UML Use Case Diagrams: Reference

 

Die neueste Dokumentation zu Visual Studio 2017 finden Sie unter Dokumentation zu Visual Studio 2017.

In Visual Studio fasst ein Anwendungsfalldiagramm zusammen, wer die Anwendung oder das System verwendet und welche Möglichkeiten Benutzer damit haben. Um ein UML-Anwendungsfalldiagramm zu erstellen, klicken Sie im Menü Architektur, auf Neues Diagramm.

Ein Anwendungsfalldiagramm dient als zentraler Punkt für die Beschreibung von Benutzeranforderungen. Es beschreibt die Beziehungen zwischen Anforderungen, Benutzern und den Hauptkomponenten. Die Anforderungen werden nicht ausführlich beschrieben. Sie können in separaten Diagrammen oder in Dokumenten beschrieben werden, die mit den einzelnen Anwendungsfällen verknüpft werden können. Informationen dazu, wie Anwendungsfalldiagramme das Verstehen, Diskutieren und Kommunizieren der Benutzeranforderungen unterstützen, finden Sie unter Modellieren von Benutzeranforderungen.

Welche Versionen von Visual Studio dieses Feature unterstützen, finden Sie unter Versionsunterstützung für Architektur- und Modellierungstools.

System_CAPS_ICON_note.jpg Hinweis

In diesem Thema werden die Elemente beschrieben, die in Anwendungsfalldiagrammen verfügbar sind. Weitere Informationen zum Zeichnen von Anwendungsfalldiagrammen finden Sie unter UML Use Case Diagrams: Guidelines. Weitere Informationen zum Erstellen und Zeichnen von Modellierungsdiagrammen finden Sie unter Edit UML models and diagrams.

In den Tabellen in den folgenden Abschnitten werden die Elemente, die in einem Anwendungsfalldiagramm verfügbar sind, zusammen mit ihren Haupteigenschaften beschrieben. Eine vollständige Liste der Eigenschaften finden Sie unter Properties of elements on UML use case diagrams.

Akteure, Anwendungsfälle und Subsysteme

Elemente in einem Anwendungsfalldiagramm

FormElementBeschreibung und Haupteigenschaften
1AkteurStellt Benutzer, Organisationen oder externe Systeme dar, die mit der Anwendung oder dem System interagieren. Ein Akteur ist eine Art von Typ.

- Image Path: Der Dateipfad eines Bilds, das statt des Standardakteursymbols verwendet werden soll. Bei dem Symbol sollte es sich um eine Ressourcendatei im Visual Studio-Projekt handeln.
2AnwendungsfallStellt die Aktionen dar, die von einem oder mehreren Akteuren ausgeführt werden, um ein bestimmtes Ziel zu erreichen. Ein Anwendungsfall ist eine Art von Typ.

- Subjects: Das Subsystem, in dem der Anwendungsfall angezeigt wird.
3ZuordnungGibt an, dass ein Akteur an einem Anwendungsfall gehörige.
4Subsystem oder KomponenteDas System oder die Anwendung, an dem bzw. der Sie arbeiten, oder ein Teil davon. Dies kann alles von einem großen Netzwerk bis hin zu einer einzelnen Klasse in einer Anwendung sein.

Die Anwendungsfälle, die ein System oder eine Komponente unterstützt, werden innerhalb des Rechtecks angezeigt. Es kann nützlich sein, einige Anwendungsfälle außerhalb des Rechtecks anzuzeigen, um den Umfang des Systems zu verdeutlichen.

Ein Subsystem in einem Anwendungsfalldiagramm weist im Grunde den gleichen Typ wie eine Komponente in einem Komponentendiagramm auf.

- Is Indirectly Instantiated: Bei „false“ verfügt das ausführende System über ein oder mehrere Objekte, die direkt diesem Subsystem entsprechen. Bei „true“ ist das Subsystem ein Konstrukt im Entwurf, das im ausführenden System nur durch die Instanziierung seiner Bestandteile angezeigt wird.

Strukturieren von Anwendungsfällen

Anwendungsfälle mit Include, Extend und Generalisierung

FormElementBeschreibung
5EinschließenEin einschließender Anwendungsfall ruft den eingeschlossenen Anwendungsfall auf. Das Einschließen wird verwendet, um darzustellen, wie ein Anwendungsfall in kleinere Schritte unterteilt ist. Der eingeschlossene Anwendungsfall befindet sich am Ende der Pfeilspitze.

Beachten Sie, dass im Diagramm nicht die Reihenfolge der Schritte angezeigt wird. Sie können ein Aktivitätsdiagramm, Sequenzdiagramm oder anderes Dokument verwenden, um diese Details zu beschreiben.
6ErweiternEin erweiternder Anwendungsfall fügt dem erweiterten Anwendungsfall Ziele und Schritte hinzu. Die Erweiterungen führen Vorgänge nur unter bestimmten Bedingungen aus. Der erweiterte Anwendungsfall befindet sich am Ende der Pfeilspitze.

Beachten Sie, dass das Diagramm nicht die genauen Umstände anzeigt, unter denen die Erweiterung angewendet wird: Sie können dies in einem Kommentar oder in einem anderen Dokument aufzeichnen.
7VererbungVerknüpft ein spezialisiertes und ein generalisiertes Element. Das generalisierte Element befindet sich am Ende Pfeilspitze.

Ein spezialisierter Anwendungsfall erbt die Ziele und Akteure seiner Generalisierung und kann ggf. entsprechende spezifischere Ziele und Schritte bereitstellen.

Ein spezialisierter Akteur erbt die Anwendungsfälle, Attribute und Zuordnungen seiner Generalisierung und kann weitere Elemente hinzufügen.
8AbhängigkeitGibt an, dass der Entwurf der Quelle vom Entwurf des Ziels abhängt.
9KommentarWird verwendet, um dem Diagramm allgemeine Hinweise hinzuzufügen.
10ArtefaktEin Artefakt stellt einen Link zu einem anderen Diagramm oder Dokument bereit. Sie können diesen erstellen, indem Sie eine Datei aus dem Projektmappen-Explorer ziehen. Es kann eine Verknüpfung mit einer Abhängigkeit zu einem anderen Element des Diagramms eingerichtet werden. Ein Artefakt wird normalerweise verwendet, um einen Anwendungsfall mit einem Sequenzdiagramm, einer OneNote-Seite, einem Word-Dokument oder einer PowerPoint-Präsentation zu verknüpfen, in der bzw. dem der Anwendungsfall ausführlich beschrieben wird. Das Dokument kann entweder ein Element in der Visual Studio-Projektmappe oder ein Dokument an einem freigegebenen Speicherort wie einer SharePoint-Website sein.

- Link: Die URL oder der Pfad des Diagramms oder Dokuments.

Doppelklicken Sie auf ein Artefakt, um die damit verknüpfte Datei bzw. die verknüpfte Webseite zu öffnen.
11 (nicht angezeigt)PaketeAnwendungsfälle, Akteure und Subsysteme können in Paketen enthalten sein. Paketformen werden nicht im Diagramm angezeigt, aber Sie können die LinkedPackage-Eigenschaft des Diagramms festlegen. Elemente, die Sie anschließend im Diagramm erstellen, werden innerhalb des Pakets platziert. Weitere Informationen finden Sie unter Define packages and namespaces.

UML Use Case Diagrams: Guidelines
Edit UML models and diagrams
UML Sequence Diagrams: Reference
UML Class Diagrams: Reference
UML Component Diagrams: Reference
UML Component Diagrams: Reference

Anzeigen: