Es wird empfohlen, Visual Studio 2017 zu verwenden

.NET-Programmierung mit C++/CLI (Visual C++)

 

Veröffentlicht: August 2016

Die neueste Dokumentation zu Visual Studio 2017 finden Sie unter Dokumentation zu Visual Studio 2017.

In den folgenden Themen wird beschrieben, wie Visual C++ in Verbindung mit der .NET-Plattform verwendet wird.

Standardmäßig sind mit Visual Studio 2015 erstellte CLR-Projekte auf das .NET Framework 4.5.2 ausgerichtet. Damit beim Erstellen eines neuen Projekts eine Ausrichtung auf .NET Framework 4.6 erfolgt, ändern Sie im Dialogfeld Neues Projekt das Zielframework in der Dropdownliste, die sich oben in der Mitte des Dialogfelds befindet. Wenn Sie das Zielframework für ein vorhandenes Projekt ändern möchten, schließen Sie das Projekt, bearbeiten Sie die Projektdatei (.vcxproj), und ändern Sie den Wert der Framework-Zielversion in „4.6“. Beim nächsten Öffnen des Projekts werden die Einstellungen wirksam.

C++/CLI-Aufgaben

Interoperabilität von systemeigenem Code und .NET

Einführung in die C++/CLI-Migration

Reiner und überprüfbarer Code

Reguläre Ausdrücke

Dateibehandlung und E/A

Grafikoperationen

Windows-Vorgänge

Datenzugriff

Interoperabilität mit anderen .NET-Sprachen

Serialisierung

Verwaltete Typen

Reflektion

Assemblys mit starken Namen (Assemblysignierung)

Debug-Klasse

STL/CLR-Bibliothek

C++-Unterstützungsbibliothek

Ausnahmen in C++/CLI

Boxing (C++/CLI)

Interoperabilität von systemeigenem Code und .NET

Anzeigen: