Exportieren (0) Drucken
Alle erweitern

Remoteobjekte

Das Herstellen einer Kommunikation zwischen Objekten, die in unterschiedlichen Prozessen ausgeführt werden, sei dies auf ein und demselben Computer oder auf Computern, die sich Tausende von Kilometern voneinander entfernt befinden, ist bei der Entwicklung ein gängiges Ziel. Dies gilt insbesondere bei der Erstellung weit verteilter Anwendungen. Bislang war dazu eine gründliche Kenntnis sowohl der Objekte an beiden Enden des Kommunikationsstreams als auch einer Reihe von Protokollen auf niedrigerer Ebene, von Schnittstellen für Anwendungsprogrammierung sowie von Konfigurationstools oder -dateien erforderlich. Es handelte sich dabei also um eine komplexe Aufgabe, die große Konzentration und weit reichende Erfahrung erforderte.

.NET Framework stellt eine Reihe von Kommunikationsmethoden zur Verfügung, mit denen diese Aufgabe schnell und problemlos ausgeführt werden kann, auch wenn Sie nicht über umfassende Kenntnisse im Hinblick auf Protokolle und Codierungen verfügen. Ob Sie schnell eine Webanwendung entwickeln müssen oder mehr Zeit zum Erstellen einer wichtigen, im ganzen Unternehmen einzusetzenden Anwendung benötigen, die sich über zahlreiche Computer oder mehrere Betriebssysteme erstreckt und in der mehrere Protokolle und Serialisierungsoptimierungen verwendet werden sollen, .NET Framework unterstützt Sie bei Ihrer Arbeit. Die Kommunikation über die verschiedensten Prozesse hinweg ist nach wie vor eine komplexe Aufgabe, aber .NET Framework übernimmt nun einen Großteil davon.

Mit .NET Remoting können Clientanwendungen Objekte in anderen Prozessen auf demselben Computer oder auf einem beliebigen anderen Computer im Netzwerk verwenden. Über .NET Remoting ist auch die Kommunikation mit anderen Anwendungsdomänen in demselben Prozess möglich. .NET Remoting stellt einen abstrakten Ansatz zur prozessübergreifenden Kommunikation dar, bei dem das remotefähige Objekt aus einem Server- und Clientprozess sowie aus einem bestimmten Kommunikationsmechanismus herausgelöst wird. Infolgedessen ist es flexibel und einfach anzupassen. Sie können ein Kommunikationsprotokoll bzw. ein Serialisierungsformat durch ein anderes ersetzen, ohne dass der Client und der Server neu kompiliert werden müssen. Zudem setzt das Remotingsystem kein bestimmtes Anwendungsmodell voraus. Sie können aus einer Webanwendung, einer Konsolenanwendung, einem Windows-Dienst und einer Vielzahl anderer Programme kommunizieren. Remotingserver können ebenfalls beliebige ausführbare Anwendungen sein. Jede Anwendung kann als Host von Remotingobjekten fungieren und somit ihre Dienste für alle Clients auf dem eigenen Computer oder im Netzwerk bereitstellen.

In diesem Abschnitt

Auswählen von Kommunikationsoptionen in .NET

Beschreibt die in .NET Framework für die anwendungsübergreifende Domänenkommunikation verfügbaren Optionen.

Übersicht über .NET Framework Remoting

Enthält eine allgemeine Übersicht über .NET Remoting sowie detailliertere Informationen.

Erweitertes Remoting

Enthält Informationen zu verschiedenen Möglichkeiten der Bereitstellung einer erweiterten Kommunikation.

Remotingbeispiele

Enthält mehrere vollständige Beispielanwendungen, in denen unterschiedliche Elemente der Remoteinfrastruktur verwendet werden.

Referenz

Remoting Settings Schema

Enthält Referenzinformationen zu den Elementen, die zum Konfigurieren von .NET Remoting mit einer Konfigurationsdatei verwendet werden können.

System.Runtime.Remoting

Stellt Klassen und Schnittstellen bereit, die Entwicklern das Erstellen und Konfigurieren verteilter Anwendungen ermöglichen.

Verwandte Abschnitte

Anwendungsdomänen

Enthält eine Übersicht über Anwendungsdomänen und deren Verwendung in der Common Language Runtime.

Anzeigen:
© 2015 Microsoft