/DYNAMICBASE (Address Space Layout Randomization verwenden)

 

Veröffentlicht: Juli 2016

Die neueste Dokumentation zu Visual Studio 2017 finden Sie unter Dokumentation zu Visual Studio 2017.

Gibt an, ob ein ausführbares Abbild generiert werden soll, für das zur Ladezeit mit der ASLR (Address Space Layout Randomization)-Funktion von Windows Vista nach dem Zufallsprinzip ein Rebase-Vorgang ausgeführt werden kann.

/DYNAMICBASE[:NO]  

Standardmäßig ist /DYNAMICBASE aktiviert.

Mit dieser Option wird der Header einer ausführbaren Datei geändert, um anzugeben, ob für die Anwendung zur Ladezeit nach dem Zufallsprinzip ein Rebase-Vorgang ausgeführt werden soll.

Die Adressbereichslayouterstellung einer zufälligen Verteilung wird auf Windows Vista unterstützt.

So legen Sie diese Linkeroption in Visual Studio fest

  1. Öffnen Sie das Dialogfeld Eigenschaftenseiten des Projekts. Weitere Informationen finden Sie unter Gewusst wie: Öffnen von Projekteigenschaftenseiten.

  2. Erweitern Sie den Knoten Konfigurationseigenschaften.

  3. Erweitern Sie den Knoten Linker.

  4. Wählen Sie die Eigenschaftenseite Erweitert aus.

  5. Ändern Sie die Eigenschaft Zufällige Basisadresse.

So legen Sie diese Linkeroption programmgesteuert fest

  1. Siehe RandomizedBaseAddress.

Festlegen von Linkeroptionen
Linkeroptionen

Anzeigen: