Exportieren (0) Drucken
Alle erweitern

Arbeiten mit dem Azure-Sicherungs-Agent

Letzte Aktualisierung: Januar 2015

Microsoft Azure-Sicherung ermöglicht Datei- und Ordnersicherungen des Computers in einem Sicherungstresor in Azure. Microsoft Azure-Sicherung kann verwendet werden, um Sicherungszeitpläne zu erstellen, die regelmäßig ausgeführt werden können, oder die mithilfe von Jetzt sichern sofort ausgeführt werden können, um eine anfängliche Sicherung zu erstellen.

Weitere Informationen zu Microsoft Azure-Sicherungfinden Sie unter Übersicht über die Azure-Sicherung.

Microsoft Azure-Sicherung wird auf dem lokalen Computer mit Azure-Sicherungs-Agentverwaltet. Azure-Sicherungs-Agent ist für die Sicherung der Daten des lokalen Computers und das Senden der Daten an Microsoft Azure-Sicherung zuständig. Azure-Sicherungs-Agent enthält ein MMC-Snap-In (Microsoft Management Console), das verwendet werden kann, um allgemeine Verwaltungsaufgaben auszuführen.

Es gibt eine umfassende Reihe von Windows PowerShell-Cmdlets für Microsoft Azure-Sicherung, die Sie verwenden können. Weitere Informationen hierzu finden Sie unter Verwalten der Azure-Sicherung mit Windows PowerShell.

Nachdem Azure-Sicherungs-Agent auf dem Computer installiert wurde, sind Sie in der Lage, Microsoft Azure-Sicherung entweder über das MMC-Snap-In für die Computerverwaltung oder über das MMC-Snap-In für Azure Backup zu verwalten.

  1. Klicken Sie in Windows Server-Sicherung auf Server registrieren, um den Assistenten zum Registrieren von Servern zu starten und den Server bei Microsoft Azure-Sicherung zu registrieren. Unter Registrieren von Servern bei der Azure-Sicherung finden Sie eine schrittweise Beschreibung dieses Verfahrens.

  2. Nachdem die Registrierung abgeschlossen ist, zeigt die MMC zusätzliche Aktionen im Bereich Aktion an.

  3. Wählen Sie die Aktion Sicherung planen aus, um den Assistenten zum Planen von Sicherungen zu starten. Durch das Abschließen des Assistenten zum Planen von Sicherungen wird die anfängliche Sicherungskonfiguration für den Server eingerichtet. Unter Planen von Sicherungen mithilfe des Azure Sicherungs-Agents finden Sie eine schrittweise Beschreibung dieses Verfahrens.

  4. Nachdem die anfängliche Konfiguration abgeschlossen ist, klicken Sie auf Jetzt sichern, um die Sicherung sofort auszuführen, anstatt den geplanten Zeitpunkt für die erste Sicherung abzuwarten.

  5. Wenn Sie Daten aus Microsoft Azure-Sicherungwiederherstellen möchten, klicken Sie auf Daten wiederherstellen, um den Assistenten zum Wiederherstellen von Daten zu starten, und wählen Sie einen Wiederherstellungspunkt für die Wiederherstellung auf dem Server aus. Unter Wiederherstellen von Dateien und Ordner mithilfe des Azure Sicherungs-Agents finden Sie eine schrittweise Beschreibung dieses Verfahrens.

  6. Klicken Sie auf Eigenschaften ändern, wenn Sie die einzelnen Servereigenschaften ändern möchten, die steuern, wie dieser Server mit Microsoft Azure-Sicherunginteragiert. Es gibt drei Registerkarten mit Einstellungen, die Sie nach Bedarf ändern können:

    • Proxykonfiguration. Die Registerkarte Proxykonfiguration ermöglicht Microsoft Azure-Sicherung die Verwendung eines Proxyservers, um eine Verbindung mit dem Dienst über das Internet herzustellen. Bei Auswahl von Proxyserver für Azure-Sicherung verwenden können die Adresse und der Port des zu verwendenden Proxyservers konfiguriert werden. Wenn zum Herstellen von Verbindungen zum Proxyserver Anmeldeinformationen erforderlich sind, können Sie das Kontrollkästchen Bei diesem Proxyserver ist eine Authentifizierung erforderlich aktivieren und die entsprechenden Anmeldeinformationen eingeben. Diese Einstellung gilt nur für Microsoft Azure-Sicherung. Andere Anwendungen, wie z. B. Ihr Webbrowser, behalten ihre vorhandenen Proxyserverkonfigurationseinstellungen bei.

    • Einschränkung. Über die Registerkarte Einschränkung können Sie die während bestimmter Tages- und Zeitintervalle verwendete Netzwerkbandbreite steuern. Nachdem Sie das Kontrollkästchen Internet-Bandbreiteneinschränkung für Sicherungsvorgänge aktivieren aktiviert haben, können Sie konfigurieren, auf welche Weise der Azure-Sicherungs-Agent die Netzwerkbandbreite beim Sichern oder Wiederherstellen von Informationen nutzt. Bei der Einschränkung werden zwei Einstellungen (Zeiten innerhalb und außerhalb der Geschäftsstunden) verwendet, um die Netzwerkbandbreite bei Sicherungsvorgängen zu beschränken. Anschließend definieren Sie die Geschäftstage und -stunden, während derer die Geschäftsstunden-Bandbreitenbeschränkung angewendet werden soll. Die Beschränkung für Zeiten außerhalb der Geschäftsstunden wird zu allen anderen Zeiten verwendet. Gültige Bandbreitenbereiche liegen zwischen 512 KB pro Sekunde (KBit/s) und 1023 Megabyte pro Sekunde (MBit/s) für beide Beschränkungen.

Wenn bei der Arbeit mit Microsoft Azure-Sicherung Probleme auftreten, können Sie in Problembehandlung in der Azure-Sicherung die neuesten Supportinformationen, Fehler und Verweise auf Ereignisse sowie häufig gestellte Fragen und Antworten zu Microsoft Azure-Sicherung einsehen.

Anzeigen:
© 2015 Microsoft