War diese Seite hilfreich?
Ihr Feedback ist uns wichtig. Teilen Sie uns Ihre Meinung mit.
Weiteres Feedback?
1500 verbleibende Zeichen
Exportieren (0) Drucken
Alle erweitern

.Verwenden von .NET Framework für Websites

Aktualisiert: November 2007

Aufgrund des Features Festlegung von Zielversionen von Visual Studio 2008 können Sie angeben, welche Version von .NET Framework für die Website oder den Webdienst verwendet werden soll. Auf diese Weise können Sie mit Visual Studio 2008 vorhandene und neue Visual Studio 2008-Webprojekte ändern, ohne dass in Ihren Projekten unbeabsichtigt neue Assemblyabhängigkeiten erstellt werden. Mit Visual Studio 2008 können Sie eine Website erstellen, die für .NET Framework 2.0, .NET Framework Version 3.0 oder .NET Framework Version 3.5 Service Pack 1 bereitgestellt werden kann. Dazu wird gewährleistet, dass in Ihrem Projekt nur die Funktionen verwendet werden, die in der für das Projekt angegebenen Version von .NET Framework verfügbar sind.

Dieses Thema enthält Informationen über:

Durch die in Visual Studio 2008 enthaltene Festlegung von Zielversionen können Sie für eine Website eine bestimmte Version von .NET Framework festlegen. So können Sie zum Beispiel eine ASP.NET-Webanwendung erstellen, die die von der Windows Communication Foundation (WCF) unterstützten Sicherheitsfunktionen verwendet. Wenn die Anwendung keine Unterstützung für Sprachintegrierte Abfrage (Language-Integrated Query, LINQ) benötigt, können Sie .NET Framework Version 3.0 als Zielversion festlegen.

Zurück nach oben

Die Features zur Festlegung von Zielversionen von Visual Studio 2008 schließen folgende Möglichkeiten ein:

  • Sie können die .NET Framework-Version beim Erstellen einer neuen Website auswählen.

  • Wenn Sie eine Website öffnen, kann Visual Studio die .NET Framework-Version feststellen.

    Wenn Visual Studio feststellt, dass eine Website .NET Framework Version 2.0 verwendet, stellt Visual Studio die Option zur Verfügung, .NET Framework Version 3.5 Service Pack 1 als Zielversion anzugeben.

  • Visual Studio filtert Features aus, die für die aktuelle Zielversion von .NET Framework nicht gelten. Dazu gehören Menüoptionen, Toolbox-Objekte, Kompilierungsprozesse und Assemblyverweise.

  • Sie können Projekteigenschaften verwenden, um eine .NET Framework-Zielversion auszuwählen.

.NET Framework-Bibliotheken

Mit Visual Studio können Sie die folgenden .NET Framework-Zielversionen festlegen:

  • .NET Framework Version 2.0 Die Version von .NET Framework, die in Microsoft Visual Studio 2005 enthalten ist.

  • .NET Framework Version 3.0 Die Version von .NET Framework, die im Betriebssystem enthalten ist. Diese .NET Framework-Version verfügt über Unterstützung für Windows Presentation Foundation (WPF), Windows Communication Foundation (WCF), Windows CardSpace und Windows Workflow Foundation (WWF).

  • .NET Framework Version 3.5 Die .NET Framework-Version, die als Standard für Visual Studio enthalten ist. Diese .NET Framework-Version enthält Unterstützung für ASP.NET-AJAX und Language Integrated Query (LINQ).

Zurück nach oben

Mit Visual Studio 2008 können Sie in einer Entwicklungsumgebung mehrere Versionen von .NET Framework als Zielversionen festlegen. In Visual Studio 2005 und früheren Versionen war nur eine Version von .NET Framework als Zielversion festgelegt. Entwickler, die Anwendungen für unterschiedliche Versionen von .NET Framework schreiben wollten, mussten dazu mehrere parallele Versionen von Visual Studio ausführen. Bei der Festlegung von Zielversionen mussten vor allem Laufzeitabhängigkeiten und Abwärtskompatibilität berücksichtigt werden.

In Visual Studio 2008 können Sie eine Visual Studio 2005-Website öffnen, ohne dass an Ihrem Code Änderungen vorgenommen werden müssen. Allerdings wird die Projektdatei für die Website aktualisiert. Standardmäßig wird für Visual Studio 2005-Projekte weiterhin .NET Framework 2.0 als Zielversion festgelegt. Sie können jedoch für ein vorhandenes Projekt die Frameworkzielversion wechseln, um die neuen Features einer späteren Version von .NET Framework zu nutzen.

Die neuesten .NET Framework-Funktionen befinden sich in neuen Assemblys. Assemblys für frühere Versionen von .NET Framework wurden nicht geändert.

Erstellen einer neuen Website

Wenn Sie eine neue Website erstellen, können Sie die Version von .NET Framework festlegen, die als Zielversion für das Projekt dienen soll. Für neue Visual Studio-Projekte wird automatisch die neueste Version von .NET Framework als Zielversion festgelegt.

In der folgenden Anleitung wird beschrieben, wie eine neue Website erstellt wird, für die eine bestimmte .NET Framework-Zielversion festgelegt wird.

So erstellen Sie eine neue Website und legen die .NET Framework-Zielversion fest

  1. Klicken Sie in Visual Studio im Menü Datei auf Neue Website.

    Das Dialogfeld Neue Website wird angezeigt.

  2. Wählen Sie in der Liste mit den Frameworkversionen die .NET Framework-Version aus, die die Zielversion für das Projekt sein soll.

    Die im Dialogfeld angezeigte Vorlagenliste wird nach dem Framework gefiltert, das Sie auswählen.

  3. Wählen Sie unter Von Visual Studio installierte Vorlagen einen Websitetyp aus, z. B. ASP.NET-Website.

  4. Klicken Sie auf OK.

Öffnen einer vorhandenen Visual Studio 2005-Website

Mit Visual Studio 2008 können Sie Projekte oder Websites öffnen, die in früheren Versionen von Visual Studio erstellt wurden, ohne die Projekte auf eine neuere Version von .NET Framework zu aktualisieren. Sie können Visual Studio 2005-Projekte bearbeiten, kompilieren, erstellen, debuggen und speichern.

Sie können ein vorhandenes Visual Studio 2005-Projekt öffnen, ohne eine spätere .NET Framework-Zielversion festzulegen. Wenn die Webanwendung zum ersten Mal in Visual Studio 2008 geöffnet wird, werden Sie aufgefordert, .NET Framework Version 3.5 Service Pack 1 als Zielversion für die Website festzulegen. Wenn Sie die Frameworkzielversion nicht ändern möchten, klicken Sie auf Nein.

Bb398791.alert_note(de-de,VS.100).gifHinweis:

Wenn Sie eine Remotewebsite öffnen, versucht Visual Studio 2008 nicht, die verfügbaren Versionen nach den auf dem Remoteserver installierten .NET Framework-Versionen zu filtern.

Aktualisieren oder Herabstufen der .NET Framework-Zielversion für eine vorhandene Website

In der folgenden Anleitung wird beschrieben, wie die Version von .NET Framework für ein vorhandenes Projekt geändert wird, um eine neuere oder ältere Zielversion festzulegen.

Durch die Aktualisierung auf eine neuere Version von .NET Framework können Sie neue Features nutzen. Durch Herabstufen einer Webanwendung auf eine andere .NET Framework-Version können Sie die .NET Framework-Version als Zielversion festlegen, die auf einem anderen Webserver installiert ist.

Wenn Sie ein Projekt herabstufen, müssen Sie sicherstellen, dass das Projekt mit der älteren .NET Framework-Version funktioniert. Dazu sind oftmals manuelle Änderungen im Projekt erforderlich.

Bb398791.alert_note(de-de,VS.100).gifHinweis:

Abgesehen von den unterschiedlichen Features, die bei jeder .NET Framework-Version verfügbar sind, befinden sich die wichtigsten Unterschiede beim Ändern der .NET Framework-Version einer Webanwendung in der Datei Web.config.

So aktualisieren Sie die .NET Framework-Version für eine Website oder stufen sie herab

  1. Öffnen Sie die Website in Visual Studio 2008, die Sie aktualisieren oder herabstufen möchten.

  2. Klicken Sie im Projektmappen-Explorer mit der rechten Maustaste auf den Namen des Projekts, und klicken Sie dann auf Eigenschaftenseiten.

    Bb398791.alert_note(de-de,VS.100).gifHinweis:

    Bei Webanwendungsprojekten klicken Sie im Projektmappen-Explorer mit der rechten Maustaste auf das Projekt, und klicken Sie dann auf Eigenschaften.

  3. Klicken Sie auf der Seite Projekteigenschaften auf die Registerkarte Erstellen.

    Bb398791.alert_note(de-de,VS.100).gifHinweis:

    Bei Webanwendungsprojekten, die C# verwenden, klicken Sie auf der Seite Projekteigenschaften auf die Registerkarte Anwendung. Bei Webanwendungsprojekten, die Visual Basic verwenden, klicken Sie auf der Seite Projekteigenschaften auf die Registerkarte Kompilieren, und klicken Sie dann auf Erweiterte Kompilierungsoptionen.

  4. Wählen Sie in der .NET Framework-Dropdownliste eine Versionsnummer für die Zielversion aus.

    Bb398791.alert_note(de-de,VS.100).gifHinweis:

    Bei Webanwendungsprojekten wird das Projekt in Visual Studio entladen und dann erneut geladen.

  5. Wenn Sie die Zielversion für ein Projekt herabgestuft haben, gehen Sie folgendermaßen vor:

    1. Entfernen Sie manuell alle Verweise auf Komponenten, die nicht Bestandteil der .NET Framework-Zielversion sind.

      Bb398791.alert_note(de-de,VS.100).gifHinweis:

      Im Code können aufgrund von Assemblyverweisen, die für die ältere .NET Framework-Version nicht mehr gelten, Verweisfehler angezeigt werden. In diesem Fall müssen Sie alle fehlenden Assemblyverweise manuell ersetzen.

    2. Wenn das Projekt Dienstverweise enthält, entfernen Sie diese, indem Sie mit der rechten Maustaste auf den Dienstverweis klicken und dann auf Entfernen klicken.

Assemblyverweise

Visual Studio hilft Ihnen, Webprojekten Verweise hinzuzufügen, ohne automatisch auf eine andere .NET Framework-Version zu aktualisieren.

Wenn Sie einen Verweis auf eine Assembly hinzufügen, zeigt das Dialogfeld Verweis hinzufügen nur Systemassemblys an, die zur .NET Framework-Zielversion gehören. Dies verhindert, dass Sie versehentlich Verweise auf Assemblys hinzufügen, die es im Zielframework nicht gibt.

Bb398791.alert_note(de-de,VS.100).gifHinweis:

Sie können eine Projektdatei manuell bearbeiten, sodass sie Verweise einschließt, die zu einer neueren .NET Framework-Zielversion als die des aktuellen Projekts gehören. Allerdings führt dies bei der Kompilierung zu Warnungen.

Sie können einem Projekt einen Verweis auf eine Benutzerassembly hinzufügen, der wiederum auf Systemassemblys verweist, die nicht zum Ziel-Framework gehören. In diesem Fall zeigt Visual Studio eine Warnung an. Wenn Sie diese Warnung ignorieren, wird sie beim Erstellen erneut angezeigt.

Zurück nach oben

Der Schwerpunkt dieses Abschnitts liegt auf den Unterschieden zwischen Webprojekten, für die verschiedene Versionen von .NET Framework festgelegt werden. Unterschiede bestehen bei der Kompilierung, der Assemblyunterstützung und der Unterstützung von Features. Einige Features in Visual Studio unterstützen die Festlegung von Zielversionen nicht, z. B. IntelliSense und Bereitstellung.

Durch die von Ihnen ausgewählte .NET Framework-Version werden folgende Festlegungen für neue Websites getroffen:

  • Die Assemblys, auf die standardmäßig verwiesen wird

  • Die Namespaces, die standardmäßig in ASP.NET-Webseiten und -Klassendateien eingeschlossen werden

  • Die Compilerversion, die von ASP.NET zur Laufzeit und zur Entwurfszeit zum dynamischen Kompilieren verwendet wird

  • Die Optionen, die in Visual Studio ausgewählt werden können, z. B. Objekte, neue Elemente, Assemblyverweise, Webverweise und Dienstverweise

Beim Öffnen einer vorhandenen Website versucht Visual Studio, die .NET Framework-Version festzustellen und die .NET Framework-Zielversion für das Projekt festzulegen. Visual Studio bestimmt die .NET Framework-Version nach den folgenden Kriterien:

  • Wenn Verweise auf .NET Framework 3.0-Assemblys vorhanden sind, wird für das Webprojekt mindestens .NET Framework 3.0 als Zielversion festgelegt. (Abhängig von weiteren Bedingungen kann auch eine neuere Zielversion festgelegt werden.)

  • Wenn in der Datei Web.config ein compilers-Abschnitt einem Compiler der Version "v3.5" für C# oder für Visual Basic zugeordnet ist, wird .NET Framework 3.5 als Zielversion für die Website festgelegt.

  • Wenn Verweise auf .NET Framework 3.5-Assemblys vorhanden sind, wird .NET Framework 3.5 als Zielversion für die Website festgelegt.

  • Wenn die Website mit keiner der vorherigen Bedingungen übereinstimmt, wird .NET Framework Version 2.0 als Zielversion für die Website festgelegt.

    Bb398791.alert_note(de-de,VS.100).gifHinweis:

    Wenn das Projekt mit Visual Studio bereits geöffnet oder erstellt wurde, ist die Zielversionsnummer schon im Projekt gespeichert. In diesem Fall verwendet Visual Studio die gespeicherte Versionsnummer. Das Programm versucht nicht, eine fehlende Übereinstimmung zwischen der gespeicherten und der aus Verweisen und von Compilern ermittelten Versionsnummer zu finden.

Auswählen einer Projektvorlage

Visual Studio zeigt nur die Projektvorlagen an, die für die aktuell festgelegte .NET Framework-Zielversion gelten. Beim Erstellen einer neuen Website legt Visual Studio automatisch die höchste Versionsnummer von .NET Framework als Zielversion fest, um Zugriff auf die neuesten Features zu ermöglichen. Alternativ dazu können Sie eine Zielversion auswählen, wenn Sie das Projekt erstellen.

Der Standardinhalt der Datei Web.config für eine neue Website basiert auf der ausgewählten .NET Framework-Version. Die Assemblys, auf die standardmäßig verwiesen wird, sind im assemblies-Abschnitt angegeben. Die Compilerversion ist im compilers-Abschnitt angegeben.

Hinzufügen von Objekten aus der Toolbox

Visual Studio deaktiviert Elemente in der Toolbox, die für die aktuell festgelegte .NET Framework-Zielversion nicht gelten. Das Verhalten der Toolbox hinsichtlich der Festlegung von Zielversionen geht davon aus, dass Komponenten für eine bestimmte .NET Framework-Version in Projekten für diese und spätere Versionen verwendet werden können. So können zum Beispiel .NET Framework 2.0-Steuerelemente in .NET Framework 2.0, .NET Framework Version 3.0 oder .NET Framework Version 3.5 Service Pack 1 verwendet werden.

Hinzufügen neuer Elemente

Visual Studio filtert die im Dialogfeld Neues Element hinzufügen angezeigten Elemente nach der aktuell als Zielversion festgelegten .NET Framework-Version.

Bb398791.alert_note(de-de,VS.100).gifHinweis:

Wenn Sie einem Projekt ein neues Element hinzufügen, überprüft Visual Studio nicht, ob Verweise und Importe für dieses Element mit der aktuellen .NET Framework-Zielversion übereinstimmen. Es werden keine Warnungen generiert. Allerdings wird beim Erstellen und Ausführen des Projekts ein Fehler angezeigt, wenn solche Verweise im Projekt nicht aufgelöst werden können.

Hinzufügen von Assemblyverweisen

Wenn Sie das Dialogfeld Verweis hinzufügen öffnen, überprüft Visual Studio die aktuell als Ziel festgelegte .NET Framework-Version und listet nur die Assemblys auf, die für diese Version verfügbar sind. Assemblys für neuere Framework-Zielversionen werden zwar angezeigt, sind jedoch deaktiviert.

Der Titel des Dialogfelds Verweis hinzufügen enthält die aktuelle .NET Framework-Zielversion. Da das Dialogfeld die Frameworkversion jeder Assembly anzeigt, können Sie bestimmen, welche .NET Framework-Version zum Hinzufügen des Verweises erforderlich ist. Im Dialogfeld Verweis hinzufügen werden auch Informationen zur Assembly in Form einer QuickInfo angezeigt, wenn Sie den Mauszeiger über eine nicht verfügbare Assembly halten.

Bb398791.alert_note(de-de,VS.100).gifHinweis:

Wenn Sie einen Systemverweis manuell hinzufügen (ohne das Dialogfeld Verweis hinzufügen zu verwenden), überprüft Visual Studio den Verweis nicht. Möglicherweise werden beim Entwerfen oder Erstellen Warnungen angezeigt, dass der Assemblyverweis nicht Teil der aktuell festgelegten .NET Framework-Zielversion ist.

Hinzufügen von Dienstverweisen

Das Dialogfeld Dienstverweis hinzufügen ist nur in Websites verfügbar, für die .NET Framework 3.5 als Zielversion festgelegt wurde, und in Webanwendungsprojekten, für die .NET Framework 3.0 oder .NET Framework 3.5 als Zielversion festgelegt wurde. Wenn Sie einer Website, für die .NET Framework 3.0 als Zielversion festgelegt wurde, einen Dienstverweis hinzufügen möchten, können Sie den Dienstverweis einem Klassenbibliotheksprojekt hinzufügen. Dann können Sie aus dem Websiteprojekt auf das Klassenbibliotheksprojekt verweisen.

Bb398791.alert_note(de-de,VS.100).gifHinweis:

Klassenbibliotheken können Projekten in Visual Web Developer nicht hinzugefügt werden.

Verwenden von IntelliSense

Für die Sprachdienste in Visual Studio 2008 sind keine speziellen Versionen von .NET Framework als Zielversionen festgelegt. Daher stellt der Editor stets IntelliSense für die neuesten Versionen von C# und Visual Basic bereit.

Webprojekte zeigen IntelliSense für alle .NET Framework-Versionen an, unabhängig von der Frameworkversion, die für das Projekt als Zielversion festgelegt ist. Wenn Sie .NET Framework Version 2.0 oder .NET Framework 3.0 als Zielversion festlegen, führt jeder Code, der auf Features von .NET Framework Version 3.5 verweist, zu Compilerfehlern.

JScript IntelliSense ist unabhängig von der .NET Framework-Version, die für das Projekt als Zielversion festgelegt wurde.

Bereitstellen eines Projekts

Für die in Visual Studio 2008 enthaltenen Tools Veröffentlichen und Web kopieren sind keine bestimmten Versionen von .NET Framework als Zielversionen festgelegt. Visual Studio überprüft nicht die Version von .NET Framework, die auf einem Remoteserver ausgeführt wird. Wenn Sie ein Projekt auf einem Zielserver veröffentlichen, der eine frühere .NET Framework-Version enthält als die, die als Zielversion für das Projekt festgelegt ist, können diese Tools Sie nicht benachrichtigen. In diesem Fall wird ein Projekt, für das eine neuere Version von .NET Framework als Zielversion festgelegt wurde, nicht ausgeführt.

Zurück nach oben

Community-Beiträge

HINZUFÜGEN
Anzeigen:
© 2015 Microsoft