VERTRIEB: 1-800-867-1380

Azure-Desktophosting – Referenzarchitektur- und Bereitstellungshandbücher

Letzte Aktualisierung: April 2015

Zusammenfassung: Dieses Dokument definiert eine Sammlung von Architekturbausteinen zum Verwenden von virtuellen Azure-Computern zum Erstellen von mehrinstanzfähigen, gehosteten Windows-Desktop- und -Anwendungsdiensten. Dieser Vorgang wird in diesem Dokument als "Desktophosting" bezeichnet. Das primäre Ziel besteht darin, Hostinganbietern das Erstellen von sicheren, skalierbaren und zuverlässigen Desktophosting-Lösungsangeboten für kleine und mittlere Organisationen mit bis zu 1.500 Benutzern zu ermöglichen. Die beabsichtigte Zielgruppe für diese Referenzarchitektur sind Hostinganbieter, die Azure-Infrastrukturdienste nutzen möchten, um Desktophostingdienste und SALs (Subscriber Access Licenses) an mehrere Mandanten über das Lizenzvereinbarungsprogramm für Microsoft-Dienstanbieter (Microsoft Service Provider Licensing Agreement, SPLA) bereitzustellen. Um eine Desktophostinglösung über das SPLA-Programm von Microsoft bereitzustellen, nutzen die Hostingpartner Windows Server und die Windows Desktop Experience-Funktion, um Windows-Benutzern Anwendungserfahrung zu vermitteln, die den Geschäftsbenutzern und Verbrauchern vertraut ist. Obwohl Windows 8, Windows 7 und frühere Windows-Clientversionen nicht für SPLA lizenziert sind, bietet die Desktop Experience-Funktion in Windows Server 2012 eine ähnliche Benutzerfreundlichkeit und Anwendungsunterstützung.

Aktualisiert: November 2014

Download: Dieses Handbuch jetzt herunterladen.

Zusammenfassung: Dieses Dokument enthält schrittweise Anleitungen zum Bereitstellen einer grundlegenden Desktophostinglösung, die auf dem Windows Azure-Referenzarchitekturhandbuch für Desktophosting basiert. Dieses Dokument bietet eine Ausgangsbasis zum Implementieren eines Desktophostingdiensts auf virtuellen Windows Azure-Computern. Sie müssen zusätzliche Bereitstellungsschritte in einer Produktionsumgebung ausführen, um erweiterte Funktionen wie eine hohe Verfügbarkeit, benutzerdefinierte Desktoperfahrung, RemoteApp-Auflistungen usw. bereitzustellen.

Aktualisiert: November 2014

Download: Dieses Bereitstellungshandbuch jetzt herunterladen.

Zusammenfassung: Dieses Dokument enthält schrittweise Anleitungen zum Bereitstellen von Remotedesktop-Webzugriff (Web Access für Remotedesktop) und einer Remotedesktop-Gatewayfarm (RD-Gateway), um die Verfügbarkeit und Skalierung einer Windows Server 2012 R2-Remotedesktopdienste-Bereitstellung (RDS) in den Windows Azure-Infrastrukturdiensten zu verbessern. Als Voraussetzung haben Sie bereits eine grundlegende Desktophostingbereitstellung basierend auf den oben aufgeführten Handbüchern zur Architektur und Bereitstellung von Desktophosting eingerichtet. In diesem Dokument wird insbesondere beschrieben, wie der grundlegenden Desktophostingbereitstellung ein zweiter virtueller Computer für Web Access für Remotedesktop und RD-Gateway hinzugefügt wird.

Aktualisiert: November 2014

Download: Dieses Handbuch jetzt herunterladen

Zusammenfassung: Dieses Dokument enthält Anleitungen zum Bereitstellen einer Remotedesktop-Sitzungshostfarm (RDSH), um die Verfügbarkeit und Skalierung einer Desktophostinglösung zu verbessern, die auf dem Microsoft Azure-Referenzarchitekturhandbuch für Desktophosting basiert. Dabei wird von einer grundlegenden RDS-Bereitstellung ausgegangen, die auf dem Microsoft Azure-Desktophosting-Bereitstellungshandbuch basiert. Insbesondere wird in diesem Dokument auf das Hinzufügen eines zweiten virtuellen RDSH-Computers zu einer Sammlung in einer Desktophostingbereitstellung eingegangen. Zur weiteren Skalierung können Sie zusätzliche virtuelle RDSH-Computer hinzufügen, indem Sie die Schritte in diesem Dokument für dieselbe Sammlung oder andere Sammlungen wiederholen.

Veröffentlichung: Oktober 2014

Download: Dieses Handbuch jetzt herunterladen

Zusammenfassung: Dieses Dokument enthält Anleitungen zum Bereitstellen eines Remotedesktop-Sitzungshostservers (RDSH) und einer Sammlung, um RemoteApp-Programme in einer Desktophostinglösung bereitzustellen, die auf dem Microsoft Azure-Referenzarchitekturhandbuch für Desktophosting basiert. Dabei wird von einer grundlegenden Remotedesktopdienste-Bereitstellung (RDS) ausgegangen, die auf dem Microsoft Azure-Desktophosting-Bereitstellungshandbuch basiert. Insbesondere wird in diesem Dokument auf das Hinzufügen eines RDSH-Servers und einer RemoteApp-Sammlung zu einer grundlegenden Desktophostingbereitstellung eingegangen.

Veröffentlichung: Oktober 2014

Download: Dieses Handbuch jetzt herunterladen

Fanden Sie dies hilfreich?
(1500 verbleibende Zeichen)
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Anzeigen:
© 2015 Microsoft