VERTRIEB: 1-800-867-1380

Löschen einer Bereitstellung

Letzte Aktualisierung: September 2014

Mit dem asynchronen Vorgang Delete Deployment wird die angegebene Bereitstellung gelöscht.

Die Delete Deployment-Anforderung kann wie folgt angegeben werden. Ersetzen Sie <subscription-id> durch Ihre Abonnement-ID, <cloudservice-name> durch den Namen des Diensts, <deployment-slot> durch staging oder production und <deployment-name> durch den Namen der Bereitstellung.

 

Methode Anforderungs-URI

DELETE

https://management.core.windows.net/<subscription-id>/services/hostedservices/<cloudservice-name>/deploymentslots/<deployment-slot>

DELETE

https://management.core.windows.net/<subscription-id>/services/hostedservices/<cloudservice-name>/deployments/<deployment-name>

Sie müssen sicherstellen, dass die an den Verwaltungsdienst gestellte Anforderung sicher ist. Zusätzliche Informationen finden Sie im Thema Authentifizieren von Dienstverwaltungsanforderungen.

 

URI-Parameter Beschreibung

comp=media

Optional. Gibt an, dass der Betriebssystem-Datenträger, angefügte Datenträger und die Quell-BLOBs für die Datenträger ebenfalls aus dem Speicher gelöscht werden sollen.

Der comp=media-Parameter ist nur bei Verwendung von Version 2013-08-01 und höher verfügbar.

In der folgenden Tabelle werden die Anforderungsheader beschrieben.

 

Anforderungsheader Beschreibung

x-ms-version

Erforderlich. Gibt die Version des für die Anforderung zu verwendenden Vorgangs an. Dieser Header sollte auf 01.10.2009 oder höher festgelegt werden. Weitere Informationen zu den Versionsangaben in den Headern finden Sie unter Dienstverwaltungs-Versionsverwaltung.

Die Antwort enthält den HTTP-Statuscode und einen Satz von Antwortheadern.

Bei einem erfolgreichen Vorgang wird der Statuscode 200 (OK) zurückgegeben. Weitere Informationen zu Statuscodes finden Sie unter Dienstverwaltungsstatus und Fehlercodes.

Die Antwort für diesen Vorgang umfasst die folgenden Header. Die Antwort kann außerdem weitere HTTP-Standardheader enthalten. Alle Standardheader entsprechen der HTTP/1.1-Protokollspezifikation.

 

Antwortheader Beschreibung

x-ms-request-id

Ein Wert, der eine für den Verwaltungsdienst ausgeführte Anforderung eindeutig identifiziert. Bei einem asynchronen Vorgang können Sie Vorgangsstatus abrufen mit dem Wert dieses Headers aufrufen, um zu bestimmen, ob der Vorgang abgeschlossen wurde, fehlgeschlagen ist oder noch ausgeführt wird.

Keiner.

Wenn die Bereitstellung, die gerade gelöscht wird, eine reservierte IP-Adresse verwendet, bleibt die Adresse weiterhin für Ihr Abonnement reserviert. Die nicht verwendete, reservierte IP-Adresse verursacht weiterhin Kosten. Weitere Informationen finden Sie unter Preisdetails von reservierten IP-Adressen. Wenn Sie die reservierte IP-Adresse nicht mehr benötigen, können Sie sie mit Delete Reserved IP Address löschen.

Fanden Sie dies hilfreich?
(1500 verbleibende Zeichen)
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Microsoft führt eine Onlineumfrage durch, um Ihre Meinung zur MSDN-Website zu erfahren. Wenn Sie sich zur Teilnahme entscheiden, wird Ihnen die Onlineumfrage angezeigt, sobald Sie die MSDN-Website verlassen.

Möchten Sie an der Umfrage teilnehmen?
Anzeigen:
© 2015 Microsoft