Exportieren (0) Drucken
Alle erweitern

Hinzufügen von Elementen aus dem Server-Explorer

Visual Studio .NET 2003

Wenn Sie bestimmte Ressourcen durch Drag & Drop aus dem Server-Explorer in Visual Studio .NET-Designer übertragen, erstellt die IDE (Integrated Development Environment, integrierte Entwicklungsumgebung) automatisch neue Komponenten, die auf die ausgewählten Ressourcen verweisen. Angenommen, Sie ziehen eine Meldungswarteschlange aus dem Server-Explorer in ein Windows-Projekt. In diesem Fall erstellt die IDE automatisch eine MessageQueue-Komponente, die so vorkonfiguriert ist, dass sie auf diese Meldungswarteschlange verweist. Anschließend können Sie Code schreiben, der über diese neue Datenkomponente auf Daten in dieser Meldungswarteschlange zugreift und sie manipuliert.

So erstellen Sie eine neue Datenkomponente mit dem Server-Explorer

Sie können eine vorkonfigurierte Datenkomponente erstellen, um auf eine bestimmte Ressource zu verweisen.

  1. Öffnen Sie das Projekt, das Formular oder die Klasse, dem bzw. der in einem Designer eine Datenkomponente hinzugefügt werden soll.
  2. Klicken Sie im Server-Explorer auf das zu verwendende Datenelement.
  3. Ziehen Sie das Element aus dem Server-Explorer auf die Designeroberfläche, oder klicken Sie mit der rechten Maustaste auf das Element, und klicken Sie auf Zum Designer hinzufügen.

Die folgende Tabelle beschreibt die Elemente, die Sie aus dem Server-Explorer ziehen können, sowie die Komponenten, die erstellt werden, wenn Sie diese Elemente in Visual Studio .NET-Projekt-, -Formular- und -Klassen-Designern ablegen.

Knotentyp Ziehbare Elemente Ergebnis
Datenverbindungen Einzelne Datenbanktabellen, Ansichten, gespeicherte Prozeduren und Funktionen Im Designer werden eine Datenverbindung und ein Datasetbefehl angezeigt. Weitere Informationen finden Sie unter Hinzufügen neuer Datenverbindungen im Server-Explorer und Datenzugriffstechnologien.
Server Ereignisprotokollkategorien, Meldungswarteschlangen, Leistungsindikatoren
und Dienste
Weitere Informationen finden Sie unter Hinzufügen neuer Server im Server-Explorer und Datenbanken im Server-Explorer.
Crystal Reports Einzelne Crystal Enterprise- oder Serverdateiberichte Weitere Informationen finden Sie unter Crystal Reports, Herstellen einer Verbindung zu Crystal Enterprise-Berichten und Hinzufügen von Crystal Enterprise-Berichten oder Serverdateiberichten zur Entwurfsansicht.
Ereignisprotokolle Ereignisprotokollkategorien Eine EventLog-Komponente wird angezeigt, die auf die ausgewählte Kategorie zeigt. Protokollieren von Anwendungs-, Server- und Sicherheitsereignissen
Meldungswarteschlangen Einzelne Meldungswartschlangen Eine MessageQueue-Komponente wird angezeigt, die auf die ausgewählte Warteschlange zeigt. Weitere Informationen finden Sie unter Erstellen von Messagingkomponenten.
Leistungsindikatoren Einzelne Indikatoren und Instanzen Eine PerformanceCounter-Komponente wird angezeigt, die auf den ausgewählten Indikator (und ggf. auf die jeweilige Instanz) zeigt. Weitere Informationen finden Sie unter Einführung in die Überwachung von Leistungsschwellenwerten.
Dienste Einzelne Dienste Eine ServiceController-Komponente wird angezeigt, die für die Interaktion mit dem ausgewählten Dienst konfiguriert ist. Weitere Informationen finden Sie unter Einführung in die Kommunikation mit vorhandenen Diensten.

Sie können auch leere Datenkomponenten erstellen, indem Sie Elemente aus der Toolbox ziehen.

So erstellen Sie mit der Toolbox eine neue Datenkomponente

  1. Wählen Sie die gewünschte Datenkomponente in der Toolbox aus.
  2. Ziehen Sie diese Komponente durch in ein Projekt, ein Formular oder eine Klasse.

    Eine neue, leere Instanz der Komponente wird erstellt.

  3. Konfigurieren Sie die Eigenschaften dieser neuen Komponente im Eigenschaftenfenster oder im Programmcode.

    Sie können beispielsweise eine DataGrid-Komponente aus der Registerkarte Komponenten der Toolbox in ein Windows-Projekt ziehen und ihre Eigenschaften manuell konfigurieren. Weitere Informationen finden Sie unter Konfigurieren von Datensteuerelementen für die Verwendung von UDL (Universal Data Link)-Dateien

Siehe auch

Anmeldeinformationen der Benutzer und Zugriff auf Datenquellen im Server-Explorer | Anzeigen von Datenquellen im Server-Explorer | Einführung in den Datenzugriff mit ADO.NET | Empfehlungen zur Zugriffsstrategie auf Daten | Empfehlungen zur Zugriffsstrategie auf Webdaten | Herstellen von Verbindungen zu Remoteressourcen mit dem Server-Explorer | Informationen zu Datenverknüpfungseigenschaften und OLE DB-Providern | Hinzufügen neuer Server im Server-Explorer | Datenbanken im Server-Explorer

Anzeigen:
© 2015 Microsoft