War diese Seite hilfreich?
Ihr Feedback ist uns wichtig. Teilen Sie uns Ihre Meinung mit.
Weiteres Feedback?
1500 verbleibende Zeichen
Installieren des OLE DB-Anbieters für Analysis Services auf SharePoint-Servern
Dieser Artikel wurde manuell übersetzt. Bewegen Sie den Mauszeiger über die Sätze im Artikel, um den Originaltext anzuzeigen. Weitere Informationen
Übersetzung
Original

Installieren des OLE DB-Anbieters für Analysis Services auf SharePoint-Servern

 

Der Microsoft OLE DB-Anbieter für Analysis Services (MSOLAP) ist eine Schnittstelle, die von Clientanwendungen für die Interaktion mit Analysis Services-Daten verwendet wird.In einer SharePoint-Umgebung, die PowerPivot für SharePoint einschließt, verarbeitet der Anbieter Verbindungsanforderungen für PowerPivot-Daten.

Der Datenanbieter ist im PowerPivot für SharePoint-Installationspaket (spPowerPivot.msi) enthalten, muss jedoch ggf. manuell installiert werden.Für die manuelle Installation von Clientbibliotheken oder Datenanbietern auf einem SharePoint-Server können zwei Gründe vorliegen.

  • Abwärtskompatibilität aktivieren.SQL Server 2008 R2-Arbeitsmappen geben die SQL Server 2008 R2-Version vom OLE DB-Anbieter für Analysis Services in ihrer Verbindungszeichenfolge an.Daher muss diese Anbieterversion auf dem Computer vorhanden sein, damit die Anforderung erfolgreich verarbeitet wird.

  • Datenzugriff auf einer dedizierte Excel Services-Instanz aktivieren.Wenn die SharePoint-Farm Excel Services auf einem Server einschließt, auf dem nicht zusätzlich auch PowerPivot für SharePoint enthalten ist, installieren Sie die SQL Server 2012 SP1-Version des Anbieters und andere Clientkonnektivitätskomponenten mithilfe des PowerPivot für SharePoint-Installationspakets.

    System_CAPS_noteHinweis

    Diese Szenarien schließen sich nicht gegenseitig aus.Wenn Sie mehrere Arbeitsmappenversionen auf einer Farm hosten, die Anwendungsserver enthält, auf denen Excel Services ohne eine PowerPivot für SharePoint-Instanz ausgeführt wird, müssen Sie sowohl die ältere als auch die neuere Version des Datenanbieters auf jedem Computer mit Excel Services installieren.

In diesem Thema:

Versionen des OLE DB-Anbieters, die PowerPivot-Datenzugriff unterstützen

Warum Sie den OLE DB-Anbieter installieren müssen

Installieren des SQL Server 2012-OLE DB-Anbieters auf einem Excel Services-Server mithilfe von SQL Server-Setup

Installieren des SQL Server 2012 OLE DB-Anbieters mithilfe des PowerPivot für SharePoint-Installationspakets ("spPowerPivot.msi")

Installieren des SQL Server 2008 R2-OLE DB-Anbieters, um frühere Versionsarbeitsmappen zu hosten

Eine SharePoint-Farm könnte mehrere Versionen vom OLE DB-Anbieter für Analysis Services einschließen, einschließlich früherer Versionen, die keinen PowerPivot-Datenzugriff unterstützen.

Standardmäßig installiert SharePoint 2010 die SQL Server 2008-Version des Anbieters.Obwohl sie als MSOLAP.4 (entspricht der für SQL Server 2008 R2 verwendeten Versionsnummer) identifiziert wird, funktioniert diese Version nicht für den PowerPivot-Datenzugriff.Damit Verbindungen erfolgreich hergestellt werden, müssen Sie über die SQL Server 2008 R2-Version oder die SQL Server 2014-Version des Anbieters verfügen.

Eine im Anschluss an SQL Server 2008 herausgegebene Version des OLE DB-Anbieters bietet Unterstützung für Transporte und Verbindungen für PowerPivot-Datenstrukturen.PowerPivot-Arbeitsmappen verwenden neuere Versionen dieses Anbieters, um die Abfrageverarbeitung von PowerPivot-Servern in der Farm anzufordern.Eine aktualisierte Version können Sie von einer Seite SQL Server Feature Pack herunterladen und installieren.

In der folgenden Tabelle werden die gültigen Optionen beschrieben:

Produktversion

Dateiversion

Gültig für:

SQL Server 2008 R2

MSOLAP100.dll im Dateisystem

MSOLAP.4 in einer Excel-Verbindungszeichenfolge

10.50.1600 oder höher in Dateiversionsdetails

Verwenden für Datenmodelle, die mit der SQL Server 2008 R2-Version von PowerPivot für Excel erstellt wurden.

SQL Server 2012

MSOLAP110.dll im Dateisystem

MSOLAP.5 in einer Excel-Verbindungszeichenfolge

11.0.0000 oder höher in Dateiversionsdetails

Verwenden für Datenmodelle, die mit der SQL Server 2012- oder SQL Server 2014-Version von PowerPivot für Excel erstellt wurden.

SQL Server 2014

MSOLAP120.dll im Dateisystem

12.0.20000 oder höher in Dateiversionsdetails

Verwenden für andere Datenmodelle als PowerPivot-Modelle

Arrow icon used with Back to Top link

Es gibt zwei Szenarien, die erfordern, den OLE DB-Anbieter auf Servern in der Farm manuell zu installieren.

Das gängigste Szenario liegt vor, wenn Sie über ältere und neuere Versionen von PowerPivot-Arbeitsmappen verfügen, die in Dokumentbibliotheken in der Farm gespeichert sind.Wenn Analysten in Ihrer Organisation die SQL Server 2008 R2-Version von PowerPivot für Excel verwenden und die Arbeitsmappen in einer SQL Server 2012PowerPivot für SharePoint-Installation speichern, funktionieren die älteren Arbeitsmappen nicht.Seine Verbindungszeichenfolge verweist auf eine frühere Version des Anbieters, die nur dann auf dem Server vorhanden ist, wenn sie von Ihnen installiert worden ist.Werden beide Versionen installiert, wird der Datenzugriff auf PowerPivot-Arbeitsmappen aktiviert, die in älteren und neueren Versionen von PowerPivot für Excel erstellt wurden.Da SQL Server 2012-Setup nicht die SQL Server 2008 R2-Version des Anbieters installiert, müssen Sie diese manuell installieren, wenn Sie Arbeitsmappen einer früheren Version verwenden.

Das zweite Szenario liegt vor, wenn Sie über einen Server in einer SharePoint-Farm verfügen, auf dem Excel Services, nicht jedoch PowerPivot für SharePoint ausgeführt wird.In diesem Fall muss der Anwendungsserver, der Excel Services ausführt, manuell für die Verwendung einer neueren Version des Anbieters aktualisiert werden.Dies ist für das Herstellen einer Verbindung mit einer PowerPivot für SharePoint-Instanz erforderlich.Wenn Excel Services eine frühere Version des Anbieters verwenden, schlägt die Verbindungsanforderung fehl.Beachten Sie, dass der Anbieter mithilfe von SQL Server-Setup bzw. mithilfe des PowerPivot für SharePoint-Installationspaket (spPowerPivot.msiPowerPivot) installiert werden muss, damit alle erforderlichen Komponenten, die zur Unterstützung von erforderlich sind, installiert werden.

Arrow icon used with Back to Top link

Verwenden Sie die folgenden Anweisungen, um den OLE DB-Anbieter und andere Clientkonnektivitätskomponenten SharePoint-Servern hinzuzufügen, auf denen sie noch nicht installiert wurden, wie z. B. Anwendungsserver, die Excel Services ohne PowerPivot für SharePoint auf der gleichen Hardware ausführen.

Verwenden Sie diese Anweisungen, um den aktuellen Analysis Services OLE DB-Anbieter zu installieren und der globalen Assembly Microsoft.AnalysisServices.Xmla.dll hinzuzufügen.

Ausführen von SQL Server-Setup und Installieren der Clientkonnektivitätstools

  1. Führen Sie SQL Server-Setup auf dem Anwendungsserver aus, der Excel Services hostet.

  2. Wählen Sie auf der Seite Installation Neue eigenständige SQL Server-Installation oder Hinzufügen von Funktionen zu einer vorhandenen Installation.

  3. Wählen Sie auf der Seite Installationstyp Neuinstallation von SQL Server 2012 ausführen.

  4. Wählen Sie auf der Seite Setuprolle die Option SQL Server-Funktionsinstallation aus.

  5. Klicken Sie auf der Seite Funktionsauswahl auf Konnektivität der Clienttools.Durch diese Option wird Microsoft.AnalysisServices.Xmla.dll installiert.

    Wählen Sie keine weiteren Funktionen aus.

  6. Click

  7. Wiederholen Sie die vorherigen Schritte, wenn Excel Services auch auf anderen Servern ausgeführt wird, ohne dass eine PowerPivot für SharePoint auf dem gleichen Server installiert ist.

Überprüfen, ob MSOLAP.5 ein vertrauenswürdiger Anbieter ist

  1. Klicken Sie in der Zentraladministration auf Dienstanwendungen verwalten und dann auf die Excel Services-Dienstanwendung.

  2. Click

  3. Überprüfen Sie, dass MSOLAP.5 in der Liste angezeigt wird.Je nach der Art der Konfiguration von PowerPivot für SharePoint wird MSOLAP.5 möglicherweise bereits vertraut.Wenn Sie das PowerPivot-Konfigurationstool verwendet haben, diese Aktion dann jedoch aus der Taskliste ausgeschlossen haben, wird MSOLAP.5 nicht von Excel Services vertraut und muss daher manuell hinzugefügt werden.

  4. Falls MSOLAP nicht aufgeführt, klicken Sie auf Vertrauenswürdigen Datenanbieter hinzufügen.

  5. Geben Sie unter Anbieter-ID MSOLAP.5 ein.

  6. Stellen Sie sicher, dass für den Anbietertyp OLE DB ausgewählt ist.

  7. Geben Sie als Anbieterbeschreibung Microsoft OLE DB-Anbieter für OLAP Services 11.0 ein.

Überprüfen der Installation

  1. Wechseln Sie zu Programme\Microsoft Analysis Services\AS OLEDB\110.

  2. Klicken Sie mit der rechten Maustaste auf msolap110.dll, und wählen Sie Eigenschaften aus.

  3. Click

  4. Zeigen Sie die Dateiversionsinformationen an.Die Version sollte 11.00. <Buildnummer>.

  5. Im Ordner Windows\assembly muss Microsoft.AnalysisServices.Xmla.dll der Version 11.0.0.0 enthalten sein.

Arrow icon used with Back to Top link

Installieren Sie den SQL Server 2012 SP1-OLE DB-Anbieter mithilfe des PowerPivot für SharePoint-Installationspakets (spPowerPivot.msi) auf einem Excel Services-Server.

Laden Sie den MSOLAP.5-Anbieter aus dem SQL Server 2012 SP1 Feature Pack herunter.

  1. Klicken Sie auf Installationsanweisungen.

  2. Weitere Informationen finden Sie im Abschnitt "Microsoft Analysis Services OLE DB Provider für Microsoft SQL Server 2012 SP1”.Laden Sie die Datei herunter, und starten Sie die Installation.

  3. Wählen Sie auf der Seite Funktionsauswahl die Option Analysis Services OLE DB-Anbieter für SQL Server aus.Deaktivieren Sie die Auswahl der anderen Komponenten, und schließen Sie die Installation ab.Weitere Informationen zu spPowerPivot.msiInstallieren oder Deinstallieren des PowerPivot für SharePoint-Add-Ins (SharePoint 2013) finden Sie unter .

  4. Registrieren Sie MSOLAP.5 als vertrauenswürdigen Anbieter bei SharePoint Excel Services.Weitere Informationen finden Sie unter Hinzufügen von MSOLAP.5 als vertrauenswürdigen Datenanbieter in Excel Services.

Arrow icon used with Back to Top link

Verwenden Sie die folgenden Anweisungen, um die SQL Server 2008 R2-Version des MSOLAP.4-Anbieters zu installieren, und registrieren Sie die Datei "Microsoft.AnalysisServices.ChannelTransport.dll".Der ChannelTransport ist eine Unterkomponente vom OLE DB-Anbieter für Analysis Services.Die SQL Server 2008 R2-Version des Anbieters liest die Registrierung, wenn ChannelTransport zum Herstellen einer Verbindung verwendet wird.Das Registrieren der Datei ist ein Installationsnachbereitungsschritt, der nur für Verbindungen erforderlich ist, die von einem SQL Server 2008 R2-Anbieter auf einem SQL Server 2012-Server verarbeitet werden.

Schritt 1: Herunterladen und Installieren der Clientbibliothek

  1. Suchen Sie auf der Seite SQL Server 2008 R2 Feature Pack das Paket Microsoft Analysis Services-OLE DB-Anbieter für Microsoft SQL Server 2008 R2.

  2. Laden Sie das x64-Paket des SQLServer2008_ASOLEDB10.msi-Installationsprogramms herunter.Obwohl der Dateiname SQLServer2008 enthält, handelt es sich um die richtige Datei für die SQL Server 2008 R2-Version des Anbieters.

  3. Führen Sie auf dem Computer, der eine Installation von PowerPivot für SharePoint aufweist, das MSI-Element aus, um die Bibliothek zu installieren.

  4. Wenn Sie über andere Server in der Farm verfügen, die nur Excel Services ausführt, und zwar ohne PowerPivot für SharePoint auf dem gleichen Server, wiederholen Sie die vorherigen Schritte, um die 2008 R2-Version des Anbieters auf dem Computer mit Excel Services zu installieren.

Schritt 2: Registrieren der Datei "Microsoft.AnalysisServices.ChannelTransport.dll"

  1. Verwenden Sie das Hilfsprogramm "regasm.exe", um die Datei zu registrieren.Wenn Sie regasm.exe zuvor noch nicht ausgeführt haben, fügen Sie der Systempfadvariablen dessen übergeordneten Ordner hinzu: C:\Windows\Microsoft.NET\Framework64\v4.0.30319\.

  2. Öffnen Sie eine Eingabeaufforderung mit Administratorberechtigungen.

  3. Wechseln Sie zum Ordner C:\Windows\assembly\GAC_MSIL\Microsoft.AnalysisServices.ChannelTransport\10.0.0.0__89845dcd8080cc91.

  4. Geben Sie den folgenden Befehl ein: regasm microsoft.analysisservices.channeltransport.dll

  5. Wiederholen Sie die vorherigen Schritte für die Computer, auf denen Sie die 2008 R2-Version des Anbieters manuell installiert haben.

Überprüfen der Installation

  1. Sie sollten jetzt in der Lage sein, SQL Server 2008 R2-Arbeitsmappen in Slices aufzuteilen oder zu filtern.Wenn ein Fehler auftritt, überprüfen Sie, ob Sie die 64-Bit-Version von "regasm.exe" zum Registrieren der Datei verwendet haben.

  2. Darüber hinaus können Sie die Dateiversion überprüfen.

    Gehe zu C:\Program files\Microsoft Analysis Services\AS OLEDB\10.Klicken Sie mit der rechten Maustaste auf msolap100.dll, und wählen Sie Eigenschaften aus. Click

    Zeigen Sie die Dateiversionsinformationen an.Die Version sollte 10.50. <Buildnummer> enthalten.

Arrow icon used with Back to Top link

Anzeigen:
© 2015 Microsoft