VERTRIEB: 1-800-867-1380

Überprüfen der Verfügbarkeit eines Cloud-Dienstnamens

Letzte Aktualisierung: Juni 2015

Der Vorgang Check Hosted Service Name Availability überprüft, ob der angegebene Name des Cloud-Diensts verfügbar ist.

Die Check Hosted Service Name Availability-Anforderung kann wie folgt angegeben werden. Ersetzen Sie <subscription-id> durch die Abonnement-ID und <cloudservice-name> durch den Cloud-Dienst-Namen, den Sie verwenden möchten.

 

Methode Anforderungs-URI

GET

https://management.core.windows.net/<subscription-id>/services/hostedservices/operations/isavailable/<cloudservice-name>

Sie müssen sicherstellen, dass die an den Verwaltungsdienst gestellte Anforderung sicher ist. Zusätzliche Informationen finden Sie im Thema Authentifizieren von Dienstverwaltungsanforderungen.

In der folgenden Tabelle werden die Anforderungsheader beschrieben.

 

Anforderungsheader Beschreibung

x-ms-version

Erforderlich. Gibt die Version des für die Anforderung zu verwendenden Vorgangs an. Dieser Header sollte auf 01.03.12 oder höher festgelegt werden. Weitere Informationen zu den Versionsangaben in den Headern finden Sie unter Dienstverwaltungs-Versionsverwaltung.

Die Antwort enthält den HTTP-Statuscode, einen Satz von Antwortheadern und einen Antworttext.

Bei einem erfolgreichen Vorgang wird der Statuscode 200 (OK) zurückgegeben. Weitere Informationen zu Statuscodes finden Sie unter Dienstverwaltungsstatus und Fehlercodes.

Die Antwort für diesen Vorgang umfasst die folgenden Header. Die Antwort kann außerdem weitere HTTP-Standardheader enthalten. Alle Standardheader entsprechen der HTTP/1.1-Protokollspezifikation.

 

Antwortheader Beschreibung

x-ms-request-id

Ein Wert, der eine für den Verwaltungsdienst ausgeführte Anforderung eindeutig identifiziert.

Der Antworttext weist das folgende Format auf:


<?xml version="1.0" encoding="utf-8"?>
<AvailabilityResponse xmlns=”http://schemas.microsoft.com/windowsazure”>
  <Result>name-availability</Result>
  <Reason>reason</Reason>
</AvailabilityResponse>

In der folgenden Tabelle werden die Elemente im Antworttext beschrieben.

 

Elementname Beschreibung

Ergebnis

Ein boolescher Wert, der angibt, ob der Name für Sie verfügbar ist. true, wenn der Name verfügbar ist; andernfalls false.

Bei Versionen vor 2013-03-01 gab der Vorgang true für nicht belegte Namen zurück, auch wenn sie reserviert oder profan waren. Mit Versionsheadern ab 2013-03-01 gibt der Vorgang für reservierte oder profane Wörter false.

Ursache

Gibt an, warum der Cloud-Dienst nicht mit dem Namen erstellt werden kann.

Folgende Werte sind möglich:

  • HostedServiceAlreadyExists – wird zurückgegeben, wenn der Name des Cloud-Diensts bereits vorhanden ist.

  • HostedServiceNameNotValid – wird zurückgegeben, wenn der Name des Cloud-Diensts nicht unterstützte Zeichen, reservierte Wörter oder anstößige Wörter enthält.

Das Reason-Element ist nur bei Version 01.03.13 und höher verfügbar.

Fanden Sie dies hilfreich?
(1500 verbleibende Zeichen)
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Anzeigen:
© 2015 Microsoft