Table of contents
TOC
Inhaltsverzeichnis reduzieren
Inhaltsverzeichnis erweitern

DoCmd.OutputTo-Methode (Access)

office 365 dev account|Zuletzt aktualisiert: 05.12.2017
|
1 Mitwirkender

Die Methode OutputTo führt die "OutputTo"-Aktion in Visual Basic aus.

Syntax

Ausdruck . OutputTo( ObjectType, ObjectName, OutputFormat, OutputFile, AutoStart, TemplateFile, Encoding, OutputQuality )

Ausdruck Eine Variable, die ein DoCmd -Objekt darstellt.

Parameter

NameErforderlich/OptionalDatentypBeschreibung
ObjectTypeErforderlichAcOutputObjectTypeEine AcOutputObjectType-Konstante, die den Objekttyp für die Ausgabe angibt.
ObjectNameOptionalVariantEin Zeichenfolgenausdruck, der der gültige Name eines Objekts vom Typ ist, der durch das Argument ObjectType ausgewählt wurde. Wenn Sie das aktive Objekt ausgeben möchten, geben Sie den Typ des Objekts für das Argument ObjectType an, und lassen Sie dieses Argument leer. Wenn Sie Visual Basic-Code, der die Methode OutputTo enthält, in einer Bibliotheksdatenbank ausführen, sucht Microsoft Office Access zunächst in der Bibliotheksdatenbank und dann in der aktuellen Datenbank nach dem Objekt mit diesem Namen.
OutputFormatOptionalVariantEine AcFormat -Konstante, die das Ausgabeformat angibt. Verwenden Sie die Add -Methode, um den Operator für das Erstellen eines bedingten Formats anzugeben. Wenn Sie dieses Argument weglassen, werden Sie von Access aufgefordert, das Ausgabeformat anzugeben.
OutputFileOptionalVariantEin Zeichenfolgenausdruck, der den vollständigen Namen und Pfad der Datei angibt, in die das Objekt ausgegeben werden soll. Wenn für dieses Argument kein Wert angegeben wird, werden Sie von Access aufgefordert, eine Ausgabedatei anzugeben.
AutoStartOptionalVariantVerwenden Sie True (?1), um die entsprechende Microsoft Windows-basierte Anwendung sofort zu starten, wobei die Datei durch das geladene Argument OutputFile angegeben wird. Verwenden Sie False (0), wenn Sie die Anwendung nicht starten möchten. Dieses Argument wird für Microsoft Internet Information Server-Dateien (.htx, .idc) und Microsoft ActiveX Server-Dateien (.asp) ignoriert. Wenn Sie dieses Argument leer lassen, wird die Standardeinstellung ( **False* ) übernommen.
TemplateFileOptionalVariantEin Zeichenfolgenausdruck, der den vollständigen Namen und Pfad der Datei angibt, die Sie als Vorlage für eine HTML-, HTX- oder ASP-Datei verwenden möchten.
EncodingOptionalVariantDie Art des Zeichencodierungsformats, das Sie für die Ausgabe von Text bzw. HTML-Daten verwenden möchten.
OutputQualityOptionalAcExportQualityEine AcExportQuality -Konstante, die den zu optimierenden Ausgabegerättyp angibt. Der Standardwert lautet acExportQualityPrint.

Bemerkungen

Sie können die Methode OutputTo verwenden, um die Daten im angegebenen Access-Datenbankobjekt (Datenblatt, Formular, Bericht, Modul, Datenzugriffsseite) in verschiedene Ausgabeformate auszugeben.

Wenn Sie acOutputModule für das ObjectType-Argument angeben, müssen Sie acFormatTXT für das OutputFormat-Argument angeben.

Wenn Sie die Add -Methode mit OutputFormat verwenden, verwenden Sie die AcFormatConditionOperator -Enumeration, um dem Operator zum Erstellen eines bedingten Format anzugeben, sowie AcFormatConditionType zum Festlegen des Typs.

Die Microsoft Internet Information Server- und Microsoft ActiveX-Serverformate sind nur für Tabellen, Abfragen und Formulare verfügbar. Wenn Sie also acFormatIIS oder acFormatASP für das OutputFormat-Argument angeben, müssen Sie acOutputTable, acOutputQuery oder acOutputForm für das ObjectType-Argument angeben.

Die Access-Daten werden im ausgewählten Format ausgegeben und können von jeder beliebigen Anwendung gelesen werden, die dasselbe Format verwendet. So können Sie z. B. einen Access-Bericht mit seiner Formatierung in ein Dokument mit Rich-Text-Format ausgeben und das Dokument dann in Microsoft Word öffnen.

Hinweis Sie können in einem Programm des Microsoft Office-Systems Dateien nur dann als PDF- oder XPS-Datei speichern, nachdem Sie ein Add-In installiert haben. Suchen Sie auf der Office-Website nach "Aktivieren der Unterstützung für andere Dateiformate wie PDF und XPS", um weitere Informationen zu erhalten.

Beispiel

Dieses Codebeispiel gibt die Tabelle Employees im Rich Text-Format (RTF) aus und öffnet die Datei in Microsoft Word für Windows.

DoCmd.OutputTo acOutputTable, "Employees", _
 acFormatRTF, "Employee.rtf", True

Siehe auch

Konzepte

DoCmd-Objekt

Weitere Ressourcen

© 2018 Microsoft