Es wird empfohlen, Visual Studio 2017 zu verwenden
Diese Dokumentation wurde archiviert und wird nicht länger gepflegt.

Auswahl der zu verwendenden Technologien und Tools

Visual Studio 2008

Aktualisiert: November 2007

Beim Entwurf einer Anwendung fällt es nicht immer leicht, aus den verschiedenen verfügbaren Technologien und Ansätzen die richtigen auszuwählen. Diese Seite enthält eine Zusammenfassung der Auswahlmöglichkeiten sowie Links zu weiteren Informationen zur Anwendungsentwicklung mit Visual Studio und .NET Framework.

Wofür möchten Sie Visual Studio und .NET Framework verwenden?

Mit einer Benutzeroberfläche

Ohne Benutzeroberfläche

Ausführbar

Bibliothek

  • XML-Webdienste – XML-Webdienste sind Anwendungen, die in einer lose verknüpften Umgebung interoperable Meldungen mit Standardprotokollen wie HTTP, XML, XSD, SOAP und WSDL austauschen können. Auf XML-Webdienste kann ausgehend von einer Webanwendung, einer Windows-Desktopanwendung oder einem anderen XML-Webdienst zugegriffen werden. Weitere Informationen finden Sie unter Webprogrammierung mit Webdiensten. Weitere Informationen zur Entwicklung mit Webdiensten in den Designern für verteilte Systeme, die Bestandteil von Visual Studio Team Edition for Architects sind, finden Sie unter Übersicht über ASP.NET-Anwendungen in Anwendungsdiagrammen.

  • .NET-Komponente – Weitere Informationen finden Sie unter Erstellen von Komponenten.

Ein Beispiel mit Schritt-für-Schritt-Anweisungen finden Sie unter Exemplarische Vorgehensweisen zum Entwerfen von Webdiensten.

Entwickeln Sie Windows CE- und Windows Mobile-basierte leistungsfähige Clientanwendungen, die auf Geräten wie Smartphones und Pocket PCs ausgeführt werden. Weitere Informationen finden Sie unter Entwicklung für intelligente Geräte und Entwurfsüberlegungen zum Entwickeln für intelligente Geräte.

Wenn Sie den Browser für ein Mobiltelefon, einen PDA (Personal Digital Assistant) oder einen Pager einsetzen, verwenden Sie Mobile Web Forms. Weitere Informationen finden Sie unter Erstellen von ASP.NET Mobile-Webseiten.

Wenn Sie...

  • Zwischen mehreren unabhängigen Ergebnistabellen wechseln...

  • Daten aus mehreren Quellen (aus verschiedenen Datenbanken, XML-Dateien, Arbeitsblättern usw. in demselben Dataset) verarbeiten...

  • Daten mit anderen Anwendungen austauschen...

  • Eine bestimmte Gruppe von Zeilen und Spalten wieder verwenden und diese zwischenspeichern möchten (z. B. zum Sortieren, Durchsuchen und Filtern der zwischengespeicherten Ergebnisse)...

  • Viele Verarbeitungsschritte pro Zeile durchführen...

  • Daten mit XML-Operationen wie XML-Transformationen oder XPath bearbeiten...

  • Sich das Programmieren erleichtern möchten...

Verwenden Sie ein Dataset. – Weitere Informationen finden Sie unter Übersicht über Datasets in Visual Studio.

Verwenden Sie andernfalls den Direktzugriff (Datenbefehle und Datenreader). Weitere Informationen finden Sie unter Empfehlungen zur Zugriffsstrategie auf Daten.

Datenbefehle und Datenreader können beispielsweise für folgende Aufgaben verwendet werden:

  • Ausführen von DDL-Befehlen

  • Aktualisieren und Löschen aufgrund von Auswahlkriterien

  • Programmgesteuertes Einfügen von Datensätzen, die keinen Benutzereingriff erfordern

  • Aufrufen von gespeicherten Prozeduren, um Aktionen innerhalb des Servers auszuführen

  • Abrufen von skalaren Werten aus der Datenbank

  • Geradlinige Verarbeitung von Ergebnissen ohne Aktualisierung und ohne Zwischenspeichern der Ergebnisse

  • Verarbeitung einer Menge von Ergebnissen, die aufgrund ihres Umfangs nicht in den Arbeitsspeicher passt

Sprachintegrierte Abfrage (Language-Integrated Query, LINQ)

LINQ integriert Abfragekonstrukte in die Programmiersprachen Visual Basic und C#. Weitere Informationen finden Sie unter Einführung in LINQ.

Es gibt mehrere LINQ-Anbieter:

Webbasierte Datenanwendungen

Weitere Informationen finden Sie unter Erstellen von Visual Web Developer-Datenanwendungen.

XML-Webdienste sind Anwendungen, die in einer lose verknüpften Umgebung interoperable Meldungen mit Standardprotokollen wie HTTP, XML, XSD, SOAP und WSDL austauschen können. Auf einen XML-Webdienst kann von Desktopanwendungen (Windows Forms), Webanwendungen und anderen XML-Webdiensten zugegriffen werden. Weitere Informationen finden Sie unter Webprogrammierung mit Webdiensten.

Windows Forms-basierte Datenanwendungen

Verwenden Sie Windows Forms. Weitere Informationen finden Sie unter Erstellen von Clientdatenanwendungen.

Wenn Sie...

  • DDL-Befehle ausführen...

  • Gespeicherte Prozeduren aufrufen, um Logik innerhalb des Servers auszuführen...

  • Skalare Werte aus der Datenbank abrufen...

  • Ergebnisse ohne Aktualisieren und Zwischenspeichern der Ergebnisse geradlinig verarbeiten...

  • Eine Menge von Ergebnissen verarbeiten, die aufgrund ihres Umfangs nicht in den Arbeitsspeicher passen... 

Verwenden Sie den Direktzugriff (Datenbefehle und Datenreader). Weitere Informationen finden Sie unter Empfehlungen zur Zugriffsstrategie auf Daten.

Verwenden Sie andernfalls ein Dataset. Weitere Informationen finden Sie unter Übersicht über Datasets in Visual Studio.

Für folgende Aufgaben würden Sie z. B. ein Dataset verwenden:

  • Binden von Ergebnissen an ein Formular, damit der Benutzer Datensätze betrachten, einfügen, aktualisieren oder löschen kann

  • Wechseln zwischen mehreren diskreten Ergebnistabellen

  • Verarbeiten von Daten aus mehreren Quellen (aus verschiedenen Datenbanken, XML-Dateien, Arbeitsblättern usw. in demselben Dataset)...

  • Austauschen von Daten mit anderen Anwendungen

  • Wiederverwenden derselben Menge von Zeilen und Spalten (z. B. Sortieren, Durchsuchen und Filtern von abgerufenen Ergebnissen)

  • Bearbeiten mit XML-Operationen wie XML-Transformationen oder XPath

Auf intelligenten Geräten basierende Datenanwendungen

Ausführliche Informationen finden Sie unter Arbeiten mit Daten in verwalteten Geräteprojekten.

Office-basierte Datenanwendungen

Weitere Informationen finden Sie unter Daten in Office-Lösungen.

Windows Communication Foundation-Webdienste

Einführende Informationen zu Windows Communication Foundation-Webdiensten in Visual Studio finden Sie unter Exemplarische Vorgehensweise: Erstellen von und Zugreifen auf WCF-Dienste.

Grundlagen zur Windows Communication Foundation-Technologie finden Sie unter Basis-WCF-Programmierung.

XML-Webdienste

Es stehen mehrere exemplarische Vorgehensweisen zur Verfügung, die Sie beim Erstellen eines XML-Webdiensts unterstützen sollen. Weitere Informationen finden Sie unter Exemplarische Vorgehensweisen für das Erstellen von und das Zugreifen auf Webdienste. Siehe auch Zugriff auf Webdienste in verwaltetem Code.

Ein Beispiel mit einer Schritt-für-Schritt-Anweisung für den Zugriff auf einen XML-Webdienst aus einer Windows-Anwendung finden Sie unter Exemplarische Vorgehensweise: Aufrufen von XML-Webdiensten in Windows Forms.

Ein Beispiel mit einer Schritt-für-Schritt-Anweisung für den Zugriff auf einen XML-Webdienst aus einer Windows-Anwendung finden Sie unter Exemplarische Vorgehensweise: Zugreifen auf einen Webdienst mit Visual Basic oder Visual C#.

Ein Beispiel mit einer Schritt-für-Schritt-Anweisung zum Entwerfen und Auswerten der Bereitstellung von XML-Webdiensten in den Designern für verteilte Systeme finden Sie unter Einführende exemplarische Vorgehensweisen für die Designer für verteilte Systeme.

Windows Workflow Foundation umfasst das Programmiermodell, das Modul und die Tools zum schnellen Erstellen workflowfähiger Anwendungen unter Windows.

Eine Übersicht über die verschiedenen Workflowtypen finden Sie unter Übersicht über die Windows Workflow Foundation.

Visual Studio bietet ein Tool, das das Erstellen von Workflow-Anwendungen erleichtert. Weitere Informationen hierzu finden Sie unter Erstellen von Workflowprojekten.

Microsoft Visual Studio Tools für Microsoft Office System (Version 3.0) ermöglicht es Ihnen, Microsoft Office-Dokumente und Microsoft Office Outlook unter Verwendung von verwaltetem Code anzupassen.

Weitere Informationen zum Erstellen von Projektmappen mithilfe von Office-Anwendungen finden Sie unter Häufige Aufgaben bei der Programmierung mit Office.

Weitere Informationen zur Arbeit mit Steuerelementen für Windows Forms (Sichern von Anwendungen, Festlegen von Eigenschaften, Ereignisbehandlung, Verankern von Steuerelementen usw.) finden Sie unter Steuerelemente für Windows Forms.

Hilfe zur Art und Weise der Erstellung eines Steuerelements finden Sie unter Empfehlungen zum Typ von Steuerelementen.

Steuerelemente für Windows Forms

Weitere Informationen finden Sie unter Entwickeln von Windows Forms-Steuerelementen zur Entwurfszeit.

COM

Komponenten

  • XML-Webdienst ist vom technischen Standpunkt aus gesehen keine Komponente, kann jedoch ausgehend von Windows-Anwendungen, Webanwendungen oder anderen XML-Webdiensten aufgerufen werden. Weitere Informationen finden Sie unter Webprogrammierung mit Webdiensten.

  • .NET-Komponente – Weitere Informationen finden Sie unter Erstellen von Komponenten.

Hilfe bei der Entscheidung darüber, ob Sie ein Makro, Add-In oder einen Assistenten benötigen, finden Sie unter Das Automatisierungsspektrum von Visual Studio. Weitere Informationen finden Sie zudem unter Auswählen des geeigneten Automatisierungsansatzes.

Weitere Informationen finden Sie unter Einführung in die Projekterweiterbarkeit.

Informationen zur weitergehenden Anpassung der Entwicklungsumgebung, z. B. das Erstellen eines neuen Projekttyps oder eines benutzerdefinierten Editors, finden Sie im Abschnitt "Visual Studio-Integrationsprogramm (VSIP)" unter Das Automatisierungsspektrum von Visual Studio.

Hilfestellung bei der Auswahl des richtigen Bereitstellungsprojekttyps finden Sie unter Auswählen einer Bereitstellungsstrategie und Setup- und Bereitstellungsprojekte.

Visual Studio-Projektmappe. Weitere Informationen finden Sie unter Veröffentlichen von ClickOnce-Anwendungen.

Webanwendung – Weitere Informationen finden Sie unter Bereitstellung eines Websetup-Projekts.

Webdienste – Weitere Informationen finden Sie unter Gewusst wie: Bereitstellen von Webdiensten in verwaltetem Code.

Windows-Anwendungen Ein Beispiel finden Sie unter Exemplarische Vorgehensweise: Bereitstellen einer Windows-basierten Anwendung.

.NET-Komponente. Weitere Informationen finden Sie unter Mergemodulprojekte. Ein Beispiel mit Schritt-für-Schritt-Anweisungen finden Sie unter Exemplarische Vorgehensweise: Installieren von freigegebenen Komponenten mithilfe von Mergemodulen.

ActiveX-Steuerelement – Weitere Informationen finden Sie unter CAB-Datei-Projekte. Ein Beispiel mit einer Schritt-für-Schritt-Anweisung finden Sie unter Gewusst wie: Erstellen oder Hinzufügen eines CAB-Projekts.

Werten Sie die Bereitstellung eines Anwendungssystems in einem Zieldatencenter mithilfe von Visual Studio Team Edition for Architects aus. Weitere Informationen finden Sie unter Exemplarische Vorgehensweise: Überprüfen eines Anwendungssystems für die Bereitstellung und Evaluieren der Systembereitstellung mit dem Bereitstellungs-Designer.

Anzeigen: