InfoPath-Projektmappen

 

In Visual Studio werden Projektvorlagen bereitgestellt, die Sie zum Erstellen von VSTO-Add-Ins für Microsoft Office InfoPath 2013 und InfoPath 2010 verwenden können. InfoPath ist in Office 2016 nicht verfügbar.

System_CAPS_ICON_note.jpg Hinweis


Sie können trotzdem ein VSTO-Add-In für InfoPath erstellen, wenn Sie Office 2016 installiert haben. Installieren Sie InfoPath 2013 oder Office 2013 einfach zusätzlich zu Office 2016.

**Betrifft:** Die Informationen in diesem Thema betreffen VSTO\-Add\-In\-Projekte für InfoPath. Weitere Informationen finden Sie unter [Verfügbare Funktionen nach Office-Anwendung und Projekttyp](../Topic/Features%20Available%20by%20Office%20Application%20and%20Project%20Type.md).

VSTO-Add-Ins für InfoPath ähneln VSTO-Add-Ins für andere Microsoft Office-Anwendungen. Diese Typen von Projektmappen bestehen aus einer Assembly, die von der Anwendung geladen wird. Endbenutzer können auf die Funktionen dieser Assembly zugreifen, unabhängig davon, welches Formular bzw. welche Formularvorlage geöffnet ist. Weitere Informationen zu VSTO-Add-Ins finden Sie unter Erste Schritte beim Programmieren von VSTO-Add-Ins und Architektur von VSTO-Add-Ins.

System_CAPS_ICON_note.jpg Hinweis


Visual Studio 2015 enthält nicht die InfoPath-Formularvorlagenprojekte, die in früheren Versionen von Visual Studio bereitgestellt wurden. Sie können auch Visual Studio 2015 nicht verwenden, um ein in einer früheren Version von Visual Studio erstelltes InfoPath-Formularvorlagenprojekt zu öffnen oder zu bearbeiten. Ein InfoPath-Formularvorlagenprojekt kann jedoch mit Visual Studio Tools for Applications geöffnet und bearbeitet werden. Weitere Informationen finden Sie im Abschnitt zum Arbeiten mit VSTO 2008-Projekten in InfoPath 2010.

Verwenden Sie zum Zugreifen auf das InfoPath-Objektmodell von einem Office VSTO-Add-In aus, das mit Office-Entwicklungstools in Visual Studio erstellt wurde, das Application-Feld der ThisAddIn-Klasse im Projekt. Das Application-Feld gibt ein T:Microsoft.Office.Interop.InfoPath.Application-Objekt zurück, das die aktuelle Instanz von InfoPath darstellt. Weitere Informationen finden Sie unter Programmieren von VSTO-Add-Ins.

Wenn Sie von einem VSTO-Add-In aus Aufrufe im InfoPath-Objektmodell ausführen, verwenden Sie Typen, die in der primären Interopassembly für InfoPath bereitgestellt werden. Die primäre Interopassembly dient als Brücke zwischen verwaltetem Code im VSTO-Add-In und dem COM-Objektmodell in InfoPath. Alle Typen in der primären Interopassembly für InfoPath werden im N:Microsoft.Office.Interop.InfoPath-Namespace definiert. Weitere Informationen zu der primären Interopassembly für InfoPath finden Sie unter Informationen zur primären Interopassembly für Microsoft Office InfoPath. Weitere Informationen zu primären Interopassemblys im Allgemeinen finden Sie unter Übersicht über die Entwicklung von Office-Projektmappen (VSTO) und unter Primäre Interopassemblys in Office.

Wenn Sie ein VSTO-Add-In für InfoPath erstellen, haben Sie mehrere verschiedene Optionen zur Anpassung der Benutzeroberfläche. In der folgenden Tabelle werden einige dieser Optionen aufgeführt.

AufgabeWeitere Informationen
Erstellen eines benutzerdefinierten AufgabenbereichsBenutzerdefinierte Aufgabenbereiche
Hinzufügen benutzerdefinierter Registerkarten zum Menüband in InfoPathAnpassen eines Menübands für InfoPath

Weitere Informationen über das Anpassen der Benutzeroberfläche von InfoPath und anderen Microsoft Office-Anwendungen finden Sie unter Anpassung der Office-Benutzeroberfläche.

Informationen zur primären Interopassembly für Microsoft Office InfoPath
Erste Schritte beim Programmieren von VSTO-Add-Ins
Übersicht über die Entwicklung von Office-Projektmappen (VSTO)
Architektur von VSTO-Add-Ins
Gewusst wie: Erstellen von Office-Projekten in Visual Studio
Programmieren von VSTO-Add-Ins
Schreiben von Code in Office-Projektmappen
Primäre Interopassemblys in Office
Anpassung der Office-Benutzeroberfläche
InfoPath 2010 unter Office-Entwicklung

Anzeigen: