Exportieren (0) Drucken
Alle erweitern
Dieser Artikel wurde manuell übersetzt. Bewegen Sie den Mauszeiger über die Sätze im Artikel, um den Originaltext anzuzeigen. Weitere Informationen
Übersetzung
Original

WCF Data Services-Clientbibliothek

Jede Anwendung kann mit einem Open Data Protocol (OData)-basierten Datendienst interagieren, wenn sie eine HTTP-Anforderung senden und den OData-Feed verarbeiten kann, den ein Datendienst zurückgibt. Diese Interoperabilität ermöglicht es Ihnen, aus einer Vielzahl webbasierter Anwendungen auf OData-basierte Dienste zuzugreifen. WCF Data Services umfasst auch Clientbibliotheken, die umfangreichere Programmierfunktionen bieten, wenn Sie aus .NET Framework- oder Silverlight-basierten Anwendungen heraus OData-Feeds nutzen.

Die beiden Hauptklassen der Clientbibliothek sind die DataServiceContext-Klasse und die DataServiceQuery-Klasse. Die DataServiceContext-Klasse kapselt Vorgänge, die für einen angegebenen Datendienst unterstützt werden. Im Gegensatz zu OData-Diensten ist der Kontext nicht zustandslos. Sie können daher mithilfe der DataServiceContext-Klasse den Zustand auf dem Client zwischen Interaktionen mit dem Datendienst beibehalten, um Funktionen wie das Änderungsmanagement zu unterstützen. Von dieser Klasse werden auch Identitäten verwaltet und Änderungen nachverfolgt. Die DataServiceQuery-Klasse stellt eine Abfrage für eine bestimmte Entitätenmenge dar.

In diesem Abschnitt wird beschrieben, wie Sie mit Clientbibliotheken von einer .NET Framework-Clientanwendung auf Daten zugreifen und diese ändern. Weitere Informationen zur Verwendung der WCF Data Services-Clientbibliothek mit einer Silverlight-basierten Anwendung finden Sie unter WCF Data Services (Silverlight). Andere Clientbibliotheken sind verfügbar, die es Ihnen ermöglichen, in anderen Arten von Anwendungen einen OData-Feed zu nutzen. Weitere Informationen finden Sie unter OData SDK.

Generieren der Datendienst-Clientbibliothek (WCF Data Services)

Beschreibt, wie eine Clientbibliothek und Clientdatendienstklassen generiert werden, die auf OData-Feeds basieren.

Abfragen des Datendiensts (WCF Data Services)

Beschreibt, wie ein Datendienst aus einer .NET Framework-basierten Anwendung mit Clientbibliotheken abgefragt wird.

Laden von verzögertem Inhalt (WCF Data Services)

Beschreibt, wie zusätzlicher, nicht in der ursprünglichen Abfrageantwort enthaltener Inhalt geladen wird.

Aktualisieren des Datendiensts WCF Data Services

Beschreibt, wie Entitäten und Beziehungen mit den Clientbibliotheken erstellt, geändert und gelöscht werden.

Asynchrone Vorgänge (WCF Data Services)

Beschreibt die zum Arbeiten mit einem Datendienst auf eine asynchrone Weise von den Clientbibliotheken bereitgestellten Funktionen.

Batchverarbeitungsvorgänge (WCF Data Services)

Beschreibt, wie mit den Clientbibliotheken mehrere Anforderungen an den Datendienst in einem einzelnen Batch gesendet werden.

Binden von Daten an Steuerelemente (WCF Data Services)

Beschreibt, wie Steuerelemente an einen von einem Datendienst zurückgegebenen OData-Feed gebunden werden.

Aufrufen von Dienstvorgängen (WCF Data Services)

Beschreibt, wie die Clientbibliothek verwendet wird, um Dienstvorgänge aufzurufen.

Verwalten des Datendienstkontextes (WCF Data Services)

Beschreibt Optionen zum Verwalten des Verhaltens der Clientbibliothek.

Arbeiten mit Binärdaten (WCF Data Services)

Beschreibt, wie auf vom Datendienst zurückgegebene Binärdaten als Datenstrom zugegriffen wird und wie diese geändert werden.

Community-Beiträge

HINZUFÜGEN
Anzeigen:
© 2015 Microsoft