VERTRIEB: 1-800-867-1380

Schritt 8: Testen der Lösung

Letzte Aktualisierung: November 2014

In diesem Schritt testen wir die Projektmappe, indem wir eine Flatfilenachricht in einem Ordner auf dem FTP-Server ablegen. Die unidirektionale XML-Bridge ruft die Nachricht ab, verarbeitet sie und fügt die Werte anschließend in die OrderDetails-Tabelle der Orders-Datenbank einer SQL Server-Datenbank ein.

  1. Suchen Sie die Nachricht Orders.txt an dem Ort, von dem Sie das FTP_EAI_Tutorial-Beispiel heruntergeladen haben, und kopieren Sie sie in einen Ordner auf dem FTP-Server. Die im Rahmen des BizTalk Service-Projekts konfigurierte Bridge muss so konfiguriert werden, dass sie Nachrichten aus diesem Ordner abrufen kann. Die Nachricht Orders.txt verfügt über den folgenden Inhalt:

    Ord123|Item201;20;50|Item202;100;20
    
  2. Warten Sie, bis die Nachricht ausgeblendet wird. Wechseln Sie nun zur OrderDetails-Tabelle in der Orders-Datenbank, und bestätigen Sie, dass die neuen Werte eingefügt wurden.

    In die Datenbank eingefügte Nachricht

    Beachten Sie, dass die Werte den Daten in der Flatfilenachricht entsprechen, die Sie auf dem FTP-Server abgelegt haben.

  3. Da Sie die Bridge so konfiguriert haben, dass Nachrichteneigenschaften nachverfolgt werden, können Sie die nachverfolgten Daten ebenfalls anzeigen. Navigieren Sie zu dem BizTalk Services-Portal, für das Ihr BizTalk Services-Abonnement registriert ist, klicken Sie auf die Registerkarte Nachverfolgung, klicken Sie auf die Aktivitätsinformationen Weiterleiten: , und klicken Sie auf der Befehlsleiste auf Details. Im Popupfenster sehen Sie, dass die OrderId-Eigenschaft und die TotalAmount-Eigenschaft nachverfolgt und deren Werte ebenfalls angezeigt werden:

    Nachverfolgen von Nachrichteneigenschaften

    Beachten Sie, dass die nachverfolgten Werte den Werten entsprechen, die in die SQL Server-Datenbank eingefügt wurden.

Siehe auch

Fanden Sie dies hilfreich?
(1500 verbleibende Zeichen)
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Anzeigen:
© 2015 Microsoft