erstellt haben, können Sie sie in Excel verwenden, um weitere Berichte zu erstellen.

HinweisHinweis

In dieser Version müssen Sie die Datei bearbeiten, um den folgenden Fehler bei der Verwendung der ODC-Datei in Excel zu vermeiden: "Fehler bei der Initialisierung der Datenquelle". Die automatisch generierte ODC-Datei enthält zwei Parameter, die nicht vom MSOLAP-OLE DB-Anbieter unterstützt werden. Die folgenden Anweisungen stellen eine Problemumgehung zum Entfernen der Parameter bereit.

Sie müssen ein Farm- oder Dienstadministrator sein, um Berichte zu erstellen, die auf der PowerPivot-Arbeitsmappe der Zentraladministration basieren.

  1. Öffnen Sie das PowerPivot-Management-Dashboard.

  2. Führen Sie einen Bildlauf zum Abschnitt Berichte am unteren Rand der Seite durch.

  3. Klicken Sie auf PowerPivot-Verwaltungsdaten.

  4. Speichern Sie die ODC-Datei in einem lokalen Ordner.

  5. Öffnen Sie die ODC-Datei in einem Text-Editor.

  6. Führen Sie im <odc:ConnectionString>-Element einen Bildlauf zum Ende der Zeile durch, und entfernen Sie Embedded Data=False und danach Edit Mode=0. Wenn das letzte Zeichen in der Zeichenfolge ein Semikolon ist, entfernen Sie es ebenfalls.

  7. Speichern Sie die Datei.

  8. Starten Sie Excel 2010.

  9. Klicken Sie auf dem PowerPivot-Menüband auf die Option zum Starten des PowerPivot-Fensters.

  10. Klicken Sie im Menüband Entwurf im PowerPivot-Fenster auf Vorhandene Verbindungen.

  11. Klicken Sie auf Suche fortsetzen.

  12. Geben Sie im Dateipfad die ODC-Datei an.

  13. Klicken Sie auf Öffnen. Der Tabellenimport-Assistent wird mithilfe der Verbindungszeichenfolge zur PowerPivot-Arbeitsmappe, die die Verwendungsdaten enthält, gestartet.

  14. Klicken Sie auf Verbindung testen, um zu überprüfen, ob Sie Zugriff haben.

  15. Geben Sie einen Anzeigenamen für die Verbindung ein, und klicken Sie dann auf Weiter.

  16. Klicken Sie im Bereich für das Angeben einer MDX-Abfrage auf Entwurf, um die Daten zusammenzutragen, mit denen Sie arbeiten möchten, und erstellen Sie dann PivotTable- oder PivotChart-Berichte, um die Daten in Excel visuell darzustellen.

Dashboards, Berichte und Webparts zeigen Daten aus einer internen Berichtsdatenbank an, die Daten aus dem System, aus PowerPivot-Anwendungsdatenbanken, der Datenbank für Verwendungsdaten in SharePoint und aus anderen Quellen abruft. Die interne Datenbank ist eine PowerPivot-Datenquelle. Die Datenquelle verfügt über eine feste Struktur. Obwohl Sie neue Berichte mithilfe der Datenquelle erstellen können, darf die Struktur in keiner Weise geändert werden, die die vordefinierten Berichte beeinträchtigen würde, die die Struktur verwenden.

Weitere Informationen zur Erfassung der Daten finden Sie unter Sammlung von PowerPivot-Verwendungsdaten.

Bei der Erfassung von Daten zum PowerPivot-Serversystem in der Berichtsdatenbank wird davon ausgegangen, dass Ereignismeldungen, Datenaktualisierungsverläufe und sonstige Verwendungsverläufe für alle PowerPivot-Dienstanwendungen aktiviert sind. Die während des normalen Serverbetriebs gesammelten Server- und Verwendungsdaten bilden die Grundlage für die in die interne Berichtsdatenbank eingefügten Quelldaten. Wenn Sie Ereignismeldungen oder Verwendungsverläufe deaktivieren, enthalten die zusammengesetzten Berichte unvollständige oder fehlerhafte Angaben.

Community-Beiträge

HINZUFÜGEN
Anzeigen: