Markieren Sie das Kontrollkästchen Englisch, um die englische Version dieses Artikels anzuzeigen. Sie können den englischen Text auch in einem Popup-Fenster einblenden, indem Sie den Mauszeiger über den Text bewegen.
Übersetzung
Englisch
Diese Dokumentation wurde archiviert und wird nicht länger gepflegt.

Hashtable-Konstruktor (IHashCodeProvider, IComparer)

Hinweis: Diese API ist mittlerweile veraltet.

Initialisiert eine neue leere Instanz der Hashtable-Klasse unter Verwendung der anfänglichen Standardkapazität, des Standardlastfaktors, des angegebenen Hashcodeanbieters und des angegebenen Comparers.

Namespace:  System.Collections
Assembly:  mscorlib (in mscorlib.dll)

[ObsoleteAttribute("Please use Hashtable(IEqualityComparer) instead.")]
public Hashtable(
	IHashCodeProvider hcp,
	IComparer comparer
)

Parameter

hcp
Typ: System.Collections.IHashCodeProvider
Das IHashCodeProvider-Objekt, das die Hashcodes für alle Schlüssel im Hashtable-Objekt bereitstellt.
- oder -
null , wenn der Hashcode-Standardanbieter verwendet werden soll. Dies ist die jeweilige Object.GetHashCode-Implementierung eines Schlüssels.
comparer
Typ: System.Collections.IComparer
Das IComparer-Objekt, mit dem ermittelt wird, ob zwei Schlüssel gleich sind.
– oder –
null , wenn der Standardcomparer verwendet werden soll. Dies ist die jeweilige Object.Equals-Implementierung eines Schlüssels.

Anhand der Kapazität einer Hashtabelle wird die optimale Anzahl der Buckets für die Hashtabelle in Abhängigkeit vom Lastfaktor berechnet. Die Kapazität wird nach Bedarf automatisch erhöht.

Der Lastfaktor ist das maximale Verhältnis von Elementen zu Buckets. Ein kleinerer Lastfaktor führt zu einer schnelleren Suche bei höherem Speicherbedarf.

Wenn der tatsächliche Lastfaktor den angegebenen Lastfaktor erreicht, wird die Anzahl der Buckets automatisch auf die kleinste Primzahl erhöht, die größer als die doppelte Anzahl der derzeit vorhandenen Buckets ist.

Der Hashcodeanbieter verteilt Hashcodes für Schlüssel im Hashtable-Objekt. Der Hashcode-Standardanbieter ist die Object.GetHashCode-Implementierung des Schlüssels.

Der Comparer ermittelt, ob zwei Schlüssel gleich sind. Jeder Schlüssel in einer Hashtable muss eindeutig sein. Der Standardcomparer ist die Object.Equals-Implementierung des Schlüssels.

Benutzerdefinierte Hashcodeanbieter und Comparer ermöglichen Szenarien wie das Durchführen einer Suche ohne Berücksichtigung der Groß- und Kleinschreibung in Zeichenfolgen.

Bei diesem Konstruktor handelt es sich um eine O(1)-Operation.

Im folgenden Codebeispiel werden Hashtabellen mit verschiedenen Hashtable-Konstruktoren erstellt und die Unterschiede im Verhalten der Hashtabellen dargestellt, auch dann, wenn jede Tabelle dieselben Elemente enthält.


using System;
using System.Collections;
using System.Globalization;

class myComparer : IEqualityComparer
{
    public new bool Equals(object x, object y)
    {
        return x.Equals(y);
    }

    public int GetHashCode(object obj)
    {
        return obj.ToString().ToLower().GetHashCode();
    }
}

class myCultureComparer : IEqualityComparer
{
    public CaseInsensitiveComparer myComparer;

    public myCultureComparer()
    {
        myComparer = CaseInsensitiveComparer.DefaultInvariant;
    }

    public myCultureComparer(CultureInfo myCulture)
    {
        myComparer = new CaseInsensitiveComparer(myCulture);
    }

    public new bool Equals(object x, object y)
    {
        if (myComparer.Compare(x, y) == 0)
        {
            return true;
        }
        else
        {
            return false;
        }
    }

    public int GetHashCode(object obj)
    {
        return obj.ToString().ToLower().GetHashCode();
    }
}

public class SamplesHashtable
{

    public static void Main()
    {

        // Create a hash table using the default comparer.
        Hashtable myHT1 = new Hashtable();
        myHT1.Add("FIRST", "Hello");
        myHT1.Add("SECOND", "World");
        myHT1.Add("THIRD", "!");

        // Create a hash table using the specified IEqualityComparer that uses
        // the default Object.Equals to determine equality.
        Hashtable myHT2 = new Hashtable(new myComparer());
        myHT2.Add("FIRST", "Hello");
        myHT2.Add("SECOND", "World");
        myHT2.Add("THIRD", "!");

        // Create a hash table using a case-insensitive hash code provider and
        // case-insensitive comparer based on the InvariantCulture.
        Hashtable myHT3 = new Hashtable(
            CaseInsensitiveHashCodeProvider.DefaultInvariant,
            CaseInsensitiveComparer.DefaultInvariant);
        myHT3.Add("FIRST", "Hello");
        myHT3.Add("SECOND", "World");
        myHT3.Add("THIRD", "!");

        // Create a hash table using an IEqualityComparer that is based on
        // the Turkish culture (tr-TR) where "I" is not the uppercase
        // version of "i".
        CultureInfo myCul = new CultureInfo("tr-TR");
        Hashtable myHT4 = new Hashtable(new myCultureComparer(myCul));
        myHT4.Add("FIRST", "Hello");
        myHT4.Add("SECOND", "World");
        myHT4.Add("THIRD", "!");

        // Search for a key in each hash table.
        Console.WriteLine("first is in myHT1: {0}", myHT1.ContainsKey("first"));
        Console.WriteLine("first is in myHT2: {0}", myHT2.ContainsKey("first"));
        Console.WriteLine("first is in myHT3: {0}", myHT3.ContainsKey("first"));
        Console.WriteLine("first is in myHT4: {0}", myHT4.ContainsKey("first"));

    }

}


/* 
This code produces the following output.
Results vary depending on the system's culture settings.

first is in myHT1: False
first is in myHT2: False
first is in myHT3: True
first is in myHT4: False

*/



.NET Framework

Unterstützt in: 1.1, 1.0
Veraltet (Compilerwarnung) in 4
Veraltet (Compilerwarnung) in 3.5
Veraltet (Compilerwarnung) in 3.5 SP1
Veraltet (Compilerwarnung) in 3.0
Veraltet (Compilerwarnung) in 3.0 SP1
Veraltet (Compilerwarnung) in 3.0 SP2
Veraltet (Compilerwarnung) in 2.0
Veraltet (Compilerwarnung) in 2.0 SP1
Veraltet (Compilerwarnung) in 2.0 SP2

.NET Framework Client Profile

Veraltet (Compilerwarnung) in 4
Veraltet (Compilerwarnung) in 3.5 SP1

Windows 7, Windows Vista SP1 oder höher, Windows XP SP3, Windows XP SP2 x64 Edition, Windows Server 2008 (Server Core wird nicht unterstützt), Windows Server 2008 R2 (Server Core wird mit SP1 oder höher unterstützt), Windows Server 2003 SP2

.NET Framework unterstützt nicht alle Versionen sämtlicher Plattformen. Eine Liste der unterstützten Versionen finden Sie unter Systemanforderungen für .NET Framework.
Anzeigen: