Microsoft Windows XP 64-Bit Edition

Veröffentlicht: 01. Mai 2001


Auf dieser Seite

Download

Dn151162.ACDCF196BC98A92A7E35715F19C8C405(de-de,TechNet.10).png Einführung

Dn151162.ACDCF196BC98A92A7E35715F19C8C405(de-de,TechNet.10).png Benutzerszenarien

Dn151162.ACDCF196BC98A92A7E35715F19C8C405(de-de,TechNet.10).png Vorteile der 64-Bit-Version von Windows

Dn151162.ACDCF196BC98A92A7E35715F19C8C405(de-de,TechNet.10).png Unterschiede zwischen der 32-Bit- und der 64-Bit-Version von Windows

Dn151162.ACDCF196BC98A92A7E35715F19C8C405(de-de,TechNet.10).png ISV-Verpflichtung

Dn151162.ACDCF196BC98A92A7E35715F19C8C405(de-de,TechNet.10).png Systemanforderungen

Dn151162.ACDCF196BC98A92A7E35715F19C8C405(de-de,TechNet.10).png Vertrieb

Dn151162.ACDCF196BC98A92A7E35715F19C8C405(de-de,TechNet.10).png Die Zukunft der 64-Bit-Datenverarbeitung

Artikel im Word-Format

Dn151162.8806D110EB18CD71B1CE323B89624167(de-de,TechNet.10).png xp64ovw.doc

Microsoft Word-Datei

Viewer für Office-Dateien downloaden


Artikel im PDF-Format

Dn151162.8B3D04996314173E7583D7C6B55A6BAC(de-de,TechNet.10).png xp64ovw.pdf

PDF-Datei

Adobe Acrobat Reader downloaden


Einführung

Die ständig zunehmenden Datenanforderungen von Unternehmen sowie von Organisationen in den Bereichen Bildung, Technik und Wissenschaft treiben die Grenzen und Möglichkeiten der bereits vorhandenen IT-Plattformen voran. Heutzutage müssen Gigabyte (GB) oder sogar Terabyte (TB) von Daten für Millionen von Benutzern weltweit in Echtzeit zugänglich sein. Zum Erfüllen dieser Anforderungen wird eine neue Technologie benötigt.

Die 64-Bit-Plattform von Microsoft Windows bietet hohe Verfügbarkeit, erweiterte Skalierbarkeit und Unterstützung für großen Arbeitsspeicher auf der Basis der Intel Itanium-Prozessorfamilie mit ihren umfangreichen Multiprocessingfeatures, leistungsstarke Gleitkommaarithmetik-Erweiterungen (bis zu 6,4 GFLOPS, 800 MHz, bei Optimierung für 3D-Grafikleistung) sowie multimediaspezifische Anweisungen.

Die erste Version des Intel Itanium-Prozessors mit dem früheren Codenamen "Merced" wird hauptsächlich als Entwicklungs- und Evaluierungsplattform und von Frühkunden bereitgestellt, die das Speicherlimit von 32-Bit-Systemen vorantreiben. Für Kunden, die nur 32-Bit-Anwendungen einsetzen und nicht mit Datenmengen von über 2 GB arbeiten, sind 32-Bit-Systeme weiterhin die beste Umgebung für diese Anwendungen.

Dn151162.590B5404BFEA7F06684DB47B00539355(de-de,TechNet.10).png Zum Seitenanfang

Benutzerszenarien

Windows XP 64-Bit Edition und die Intel Itanium-Prozessorfamilie wurden im Hinblick auf die anspruchsvollsten Unternehmensanforderungen der heutigen internetbasierten Welt konzipiert, darunter E-Commerce, Data Mining, Onlinetransaktionsverarbeitung, speicherintensive High-End-Grafiken, komplexe Arithmetik sowie hochleistungsfähige Multimediaanwendungen. Spezifische Unternehmenssegmente werden von der 64-Bit-Version von Windows profitieren. Hierzu gehören:

Erstellen digitaler Inhalte

2D- und 3D-Animation und -Rendering, Videobearbeitung und Spieleentwicklung sind die drei Hauptbereiche des DCC-Segments (Digital Content Creation, Erstellen digitaler Inhalte), die von dem zusätzlichen Speicher, der erhöhten E/A-Geschwindigkeiten des Arbeitsspeichers sowie der verbesserten Gleitkommaleistung von Windows XP 64-Bit Edition auf Intel Itanium-Basis profitieren werden.

Die zusätzliche Computerleistung ermöglicht es Spieleentwicklern und Animationsspezialisten, das Rendern von Modellen oder Szenen schneller durchzuführen. Folglich ist die Wartezeit bis zum Fortsetzen der Entwicklungsarbeiten stark verkürzt. Außerdem können sie auf diese Weise mit vollständig gerenderten 3D-Modellen statt mit einer kleineren Drahtrahmendarstellung des Modells arbeiten. Die Möglichkeit zum Anzeigen komplett gerenderter Modelle bereits während des Entwicklungsprozesses gibt Animationsspezialisten und Entwicklern die Freiheit, mit höchster Kreativität zu arbeiten.

Technische Konstruktion und Analyse (CAD/CAM/CAE)

CAD- und CAE-Anwendungen (Computer-Aided Design, Computer-Aided Engineering) profitieren von der Unterstützung für großen Arbeitsspeicher, schnellem Speicherdurchsatz und verbesserten Gleitkommageschwindigkeiten, da diese Anwendungen mit größeren Modellen innerhalb eines kürzeren Zeitraumes arbeiten müssen.

In Bereichen wie der Automobil- oder der Luft- und Raumfahrtindustrie ist die Fähigkeit, Entwürfe zu konzipieren und dabei die strengen Sicherheitsanforderungen schneller als Mitbewerber zu erfüllen, der Schlüssel zum Erfolg.

Die Entwürfe von Produkten wie Autos und Flugzeugen hat außerdem einen Markt für Analysetools entwickelt, mit denen die Auswirkungen von bestimmten Faktoren, z. B. Strömung, Belastung und Wärme, ermittelt werden können. Diese Programme führen intensive, komplexe mathematische Gleitkommaberechnungen aus, um die Toleranzen und Eigenschaften verschiedener Materialien zu ermitteln. Darüber hinaus können die Konstrukteure reale Szenarien, wie z. B. Kollisionssimulationen, entwickeln und zum Verbessern der Konstruktion die Ergebnisse auf ihre Modelle anwenden.

Finanzen

In der heutigen Finanzwirtschaft hat eine Erweiterung von Software und Diensten infolge der durch das Internet gebotenen Möglichkeiten zum Onlinetrading und -banking zu einer deutlichen Zunahme der für Kunden und Finanzinstitute zu analysierenden Datenmenge geführt. Computersysteme müssen fast sofortige Gleitkommaberechnungen großer Datenmengen erledigen, wenn Daten und Trends analysiert, Preisanalysen durch- und Transaktionen ausgeführt werden.

Windows XP 64-Bit Edition ermöglicht es, diese großen Datenmengen in den Arbeitsspeicher zu laden, damit der Prozessor darauf rasch zugreifen kann. Weil das Zugreifen auf die Daten im Arbeitsspeicher 10.000-mal schneller als bei einem Laufwerk möglich ist, kann die Analyse innerhalb kurzer Zeit durchgeführt werden. Diese Daten lassen sich dann in einem detaillierten 3D-Modell visuell darstellen, wodurch der Prozess der Entscheidungsfindung beschleunigt wird.

Dn151162.590B5404BFEA7F06684DB47B00539355(de-de,TechNet.10).png Zum Seitenanfang

Vorteile der 64-Bit-Version von Windows

Zusätzliche Leistung und Skalierbarkeit

  1. Unterstützung für großen Arbeitsspeicher. Unterstützt bis zu 16 GB Arbeitsspeicher (RAM) und 16 TB virtuellen Speicher, so dass Anwendungen beim Arbeiten mit großen Datenmengen schneller ausgeführt werden. Anwendungen können erheblich mehr Daten vorab in den virtuellen Arbeitsspeicher laden und ermöglichen so dem Intel Itanium-Prozessor einen raschen Zugriff. Auf diese Weise wird die Zeit zum Laden von Daten in den virtuellen Speicher oder zum Suchen, Schreiben und Lesen auf bzw. von Datenspeichergeräte(n) verkürzt, damit Anwendungen schneller und effizienter ausgeführt werden können.
  2. Optimiert für die Intel Itanium-Prozessorfamilie. Windows XP 64-Bit Edition wurde speziell für den Intel Itanium-Prozessor und zur Nutzung seiner wichtigsten Features, wie z. B. des EPIC-Designs, optimiert.
  3. Gleitkommaleistung. Windows XP 64-Bit Edition nutzt die verbesserte Gleitkommaleistung der Intel Itanium-Plattform.
  4. Multiprocessing. Windows XP 64-Bit Edition wurde so konzipiert, dass es Multiprocessingfeatures für maximale Leistung und Skalierbarkeit unterstützt.

Ein einziger Desktop für technische Anwendungen und Unternehmensanwendungen

  1. Interoperabilität: Windows XP 64-Bit Edition bietet eine umfangreiche Plattform für die Integration von technischen Anwendungen im 64-Bit-Format und von Unternehmensanwendungen im 32-Bit-Format. Dies ermöglicht neue Stufen der Produktivität und Zusammenarbeit.
  2. Vertraute Verwaltungstools: Windows XP 64-Bit Edition kann mit den gleichen Tools wie die 32-Bit-Systeme von Windows verwaltet werden. Dies ermöglicht es Organisationen, ein einheitliches Betriebssystem für alle Desktops einzusetzen, wodurch die Verwaltungskosten erheblich gesenkt werden können.
  3. Windows-basierte Lösung: Windows bietet einen sehr großen Umfang an Anwendungen, Hardwareanbietern und Supportpartnern, so dass die Kunden über mehr Wahlmöglichkeiten beim Erstellen ihrer Lösungen verfügen.

Optimale Plattform für die nächste Generation von Anwendungen

  1. Unverändertes Programmiermodell. Mit dem Windows-Programmiermodell können Entwickler sowohl 32-Bit- als auch 64-Bit-Versionen ihrer Anwendungen auf einer einheitlichen Codebasis erstellen. Beim Kompilieren wählen sie dann einfach die zu erstellende Version aus.
  2. Robuste Entwicklungstools. Windows verfügt über äußerst robuste Entwicklungstools für jede beliebige Plattform, wodurch die nächste Generation von Anwendungen auf einfache Weise erstellt werden kann.
  3. Microsoft .NET-fähig. Microsoft übernimmt die führende Rolle beim Entwickeln der Microsoft .NET-Plattform, die die nächste Generation von Anwendungen zum Integrieren in das Web ermöglicht.

Dn151162.590B5404BFEA7F06684DB47B00539355(de-de,TechNet.10).png Zum Seitenanfang

Unterschiede zwischen der 32-Bit- und der 64-Bit-Version von Windows

Der Hauptunterschied zwischen der 32-Bit- und der 64-Bit-Version von Windows besteht in der Speicherunterstützung. Zum gegenwärtigen Zeitpunkt kann Windows bis zu 4 GB Systemspeicher mit bis zu 2 GB dediziertem Arbeitsspeicher pro Prozess unterstützen. Windows XP 64-Bit Edition dagegen unterstützt derzeit bis zu 16 GB Arbeitsspeicher mit dem Potenzial, bis zu 16 TB virtuellen Speichers bei zunehmenden Hardwarefähigkeiten und Speichergrößen zu unterstützen.

Die Kunden werden einige Unterschiede bei den Features feststellen, doch insgesamt enthält die 64-Bit-Version von Windows einen Großteil der Features, die auch in der 32-Bit-Version enthalten sind.

Dn151162.590B5404BFEA7F06684DB47B00539355(de-de,TechNet.10).png Zum Seitenanfang

ISV-Verpflichtung

Microsoft, Intel und OEM-Partner haben die wichtigsten ISVs (Independent Software Vendors, unabhängige Softwareanbieter) mit dem Unterstützen von Zielbenutzerszenarien betraut. Über das technische Betaprogramm von Microsoft, Pilotsysteme von Intel und den Einsatz mehrerer 64-Bit-Remote-Entwicklungslabore beteiligen sich Hunderte von ISVs an der Entwicklung. Microsoft beabsichtigt, künftig ein umfangreiches Portfolio von Anwendungen zur Verfügung zu stellen, darunter führende Microsoft-Anwendungen für die 64-Bit-Version von Windows.

Dn151162.590B5404BFEA7F06684DB47B00539355(de-de,TechNet.10).png Zum Seitenanfang

Systemanforderungen

Windows XP 64-Bit Edition erfordert eine 64-Bit-Hauptplatine und einen 64-Bit-Chipsatz, die über Intel und mehrere OEMs erhältlich sind.


Minimum

Empfohlen

Prozessor

Intel Itanium 733 MHz

Intel Itanium 800 MHz

Arbeitsspeicher

1 GB RAM

1 GB RAM

Video

VGA

3D-Grafik

Dn151162.590B5404BFEA7F06684DB47B00539355(de-de,TechNet.10).png Zum Seitenanfang

Vertrieb

Windows XP 64-Bit Edition wird zusammen mit neuen Itanium-Systemen von mehreren OEMs zur Verfügung gestellt. Zum Zeitpunkt der Verfügbarkeit von Itanium-basierten Arbeitsstationen wird Microsoft den OEMs die Möglichkeit geben, eine von Microsoft unterstützte Vorabversion von Windows XP 64-Bit Edition zusammen mit Itanium-Systemen auszuliefern. Das Betriebssystem wird nach der Herausgabe von Windows XP 30 Tage lang unterstützt. Zu diesem Zeitpunkt muss es auf die RTM-Version aktualisiert werden, damit der Support fortgesetzt werden kann. Eine RTM-Version des Betriebssystems kann über den Kunden-OEM bezogen werden, sobald sie verfügbar ist. Lokalisierte Versionen sind in Englisch, Französisch, Deutsch und Japanisch erhältlich.

Dn151162.590B5404BFEA7F06684DB47B00539355(de-de,TechNet.10).png Zum Seitenanfang

Die Zukunft der 64-Bit-Datenverarbeitung

Windows XP 64-Bit Edition ist der erste Schritt von Microsoft beim Einsatz von 64-Bit-Arbeitsstationen. Da Datenmengen und Speicheranforderungen immer größer werden, wird es zu einem wachsenden Bedarf an Möglichkeiten für die 64-Bit-Version von Windows auf Intel Itanium-Basis kommen.

Die Entwicklung der 32-Bit- und der 64-Bit-Version des Betriebssystems Microsoft Windows XP erfolgt parallel, so dass Kunden eine breite Palette an Computerumgebungen zur Auswahl geboten wird.

Dn151162.590B5404BFEA7F06684DB47B00539355(de-de,TechNet.10).png Zum Seitenanfang


Anzeigen: