VERTRIEB: 1-800-867-1380

QueueDescription.EnablePartitioning-Eigenschaft

Ruft einen Wert ab, der angibt, ob die Partitionierung der Warteschlange über mehrere Nachrichtenbroker aktiviert ist, oder legt ihn fest.

Namespace:  Microsoft.ServiceBus.Messaging
Assembly:  Microsoft.ServiceBus (in Microsoft.ServiceBus.dll)

public bool EnablePartitioning { get; set; }

Eigenschaftswert

Typ: System.Boolean
true, wenn die Partitionierung der Warteschlange über mehrere Nachrichtenbroker aktiviert ist, andernfalls false.

Eine partitionierte Warteschlange besteht aus mehreren Fragmenten, von denen jedes von einem anderen Nachrichtenbroker verarbeitet und in einem anderen Messagingspeicher gespeichert wird. Auf diese Weise kann der Durchsatz einer einzelnen Warteschlange oder eines einzelnen Themas die maximale Auslastung überschreiten, die ein einzelner Nachrichtenbroker oder Messagingspeicher verarbeiten kann. Gleichzeitig kann die Warteschlange für den Fall verfügbar bleiben, dass ein Messagingspeicher vorübergehend nicht verfügbar ist.

Legen Sie zum Aktivieren von Partitionierung für eine Warteschlange die Eigenschaft EnablePartitioning auf true fest. Dieser Wert muss zum Erstellungszeitpunkt der Warteschlange festgelegt werden. Es ist nicht möglich, diese Eigenschaft für eine vorhandene Warteschlange zu ändern.

Partitionierte Warteschlangen setzen einen maximalen TimeToLive-Nachrichtenwert von 30 Tagen durch.

// Create partitioned queue.
NamespaceManager ns = NamespaceManager.CreateFromConnectionString(myConnectionString);
QueueDescription qd = new QueueDescription(QueueName);
qd.EnablePartitioning = true;
ns.CreateQueue(qd);
Fanden Sie dies hilfreich?
(1500 verbleibende Zeichen)
Vielen Dank für Ihr Feedback.

Community-Beiträge

HINZUFÜGEN
Anzeigen:
© 2015 Microsoft