'SQL Server:Als veraltet markierte Funktionen'-Objekt

Das SQLServer:Deprecated Features-Objekt in SQL Server stellt einen Leistungsindikator bereit, um die als veraltet gekennzeichneten Funktionen zu überwachen. In jedem Fall stellt der Leistungsindikator einen Verwendungszähler bereit, der angibt, wie oft die veraltete Funktion seit dem letzten Start von SQL Server gefunden wurde.

In der folgenden Tabelle werden die Instanzen des SQL Server Deprecated Features-Leistungsindikators beschrieben.

SQL Server: 'Als veraltet markierte Funktionen'-Leistungsindikatorinstanzen

Beschreibung

'#' und '##' als Namen von temporären Tabellen und gespeicherten Prozeduren

Ein Bezeichner wurde gefunden, der keine anderen Zeichen als # enthielt. Verwenden Sie mindestens ein zusätzliches Zeichen. Tritt einmal pro Kompilierung auf.

Funktionsaufrufsyntax '::'

Für eine Tabellenwertfunktion wurde die Funktionsaufrufsyntax "::" gefunden. Ersetzen Sie die Zeichenfolge durch SELECT column_list FROM < function_name>(). Ersetzen Sie beispielsweise SELECT * FROM ::fn_virtualfilestats(2,1) durch SELECT * FROM sys.fn_virtualfilestats(2,1). Tritt einmal pro Kompilierung auf.

'@' und Namen, die mit '@@' beginnen, als Transact-SQL-Bezeichner

Ein Bezeichner wurde gefunden, der mit @ oder @@ beginnt. @ oder @@ oder Namen, die mit @@ beginnen, dürfen nicht als Bezeichner verwendet werden. Tritt einmal pro Kompilierung auf.

ADDING TAPE DEVICE

Die veraltete Funktion sp_addumpdevice'tape' wurde gefunden. Verwenden Sie stattdessen sp_addumpdevice'disk'. Tritt einmal pro Verwendung auf.

ALL-Berechtigung

Gesamtanzahl der gefundenen Vorkommnisse der Syntax GRANT ALL, DENY ALL oder REVOKE ALL. Ändern Sie die Syntax, um einzelne Berechtigungen zu widerrufen. Tritt einmal pro Abfrage auf.

ALTER DATABASE WITH TORN_PAGE_DETECTION

Gesamtanzahl der Verwendungen der veralteten Funktion – der TORN_PAGE_DETECTION-Option von ALTER DATABASE – seit dem Start der Serverinstanz. Verwenden Sie stattdessen die Syntax PAGE_VERIFY. Tritt einmal pro Verwendung in einer DDL-Anweisung auf.

ALTER LOGIN WITH SET CREDENTIAL

Die veraltete Funktionssyntax ALTER LOGIN WITH SET CREDENTIAL oder ALTER LOGIN WITH NO CREDENTIAL wurde gefunden. Verwenden Sie stattdessen die Syntax ADD oder DROP CREDENTIAL. Tritt einmal pro Kompilierung auf.

Azeri_Cyrilllic_90

Ereignis tritt einmal pro Datenbankstart und einmal pro Sortierungsverwendung auf. Planen Sie, Anwendungen zu ändern, die diese Sortierung verwenden.

Azeri_Latin_90

Ereignis tritt einmal pro Datenbankstart und einmal pro Sortierungsverwendung auf. Planen Sie, Anwendungen zu ändern, die diese Sortierung verwenden.

BACKUP DATABASE oder LOG TO TAPE

Die veraltete Funktion BACKUP { DATABASE | LOG } TO TAPE oder BACKUP { DATABASE | LOG } TO device_that_is_a_tape wurde gefunden.

Verwenden Sie stattdessen BACKUP { DATABASE | LOG } TO DISK oder BACKUP { DATABASE | LOG } TO device_that_is_a_disk. Tritt einmal pro Verwendung auf.

BACKUP DATABASE oder LOG WITH MEDIAPASSWORD

Die veraltete Funktion BACKUP DATABASE WITH MEDIAPASSWORD oder BACKUP LOG WITH MEDIAPASSWORD wurde gefunden. WITH MEDIAPASSWORD darf nicht verwendet werden.

BACKUP DATABASE oder LOG WITH PASSWORD

Die veraltete Funktion BACKUP DATABASE WITH PASSWORD oder BACKUP LOG WITH PASSWORD wurde gefunden. WITH PASSWORD darf nicht verwendet werden.

COMPUTE [BY]

Die Syntax COMPUTE oder COMPUTE BY wurde gefunden. Schreiben Sie die Abfrage um, um GROUP BY mit ROLLUP zu verwenden. Tritt einmal pro Kompilierung auf.

CREATE FULLTEXT CATLOG IN PATH

Eine CREATE FULLTEXT CATLOG-Anweisung mit der IN PATH-Klausel wurde gefunden. Diese Klausel hat in dieser Version von SQL Server keinerlei Auswirkungen. Tritt einmal pro Verwendung auf.

CREATE TRIGGER WITH APPEND

Eine CREATE TRIGGER-Anweisung mit der WITH APPEND-Klausel wurde gefunden. Erstellen Sie stattdessen den ganzen Trigger neu. Tritt einmal pro Verwendung in einer DDL-Anweisung auf.

CREATE_DROP_DEFAULT

Die Syntax CREATE DEFAULT oder DROP DEFAULT wurde gefunden. Schreiben Sie den Befehl unter Verwendung der DEFAULT-Option von CREATE TABLE oder ALTER TABLE um. Tritt einmal pro Kompilierung auf.

CREATE_DROP_RULE

Die Syntax CREATE RULE wurde gefunden. Schreiben Sie den Befehl unter Verwendung von Einschränkungen um. Tritt einmal pro Kompilierung auf.

Datentypen: 'text', 'ntext' oder 'image'

Die Datentypen text, ntext oder image wurden gefunden. Schreiben Sie Anwendungen so um, dass der Datentyp varchar(max) verwendet und die Datentypsyntax text, ntext und image entfernt wird. Tritt einmal pro Abfrage auf.

Datenbank-Kompatibilitätsgrad 80

Die Gesamtzahl der Änderungen des Kompatibilitätsgrads einer Datenbank auf den Wert 80. Planen Sie, vor der nächsten Version die Datenbank und die Anwendung zu aktualisieren. Tritt auch auf, wenn eine Datenbank mit dem Kompatibilitätsgrad 80 gestartet wird.

Datenbank-Kompatibilitätsgrad 90

Die Gesamtzahl der Änderungen des Kompatibilitätsgrads einer Datenbank auf den Wert 90. Planen Sie, in einer zukünftigen Version die Datenbank und die Anwendung zu aktualisieren. Tritt auch auf, wenn eine Datenbank mit dem Kompatibilitätsgrad 90 gestartet wird.

database_principal_aliases

Verweise auf die veraltete Funktion sys.database_principal_aliases wurden gefunden. Verwenden Sie Rollen anstelle von Aliasen. Tritt einmal pro Kompilierung auf.

DATABASEPROPERTY

Eine Anweisung hat auf DATABASEPROPERTY verwiesen. Aktualisieren Sie die Anweisung DATABASEPROPERTY auf DATABASEPROPERTYEX. Tritt einmal pro Kompilierung auf.

DATABASEPROPERTYEX('IsFullTextEnabled')

Eine Anweisung hat auf die IsFullTextEnabled-Eigenschaft der Funktion DATABASEPROPERTYEX verwiesen. Der Wert dieser Eigenschaft hat keine Auswirkungen. In Benutzerdatenbanken ist die Volltextsuche standardmäßig aktiviert. Verwenden Sie diese Eigenschaft nicht. Tritt einmal pro Kompilierung auf.

DBCC [UN]PINTABLE

Die Anweisung DBCC PINTABLE oder DBCC UNPINTABLE wurde gefunden. Diese Anweisung hat keine Auswirkungen und sollte entfernt werden. Tritt einmal pro Abfrage auf.

DBCC DBREINDEX

Die Anweisung DBCC DBREINDEX wurde gefunden. Schreiben Sie die Anweisung so um, dass sie die REBUILD-Option von ALTER INDEX verwendet. Tritt einmal pro Abfrage auf.

DBCC INDEXDEFRAG

Die Anweisung DBCC INDEXDEFRAG wurde gefunden. Schreiben Sie die Anweisung so um, dass sie die REORGANIZE-Option von ALTER INDEX verwendet. Tritt einmal pro Abfrage auf.

DBCC SHOWCONTIG

Die Anweisung DBCC SHOWCONTIG wurde gefunden. Fragen Sie sys.dm_db_index_physical_stats nach diesen Informationen ab. Tritt einmal pro Abfrage auf.

DEFAULT-Schlüsselwort als Standardwert

Syntax, die das DEFAULT-Schlüsselwort als Standardwert verwendet, wurde gefunden. Darf nicht verwendet werden. Tritt einmal pro Kompilierung auf.

DESX-Algorithmus

Syntax, die den DESX-Verschlüsselungsalgorithmus verwendet, wurde gefunden. Verwenden Sie einen anderen Algorithmus für die Verschlüsselung. Tritt einmal pro Kompilierung auf.

dm_fts_active_catalogs

Der dm_fts_active_catalogs-Leistungsindikator bleibt immer auf dem Wert 0, da einige Spalten der sys.dm_fts_active_catalogs-Sicht nicht als veraltet markiert sind. Verwenden Sie zum Überwachen einer veralteten Spalte den spaltenspezifischen Leistungsindikator, z. B. dm_fts_active_catalogs.is_paused.

dm_fts_active_catalogs.is_paused

Die is_paused-Spalte der dynamischen Verwaltungssicht sys.dm_fts_active_catalogs wurde gefunden. Vermeiden Sie die Verwendung dieser Spalte. Tritt jedes Mal auf, wenn die Serverinstanz einen Verweis auf die Spalte erkennt.

dm_fts_active_catalogs.previous_status

Die previous_status-Spalte der dynamischen Verwaltungssicht sys.dm_fts_active_catalogs wurde gefunden. Vermeiden Sie die Verwendung dieser Spalte. Tritt jedes Mal auf, wenn die Serverinstanz einen Verweis auf die Spalte erkennt.

dm_fts_active_catalogs.previous_status_description

Die previous_status_description-Spalte der dynamischen Verwaltungssicht sys.dm_fts_active_catalogs wurde gefunden. Vermeiden Sie die Verwendung dieser Spalte. Tritt jedes Mal auf, wenn die Serverinstanz einen Verweis auf die Spalte erkennt.

dm_fts_active_catalogs.row_count_in_thousands

Die row_count_in_thousands-Spalte der dynamischen Verwaltungssicht sys.dm_fts_active_catalogs wurde gefunden. Vermeiden Sie die Verwendung dieser Spalte. Tritt jedes Mal auf, wenn die Serverinstanz einen Verweis auf die Spalte erkennt.

dm_fts_active_catalogs.status

Die status-Spalte der dynamischen Verwaltungssicht sys.dm_fts_active_catalogs wurde gefunden. Vermeiden Sie die Verwendung dieser Spalte. Tritt jedes Mal auf, wenn die Serverinstanz einen Verweis auf die Spalte erkennt.

dm_fts_active_catalogs.status_description

Die status_description-Spalte der dynamischen Verwaltungssicht sys.dm_fts_active_catalogs wurde gefunden. Vermeiden Sie die Verwendung dieser Spalte. Tritt jedes Mal auf, wenn die Serverinstanz einen Verweis auf die Spalte erkennt.

dm_fts_active_catalogs.worker_count

Die worker_count-Spalte der dynamischen Verwaltungssicht sys.dm_fts_active_catalogs wurde gefunden. Vermeiden Sie die Verwendung dieser Spalte. Tritt jedes Mal auf, wenn die Serverinstanz einen Verweis auf die Spalte erkennt.

dm_fts_memory_buffers

Der dm_fts_memory_buffers-Leistungsindikator bleibt immer auf dem Wert 0, da die meisten Spalten der sys.dm_fts_memory_buffers-Sicht nicht als veraltet markiert sind. Verwenden Sie zum Überwachen einer veralteten Spalte den spaltenspezifischen Leistungsindikator: dm_fts_memory_buffers.row_count.

dm_fts_memory_buffers.row_count

Die row_count-Spalte der dynamischen Verwaltungssicht sys.dm_fts_memory_buffers wurde gefunden. Vermeiden Sie die Verwendung dieser Spalte. Tritt jedes Mal auf, wenn die Serverinstanz einen Verweis auf die Spalte erkennt.

DROP INDEX mit zweiteiligem Namen

Die DROP INDEX-Syntax enthielt die Formatsyntax table_name.index_name. Ersetzen Sie die Syntax in der DROP INDEX-Anweisung durch die Syntax index_name ON table_name. Tritt einmal pro Kompilierung auf.

EXT_CREATE_ALTER_SOAP_ENDPOINT

Die CREATE- oder ALTER ENDPOINT-Anweisung mit der FOR SOAP-Option wurde gefunden. Systemeigene XML-Webdienste sind als veraltet markiert. Verwenden Sie stattdessen Windows Communications Foundation (WCF) oder ASP.NET.

EXT_endpoint_webmethods

sys.endpoint_webmethods wurde gefunden. Systemeigene XML-Webdienste sind als veraltet markiert. Verwenden Sie stattdessen Windows Communications Foundation (WCF) oder ASP.NET.

EXT_soap_endpoints

sys.soap_endpoints wurde gefunden. Systemeigene XML-Webdienste sind als veraltet markiert. Verwenden Sie stattdessen Windows Communications Foundation (WCF) oder ASP.NET.

EXTPROP_LEVEL0TYPE

TYPE wurde unter einem level0type gefunden. Verwenden Sie SCHEMA anstelle von level0type und TYPE anstelle von level1type. Tritt einmal pro Abfrage auf.

EXTPROP_LEVEL0USER

Es wurde level0type mit dem Wert USER verwendet und auch ein level1type festgelegt. Verwenden Sie nur USER anstelle von level0type für erweiterte Eigenschaften direkt für einen Benutzer. Tritt einmal pro Abfrage auf.

FASTFIRSTROW

Die Syntax FASTFIRSTROW wurde gefunden. Schreiben Sie die Anweisungen so um, dass sie die Syntax OPTION (FAST n) verwenden. Tritt einmal pro Kompilierung auf.

FILE_ID

Die Syntax FILE_ID wurde gefunden. Schreiben Sie die Anweisungen so um, dass sie FILE_IDEX verwenden. Tritt einmal pro Kompilierung auf.

fn_get_sql

Die fn_get_sql-Funktion wurde kompiliert. Verwenden Sie stattdessen sys.dm_exec_sql_text. Tritt einmal pro Kompilierung auf.

fn_servershareddrives

Die fn_servershareddrives-Funktion wurde kompiliert. Verwenden Sie stattdessen sys.dm_io_cluster_shared_drives. Tritt einmal pro Kompilierung auf.

fn_virtualservernodes

Die fn_virtualservernodes-Funktion wurde kompiliert. Verwenden Sie stattdessen sys.dm_os_cluster_nodes. Tritt einmal pro Kompilierung auf.

fulltext_catalogs

Der fulltext_catalogs-Leistungsindikator bleibt immer auf dem Wert 0, da einige Spalten der Sicht sys.fulltext_catalogs nicht als veraltet markiert sind. Verwenden Sie zum Überwachen einer veralteten Spalte ihren spaltenspezifischen Leistungsindikator, z. B. fulltext_catalogs.data_space_id. Tritt jedes Mal auf, wenn die Serverinstanz einen Verweis auf die Spalte erkennt.

fulltext_catalogs.data_space_id

Die data_space_id-Spalte der sys.fulltext_catalogs-Katalogsicht wurde gefunden. Verwenden Sie diese Spalte nicht. Tritt jedes Mal auf, wenn die Serverinstanz einen Verweis auf die Spalte erkennt.

fulltext_catalogs.file_id

Die file_id-Spalte der sys.fulltext_catalogs-Katalogsicht wurde gefunden. Verwenden Sie diese Spalte nicht. Tritt jedes Mal auf, wenn die Serverinstanz einen Verweis auf die Spalte erkennt.

fulltext_catalogs.path

Die path-Spalte der sys.fulltext_catalogs-Katalogsicht wurde gefunden. Verwenden Sie diese Spalte nicht. Tritt jedes Mal auf, wenn die Serverinstanz einen Verweis auf die Spalte erkennt.

FULLTEXTCATALOGPROPERTY('LogSize')

Die LogSize-Eigenschaft der FULLTEXTCATALOGPROPERTY-Funktion wurde gefunden. Vermeiden Sie die Verwendung dieser Eigenschaft.

FULLTEXTCATALOGPROPERTY('PopulateStatus')

Die PopulateStatus-Eigenschaft der FULLTEXTCATALOGPROPERTY-Funktion wurde gefunden. Vermeiden Sie die Verwendung dieser Eigenschaft.

FULLTEXTSERVICEPROPERTY('ConnectTimeout')

Die ConnectTimeout-Eigenschaft der FULLTEXTSERVICEPROPERTY-Funktion wurde gefunden. Vermeiden Sie die Verwendung dieser Eigenschaft.

FULLTEXTSERVICEPROPERTY('DataTimeout')

Die DataTimeout-Eigenschaft der FULLTEXTSERVICEPROPERTY-Funktion wurde gefunden. Vermeiden Sie die Verwendung dieser Eigenschaft.

FULLTEXTSERVICEPROPERTY('ResourceUsage')

Die ResourceUsage-Eigenschaft der FULLTEXTSERVICEPROPERTY-Funktion wurde gefunden. Vermeiden Sie die Verwendung dieser Eigenschaft.

GROUP BY ALL

Gesamtanzahl der gefundenen Vorkommnisse der Syntax GROUP BY ALL. Ändern Sie die Syntax, um nach einzelnen Tabellen zu gruppieren.

Hindi

Ereignis tritt einmal pro Datenbankstart und einmal pro Sortierungsverwendung auf. Planen Sie, Anwendungen zu ändern, die diese Sortierung verwenden. Verwenden Sie stattdessen Indic_General_90.

HOLDLOCK-Tabellenhinweis ohne Klammern

IDENTITYCOL

Die Syntax INDENTITYCOL wurde gefunden. Schreiben Sie die Anweisungen so um, dass sie die $identity-Syntax verwenden. Tritt einmal pro Kompilierung auf.

Indexsicht-Auswahlliste ohne COUNT_BIG(*)

Die Auswahlliste einer indizierten Aggregatsicht muss im Kompatibilitätsmodus 90 oder höher den Wert COUNT_BIG (*) enthalten.

INDEX_OPTION

CREATE TABLE-, ALTER TABLE- oder CREATE INDEX-Syntax ohne Klammern um die Optionen gefunden. Schreiben Sie Anweisung so um, dass sie die aktuelle Syntax verwendet. Tritt einmal pro Abfrage auf.

INDEXKEY_PROPERTY

Die Syntax INDEXKEY_PROPERTY wurde gefunden. Schreiben Sie die Anweisungen so um, dass sie sys.index_columns abfragen. Tritt einmal pro Kompilierung auf.

Indirekte TVF-Hinweise

Das indirekte Anwenden von Tabellenhinweisen auf einen Aufruf einer Tabellenwertfunktion (Table Valued Function, TVF) mit mehreren Anweisungen über eine Sicht wird in zukünftigen Versionen von SQL Server nicht mehr unterstützt.

INSERT NULL in TIMESTAMP-Spalten

Ein NULL-Wert wurde in eine TIMESTAMP-Spalte eingefügt. Verwenden Sie stattdessen einen Standardwert. Tritt einmal pro Kompilierung auf.

INSERT_HINTS

Korean_Wansung_Unicode

Ereignis tritt einmal pro Datenbankstart und einmal pro Sortierungsverwendung auf. Planen Sie, Anwendungen zu ändern, die diese Sortierung verwenden.

Lithuanian_Classic

Ereignis tritt einmal pro Datenbankstart und einmal pro Sortierungsverwendung auf. Planen Sie, Anwendungen zu ändern, die diese Sortierung verwenden.

Macedonian

Ereignis tritt einmal pro Datenbankstart und einmal pro Sortierungsverwendung auf. Planen Sie, Anwendungen zu ändern, die diese Sortierung verwenden. Verwenden Sie stattdessen Macedonian_FYROM_90.

MODIFY FILEGROUP READONLY

Die Syntax MODIFY FILEGROUP READONLY wurde gefunden. Schreiben Sie die Anweisungen so um, dass sie die READ_ONLY-Syntax verwenden. Tritt einmal pro Kompilierung auf.

MODIFY FILEGROUP READWRITE

Die Syntax MODIFY FILEGROUP READWRITE wurde gefunden. Schreiben Sie die Anweisungen so um, dass sie die READ_WRITE-Syntax verwenden. Tritt einmal pro Kompilierung auf.

Mehr als zweiteiliger Spaltenname

Eine Abfrage hat in der Spaltenliste einen drei- oder vierteiligen Namen verwendet. Ändern Sie die Abfrage so, dass sie die mit dem Standard kompatiblen zweiteiligen Namen verwendet. Tritt einmal pro Kompilierung auf.

Mehrere Tabellenhinweise ohne Komma

Als Trennzeichen zwischen Tabellenhinweisen wurde ein Leerzeichen verwendet. Verwenden Sie stattdessen ein Komma. Tritt einmal pro Kompilierung auf.

NOLOCK oder READUNCOMMITTED in UPDATE oder DELETE

In der FROM-Klausel einer UPDATE- oder DELETE-Anweisung wurden NOLOCK oder READUNCOMMITTED gefunden. Entfernen Sie die NOLOCK- oder READUNCOMMITTED-Tabellenhinweise aus der FROM-Klausel.

Nicht-ANSI-Operatoren '*=' oder '=*' für äußere Verknüpfungen

Eine Anweisung, die die Joinsyntax *= oder =* verwendet, wurde gefunden. Schreiben Sie Anweisung so um, dass sie die ANSI-Joinsyntax verwendet. Tritt einmal pro Kompilierung auf.

numbered_stored_procedures

numbered_procedure_parameters

Verweise auf die veraltete Funktion sys.numbered_procedure_parameters wurden gefunden. Darf nicht verwendet werden. Tritt einmal pro Kompilierung auf.

numbered_procedures

Verweise auf die veraltete Funktion sys.numbered_procedures wurden gefunden. Darf nicht verwendet werden. Tritt einmal pro Kompilierung auf.

Veraltete RAISEERROR-Syntax

Die veraltete RAISERROR-Syntax (Format: RAISERROR integer string) wurde gefunden. Schreiben Sie Anweisung unter Verwendung der aktuellen RAISERROR-Syntax um. Tritt einmal pro Kompilierung auf.

OLEDB für Ad-hoc-Verbindungen

SQLOLEDB wird nicht als Anbieter unterstützt. Verwenden Sie SQL Server Native Client für Ad-hoc-Verbindungen.

PERMISSIONS

Verweise auf die systeminterne PERMISSIONS-Funktion wurden gefunden. Fragen Sie stattdessen sys.fn_my_permissions ab. Tritt einmal pro Abfrage auf.

ProcNums

Die veraltete ProcNums-Syntax wurde gefunden. Schreiben Sie die Anweisungen um, um die Verweise zu entfernen. Tritt einmal pro Kompilierung auf.

READTEXT

Die Syntax READTEXT wurde gefunden. Schreiben Sie Anwendungen so um, dass der Datentyp varchar(max) verwendet und die Datentypsyntax text entfernt wird. Tritt einmal pro Abfrage auf.

RESTORE DATABASE oder LOG WITH DBO_ONLY

Die Syntax RESTORE … WITH DBO_ONLY wurde gefunden. Verwenden Sie stattdessen RESTORE … RESTRICTED_USER.

RESTORE DATABASE oder LOG WITH MEDIAPASSWORD

Die Syntax RESTORE … WITH MEDIAPASSWORD wurde gefunden. WITH MEDIAPASSWORD bietet keine hohe Sicherheit und sollte entfernt werden.

RESTORE DATABASE oder LOG WITH PASSWORD

Die Syntax RESTORE … WITH PASSWORD wurde gefunden. WITH PASSWORD bietet keine hohe Sicherheit und sollte entfernt werden.

Zurückgeben von Ergebnissen aus Triggern

Dieses Ereignis tritt einmal pro Triggeraufruf auf. Schreiben Sie den Trigger so um, dass er keine Resultsets zurückgibt.

ROWGUIDCOL

Die Syntax ROWGUIDCOL wurde gefunden. Schreiben Sie die Anweisungen so um, dass sie die $rowguid-Syntax verwenden. Tritt einmal pro Kompilierung auf.

SET ANSI_NULLS OFF

Die Syntax SET ANSI_NULLS OFF wurde gefunden. Entfernen Sie diese veraltete Syntax. Tritt einmal pro Kompilierung auf.

SET ANSI_PADDING OFF

Die Syntax SET ANSI_PADDING OFF wurde gefunden. Entfernen Sie diese veraltete Syntax. Tritt einmal pro Kompilierung auf.

SET CONCAT_NULL_YIELDS_NULL OFF

Die Syntax SET CONCAT_NULL_YIELDS_NULL OFF wurde gefunden. Entfernen Sie diese veraltete Syntax. Tritt einmal pro Kompilierung auf.

SET DISABLE_DEF_CNST_CHK

Die Syntax SET DISABLE_DEF_CNST_CHK wurde gefunden. Diese Syntax hat keine Auswirkungen. Entfernen Sie diese veraltete Syntax. Tritt einmal pro Kompilierung auf.

SET OFFSETS

Die Syntax SET OFFSETS wurde gefunden. Entfernen Sie diese veraltete Syntax. Tritt einmal pro Kompilierung auf.

SET REMOTE_PROC_TRANSACTIONS

Die Syntax SET REMOTE_PROC_TRANSACTIONS wurde gefunden. Entfernen Sie diese veraltete Syntax. Verwenden Sie stattdessen Verbindungsserver und sp_serveroption.

SET ROWCOUNT

In einer DELETE-, INSERT- oder UPDATE-Anweisung wurde die Syntax SET ROWCOUNT gefunden. Schreiben Sie die Anweisung unter Verwendung von TOP um. Tritt einmal pro Kompilierung auf.

SETUSER

Die Anweisung SET USER wurde gefunden. Verwenden Sie stattdessen EXECUTE AS. Tritt einmal pro Abfrage auf.

sp_addapprole

Die Prozedur sp_addapprole wurde gefunden. Verwenden Sie stattdessen CREATE APPLICATION ROLE. Tritt einmal pro Abfrage auf.

sp_addextendedproc

Die Prozedur sp_addextendedproc wurde gefunden. Verwenden Sie stattdessen CLR. Tritt einmal pro Kompilierung auf.

sp_addlogin

Die Prozedur sp_addlogin wurde gefunden. Verwenden Sie stattdessen CREATE LOGIN. Tritt einmal pro Abfrage auf.

sp_addremotelogin

Die Prozedur sp_addremotelogin wurde gefunden. Verwenden Sie stattdessen Verbindungsserver.

sp_addrole

Die Prozedur sp_addrole wurde gefunden. Verwenden Sie stattdessen CREATE ROLE. Tritt einmal pro Abfrage auf.

sp_addserver

Die Prozedur sp_addserver wurde gefunden. Verwenden Sie stattdessen Verbindungsserver.

sp_addtype

Die Prozedur sp_addtype wurde gefunden. Verwenden Sie stattdessen CREATE TYPE. Tritt einmal pro Kompilierung auf.

sp_adduser

Die Prozedur sp_adduser wurde gefunden. Verwenden Sie stattdessen CREATE USER. Tritt einmal pro Abfrage auf.

sp_approlepassword

Die Prozedur sp_approlepassword wurde gefunden. Verwenden Sie stattdessen ALTER APPLICATION ROLE. Tritt einmal pro Abfrage auf.

sp_attach_db

Die Prozedur sp_attach_db wurde gefunden. Verwenden Sie stattdessen CREATE DATABASE FOR ATTACH. Tritt einmal pro Abfrage auf.

sp_attach_single_file_db

Die Prozedur sp_single_file_db wurde gefunden. Verwenden Sie stattdessen CREATE DATABASE FOR ATTACH_REBUILD_LOG. Tritt einmal pro Abfrage auf.

sp_bindefault

Die Prozedur sp_bindefault wurde gefunden. Verwenden Sie stattdessen das DEFAULT-Schlüsselwort von ALTER TABLE oder CREATE TABLE. Tritt einmal pro Kompilierung auf.

sp_bindrule

Die Prozedur sp_bindrule wurde gefunden. Verwenden Sie stattdessen CHECK-Einschränkungen. Tritt einmal pro Kompilierung auf.

sp_bindsession

Die Prozedur sp_bindsession wurde gefunden. Verwenden Sie stattdessen MARS (Multiple Active Results Sets) oder verteilte Transaktionen. Tritt einmal pro Kompilierung auf.

sp_certify_removable

Die Prozedur sp_certify_removable wurde gefunden. Verwenden Sie stattdessen sp_detach_db. Tritt einmal pro Abfrage auf.

sp_changeobjectowner

Die Prozedur sp_changeobjectowner wurde gefunden. Verwenden Sie stattdessen ALTER SCHEMA oder ALTER AUTHORIZATION. Tritt einmal pro Abfrage auf.

sp_change_users_login

Die Prozedur sp_change_users_login wurde gefunden. Verwenden Sie stattdessen ALTER USER. Tritt einmal pro Abfrage auf.

sp_configure 'allow updates'

Die Option "allow updates" von sp_configure wurde gefunden. Systemtabellen sind nicht mehr aktualisierbar. Darf nicht verwendet werden. Tritt einmal pro Abfrage auf.

sp_configure 'disallow results from triggers'

Die Option "disallow result sets from triggers" von sp_configure wurde gefunden. Um zu verhindern, dass Trigger Resultsets zurückgeben, legen Sie mit sp_configure die Option auf 1 fest. Tritt einmal pro Abfrage auf.

sp_configure 'ft crawl bandwidth (max)'

Die ft crawl bandwidth (max)-Option von sp_configure wurde gefunden. Darf nicht verwendet werden. Tritt einmal pro Abfrage auf.

sp_configure 'ft crawl bandwidth (min)'

Die ft crawl bandwidth (min)-Option von sp_configure wurde gefunden. Darf nicht verwendet werden. Tritt einmal pro Abfrage auf.

sp_configure 'ft notify bandwidth (max)'

Die Option "ft notify bandwidth (max)" von sp_configure wurde gefunden. Darf nicht verwendet werden. Tritt einmal pro Abfrage auf.

sp_configure 'ft notify bandwidth (min)'

Die Option "ft notify bandwidth (min)" von sp_configure wurde gefunden. Darf nicht verwendet werden. Tritt einmal pro Abfrage auf.

sp_configure 'locks'

Die locks-Option von sp_configure wurde gefunden. Sperren sind nicht mehr konfigurierbar. Darf nicht verwendet werden. Tritt einmal pro Abfrage auf.

sp_configure 'open objects'

Die Option "open objects" von sp_configure wurde gefunden. Die Anzahl geöffneter Objekte ist nicht mehr konfigurierbar. Darf nicht verwendet werden. Tritt einmal pro Abfrage auf.

sp_configure 'priority boost'

Die Option "priority boost" von sp_configure wurde gefunden. Darf nicht verwendet werden. Tritt einmal pro Abfrage auf. Verwenden Sie stattdessen die Windows-Option start /high … program.exe.

sp_configure 'remote proc trans'

Die Option "remote proc trans" von sp_configure wurde gefunden. Darf nicht verwendet werden. Tritt einmal pro Abfrage auf.

sp_configure 'set working set size'

Die Option "set working set size" von sp_configure wurde gefunden. Die Workingsetgröße ist nicht mehr konfigurierbar. Darf nicht verwendet werden. Tritt einmal pro Abfrage auf.

sp_create_removable

Die Prozedur sp_create_removable wurde gefunden. Verwenden Sie stattdessen CREATE DATABASE. Tritt einmal pro Abfrage auf.

sp_db_vardecimal_storage_format

Die Verwendung des Speicherformats vardecimal wurde erkannt. Verwenden Sie stattdessen die Datenkomprimierung.

sp_dbcmptlevel

Die Prozedur sp_dbcmptlevel wurde gefunden. Verwenden Sie stattdessen ALTER DATABASE … SET COMPATIBILITY_LEVEL. Tritt einmal pro Abfrage auf.

sp_dbfixedrolepermission

Die Prozedur sp_dbfixedrolepermission wurde gefunden. Darf nicht verwendet werden. Tritt einmal pro Abfrage auf.

sp_dboption

Die Prozedur sp_dboption wurde gefunden. Verwenden Sie stattdessen ALTER DATABASE und DATABASEPROPERTYEX. Tritt einmal pro Kompilierung auf.

sp_dbremove

Die Prozedur sp_dbremove wurde gefunden. Verwenden Sie stattdessen DROP DATABASE. Tritt einmal pro Abfrage auf.

sp_defaultdb

Die Prozedur sp_defaultdb wurde gefunden. Verwenden Sie stattdessen ALTER LOGIN. Tritt einmal pro Kompilierung auf.

sp_defaultlanguage

Die Prozedur sp_defaultlanguage wurde gefunden. Verwenden Sie stattdessen ALTER LOGIN. Tritt einmal pro Kompilierung auf.

sp_denylogin

Die Prozedur sp_denylogin wurde gefunden. Verwenden Sie stattdessen ALTER LOGIN DISABLE. Tritt einmal pro Abfrage auf.

sp_depends

Die Prozedur sp_depends wurde gefunden. Verwenden Sie stattdessen sys.dm_sql_referencing_entities und sys.dm_sql_referenced_entities. Tritt einmal pro Abfrage auf.

sp_detach_db @keepfulltextindexfile

In einer sp_detach_db-Anweisung wurde das @keepfulltextindexfile-Argument gefunden. Verwenden Sie dieses Argument nicht.

sp_dropalias

Die Prozedur sp_dropalias wurde gefunden. Ersetzen Sie Aliase durch eine Kombination von Benutzerkonten und Datenbankrollen. Verwenden Sie sp_dropalias, um Aliase in aktualisierten Datenbanken zu entfernen. Tritt einmal pro Kompilierung auf.

sp_dropapprole

Die Prozedur sp_dropapprole wurde gefunden. Verwenden Sie stattdessen DROP APPLICATION ROLE. Tritt einmal pro Abfrage auf.

sp_dropextendedproc

Die Prozedur sp_dropextendedproc wurde gefunden. Verwenden Sie stattdessen CLR. Tritt einmal pro Kompilierung auf.

sp_droplogin

Die Prozedur sp_droplogin wurde gefunden. Verwenden Sie stattdessen DROP LOGIN. Tritt einmal pro Abfrage auf.

sp_dropremotelogin

Die Prozedur sp_dropremotelogin wurde gefunden. Verwenden Sie stattdessen Verbindungsserver.

sp_droprole

Die Prozedur sp_droprole wurde gefunden. Verwenden Sie stattdessen DROP ROLE. Tritt einmal pro Abfrage auf.

sp_droptype

Die Prozedur sp_droptype wurde gefunden. Verwenden Sie stattdessen DROP TYPE.

sp_dropuser

Die Prozedur sp_dropuser wurde gefunden. Verwenden Sie stattdessen DROP USER. Tritt einmal pro Abfrage auf.

sp_estimated_rowsize_reduction_for_vardecimal

Die Verwendung des Speicherformats vardecimal wurde erkannt. Verwenden Sie stattdessen die Datenkomprimierung und sp_estimate_data_compression_savings.

sp_fulltext_catalog

Die Prozedur sp_fulltext_catalog wurde gefunden. Verwenden Sie stattdessen CREATE/ALTER/DROP FULLTEXT CATALOG. Tritt einmal pro Kompilierung auf.

sp_fulltext_column

Die Prozedur sp_fulltext_column wurde gefunden. Verwenden Sie stattdessen ALTER FULLTEXT INDEX. Tritt einmal pro Kompilierung auf.

sp_fulltext_database

Die Prozedur sp_fulltext_database wurde gefunden. Verwenden Sie stattdessen ALTER DATABASE. Tritt einmal pro Kompilierung auf.

sp_fulltext_service @action=clean_up

Die clean_up-Option der Prozedur sp_fulltext_service wurde gefunden. Tritt einmal pro Abfrage auf.

sp_fulltext_service @action=connect_timeout

Die connect_timeout-Option der Prozedur sp_fulltext_service wurde gefunden. Tritt einmal pro Abfrage auf.

sp_fulltext_service @action=data_timeout

Die data_timeout-Option der Prozedur sp_fulltext_service wurde gefunden. Tritt einmal pro Abfrage auf.

sp_fulltext_service @ action=resource_usage

Die resource_usage-Option der sp_fulltext_service-Prozedur wurde gefunden. Diese Option hat keine Funktion. Tritt einmal pro Abfrage auf.

sp_fulltext_table

Die Prozedur sp_fulltext_table wurde gefunden. Verwenden Sie stattdessen CREATE/ALTER/DROP FULLTEXT INDEX. Tritt einmal pro Kompilierung auf.

sp_getbindtoken

Die Prozedur sp_getbindtoken wurde gefunden. Verwenden Sie stattdessen MARS (Multiple Active Results Sets) oder verteilte Transaktionen. Tritt einmal pro Kompilierung auf.

sp_grantdbaccess

Die Prozedur sp_grantdbaccess wurde gefunden. Verwenden Sie stattdessen CREATE USER. Tritt einmal pro Abfrage auf.

sp_grantlogin

Die Prozedur sp_grantlogin wurde gefunden. Verwenden Sie stattdessen CREATE LOGIN. Tritt einmal pro Abfrage auf.

sp_help_fulltext_catalog_components

Die Prozedur sp_help_fulltext_catalog_components wurde gefunden. Diese Prozedur gibt leere Zeilen zurück. Verwenden Sie diese Prozedur nicht. Tritt einmal pro Kompilierung auf.

sp_help_fulltext_catalogs

Die Prozedur sp_help_fulltext_catalogs wurde gefunden. Fragen Sie stattdessen sys.fulltext_catalogs ab. Tritt einmal pro Kompilierung auf.

sp_help_fulltext_catalogs_cursor

Die Prozedur sp_help_fulltext_catalogs_cursor wurde gefunden. Fragen Sie stattdessen sys.fulltext_catalogs ab. Tritt einmal pro Kompilierung auf.

sp_help_fulltext_columns

Die Prozedur sp_help_fulltext_columns wurde gefunden. Fragen Sie stattdessen sys.fulltext_index_columns ab. Tritt einmal pro Kompilierung auf.

sp_help_fulltext_columns_cursor

Die Prozedur sp_help_fulltext_columns_cursor wurde gefunden. Fragen Sie stattdessen sys.fulltext_index_columns ab. Tritt einmal pro Kompilierung auf.

sp_help_fulltext_tables

Die Prozedur sp_help_fulltext_tables wurde gefunden. Fragen Sie stattdessen sys.fulltext_indexes ab. Tritt einmal pro Kompilierung auf.

sp_help_fulltext_tables_cursor

Die Prozedur sp_help_fulltext_tables_cursor wurde gefunden. Fragen Sie stattdessen sys.fulltext_indexes ab. Tritt einmal pro Kompilierung auf.

sp_helpdevice

Die Prozedur sp_helpdevice wurde gefunden. Fragen Sie stattdessen sys.backup_devices ab. Tritt einmal pro Abfrage auf.

sp_helpextendedproc

Die Prozedur sp_helpextendedproc wurde gefunden. Verwenden Sie stattdessen CLR. Tritt einmal pro Kompilierung auf.

sp_helpremotelogin

Die Prozedur sp_helpremotelogin wurde gefunden. Verwenden Sie stattdessen Verbindungsserver.

sp_indexoption

Die Prozedur sp_indexoption wurde gefunden. Verwenden Sie stattdessen ALTER INDEX. Tritt einmal pro Kompilierung auf.

sp_lock

Die Prozedur sp_lock wurde gefunden. Fragen Sie stattdessen sys.dm_tran_locks ab. Tritt einmal pro Abfrage auf.

sp_password

Die Prozedur sp_password wurde gefunden. Verwenden Sie stattdessen ALTER LOGIN. Tritt einmal pro Abfrage auf.

sp_remoteoption

Die Prozedur sp_remoteoption wurde gefunden. Verwenden Sie stattdessen Verbindungsserver.

sp_renamedb

Die Prozedur sp_renamedb wurde gefunden. Verwenden Sie stattdessen ALTER DATABASE. Tritt einmal pro Abfrage auf.

sp_resetstatus

Die Prozedur sp_resetstatus wurde gefunden. Verwenden Sie stattdessen ALTER DATABASE. Tritt einmal pro Abfrage auf.

sp_revokedbaccess

Die Prozedur sp_revokedbaccess wurde gefunden. Verwenden Sie stattdessen DROP USER. Tritt einmal pro Abfrage auf.

sp_revokelogin

Die Prozedur sp_revokelogin wurde gefunden. Verwenden Sie stattdessen DROP LOGIN. Tritt einmal pro Abfrage auf.

sp_srvrolepermission

Die veraltete Prozedur sp_srvrolepermission wurde gefunden. Darf nicht verwendet werden. Tritt einmal pro Abfrage auf.

sp_unbindefault

Die Prozedur sp_unbindefault wurde gefunden. Verwenden Sie stattdessen das DEFAULT-Schlüsselwort in CREATE TABLE- oder ALTER TABLE-Anweisungen. Tritt einmal pro Kompilierung auf.

sp_unbindrule

Die Prozedur sp_unbindrule wurde gefunden. Verwenden Sie anstelle von Regeln CHECK-Einschränkungen. Tritt einmal pro Kompilierung auf.

SQL_AltDiction_CP1253_CS_AS

Ereignis tritt einmal pro Datenbankstart und einmal pro Sortierungsverwendung auf. Planen Sie, Anwendungen zu ändern, die diese Sortierung verwenden.

Zeichenfolgenliterale als Spaltenaliase

Es wurde Syntax mit einer Zeichenfolge gefunden, die in einer SELECT-Anweisung als Spaltenalias verwendet wird, wie z. B. 'string' = expression. Darf nicht verwendet werden. Tritt einmal pro Kompilierung auf.

sys.sql_dependencies

Verweise auf sys.sql_dependencies wurden gefunden. Verwenden Sie stattdessen sys.sql_expression_dependencies. Tritt einmal pro Kompilierung auf.

sysaltfiles

Verweise auf sysaltfiles wurden gefunden. Verwenden Sie stattdessen sys.master_files. Tritt einmal pro Kompilierung auf.

syscacheobjects

Verweise auf syscacheobjects wurden gefunden. Verwenden Sie stattdessen sys.dm_exec_cached_plans, sys.dm_exec_plan_attributes und sys.dm_exec_sql_text. Tritt einmal pro Kompilierung auf.

syscolumns

Verweise auf syscolumns wurden gefunden. Verwenden Sie stattdessen sys.columns. Tritt einmal pro Kompilierung auf.

syscomments

Verweise auf syscomments wurden gefunden. Verwenden Sie stattdessen sys.sql_modules. Tritt einmal pro Kompilierung auf.

sysconfigures

Verweise auf die sysconfigures-Tabelle wurden gefunden. Verweisen Sie stattdessen auf die sys.sysconfigures-Sicht. Tritt einmal pro Kompilierung auf.

sysconstraints

Verweise auf sysconstraints wurden gefunden. Verwenden Sie stattdessen sys.check_constraints, sys.default_constraints und sys.key_constraints, sys.foreign_keys. Tritt einmal pro Kompilierung auf.

syscurconfigs

Verweise auf syscurconfigs wurden gefunden. Verwenden Sie stattdessen sys.configurations. Tritt einmal pro Kompilierung auf.

sysdatabases

Verweise auf sysdatabases wurden gefunden. Verwenden Sie stattdessen sys.databases. Tritt einmal pro Kompilierung auf.

sysdepends

Verweise auf sysdepends wurden gefunden. Verwenden Sie stattdessen sys.sql_dependencies. Tritt einmal pro Kompilierung auf.

sysdevices

Verweise auf sysdevices wurden gefunden. Verwenden Sie stattdessen sys.backup_devices. Tritt einmal pro Kompilierung auf.

sysfilegroups

Verweise auf sysfilegroups wurden gefunden. Verwenden Sie stattdessen sys.filegroups. Tritt einmal pro Kompilierung auf.

sysfiles

Verweise auf sysfiles wurden gefunden. Verwenden Sie stattdessen sys.database_files. Tritt einmal pro Kompilierung auf.

sysforeignkeys

Verweise auf sysforeignkeys wurden gefunden. Verwenden Sie stattdessen sys.foreign_keys. Tritt einmal pro Kompilierung auf.

sysfulltextcatalogs

Verweise auf sysfulltextcatalogs wurden gefunden. Verwenden Sie stattdessen sys.fulltext_catalogs. Tritt einmal pro Kompilierung auf.

sysindexes

Verweise auf sysindexes wurden gefunden. Verwenden Sie stattdessen sys.indexes, sys.partitions, sys.allocation_units und sys.dm_db_partition_stats. Tritt einmal pro Kompilierung auf.

sysindexkeys

Verweise auf sysindexkeys wurden gefunden. Verwenden Sie stattdessen sys.index_columns. Tritt einmal pro Kompilierung auf.

syslockinfo

Verweise auf syslockinfo wurden gefunden. Verwenden Sie stattdessen sys.dm_tran_locks. Tritt einmal pro Kompilierung auf.

syslogins

Verweise auf syslogins wurden gefunden. Verwenden Sie stattdessen sys.server_principals und sys.sql_logins. Tritt einmal pro Kompilierung auf.

sysmembers

Verweise auf sysmembers wurden gefunden. Verwenden Sie stattdessen sys.database_role_members. Tritt einmal pro Kompilierung auf.

sysmessages

Verweise auf sysmessages wurden gefunden. Verwenden Sie stattdessen sys.messages. Tritt einmal pro Kompilierung auf.

sysobjects

Verweise auf sysobjects wurden gefunden. Verwenden Sie stattdessen sys.objects. Tritt einmal pro Kompilierung auf.

sysoledbusers

Verweise auf sysoledbusers wurden gefunden. Verwenden Sie stattdessen sys.linked_logins. Tritt einmal pro Kompilierung auf.

sysopentapes

Verweise auf sysopentapes wurden gefunden. Verwenden Sie stattdessen sys.dm_io_backup_tapes. Tritt einmal pro Kompilierung auf.

sysperfinfo

Verweise auf sysperfinfo wurden gefunden. Verwenden Sie stattdessen sys.dm_os_performance_counters. Tritt einmal pro Kompilierung auf.

syspermissions

Verweise auf syspermissions wurden gefunden. Verwenden Sie stattdessen sys.database_permissions und sys.server_permissions. Tritt einmal pro Kompilierung auf.

sysprocesses

Verweise auf sysprocesses wurden gefunden. Verwenden Sie stattdessen sys.dm_exec_sessions,sys.dm_exec_connections und sys.dm_exec_requests. Tritt einmal pro Kompilierung auf.

sysprotects

Verweise auf sysprotects wurden gefunden. Verwenden Sie stattdessen sys.database_permissions und sys.server_permissions. Tritt einmal pro Kompilierung auf.

sysreferences

Verweise auf sysreferences wurden gefunden. Verwenden Sie stattdessen sys.foreign_keys . Tritt einmal pro Kompilierung auf.

sysremotelogins

Verweise auf sysremotelogins wurden gefunden. Verwenden Sie stattdessen sys.remote_logins. Tritt einmal pro Kompilierung auf.

sysservers

Verweise auf sysservers wurden gefunden. Verwenden Sie stattdessen sys.servers. Tritt einmal pro Kompilierung auf.

systypes

Verweise auf systypes wurden gefunden. Verwenden Sie stattdessen sys.types. Tritt einmal pro Kompilierung auf.

sysusers

Verweise auf sysusers wurden gefunden. Verwenden Sie stattdessen sys.database_principals. Tritt einmal pro Kompilierung auf.

Tabellenhinweis ohne WITH

Eine Anweisung wurde gefunden, die Tabellenhinweise verwendet, jedoch nicht das WITH-Schlüsselwort. Ändern Sie Anweisungen so, dass sie das Wort WITH einschließen. Tritt einmal pro Kompilierung auf.

Tabellenoption 'text in row'

Verweise auf die Tabellenoption "text in row" wurden gefunden. Verwenden Sie stattdessen die Option "large value types out of row" von sp_tableoption. Tritt einmal pro Abfrage auf.

TEXTPTR

Verweise auf die TEXTPTR-Funktion wurden gefunden. Schreiben Sie Anwendungen so um, dass der Datentyp varchar(max) verwendet und die Datentypsyntax text, ntext und image entfernt wird. Tritt einmal pro Abfrage auf.

TEXTVALID

Verweise auf die TEXTVALID-Funktion wurden gefunden. Schreiben Sie Anwendungen so um, dass der Datentyp varchar(max) verwendet und die Datentypsyntax text, ntext und image entfernt wird. Tritt einmal pro Abfrage auf.

TIMESTAMP

Gesamtanzahl der gefundenen Vorkommnisse des veralteten timestamp-Datentyps in einer DDL-Anweisung. Verwenden Sie stattdessen den rowversion-Datentyp.

UPDATETEXT oder WRITETEXT

Die UPDATETEXT- oder WRITETEXT-Anweisung wurde gefunden. Schreiben Sie Anwendungen so um, dass der Datentyp varchar(max) verwendet und die Datentypsyntax text, ntext und image entfernt wird. Tritt einmal pro Abfrage auf.

USER_ID

Verweise auf die USER_ID-Funktion wurden gefunden. Verwenden Sie stattdessen die DATABASE_PRINCIPAL_ID-Funktion. Tritt einmal pro Kompilierung auf.

Verwenden von OLEDB für Verbindungsserver

Vardecimal-Speicherformat

Die Verwendung des Speicherformats vardecimal wurde erkannt. Verwenden Sie stattdessen die Datenkomprimierung.

XMLDATA

Die Syntax FOR XML wurde gefunden. Verwenden Sie XSD-Generierung für RAW- und AUTO-Modus. Es gibt keinen Ersatz für den expliziten Modus. Tritt einmal pro Kompilierung auf.

XP_API

Eine Anweisung einer erweiterten gespeicherten Prozedur wurde gefunden. Darf nicht verwendet werden.

xp_grantlogin

Die Prozedur xp_grantlogin wurde gefunden. Verwenden Sie stattdessen CREATE LOGIN. Tritt einmal pro Kompilierung auf.

xp_loginconfig

Die Prozedur xp_loginconfig wurde gefunden. Verwenden Sie stattdessen das IsIntegratedSecurityOnly-Argument von SERVERPROPERTY. Tritt einmal pro Abfrage auf.

xp_revokelogin

Die Prozedur xp_revokelogin wurde gefunden. Verwenden Sie stattdessen ALTER LOGIN DISABLE oder DROP LOGIN. Tritt einmal pro Kompilierung auf.

Community-Beiträge

HINZUFÜGEN
Anzeigen: