Exportieren (0) Drucken
Alle erweitern

Gewusst wie: Bestimmen des vollqualifizierten Namens einer Assembly

Aktualisiert: November 2007

Es gibt mehrere Möglichkeiten zum Bestimmen des voll gekennzeichneten Namens einer Assembly im globalen Assemblycache:

Prozeduren

So verwenden Sie das .NET Framework-Konfigurationstool zum Anzeigen der voll gekennzeichneten Namen von Assemblys im globalen Assemblycache:

  1. Klicken Sie auf Start, zeigen Sie auf Verwaltung, und klicken Sie dann auf Microsoft .NET Framework Configuration.

  2. Klicken Sie auf Den Assemblycache verwalten und dann auf Die Liste der Assemblys im Assemblycache anzeigen.

Informationen über die Verwendung des Global Assembly Cache-Tools zum Anzeigen der vollqualifizierten Namen von Assemblys finden Sie unter Gewusst wie: Anzeigen der Inhalte des globalen Assemblycaches.

Für Assemblys, die sich nicht im globalen Assemblycache befinden, können Sie Code verwenden, um die Informationen auf der Konsole oder in einer Variablen auszugeben. Alternativ können Sie auch den MSIL Disassembler-Tool (Ildasm.exe) zum Untersuchen der Metadaten verwenden, die den vollqualifizierten der Assembly enthalten.

Weitere Informationen zum Festlegen der Assemblyattribute wie Version, Kultur und Assemblyname finden Sie unter Festlegen von Assemblyattributen. Weitere Informationen über die Verwendung eines starken Namens für eine Assembly finden Sie unter Erstellen und Verwenden von Assemblys mit starkem Namen.

Das folgende Codebeispiel zeigt, wie Sie den voll gekennzeichneten Namen einer Assembly, die eine angegebene Klasse enthält, auf der Konsole anzeigen können.

using System;
using System.Reflection;
class asmname
{
    public static void Main()
    {
        Type t = typeof(System.Data.DataSet);
        string s = t.Assembly.FullName.ToString();
        Console.WriteLine("The fully qualified assembly name containing the specified class is {0}.", s);
    }
}
Imports System
Imports System.Reflection
Imports Microsoft.VisualBasic
' For a class not contained in mscorlib.dll, compile this code with 
' the /r:<dllname> option; for example,compile the code below using:
'    vbc asmname.vb /r:System.Data.dll /r:System.dll /r:System.Xml.dll
' If the class is contained in mscorlib.dll, the /r:<dllname> compiler option is unnecessary.

Class asmname
    Public Shared Sub Main()
        Dim t As Type = GetType(System.Data.DataSet)
        Console.WriteLine("The fully qualified assembly name containing the specified class is {0}.", t.Assembly.FullName.ToString())
    End Sub 'Main
End Class 'asmname

Community-Beiträge

HINZUFÜGEN
Anzeigen:
© 2015 Microsoft