Markieren Sie das Kontrollkästchen Englisch, um die englische Version dieses Artikels anzuzeigen. Sie können den englischen Text auch in einem Popup-Fenster einblenden, indem Sie den Mauszeiger über den Text bewegen.
Übersetzung
Englisch

Entscheiden zwischen der Verwendung eines lokalen und eines Serverarbeitsbereichs

 

Veröffentlicht: März 2016

Wenn Sie einen lokalen Arbeitsbereich verwenden, haben Sie folgende Vorteile:

Problemlos offline arbeiten. Sie können schnell mit der Bearbeitung von Dateien starten, wenn die Netzwerkverbindung nicht verfügbar oder unzuverlässig ist. Im Projektmappen-Explorer können Sie Elemente im Arbeitsbereich hinzufügen, bearbeiten, löschen, umbenennen, rückgängig machen und vergleichen, auch wenn Sie nicht mit dem Team Foundation Server verbunden sind.

Einfaches Wiederherstellen von lokal gelöschten Dateien. Um lokal gelöschte Dateien wiederherzustellen, rufen Sie die Dateien einfach ab.

Visual Studio erkennt Änderungen automatisch. Wenn Sie Dateien außerhalb von Visual Studio hinzufügen oder löschen, erkennt das Programm diese Änderungen automatisch.

F: Wie funktioniert ein lokaler Arbeitsbereich?

System_CAPS_importantWichtig

Ein Nachteil bei der Verwendung eines lokalen Arbeitsbereichs ist, dass die Leistung nachlässt, wenn sich die Anzahl von Elementen vergrößert. Nähere Informationen finden Sie im nächsten Abschnitt.

Wenn Sie einen Serverarbeitsbereich verwenden, speichert Visual Studio nur eine Kopie jeder Datei. Dadurch kann die Speicherplatzbelegung erheblich reduziert und die Leistung verbessert werden, wenn viele Elemente vorhanden sind. Es wird empfohlen, dass Sie in folgenden Fällen einen Serverarbeitsbereich verwenden:

  • Ihr Arbeitsbereich enthält mehr als 100.000 Elemente.

  • Sie möchten Visual Studio 2010 oder frühere Versionen zum Arbeiten mit dem Arbeitsbereich verwenden.

  • Sie müssen die Option "Letzte Version bei Auschecken abrufen" aktivieren verwenden.

Offline arbeiten mit Schwierigkeiten und mangelhafter Leistung. Wenn Sie offline in einem Serverarbeitsbereich arbeiten, können Sie Ihre lokalen Dateien nicht verwenden, da diese bis zum Auschecken schreibgeschützt sind. Sie können Dateien nur im Projektmappen-Explorer und erst nach dem Wechseln in den Offlinemodus auschecken (wie nachstehend beschrieben). Beim Offlinearbeiten können Sie keine anderen Vorgänge ausführen, wie z. B. "Hinzufügen", "Löschen", "Umbenennen" oder "Rückgängig".

System_CAPS_tipTipp

Sie können die Reaktionsfähigkeit verbessern, indem Sie asynchrones Auschecken aktivieren. Weitere Informationen finden Sie unter Verwalten von Arbeitsbereichseinstellungen für die Teamprojektauflistung für das Team.

Wenn Sie einen Serverarbeitsbereich verwenden und keine Verbindung mit dem Team Foundation Server herstellen können, wird der Quellcodeverwaltungs-Explorer deaktiviert. Sollten Sie jedoch über lokale Kopien der Dateien im Serverarbeitsbereich verfügen, können Sie diese weiterhin im Projektmappen-Explorer bearbeiten. Wenn der Server wieder verfügbar ist, können Sie die Änderungen in die Versionskontrolle einchecken.

System_CAPS_tipTipp

Wenn das Offlinearbeiten für Sie eine hohe Priorität hat, sollten Sie anstelle eines Serverarbeitsbereichs einen lokalen Arbeitsbereich in Erwägung ziehen. Weitere Informationen erhalten Sie unter Lokale Arbeitsbereiche weiter oben in diesem Thema.

So arbeiten Sie mit der Versionskontrolle unterliegenden Dateien, wenn der Server offline ist

  1. Öffnen Sie in Ihrem lokalen Arbeitsordner die Lösung, die Sie bearbeiten möchten.

    Wenn der Server offline ist, wird das Dialogfeld In den Offlinemodus wechseln angezeigt.

  2. Wählen Sie OK aus, und bearbeiten Sie dann die Projektmappendateien.

  3. Wählen Sie im Menü Datei die Option Speichern aus.

  4. Wählen Sie im Dialogfeld Schreibgeschützte Datei speichern die Option Überschreiben aus, um den Schreibschutz für die Datei zu entfernen.

So übertragen Sie die offline eingegebenen Änderungen an den Server, wenn dieser verfügbar ist

  1. Öffnen Sie im Projektmappen-Explorer das Kontextmenü für die Projektmappe oder Datei, und wählen Sie dann In den Onlinemodus wechseln aus.

    Das Dialogfeld In den Onlinemodus wechseln wird angezeigt und zeigt die Änderungen, die Sie offline vorgenommen haben.

  2. Aktivieren Sie unter Name das Kontrollkästchen für jede Änderung, die Sie einchecken möchten, und wählen Sie dann In den Onlinemodus wechseln aus.

    Die Änderungen, die Sie offline vornehmen, werden Team Foundation-Versionskontrolle als ausstehende Änderungen hinzugefügt.

  3. Öffnen Sie in Projektmappen-Explorer das Kontextmenü für die Dateien, die Sie offline bearbeitet haben, und wählen Sie dann Einchecken aus, um die Änderungen an den Server zu übertragen.

Wenn Sie ein Administrator sind, können Sie angeben, welche Art von Arbeitsbereich Visual Studio standardmäßig für die Teammitglieder erstellt: ein lokaler Arbeitsbereich oder ein Arbeitsbereich auf dem Server. Zudem können Sie für Serverarbeitsbereiche des Teams die Option für asynchrones Auschecken aktivieren.

  1. Wählen Sie in der Menüleiste Team, Teamprojekt-Auflistungseinstellungen, Quellcodeverwaltung aus.

    Das Dialogfeld Einstellungen für Quellcodeverwaltung wird angezeigt.

  2. Wählen Sie auf der Registerkarte Arbeitsbereichseinstellungen entweder das Optionsfeld Lokal oder Server aus.

  3. Sie können die zum Auschecken der Dateien benötigte Zeit für Serverarbeitsbereiche verkürzen, indem Sie die Option Asynchrones Auschecken in Serverarbeitsbereichen aktivieren auswählen. Beim Auswählen dieser Option

    • wird die PendChange-Berechtigung nicht mehr erzwungen

    • werden Auschecksperren deaktiviert

A: Beim Arbeiten mit lokalen Arbeitsbereichen können Auschecksperren nicht erzwungen werden. Wenn Sie über 39997de5-b7fb-4777-b779-07de0543abe6#VersionControl verfügen, verwenden Sie den Befehl "Arbeitsbereiche", um die lokalen Arbeitsbereiche anzuzeigen, die in der Teamprojektsammlung verwendet werden.

tf workspaces /format:detailed /owner:* /collection:https://YourServer/YourCollection/

Ausstehende Änderungen von Teammitgliedern, die lokale Arbeitsbereiche verwenden, werden anderen Teammitgliedern im Quellcodeverwaltungs-Explorer nicht angezeigt.

A: Ja, Sie können jederzeit den Speicherort Ihres Arbeitsbereichs vom Server auf einen lokalen Speicherort oder von einem lokalen Speicherort auf den Server ändern. Siehe Erstellen und Verwenden von Arbeitsbereichen.

A: Obwohl Visual Studio Sie nicht an der Ausführung desselben Arbeitsbereichs in mehreren Instanzen hindert, wird diese Verwendung nicht unterstützt. Zudem wird diese Arbeitsweise wahrscheinlich Probleme verursachen, wenn Sie einen lokalen Arbeitsbereich verwenden.

A: An einem lokalen Arbeitsbereich wird die unveränderte Version der einzelnen Dateien zwischengespeichert, damit Sie diese bearbeiten, miteinander vergleichen oder andere Aktionen durchführen können, ohne mit dem Server verbunden zu sein.

Anzeigen: