.NET Framework 1.1 in VS.NET 2003-Setups mit aufnehmen

Veröffentlicht: 10. Dez 2003 | Aktualisiert: 27. Jun 2004
Von Mathias Schiffer

Eine Sorge weniger: Setup-Projekte aus Visual Studio .NET 2003 können jetzt das .NET Framework 1.1 auf der Zielmaschine bei Bedarf installieren. Es bedarf dafür eines optionalen Plug-Ins.

Sie finden das "Visual Studio .NET Framework Bootstrapper Plug-in" auf der Webseite GotDotNet. Das Tool ermöglicht das Erstellen eines .NET basierten Setup-Programms für Rechner, auf denen das dafür eigentlich notwendige .NET Framework noch nicht installiert ist.

Die beste Nachricht dabei: Es stehen inzwischen sogar lokalisierte Versionen dieses Plug-Ins für Visual Studio .NET zur Verfügung. Sie beeindrucken mit Downloadgrößen rund um 30 MByte - kein Wunder, dass hier Framework-Redistributables eingeschlossen sind.

Das Plug-In wird als MSI-Archiv heruntergeladen und entsprechend über den Windows Installer installiert. Es erweitert Setup-Projekte in Visual Studio .NET 2003 und erlaubt es, im Eigenschaften-Dialog eines Setup-Projekts sowohl einen .NET Framework Bootstrapper als auch einen Windows Installer Bootstrapper in das resultierende Setup einzubinden. In diesem Fall wird das .NET Framework Redistributable mit in Ihr Setup-Projekt verpackt.

Führt der Anwender das Setup auf einem Rechner aus, so prüft dieses das Vorliegen der passenden Version des .NET Frameworks. Falls notwendig, wird das .NET Framework dann vor Ihrer Anwendung installiert.


Anzeigen: