Exportieren (0) Drucken
Alle erweitern
Dieser Artikel wurde manuell übersetzt. Bewegen Sie den Mauszeiger über die Sätze im Artikel, um den Originaltext anzuzeigen. Weitere Informationen
Übersetzung
Original

Bericht "Buildzusammenfassung"

Der Bericht "Buildzusammenfassung" enthält Angaben zu Builds und stellt Informationen zu Testergebnissen, Testabdeckung, Codeänderungen sowie Qualitätshinweise für die einzelnen Builds bereit.

Weitere Informationen zum Abrufen, Aktualisieren oder Verwalten von Berichten finden Sie unter Berichte (SQL Server Reporting Services).

Hinweis Hinweis

Dieser Bericht setzt voraus, dass die Teamprojektsammlung, die das Teamprojekt enthält, mit SQL Server Reporting Services bereitgestellt wurde. Dieser Bericht ist nicht verfügbar, wenn  Berichte beim Öffnen von Team Explorer und Erweitern des Teamprojektknotens nicht angezeigt wird.

In diesem Thema

Sie können mit diesem Bericht die folgenden Fragen beantworten:

  • Welchen Status weisen die Builds im Laufe der Zeit auf?

  • Welcher Build war erfolgreich?

  • Bei welchen Builds wurden besonders viele Codeänderungen vorgenommen?

  • Welcher Anteil am Code wurde im Rahmen der Tests ausgeführt?

  • Welche Builds können installiert werden?

Erforderliche Berechtigungen

Um den Bericht anzuzeigen, müssen Sie einer Gruppe zugewiesen sein oder zu einer Gruppe gehören, der die Rolle Browser in Reporting Services zugewiesen wurde. Weitere Informationen finden Sie unter Hinzufügen von Benutzern zu Teamprojekten.

Die Daten, die Bericht "Buildzusammenfassung" angezeigt werden, werden vom Data Warehouse abgeleitet. Im Bericht wird der Anteil an erfolgreichen Tests, getestetem Code und Änderungen in mehreren Builds prozentual veranschaulicht.

Neben den letzten Builds und fortlaufenden oder häufigen Builds können Sie die Ergebnisse sowohl für manuelle als auch für automatische Builds überprüfen. Im Bericht werden die letzten Builds zuerst aufgeführt. Außerdem enthält der Bericht in Abhängigkeit von den Filtern, die Sie für den Bericht festgelegt haben, Buildergebnisse, die während des angegebenen Zeitintervalls für alle ausgeführten Builds aufgezeichnet wurden.

Sie können auf einen Blick den Erfolg oder das Fehlschlagen mehrerer Builddefinitionen für den Prüfzeitraum bestimmen, wie in der folgenden Abbildung veranschaulicht.

Beispiel für Bericht über Buildzusammenfassung

In der folgenden Tabelle werden die Informationen beschrieben, die für die einzelnen Qualitätsindikatoren angezeigt werden:

Qualitätsindikator

Beschreibung

Buildstatus

Gibt den Status des Builds an. Ein Build kann einen der folgenden Status aufweisen:

  • Fehler. Der Build konnte nicht kompiliert oder Tests konnten nicht erfolgreich durchgeführt werden.

  • Teilweise erfolgreich. Der Build konnte nur teilweise erfolgreich kompiliert werden.

  • Beendet. Der Build wurde manuell beendet.

  • Erfolgreich. Der Build wurde erfolgreich kompiliert, und Tests wurden durchgeführt.

Buildqualität

Gibt eine manuell zugewiesene Bewertung der Qualität des Builds an. Sie können die Buildqualitäten, die für das Teamprojekt definiert werden, hinzufügen oder entfernen. Weitere Informationen finden Sie unter Hinzufügen oder Entfernen von Buildqualitätswerten.

Die Spalte ist leer, wenn die Buildqualität noch nicht bewertet wurde.

Erfolgreiche Tests in %

Zeigt ein horizontales gestapeltes Balkendiagramm an, das den Prozentsatz der bestandenen Tests vor dem Hintergrund eines grünen Balkens angibt. Das verbleibende Balkensegment ist rot und gibt den Prozentsatz fehlgeschlagener Tests an. Die Gesamtlänge des Diagramms entspricht immer der Breite der Spalte.

Codeabdeckung in %

Zeigt ein horizontales gestapeltes Balkendiagramm an, das den Prozentsatz des abgedeckten Codes vor dem Hintergrund eines grünen Balkens angibt. Das verbleibende Balkensegment ist hellblau und gibt den Prozentsatz nicht getesteten Codes im Build an. Die Gesamtlänge des Diagramms entspricht immer der Breite der Spalte.

Codeänderung (Zeilen) in %

Zeigt ein horizontales Balkendiagramm an, das den Prozentsatz der Codeänderung vor dem Hintergrund eines grauen Balkens angibt. Die Codeänderung wird berechnet, indem die Anzahl der Codezeilen, die vom Team hinzugefügt, gelöscht oder geändert wurden, ermittelt und durch die Gesamtzahl der Zeilen im Build dividiert wird. Die Länge des Balkens ist proportional zum Prozentsatz für den gesamten Bericht. Der Umfang der Codeänderungen in allen Builds entspricht daher maximal der Breite der Spalte.

Sie können den Bericht "Buildzusammenfassung" wie folgt filtern:

  • Ändern Sie das Start- und Enddatum für den Bericht.

  • Filtern Sie die Builddefinitionen, indem Sie die Plattformen, Konfigurationen, Builddefinitionen, Buildqualitäten oder den Buildstatus angeben, die im Bericht enthalten sein sollen.

Weitere Informationen finden Sie unter Filtern des Berichts weiter unten in diesem Thema.

Dd380708.collapse_all(de-de,VS.120).gifErforderliche Buildverwaltungsaktivitäten

Damit der Bericht "Buildzusammenfassung" aussagekräftige Informationen enthält, müssen Teammitglieder die folgenden Aktivitäten zur Verwaltung von Builds ausführen:

  • Konfigurieren Sie ein Buildsystem. Für die Verwendung von Team Foundation Build muss ein Buildsystem eingerichtet werden.

    Weitere Informationen finden Sie unter Konfigurieren und Verwalten des Buildsystems.

  • Erstellen Sie Builddefinitionen. Sie können eine Reihe von Builddefinitionen erstellen, von denen jede ausgeführt werden kann, um Code für eine andere Plattform zu erzeugen. Zudem können Sie jeden Build für eine andere Konfiguration ausführen.

    Weitere Informationen finden Sie unter Definieren des Buildprozesses.

  • Definieren Sie Tests, die automatisch als Teil des Builds ausgeführt werden. Sie können im Rahmen der Builddefinition Tests definieren, die als Teil des Builds ausgeführt werden oder einen Fehler auslösen sollen, wenn die Tests fehlschlagen.

    Weitere Informationen finden Sie unter Verwenden der Standardvorlage für Ihren Buildprozess.

  • Konfigurieren Sie Tests zum Erfassen von Codeabdeckungsdaten. Damit Codeabdeckungsdaten im Bericht angezeigt werden, müssen Teammitglieder Tests zum Erfassen dieser Daten instrumentieren.

  • Regelmäßiges Ausführen von Builds. Sie können Builds in festgelegten Intervallen oder nach jedem Einchecken ausführen. Sie können regelmäßige Buildausführungen mit dem Zeitplantrigger planen.

    Weitere Informationen finden Sie unter Erstellen oder Bearbeiten einer Builddefinition und Ausführen, Überwachen und Verwalten von Builds.

  • (Optional) Bewerten von abgeschlossenen Builds. Teammitglied können Builds mit Build Explorer manuell bewerten.

    Weitere Informationen finden Sie unter Beurteilen der Qualität eines abgeschlossenen Builds.

Um den Fortschritt des Teams in der aktuellen Iteration zu bestimmen, müssen das Anfangs- und das Enddatum des Berichts mit denen des aktuellen Iterationszyklus übereinstimmen.

So ändern Sie die Dauer der Iteration

  1. Klicken Sie neben Iterationsbeginn (Datum) oder Iterationsende (Datum) auf das Kalendersymbol und dann auf ein Datum.

  2. Klicken Sie auf Bericht anzeigen.

Sie können den Bericht "Buildzusammenfassung" überprüfen, um Fragen zu den letzten Builds zu beantworten. Der Bericht enthält mehr Informationen als der Bericht "Builderfolg im Zeitverlauf".

Dd380708.collapse_all(de-de,VS.120).gifFragen, die durch den Bericht beantwortet werden

Dieser Bericht hilft Ihnen, Antworten auf folgende Fragen zu finden:

  • Welchen Status weisen die Builds im Laufe der Zeit auf?

  • Welcher Build war erfolgreich?

  • Bei welchen Builds wurden besonders viele Codeänderungen vorgenommen?

  • Welche Builds können installiert werden?

  • Welcher Anteil am Code wurde in den Tests ausgeführt?

Der Bericht "Buildzusammenfassung" enthält keine Informationen zu den Ursachen von Problemen, verweist jedoch auf mögliche Vorgehensweisen, um diese zu ermitteln. Dieser Bericht enthält auch keine Angaben zu Umfang oder Schweregrad von Buildproblemen.

Dd380708.collapse_all(de-de,VS.120).gifFehlerfreie Version des Berichts

Eine fehlerfreie Version des Berichts "Buildzusammenfassung" enthält folgende Indikatoren:

  • Die meisten Builds werden erfolgreich ausgeführt.

  • Die meisten Tests werden erfolgreich durchgeführt.

  • Die Codeabdeckung ist hoch.

  • Die Codeänderung weist wenige Spitzen auf.

Dd380708.collapse_all(de-de,VS.120).gifFehlerhafte Version des Berichts

Eine fehlerhafte Version des Berichts "Buildzusammenfassung" enthält einen oder mehrere der folgenden Indikatoren. Anhand der folgenden Anleitungen können Sie eine nähere Untersuchung vornehmen:

  • Die Ausführung vieler Builds schlägt fehl. Untersuchen Sie die Gründe, warum Builds fehlschlagen.

  • Die Durchführung vieler Tests schlägt fehl. Überprüfung und korrigieren Sie die Tests, die nicht erfolgreich durchgeführt wurden.

  • Die Codeabdeckung ist hauptsächlich blau. Sie können Tests mit einem höheren Automatisierungsgrad erstellen.

  • Die Codeänderung weist Spitzen auf. Sie können überprüfen, ob außergewöhnliche Spitzen entsprechend berücksichtigt werden.

Sie können den Bericht "Buildzusammenfassung" wie folgt filtern:

  • Ändern Sie das Start- und Enddatum für den Bericht.

  • Filtern Sie den Satz von Builds, die im Bericht dargestellt werden, indem Sie Plattform, Konfiguration, Builddefinition, Buildqualität und Buildstatus angeben.

    Hinweis Hinweis

    Sie können eine Builddefinition so konfigurieren, dass keine Tests, einige Tests oder alle Tests ausgeführt werden. Der Bericht variiert erheblich entsprechend der Konfiguration der Builddefinitionen.

Die folgende Abbildung zeigt die verfügbaren Filter:

Filter für Bericht über Buildzusammenfassung

Sie müssen die Filter in der Reihenfolge anwenden, die im folgenden Vorgang angegeben wird. Die Optionen, die für einige Filter verfügbar sind, hängen von den bereits festgelegten Filtern ab.

So filtern Sie die im Bericht angezeigten Builds

  1. Aktivieren Sie in der Liste Plattform die Kontrollkästchen für jede zu berücksichtigende Plattform.

  2. Aktivieren Sie in der Liste Konfiguration die Kontrollkästchen für jede zu berücksichtigende Konfiguration.

  3. Aktivieren Sie in der Liste Builddefinition die Kontrollkästchen für jede zu berücksichtigende Builddefinition.

  4. Aktivieren Sie in der Liste Buildqualität das Kontrollkästchen für die Buildqualitätswerte, die berücksichtigt werden sollen.

  5. Aktivieren Sie in der Liste Status die Kontrollkästchen für jeden zu berücksichtigenden Buildstatus.

  6. Klicken Sie auf Bericht anzeigen.

Community-Beiträge

HINZUFÜGEN
Microsoft führt eine Onlineumfrage durch, um Ihre Meinung zur MSDN-Website zu erfahren. Wenn Sie sich zur Teilnahme entscheiden, wird Ihnen die Onlineumfrage angezeigt, sobald Sie die MSDN-Website verlassen.

Möchten Sie an der Umfrage teilnehmen?
Anzeigen:
© 2015 Microsoft