Gewusst wie: Hinzufügen von NamedRange-Steuerelementen zu Arbeitsblättern

Aktualisiert: Juli 2008

Betrifft

Die Informationen in diesem Thema gelten nur für die angegebenen Projekte und Versionen von Visual Studio Tools for Office von Microsoft Office.

Projekte auf Dokumentebene

  • Excel 2007

  • Excel 2003

Projekte auf Anwendungsebene

  • Excel 2007

Weitere Informationen hierzu finden Sie unter Verfügbare Features nach Anwendung und Projekttyp.

Sie können Microsoft Office Excel-Arbeitsblättern NamedRange-Steuerelemente zur Entwurfszeit und zur Laufzeit in Projekten auf Dokumentebene hinzufügen.

Ab Visual Studio 2008 Service Pack 1 (SP1) können Sie NamedRange-Steuerelemente zur Laufzeit in Add-In-Projekten auf Anwendungsebene hinzufügen.

In diesem Thema werden die folgenden Aufgaben erläutert:

Weitere Informationen zu NamedRange-Steuerelementen finden Sie unter NamedRange-Steuerelement.

Es gibt verschiedene Möglichkeiten zum Hinzufügen von NamedRange-Steuerelementen zur Entwurfszeit zu Arbeitsblättern in einem Projekt auf Dokumentebene : in Excel, über die Toolbox von Visual Studio und mit dem Datenquellenfenster.

a0ytdsk6.alert_note(de-de,VS.90).gifHinweis:

Ihr Computer zeigt möglicherweise für einige der Elemente der Visual Studio-Benutzeroberfläche in der folgenden Anleitung andere Namen oder Standorte an. Diese Elemente sind von der jeweiligen Visual Studio-Version und den verwendeten Einstellungen abhängig. Weitere Informationen finden Sie unter Visual Studio-Einstellungen.

So fügen Sie einem Arbeitsblatt mithilfe des Namenfelds in Excel ein NamedRange-Steuerelement hinzu

  1. Wählen Sie die Zelle oder die Zellen aus, die Sie in den benannten Bereich einbinden möchten.

  2. Geben Sie im Namenfeld einen Namen für den Bereich ein, und drücken Sie die EINGABETASTE.

    Das Namenfeld befindet sich neben der Bearbeitungsleiste, genau über Spalte A des Arbeitsblatts.

So fügen Sie einem Arbeitsblatt mithilfe der Toolbox ein NamedRange-Steuerelement hinzu

  1. Öffnen Sie die Toolbox, und klicken Sie auf die Registerkarte Excel-Steuerelemente.

  2. Klicken Sie auf NamedRange, und ziehen Sie es in ein Arbeitsblatt.

    Das Dialogfeld Benannten Bereich hinzufügen wird angezeigt.

  3. Wählen Sie die Zelle oder die Zellen aus, die Sie in den benannten Bereich einbinden möchten.

  4. Klicken Sie auf OK.

    Wenn Ihnen der Standardname für das Steuerelement nicht gefällt, können Sie den Namen im Eigenschaftenfenster ändern.

So fügen Sie einem Arbeitsblatt mithilfe des Datenquellenfeldes in Excel ein NamedRange-Steuerelement hinzu

  1. Öffnen Sie das Datenquellenfenster, und erstellen Sie für Ihr Projekt eine Datenquelle. Weitere Informationen finden Sie unter Gewusst wie: Herstellen einer Verbindung zu Daten in einer Datenbank.

  2. Ziehen Sie ein einzelnes Feld aus dem Datenquellenfenster in das Arbeitsblatt.

    Ein datengebundenes NamedRange-Steuerelement wird dem Arbeitsblatt hinzugefügt. Weitere Informationen finden Sie unter Datenbindung und Windows Forms.

Sie können dem Arbeitsblatt zur Laufzeit programmgesteuert ein NamedRange-Steuerelement hinzufügen. Dies ermöglicht es Ihnen, die Hoststeuerelemente als Reaktion auf Ereignisse zu erstellen. Dynamisch erstellte NamedRange-Steuerelemente werden beim Schließen des Arbeitsblatts nicht als Hoststeuerelemente im Arbeitsblatt beibehalten. Weitere Informationen finden Sie unter Hinzufügen von Steuerelementen zu Office-Dokumenten zur Laufzeit.

So fügen Sie einem Arbeitsblatt ein NamedRange-Steuerelement programmgesteuert hinzu

  • Fügen Sie im Startup-Ereignishandler von Sheet1 folgenden Code ein, um der Zelle A1 das NamedRange-Steuerelement hinzuzufügen und seine Value2-Eigenschaft auf Hello world! festzulegen.

    Microsoft.Office.Tools.Excel.NamedRange textInCell;
    textInCell = this.Controls.AddNamedRange(this.get_Range("A1", missing), "cellText");
    
    textInCell.Value2 = "Hello world!";
    
    
    

Sie können jedem geöffneten Arbeitsblatt in einem Projekt auf Anwendungsebene ein NamedRange-Steuerelement programmgesteuert hinzufügen. Dynamisch erstellte NamedRange-Steuerelemente werden beim Schließen des Arbeitsblatts nicht als Hoststeuerelemente im Arbeitsblatt beibehalten. Weitere Informationen hierzu finden Sie unter Erweitern von Word-Dokumenten und Excel-Arbeitsmappen in Add-Ins auf Anwendungsebene zur Laufzeit.

So fügen Sie einem Arbeitsblatt ein NamedRange-Steuerelement programmgesteuert hinzu

  • Der folgende Code generiert ein Arbeitsblatt-Hostelement auf der Basis eines geöffneten Arbeitsblatts, fügt dann ein NamedRange-Steuerelement der Zelle A1 hinzu und legt als Value2-Eigenschaft dafür Hello world fest.

    private void AddNamedRange()
    {
        Microsoft.Office.Tools.Excel.NamedRange textInCell;
    
        Worksheet worksheet =
            ((Excel.Worksheet)Application.
                  ActiveWorkbook.Worksheets[1]).GetVstoObject();
        Excel.Range cell = worksheet.Range["A1", missing]; 
        textInCell = worksheet.Controls.AddNamedRange(cell, "MyNamedRange");
        textInCell.Value2 = "Hello World";
     }
    
    
    

Datum

Versionsgeschichte

Grund

Juli 2008

Abschnitt über das Hinzufügen von NamedRange-Steuerelementen zu einem Arbeitsblatt in einem Add-In auf Anwendungsebene hinzugefügt.

SP1-Featureänderung.

Community-Beiträge

Anzeigen: