War diese Seite hilfreich?
Ihr Feedback ist uns wichtig. Teilen Sie uns Ihre Meinung mit.
Weiteres Feedback?
1500 verbleibende Zeichen
Exportieren (0) Drucken
Alle erweitern
Dieser Artikel wurde manuell übersetzt. Bewegen Sie den Mauszeiger über die Sätze im Artikel, um den Originaltext anzuzeigen. Weitere Informationen
Übersetzung
Original

Multifunktionsleisten-Objektmodellübersicht

Die Visual Studio-Tools für Office-Laufzeit macht ein Objektmodell mit starker Typisierung verfügbar, das zum Abrufen und Festlegen der Eigenschaften von Menübandsteuerelementen während der Laufzeit verwendet werden kann. Beispielsweise können neue Menüsteuerelemente dynamisch ausgefüllt oder Steuerelemente kontextbezogen angezeigt und ausgeblendet werden. Zudem besteht die Möglichkeit, einem Menüband Registerkarten, Gruppen und Steuerelemente hinzuzufügen. Dies muss jedoch vor dem Laden des Menübands durch die Office-Anwendung erfolgen. Informationen hierzu finden Sie unter Festlegen von Eigenschaften, die schreibgeschützt werden.

Betrifft: Die Informationen in diesem Thema betreffen Projekte auf Dokumentebene und VSTO-Add-In-Projekte für die folgenden Anwendungen: Excel, InfoPath 2013 und InfoPath 2010, Outlook, PowerPoint, Project, Visio und Word. Weitere Informationen finden Sie unter Verfügbare Funktionen nach Office-Anwendung und Projekttyp.

Dieses Menüband-Objektmodell besteht hauptsächlich aus der Multifunktionsklasse, Menübandereignissen und Menüband-Steuerelementklassen.

Wenn Sie einem Projekt ein neues Element für das Menüband (Visueller Designer) hinzufügen, fügt Visual Studio dem Projekt eine Ribbon-Klasse hinzu. Die Ribbon-Klasse erbt von der RibbonBase-Klasse.

Diese Klasse wird als partielle Klasse angezeigt, die zwischen der Menüband-Codedatei und der Codedatei des Menüband-Designers aufgeteilt ist.

Die Ribbon-Klasse beinhaltet die folgenden drei Ereignisse:

event

Beschreibung

RibbonBase.Load

Wird ausgelöst, wenn die Menübandanpassung von der Office-Anwendung geladen wird. Der Load-Ereignishandler wird automatisch der Menüband-Codedatei hinzugefügt. Führen Sie beim Laden des Menübands mithilfe dieses Ereignishandlers benutzerdefinierten Code aus.

RibbonBase.LoadImage

Ermöglicht beim Laden des Menübands die Zwischenspeicherung von Images in der Menübandanpassung. Eine leichte Leistungsverbesserung wird erzielt, wenn zum Zwischenspeichern der Menüband-Images in diesem Ereignishandler Code geschrieben wird. Weitere Informationen finden Sie unter LoadImage.

RibbonBase.Close

Wird ausgelöst, wenn die Menübandinstanz geschlossen wird.

Der Microsoft.Office.Tools.Ribbon-Namespace beinhaltet einen Typ für jedes Steuerelement, das in der Gruppe Steuerelemente für Office-Menübänder der Toolbox angezeigt wird.

In der folgenden Tabelle wird der Typ für jedes Ribbon-Steuerelement angezeigt. Eine Beschreibung jedes Steuerelements finden Sie unter Übersicht über die Multifunktionsleiste.

Steuerelementname

Klassenname

Feld

RibbonBox

Button

RibbonButton

ButtonGroup

RibbonButtonGroup

CheckBox

RibbonCheckBox

ComboBox

RibbonComboBox

DropDown

RibbonDropDown

EditBox

RibbonEditBox

Katalog

RibbonGallery

Gruppe

RibbonGroup

Bezeichnung

RibbonLabel

Menü

RibbonMenu

Trennzeichen

RibbonSeparator

SplitButton

RibbonSplitButton

Registerkarte

RibbonTab

ToggleButton

RibbonToggleButton

Der Microsoft.Office.Tools.Ribbon-Namespace verwendet für diese Typen das Ribbon-Präfix, um einen Namenskonflikt mit den Namen der Steuerelementklassen im System.Windows.Forms-Namespace zu verhindern.

Beim Hinzufügen eines Steuerelements zum Menüband-Designer deklariert der Menüband-Designer die Klasse für dieses Steuerelement als Feld in der Codedatei des Menüband-Designers.

Bb608623.collapse_all(de-de,VS.140).gifAllgemeine Aufgaben mithilfe der Eigenschaften von Menübandsteuerelementen

Jedes Ribbon-Steuerelement beinhaltet Eigenschaften, mit denen Sie verschiedene Aufgaben ausführen können, wie das Zuweisen einer Bezeichnung zu einem Steuerelement oder das Ausblenden und Anzeigen von Steuerelementen.

In einigen Fällen sind Eigenschaften schreibgeschützt, nachdem das Menüband geladen oder einem Steuerelement ein dynamisches Menü hinzugefügt wurde. Weitere Informationen finden Sie unter Festlegen von Eigenschaften, die schreibgeschützt werden.

In der folgenden Tabelle werden einige der Aufgaben beschrieben, die Sie mithilfe der Eigenschaften des Ribbon-Steuerelements ausführen können.

Aufgabe:

Vorgehensweise:

Aus- oder Einblenden eines Steuerelements.

Verwenden Sie die Visible-Eigenschaft.

Aktivieren oder Deaktivieren eines Steuerelements.

Verwenden Sie die Enabled-Eigenschaft.

Festlegen der Größe eines Steuerelements.

Verwenden Sie die ControlSize-Eigenschaft.

Abrufen des Bilds, das auf einem Steuerelement angezeigt wird.

Verwenden Sie die Image-Eigenschaft.

Ändern der Bezeichnung eines Steuerelements.

Verwenden Sie die Label-Eigenschaft.

Hinzufügen von benutzerdefinierten Daten zu einem Steuerelement.

Verwenden Sie die Tag-Eigenschaft.

Abrufen der Elemente in einem RibbonBox-Steuerelement, einem RibbonDropDown-Steuerelement, einem RibbonGallery-Steuerelement oder einem

RibbonSplitButton -Steuerelement

Verwenden Sie die Items-Eigenschaft.

Hinzufügen eines RibbonComboBox-Steuerelements, eines RibbonDropDown-Steuerelements oder eines RibbonGallery-Steuerelements.

Verwenden Sie die Items-Eigenschaft.

Hinzufügen von Steuerelementen zu RibbonMenu.

Verwenden Sie die Items-Eigenschaft.

Sollen RibbonMenu nach dem Laden des Menübands in die Office-Anwendung Steuerelemente hinzugefügt werden, muss die Dynamic-Eigenschaft vor dem Laden des Menübands in die Office-Anwendung auf true festgelegt werden. Informationen hierzu finden Sie unter Festlegen von Eigenschaften, die schreibgeschützt werden.

Abrufen des ausgewählten Elements von RibbonComboBox,

RibbonDropDown oder RibbonGallery.

Verwenden Sie die SelectedItem-Eigenschaft. Verwenden Sie für RibbonComboBox die Text-Eigenschaft.

Abrufen der Gruppen auf RibbonTab.

Verwenden Sie die Groups-Eigenschaft.

Angeben der Anzahl der Zeilen und Spalten, die in RibbonGallery angezeigt werden.

Verwenden Sie die RowCount-Eigenschaft und die ColumnCount-Eigenschaft.

Einige Eigenschaften können nur vor dem Laden des Menübands festgelegt werden. Diese Eigenschaften können an drei Orten festgelegt werden:

  • Im Fenster Eigenschaften von Visual Studio.

  • Im Konstruktor der Ribbon-Klasse.

  • In der CreateRibbonExtensibilityObject-Methode der ThisAddin, ThisWorkbook- Klasse oder ThisDocument-Klasse des Projekts.

Dynamische Menüs bieten einige Ausnahmen. Sie können neue Steuerelemente erstellen, deren Eigenschaften festlegen und sie dann während der Laufzeit einem dynamischen Menü hinzufügen, und zwar auch nach dem Laden des Menübands mit dem Menü.

Eigenschaften von Steuerelementen, die Sie einem dynamischen Menü hinzufügen, können jederzeit festgelegt werden.

Weitere Informationen finden Sie unter Eigenschaften, die schreibgeschützt werden.

Bb608623.collapse_all(de-de,VS.140).gifFestlegen von Eigenschaften im Konstruktor des Menübands

Sie können die Eigenschaften eines Ribbon-Steuerelements im Konstruktor der Ribbon-Klasse festlegen. Dieser Code muss nach dem Aufruf der InitializeComponent-Methode angezeigt werden. Im folgenden Beispiel wird einer Gruppe eine neue Schaltfläche hinzugefügt, falls die aktuelle Uhrzeit 17:00 Pacific Time (UTC-8) oder später ist.

Fügen Sie den folgenden Code hinzu.


public Ribbon1()
    : base(Globals.Factory.GetRibbonFactory())
{
    InitializeComponent();
    if (System.DateTime.Now.Hour > 16)
    {
        Microsoft.Office.Tools.Ribbon.RibbonButton button =
            this.Factory.CreateRibbonButton();
        button.Label = "New Button";
        group1.Items.Add(button);
    }
}


In Visual C#-Projekten, die Sie von Visual Studio 2008 aktualisiert haben, wird der Konstruktor in der Menüband-Codedatei angezeigt.

In Visual Basic-Projekten oder in Visual C#-Projekten, die Sie in Visual Studio 2013 erstellt haben, wird der Konstruktor in der Menüband-Designer-Codedatei angezeigt. Diese Datei trägt den Namen YourRibbonItem.Designer.cs oder YourRibbonItem.Designer.vb. Um diese Datei in Visual Basic-Projekten anzuzeigen, müssen Sie zuerst im Projektmappen-Explorer auf die Schaltfläche Alle Dateien anzeigen klicken.

Bb608623.collapse_all(de-de,VS.140).gifFestlegen der Eigenschaften in der CreateRibbonExtensibilityObject-Methode

Sie können die Eigenschaften eines Ribbon-Steuerelements beim Überschreiben der CreateRibbonExtensibilityObject-Methode in der ThisAddin-, der ThisWorkbook-oder der ThisDocument-Klasse des Projekts festlegen. Weitere Informationen zur CreateRibbonExtensibilityObject-Methode finden Sie unter Übersicht über die Multifunktionsleiste.

Im folgenden Beispiel werden die Menübandeigenschaften in der CreateRibbonExtensibilityObject-Methode der ThisWorkbook-Klasse eines Excel-Arbeitsmappenprojekts festgelegt.

Fügen Sie den folgenden Code hinzu.


protected override Microsoft.Office.Core.IRibbonExtensibility
    CreateRibbonExtensibilityObject()
{
    bool myCondition = false;
    if (myCondition == true)
    {
        Ribbon1 tempRibbon = new Ribbon1();
        tempRibbon.tab1.ControlId.ControlIdType =
            Microsoft.Office.Tools.Ribbon.RibbonControlIdType.Office;
        tempRibbon.tab1.ControlId.OfficeId = "TabHome";
        return Globals.Factory.GetRibbonFactory().CreateRibbonManager( 
            new Microsoft.Office.Tools.Ribbon.IRibbonExtension[]
             { tempRibbon });
    }
    else
    {
        Ribbon2 tempRibbon = new Ribbon2();
        tempRibbon.tab1.ControlId.ControlIdType =
            Microsoft.Office.Tools.Ribbon.RibbonControlIdType.Office;
        tempRibbon.tab1.ControlId.OfficeId = "TabInsert";
        return Globals.Factory.GetRibbonFactory().CreateRibbonManager(
                            new Microsoft.Office.Tools.Ribbon.IRibbonExtension[] { tempRibbon });
    }
}


Bb608623.collapse_all(de-de,VS.140).gifEigenschaften, die schreibgeschützt werden

In der folgenden Tabelle werden Eigenschaften angezeigt, die nur vor dem Laden des Menübands festgelegt werden können.

Hinweis Hinweis

Sie können Sie die Eigenschaften der Steuerelemente in dynamischen Menüs jederzeit festlegen. Diese Tabelle ist in diesem Fall nicht gültig.

Bb608623.collapse_all(de-de,VS.140).gifFestlegen von Eigenschaften für in Outlook-Inspektoren angezeigte Menübänder

Bei jedem Öffnen eines Inspektors, in dem das Menüband angezeigt wird, wird eine neue Instanz des Menübands erstellt. Allerdings können die in der Tabelle oben aufgeführten Eigenschaften nur vor dem Erstellen der ersten Instanz des Menübands festgelegt werden. Nach dem Erstellen der ersten Instanz werden diese Eigenschaften schreibgeschützt, da die erste Instanz die XML-Datei definiert, die von Outlook zum Laden des Menübands verwendet wird.

Sofern Sie über bedingte Logik verfügen, mit der alle diese Eigenschaften auf einen anderen Wert festgelegt werden, wenn andere Instanzen des Menübands erstellt werden, bleibt dieser Code ohne Wirkung.

Hinweis Hinweis

Stellen Sie sicher, dass die Name-Eigenschaft für jedes einem Outlook-Menüband hinzugefügte Steuerelement festgelegt wird. Wird einem Outlook-Menüband während der Laufzeit ein Steuerelement hinzugefügt, muss diese Eigenschaft im Code festgelegt werden. Wird einem Outlook-Menüband während der Entwurfszeit ein Steuerelement hinzugefügt, wird die Name-Eigenschaft automatisch festgelegt.

Jede Steuerelementklasse beinhaltet mindestens ein Ereignis. In der folgenden Tabelle werden diese Ereignisse beschrieben.

event

Beschreibung

Click

Tritt beim Klicken auf ein Steuerelement auf.

TextChanged

Tritt beim Ändern des Texts in einem Bearbeitungs- oder Kombinationsfeld auf.

ItemsLoading

Tritt auf, wenn die Items-Auflistung des Steuerelements von Office angefordert wird. Office nimmt eine Zwischenspeicherung der Items-Auflistung vor, bis der Code die Eigenschaften des Steuerelements ändert oder die IRibbonUI.InvalidateControl-Methode aufgerufen wird.

ButtonClick

Tritt beim Klicken auf eine Schaltfläche in RibbonGallery oder RibbonDropDown auf.

SelectionChanged

Tritt beim Ändern der Auswahl in RibbonDropDown oder RibbonGallery auf.

DialogLauncherClick

Tritt auf, wenn unten rechts in einer Gruppe auf das Symbol für das Dialogfeldstartprogramm geklickt wird.

Die Ereignishandler für diese Ereignisse besitzen die folgenden zwei Parameter.

Parameter

Beschreibung

sender

Ein Object, das das Steuerelement darstellt, durch das das Ereignis ausgelöst wurde.

e

Ein RibbonControlEventArgs, das ein Microsoft.Office.Core.IRibbonControl enthält. Greifen Sie mithilfe dieses Steuerelements auf eine beliebige Eigenschaft zu, die im von der Visual Studio-Tools für Office-Laufzeit bereitgestellten Menüband-Objektmodell nicht verfügbar ist.

Community-Beiträge

Anzeigen:
© 2015 Microsoft