Exportieren (0) Drucken
Alle erweitern
Dieser Artikel wurde manuell übersetzt. Bewegen Sie den Mauszeiger über die Sätze im Artikel, um den Originaltext anzuzeigen. Weitere Informationen
Übersetzung
Original

Einführung in SQL Server Management Studio für Business Intelligence

Themenstatus: Einige Informationen in diesem Thema sind vorläufig und können in zukünftigen Versionen geändert werden. In den Vorabinformationen werden neue Funktionen oder Änderungen an vorhandenen Funktionen in Microsoft SQL Server 2014 beschrieben.

Verwenden Sie SQL Server Management Studio für den Zugriff auf und die Verwaltung von Analysis Services, Integration Services und Reporting Services. Obwohl alle drei Business Intelligence-Technologien auf SQL Server Management Studio basieren, weichen die mit den jeweiligen Technologien verbundenen Verwaltungsaufgaben leicht voneinander ab.

Hinweis Hinweis

Verwenden Sie zum Erstellen und Ändern von Projektmappen in Analysis Services, Reporting Services und Integration Services SQL Server-Datentools (SSDT) und nicht SQL Server Management Studio. SQL Server-Datentools (SSDT) ist eine Entwicklungsumgebung, die auf Microsoft Visual Studio basiert.

Mithilfe von SQL Server Management Studio können Sie Analysis Services-Objekte verwalten und beispielsweise Sicherungen ausführen und Objekte verarbeiten.

Management Studio bietet ein Analysis Services-Skriptprojekt, in dem Sie in Multidimensional Expressions (MDX), Data Mining Extensions (DMX) und XML for Analysis (XMLA) geschriebene Skripts entwickeln und speichern können. Sie verwenden Analysis Services-Skriptprojekte, um Verwaltungsaufgaben auszuführen oder Objekte wie Datenbanken oder Cubes in Analysis Services-Instanzen neu zu erstellen. Sie können beispielsweise ein XMLA-Skript in einem Analysis Services-Skriptprojekt entwickeln, das neue Objekte direkt auf einer vorhandenen Analysis Services-Instanz erstellt. Die Analysis Services-Skriptprojekte können als Teil einer Lösung gespeichert werden und mit dem Quellcodeverwaltungssystem integriert werden.

Weitere Informationen zum Verwenden von SQL Server Management Studio finden Sie unter Analysis Services-Skriptprojekt in SQL Server Management Studio.

SQL Server Management Studio ermöglicht Ihnen die Verwendung des Integration Services-Diensts, mit dem Sie Pakete verwalten und ausgeführte Pakete überwachen können. Zudem können Sie Management Studio zur Organisation von Paketen in Ordnern, zum Ausführen von Paketen, zum Im- und Exportieren von Paketen, zum Migrieren von DTS-Paketen (Data Transformation Services) sowie zum Aktualisieren von Integration Services-Paketen verwenden.

Verwenden Sie SQL Server Management Studio zum Aktivieren von Reporting Services-Funktionen und zum Verwalten von Server und Datenbanken sowie von Rollen und Aufträgen.

Verwalten Sie freigegebene Zeitpläne mit dem Ordner Freigegebene Zeitpläne, und verwalten Sie Berichtsserver-Datenbanken (ReportServer, ReportServerTempdb). Sie können darüber hinaus eine RSExecRole-Rolle in der Systemdatenbank Master erstellen, wenn Sie eine Berichtsserver-Datenbank in ein neues oder anderes SQL Server-Datenbankmodul (SQL Server Database Engine (Datenbankmodul)) verschieben. Weitere Informationen zu diesen Aufgaben finden Sie unter den folgenden Themen:

Zudem verwalten Sie den Server, indem Sie verschiedene Funktionen aktivieren und konfigurieren, Serverstandardwerte festlegen und Rollen und Aufträge verwalten. Weitere Informationen zu diesen Aufgaben finden Sie unter den folgenden Themen:

Community-Beiträge

HINZUFÜGEN
Anzeigen:
© 2015 Microsoft