VERTRIEB: 1-800-867-1380

Vorgehensweise: Migrieren einer Datenbank mithilfe eines DAC-Pakets zu Azure SQL-Datenbank

Letzte Aktualisierung: Oktober 2014

Mit Datenebenenanwendungen (DAC) können das Schema, der Code und die Konfiguration einer Datenbank einfach in eine einzelne Paketdatei extrahiert werden. Das DAC-Paket kann dann verwendet werden, um eine neue Kopie der Datenbank auf einem anderen System bereitzustellen oder die Datenbankdefinition in ein SQL Server Data Tools -Projekt (SSDT) zur weiteren Entwicklung zu importieren. DAC-Pakete enthalten keine Daten, sondern nur die Definitionen der Objekte in der Datenbank.

Eine Datenebenenanwendung (DAC) ist eine in sich abgeschlossene Einheit zum Entwickeln, Bereitstellen und Verwalten von Datenebenenobjekten. Mithilfe einer DAC können Datenebenenentwickler und Datenbankadministratoren SQL Server-Objekte, einschließlich Datenbankobjekte und Instanzobjekte, in eine einzelne Entität packen, die als DAC-Paket (DACPAC-Datei) bezeichnet wird. Es gibt zwei Möglichkeiten, eine DAC-Paketdatei zu generieren. Sie können ein SSDT-Datenbankprojekt erstellen, um ein DAC-Paket zu erstellen, oder Sie können ein DAC-Paket aus einer vorhandenen Datenbank extrahieren. Das DAC-Paket ist eine komprimierte Datei, die eine XML-Darstellung der Datenbankobjektdefinitionen oder die Metadaten der Datenbank enthält. Anschließend können Sie das Paket bereitstellen, um eine Kopie der Datenbank in Microsoft Azure SQL-Datenbank zu erstellen.

Ein DAC-Paket ist ein gutes Tool für die Verwendung mit SQL Server Data Tools zur Implementierung von Datenbankänderungen, die zum Migrieren einer Datenbank zu Azure SQL-Datenbank erforderlich sind. Importieren Sie das DAC-Paket, um ein Datenbankprojekt zu erstellen, nehmen Sie alle erforderlichen Änderungen vor, und erstellen Sie dann das Projekt, um ein neues DAC-Paket zu erstellen.

Die Verwendung eines DAC-Pakets und SSDT-Datenbankprojekts zum Übertragen des Schemas in einer Migration ist eine geeignete Möglichkeit, wenn nach Abschluss des Migrationsprojekts weitere Entwicklungsarbeit erforderlich ist. DAC-Pakete verfügen über eine Versionsangabe. Außerdem steht ein DAC-Upgradeprozess zur Verfügung. Sie können eine Version des DAC-Pakets verwenden, um das Schema während der Migration zu übertragen. Wenn die Entwicklung nach der Migration weitergeführt wird, können Sie eine neue Version des DAC-Pakets erstellen und zum Aktualisieren der Produktionsdatenbank verwenden. Weitere Informationen zu DAC-Upgrades finden Sie unter Aktualisieren einer Datenebenenanwendung.

[Top]

Da ein DAC-Paket keine Tabellendaten enthält, kann es nur zur Migration von Schemadefinitionen verwendet werden. Zum Migrieren der Daten ist ein anderes Verfahren erforderlich.

Wenn keine Datenbankänderungen für die Migration erforderlich sind, können Sie alternativ eine DAC BACPAC-Datei extrahieren, um sowohl die Datenbankdefinitionen als auch die Daten zu migrieren. Eine BACPAC-Datei enthält beides: einen JSON (JavaScript Object Notation)-codierten Satz der Tabellendaten und dieselben Schemadefinitionen wie in einem DAC-Paket. Weitere Informationen finden Sie unter Vorgehensweise: Migrieren einer Datenbank mithilfe einer DAC BACPAC-Datei in eine Azure SQL-Datenbank.

Innerhalb eines SSDT-Datenbankprojekts können Sie Skripts vor der Bereitstellung und Skripts nach der Bereitstellung angeben. Dies sind Transact-SQL-Skripts, durch die beliebige Aktionen ausgeführt werden können, z. B. Einfügen von Daten in Skripts nach der Bereitstellung. Es wird jedoch davon abgeraten, große Datenmengen mithilfe von DAC-Paketbereitstellungsskripts einzufügen.

[Top]

Zur Verwendung von DAC-Paketen muss die als DAC-Framework bezeichnete DAC-Clientsoftware installiert sein. Das DAC-Framework ist in SQL Server Data Tools und den SQL Server-Hilfsprogrammen wie SQL Server Management Studioenthalten. Wenn Sie mit Azure SQL-Datenbank arbeiten sollten Sie die Version des DAC-Frameworks verwenden, die in SQL Server Data Tools und SQL Server 2012 enthalten ist. Sie können auch frühere DAC-Framework-Versionen aktualisieren, indem Sie die folgenden drei Pakete aus dem SQL Server 2012 Feature Pack installieren:

  • Microsoft-System-CLR-Typen für Microsoft SQL Server 2012

  • Microsoft SQL Server 2012 Transact-SQL-Skript-DOM

  • Microsoft SQL Server 2012-Datenebenenanwendungs-Framework

Informationen zur Kompatibilität zwischen DAC-Framework-Versionen und SQL Server-Versionen finden Sie unter DAC-Unterstützung für SQL Server-Objekte und -Versionen.

[Top]

Um ein SQL Server-Datenbankschema zu Azure SQL-Datenbank zu migrieren, extrahieren Sie zunächst ein Paket aus einer vorhandenen Datenbank, entfernen alle Abhängigkeiten von Objekten, die in Azure SQL-Datenbank nicht unterstützt werden, und stellen dann das DAC-Paket in Azure SQL-Datenbank bereit.

  1. Extrahieren eines DAC-Pakets aus einer SQL Server-Datenbank:

    Sie können ein DAC-Paket aus einer vorhandenen Datenbank im SQL Server-Datenbankmodul mithilfe eines PowerShell-Skripts oder mit dem Assistent zum Extrahieren von Datenebenenanwendungen in SQL Server Management Studioextrahieren. Informationen zu den Voraussetzungen und zum Ausführen einer Extrahierung finden Sie unter Extrahieren einer DAC aus einer Datenbank.

    Die Extrahierung umfasst die folgenden Hauptschritte:

    1. Legen Sie die DAC-Eigenschaften, einschließlich des DAC-Anwendungsnamens, der Version, der Beschreibung und des Speicherorts der Paketdatei, fest.

    2. Überprüfen Sie, ob alle Datenbankobjekte von einer DAC unterstützt werden.

    3. Erstellen Sie das Paket.

  2. Überprüfen des DAC-Pakets vor der Bereitstellung in Azure SQL-Datenbank:

    Es empfiehlt sich, den Inhalt eines DAC-Pakets zu überprüfen, bevor es in einem produktiven System bereitgestellt wird. Dies gilt insbesondere, wenn das Paket nicht im Unternehmen entwickelt wurde. Weitere Informationen finden Sie unter Überprüfen eines DAC-Pakets.

    Bevor Sie eine Datenbank zu Azure SQL-Datenbank migrieren können, entfernen Sie alle Abhängigkeiten von Objekten, die als Ausnahmen vom DAC-Extrahierungsprozess oder vom Dienst zur Bewertung der Azure SQL-Datenbankkompatibilität gemeldet werden . Wenn diese Objekte aus der Datenbank entfernt werden, sind u. U. Änderungen an den Anwendungen erforderlich, die die Datenbank verwenden.

  3. Bereitstellen des DAC-Pakets in Azure SQL-Datenbank:

    Sie können ein DAC-Paket in ssSDS mit einem PowerShell-Skript oder dem Assistent zum Bereitstellen von Datenebenenanwendungen in SQL Server Management Studiobereitstellen. Informationen zu den Voraussetzungen und zum Ausführen einer Bereitstellung finden Sie unter Bereitstellen einer Datenebenenanwendung. Die Assistent zum Bereitstellen von Datenebenenanwendungen kann auch aus dem Verwaltungsportal für Azure SQL-Datenbankengestartet werden. Weitere Informationen finden Sie unter Databaseverwaltung (Verwaltungsportal für Azure SQL-Datenbanken).

    Die Bereitstellung umfasst die folgenden Hauptschritte:

    1. Wählen Sie das DAC-Paket aus.

    2. Überprüfen Sie den Inhalt des Pakets.

    3. Konfigurieren Sie die Eigenschaften für die Datenbankbereitstellung, in denen Sie die Datenbank in Microsoft Azure SQL-Datenbank angeben.

    4. Stellen Sie das Paket bereit.

[Top]

Fanden Sie dies hilfreich?
(1500 verbleibende Zeichen)
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Anzeigen:
© 2015 Microsoft