Assemblypositionierung

Aktualisiert: November 2007

Bei den meisten .NET Framework-Anwendungen werden die Assemblys, aus denen eine Anwendung besteht, im Anwendungsverzeichnis, in einem Unterverzeichnis des Anwendungsverzeichnisses oder im globalen Assemblycache (sofern die Assembly freigegeben ist) gesucht. Sie können den Speicherort überschreiben, in dem die Common Language Runtime nach einer Assembly sucht, indem Sie in einer Konfigurationsdatei <codeBase>-Element verwenden. Wenn die Assembly keinen starken Namen hat, kann mit <codeBase>-Element nur das Anwendungsverzeichnis oder ein Unterverzeichnis als Speicherort angegeben werden. Wenn die Assembly einen starken Namen aufweist, kann mit <codeBase>-Element ein beliebiger Speicherort auf dem Computer oder im Netzwerk angegeben werden.

Ähnliche Regeln gelten für das Suchen von Assemblys, wenn nicht verwalteter Code oder COM-Interop-Anwendungen verwendet werden. Wenn die Assembly für mehrere Anwendungen freigegeben werden soll, muss sie im globalen Assemblycache installiert werden. Assemblys, die mit nicht verwaltetem Code verwendet werden, müssen als Typbibliothek exportiert und registriert werden. Assemblys, die von COM-Interop verwendet werden, müssen im Katalog registriert werden. In einigen Fällen erfolgt diese Registrierung automatisch.

Community-Beiträge

Anzeigen: