Exportieren (0) Drucken
Alle erweitern

Website-Dateitypen

Aktualisiert: November 2007

Websiteanwendungen können verschiedene Dateitypen enthalten, wobei einige von ASP.NET, andere vom IIS-Server unterstützt und verwaltet werden.

Die meisten ASP.NET-Dateitypen können in Visual Web Developer mit dem Menüelement Neues Element hinzufügen automatisch generiert werden. Weitere Informationen finden Sie unter Gewusst wie: Hinzufügen von ASP.NET-Webseiten zu einer Website (Visual Studio) und Gewusst wie: Hinzufügen von ASP.NET-Webseiten zu einer Website und Gewusst wie: Hinzufügen von ASP.NET-Webseiten zu einer Website.

Die Zuordnung von Dateitypen zu einer Anwendung erfolgt mithilfe von Anwendungszuordnungen. Wenn Sie beispielsweise in Windows Explorer auf eine TXT-Datei doppelklicken, wird wahrscheinlich Editor geöffnet, da in Windows TXT-Dateien in der Standardeinstellung Notepad.exe zugeordnet sind. Bei Webanwendungen werden Dateitypen in IIS zu Anwendungserweiterungen zugeordnet. Weitere Informationen finden Sie in der IIS-Hilfe unter Setting Application Mappings.

Von ASP.NET verwaltete Dateitypen werden in IIS Aspnet_isapi.dll zugeordnet.

Dateityp

Speicherort

Beschreibung

.asax

Anwendungsstamm.

Üblicherweise eine Global.asax-Datei, die von der HttpApplication-Klasse abgeleiteten Code enthält. Diese Datei stellt die Anwendung dar und enthält optionale Methoden, die am Anfang oder am Ende der Lebensdauer der Anwendung ausgeführt werden.

Weitere Informationen finden Sie unter Syntax von "Global.asax".

.ascx

Anwendungsstamm oder ein Unterverzeichnis.

Eine Datei für Webbenutzersteuerelemente, die ein benutzerdefiniertes, wiederverwendbares Steuerelement definiert.

Weitere Informationen finden Sie unter ASP.NET-Benutzersteuerelemente.

.ashx

Anwendungsstamm oder ein Unterverzeichnis.

Eine Datei für generische Handler, die Code zum Implementieren der IHttpHandler-Schnittstelle enthält.

Weitere Informationen finden Sie unter HTTP-Handler.

.asmx

Anwendungsstamm oder ein Unterverzeichnis.

Eine XML-Datei für Webdienste, die Klassen und Methoden enthält, die für andere Webanwendungen durch SOAP verfügbar sind.

Weitere Informationen finden Sie unter Veröffentlichen und Bereitstellen von XML-Webdiensten.

.aspx

Anwendungsstamm oder ein Unterverzeichnis.

Eine ASP.NET Web Forms-Datei (Seite), die Websteuerelemente, Präsentations- und Geschäftslogik enthalten kann.

Weitere Informationen finden Sie unter Erstellen von ASP.NET-Webseiten und unter Übersicht über ASP.NET-Webserversteuerelemente.

.axd

Anwendungsstamm.

Eine Handlerdatei, die zum Verwalten von Websiteverwaltungsanforderungen verwendet wird, üblicherweise Trace.axd.

Weitere Informationen hierzu finden Sie unter Übersicht über die ASP.NET-Ablaufverfolgung.

.browser

Unterverzeichnis App_Browsers.

Eine Browserdefinitionsdatei, die zum Erkennen der Features von Clientbrowsern verwendet wird.

Weitere Informationen finden Sie unter ASP.NET-Webserversteuerelemente und Browserfunktionen.

.cd

Anwendungsstamm oder ein Unterverzeichnis.

Eine Klassendiagrammdatei.

Weitere Informationen finden Sie unter Arbeiten mit Klassendiagrammen und Arbeiten mit Klassendiagrammen und Arbeiten mit Klassendiagrammen (Klassen-Designer) und Arbeiten mit Klassendiagrammen (Klassen-Designer) und Arbeiten mit Klassendiagrammen (Klassen-Designer).

.compile

Unterverzeichnis Bin.

Eine vorkompilierte Stubdatei, die auf eine Assembly verweist, die eine kompilierte Websitedatei darstellt. Ausführbare Dateitypen (ASPX-, ASCX-, MASTER- und THEME-Dateien) werden vorkompiliert und im Unterverzeichnis Bin gespeichert.

Weitere Informationen hierzu finden Sie unter Übersicht über die ASP.NET-Vorkompilierung.

.config

Anwendungsstamm oder ein Unterverzeichnis.

Eine Konfigurationsdatei (üblicherweise Web.config), die XML-Elemente enthält, die Einstellungen von ASP.NET-Features darstellen.

Weitere Informationen finden Sie unter ASP.NET-Konfigurationsdateien.

.cs, .jsl, .vb

Unterverzeichnis App_Code oder – im Fall einer CodeBehind-Datei für eine ASP.NET-Seite – im selben Verzeichnis wie die Webseite.

Klassenquellcodedatei, die zur Laufzeit kompiliert wird. Die Klasse kann ein HTTP-Modul, einen HTTP-Handler, eine CodeBehind-Datei für eine ASP.NET-Seite sein oder eine eigenständige Klassendatei, die Anwendungslogik enthält.

.csproj, .vbproj, vjsproj

Visual Studio-Projektverzeichnis.

Eine Projektdatei für ein Visual Studio-Clientanwendungsprojekt.

Weitere Informationen finden Sie unter Projekte und Projektmappen ("Gewusst wie"-Themen zur allgemeinen Entwicklung).

.disco, .vsdisco

Unterverzeichnis App_WebReferences.

Eine XML Web Services Discovery-Datei, die zum Auffinden verfügbarer Webdienste verwendet wird.

Weitere Informationen finden Sie unter Veröffentlichen und Bereitstellen von XML-Webdiensten.

.dsdgm, .dsprototype

Anwendungsstamm oder ein Unterverzeichnis.

Eine DSD-(Distributed Service Diagram-)Datei, die jeder Visual Studio-Projektmappe hinzugefügt werden kann, die Webdienste bereitstellt oder verwendet, um per Zurückentwicklung eine Architekturansicht der Webdienstinteraktionen zu erstellen.

Weitere Informationen finden Sie unter Veröffentlichen und Bereitstellen von XML-Webdiensten.

.dll

Unterverzeichnis Bin.

Eine kompilierte Klassenbibliotheksdatei (Assembly). Beachten Sie, dass Sie Klassenquellcode im App_Code-Unterverzeichnis anstatt kompilierter Assemblys im Unterverzeichnis Bin ablegen können.

Weitere Informationen finden Sie unter Ordner für freigegebenen Code in ASP.NET-Websites.

.licx, .webinfo

Anwendungsstamm oder ein Unterverzeichnis.

Eine Lizenzdatei. Die Lizenzierung ermöglicht Entwicklern von Steuerelementen den Schutz des geistigen Eigentums, indem überprüft wird, ob ein Benutzer zum Verwenden des Steuerelements berechtigt ist.

Weitere Informationen finden Sie unter Gewusst wie: Lizenzieren von Komponenten und Steuerelementen.

.master

Anwendungsstamm oder Unterverzeichnis.

Eine Masterseite, die das Layout für andere Webseiten in der Anwendung definiert.

Weitere Informationen finden Sie unter ASP.NET-Masterseiten.

.mdb, .ldb

Unterverzeichnis App_Data.

Eine Access-Datenbankdatei.

Weitere Informationen finden Sie unter Zugreifen auf Daten mit ASP.NET.

.mdf

Unterverzeichnis App_Data.

SQL-Datenbankdatei zur Verwendung mit SQL Server Express.

Weitere Informationen finden Sie unter Zugreifen auf Daten mit ASP.NET.

.msgx, .svc

Anwendungsstamm oder ein Unterverzeichnis.

Eine MFx-Dienstdatei (Indigo Messaging Framework).

.rem

Anwendungsstamm oder ein Unterverzeichnis.

Eine Remotehandlerdatei.

Weitere Informationen finden Sie unter SOAP-Nachrichtenänderung mit SOAP-Erweiterungen.

.resources, .resx

Unterverzeichnis App_GlobalResources oder App_LocalResources.

Eine Ressourcendatei mit Ressourcenzeichenfolgen, die auf Bilder, lokalisierbaren Text oder andere Daten verweisen.

Weitere Informationen hierzu finden Sie unter Ressourcen in Anwendungen oder unter Gewusst wie: Erstellen von Ressourcendateien für ASP.NET-Websites (Visual Studio).

.sdm, .sdmDocument

Anwendungsstamm oder ein Unterverzeichnis.

Eine SDM-Datei (System Definition Model).

Weitere Informationen finden Sie unter Übersicht über das System Definition Model (SDM) und Übersicht über das System Definition Model (SDM).

.sitemap

Anwendungsstamm.

Eine Siteübersichtsdatei, die die Struktur der Website enthält. ASP.NET enthält einen Standard-Siteübersichtsanbieter, der durch Siteübersichtsdateien das Anzeigen eines Navigationssteuerelements in einer Webseite erleichtert.

Weitere Informationen finden Sie unter ASP.NET-Sitenavigation.

.skin

Unterverzeichnis App_Themes.

Eine Designdatei, die Eigenschafteneinstellungen zur konsistenten Formatierung von Websteuerelementen enthält.

Weitere Informationen finden Sie unter ASP.NET-Designs (Themes und Skins).

.sln

Visual Web Developer-Projektverzeichnis.

Eine Projektmappendatei für ein Visual Web Developer-Projekt.

Weitere Informationen finden Sie unter Projekte und Projektmappen ("Gewusst wie"-Themen zur allgemeinen Entwicklung).

.soap

Anwendungsstamm oder ein Unterverzeichnis.

Eine SOAP-Erweiterungsdatei.

Weitere Informationen finden Sie unter SOAP-Nachrichtenänderung mit SOAP-Erweiterungen.

Von ASP.NET verwaltete Dateitypen werden in IIS normalerweise dem asp.dll-Handler zugeordnet.

Dateityp

Speicherort

Beschreibung

.asa

Anwendungsstamm.

In der Regel eine Datei Global.asa, die optionale Methoden enthält, die am Anfang oder Ende der ASP-Sitzung oder des Lebenszyklus der Anwendung ausgeführt werden.

Weitere Informationen finden Sie unter Global.asa Syntax in IIS SDK.

.asp

Anwendungsstamm oder ein Unterverzeichnis.

Eine ASP-Webseite, die @-Direktiven und Skriptcode enthält, der die in ASP integrierten Objekte verwendet.

Weitere Informationen finden Sie unter IIS ASP Scripting Reference in IIS SDK.

.cdx

Unterverzeichnis App_Data.

Eine Verbundindexdatei-Strukturdatei für Visual FoxPro.

Weitere Informationen finden Sie unter Compound Index File Structure in MSDN.

.cer

Anwendungsstamm oder ein Unterverzeichnis.

Eine Zertifikatsdatei, mit der eine Website authentifiziert wird.

Weitere Informationen finden Sie unter Certificates in IIS Operations Guide.

.idc

Anwendungsstamm oder ein Unterverzeichnis.

Eine httpodbc.dll zugeordnete IDC-Datei (Internet Database Connector).

2wawkw1c.alert_note(de-de,VS.100).gifHinweis:
IDC ist veraltet, da dieser Dateityp die Sicherheit von Datenverbindungen nicht ausreichend gewährleistet. IIS 6.0 ist die letzte Version, die IDC umfasst.

.shtm, .shtml, .stm

Anwendungsstamm oder ein Unterverzeichnis.

Der Bibliothek ssinc.dll zugeordnet.

Weitere Informationen finden Sie unter IIS Server-Side Include Directives in IIS SDK.

IIS verarbeitet statische Dateien nur, wenn die Dateinamenerweiterungen in der MIME-Typenliste registriert sind. Diese Liste wird in der MimeMap-IIS-Metabasiseigenschaft einer Anwendung gespeichert. Wenn ein Dateityp einer Anwendungserweiterung zugeordnet ist, muss er nicht in der MIME-Typenliste enthalten sein, außer die Datei soll wie eine statische Datei behandelt werden. In der Regel sollen ASP.NET-Quellcodedateitypen nicht in der MIME-Typenliste aufgeführt sein, weil Browser auf diese Weise möglicherweise den Quellcode anzeigen können.

In der folgenden Tabelle werden nur einige der registrierten Dateitypen aufgelistet.

Dateityp

Speicherort

Beschreibung

.css

Anwendungsstamm oder Unterverzeichnis oder Unterverzeichnis App_Themes.

Stylesheetdateien, mit denen die Formatierung von HTML-Elementen bestimmt wird.

.htm, .html

Anwendungsstamm oder Unterverzeichnis.

Statische, in HTML-Code geschriebene Webdateien.

Community-Beiträge

HINZUFÜGEN
Anzeigen:
© 2015 Microsoft