Skip to main content

Windows Software Development Kit (SDK) für Windows 8

Das Windows Software Development Kit (SDK) für Windows 8 enthält Header, Bibliotheken und eine Auswahl von Tools, die Sie zum Entwickeln von Apps für Windows-Betriebssysteme verwenden können. Sie können das Windows SDK zusammen mit der Entwicklungsumgebung Ihrer Wahl nutzen, um Windows Store-Apps mithilfe von Webtechnologien (wie HTML5, CSS3 und JavaScript), systemeigenem Code (C++) und verwaltetem Code (C#, Visual Basic) zu erstellen (nur unter Windows 8) oder um Desktop-Apps mit dem systemeigenen (Win32/COM) oder dem verwalteten (.NET Framework) Programmiermodell zu erstellen.

Mit dem SDK können Sie Anwendungen für die folgenden Betriebssysteme erstellen: Windows 8, Windows 7, Windows Vista, Windows Server 2012, Windows Server 2008 R2 und Windows Server 2008.

Das Windows SDK enthält auch das Zertifizierungskit für Windows-Apps (ACK) 2.2, mit dem Sie Ihre App für das Windows 8-Zertifizierungsprogramm und das Windows 7-Logo-Programm testen können. Wenn Sie Ihre App auch unter Windows RT testen möchten, verwenden Sie das Zertifizierungskit für Windows-Apps für Windows RT.

Das Windows SDK wird nicht mehr komplett mit einer Befehlszeilen-Buildumgebung bereitgestellt. Compiler und Buildumgebung müssen separat installiert werden. Falls Sie eine vollständige Entwicklungsumgebung benötigen, die Compiler und eine Buildumgebung umfasst, können Sie Visual Studio Express herunterladen (enthält die entsprechenden Komponenten des Windows SDKs). Wenn Sie das SDK herunterladen und auf einem anderen Computer installieren möchten, klicken Sie auf den Downloadlink, und führen Sie das Setup aus. Klicken Sie dann im Dialogfeld Ort angeben auf Windows Software Development Kit für die Installation auf einem separaten Computer herunterladen.

Veröffentlichungsdatum: 15. November 2012

Hinweis: Die aktuelle Version des Windows SDK erhalten Sie unter Downloads für die Entwicklung von Desktop-Apps.

Neues

Windows ACK 2.2

Seit dem 28. November 2012 ist zum Übermitteln von Desktop-Apps zur Windows-Zertifizierung entweder Windows ACK 2.2 oder die Vorgängerversion (9200) erforderlich. Windows ACK 2.2 ist seit dem 11. Dezember 2012 auch für App-Übermittlungen an den Windows Store erforderlich. Windows ACK 2.2 enthält Fehlerbehebungen sowie drei neue Tests:

  • Optimierte Bindungsverweise (bei der Verwendung von Bindungen sollte WinJS.Binding.optimizeBindingReferences im JavaScript der App auf TRUE festgelegt werden, um die Speicherauslastung zu optimieren).
  • Brandingvalidierung (Apps sollten nicht die von Visual Studio generierten oder in den SDK-Beispielen enthaltenen Standardsymbole verwenden).
  • Private Codesignatur (entfernen Sie alle privaten Codesignaturschlüssel wie PFX-Dateien aus dem Paket).

Windows Store-Apps

Das Windows SDK enthält alle Header, Bibliotheken, Windows-Metadatendateien und Tools, die Sie zum Erstellen der mit Windows 8 eingeführten neuen Windows Store-Apps benötigen.

.NET Framework 4.5 SDK

Das Windows SDK enthält die erforderlichen Verweisassemblys, Tools, Header und Bibliotheken zum Erstellen von Apps für .NET Framework 4.5.

Integriertes DirectX SDK

Das DirectX SDK ist jetzt Teil des Windows SDKs. Viele der Tools und Komponenten, die ursprünglich im DirectX SDK enthalten waren, wurden in das Windows SDK integriert, um die Erstellung großartiger DirectX-Apps für Windows mit nur einem SDK zu unterstützen. Falls Sie das DirectX SDK weiterhin für den Zugriff auf Legacykomponenten benötigen, finden Sie hier Anweisungen zur Verwendung des DirectX SDKs mit dem neuen Windows SDK mithilfe von Visual Studio 2012.

Geringere Größe

Mit ungefähr 300 MB ist diese SDK-Version in etwa halb so groß wie das Windows SDK für Windows 7 und .NET Framework 4. Die neue Version lässt sich daher schneller installieren und belegt weniger Speicherplatz im System.

Aktualisierte oder entfernte Features

Die folgenden Elemente wurden entweder verändert oder aus dieser Version des Windows SDKs entfernt.

Befehlszeilen-Buildumgebung

Das Windows SDK wird nicht mehr komplett mit einer Befehlszeilen-Buildumgebung bereitgestellt. Das Windows SDK erfordert jetzt die separate Installation eines Compilers und einer Buildumgebung. Die folgenden Komponenten sind aufgrund der Entfernung der Befehlszeilen-Buildumgebung nicht mehr im Windows SDK enthalten: Windows SDK-Plattformtoolset, Visual C++-Compiler und C Runtime (CRT) sowie Windows SDK-Konfigurationstool.

Microsoft Help Viewer

Der Microsoft Help Viewer ist nicht mehr im Windows SDK enthalten.

.NET Framework-Tools und -Verweisassemblys

Das Windows SDK für Windows 8 beinhaltet Unterstützung für .NET Framework 4.5-Entwicklungstools und -Verweisassemblys. Tools und Verweisassemblys für ältere Versionen von .NET Framework sind in dieser Version des Windows SDKs nicht enthalten. Sie können das Microsoft Windows SDK für Windows 7 und .NET Framework 4 weiterhin herunterladen und installieren, um Zugriff auf Tools und Verweisassemblys für ältere Versionen von .NET Framework zu erhalten.

IntelliSense

Die Kommentare zur XML-Dokumentation für .NET Framework-Verweisassemblys sind nicht mehr im Windows SDK enthalten.

Beispiele

Alle Windows-Beispiele wurden in das Windows Dev Center verlegt. Das Windows Dev Center hält hunderte von anschaulichen Beispiele bereit, die nach Technologie, Programmiersprache und Entwicklungsplattform gefiltert werden können. Beispiele stehen sowohl für Windows Store-Apps als auch für Desktop-Apps zur Verfügung. Weitere Beispiele sind in der MSDN Code Gallery verfügbar.

Tools

Viele veraltete oder überholte Tools wurden aus dem Windows SDK entfernt. Die folgenden Tools wurden entfernt: Apatch.exe, Bind.exe, Checkv4.exe, Consume.exe, DeviceSimulatorForWindowsSideShow.msi, Err.exe, FDBrowser.exe, FXCopSetup.exe, Guidgen.exe, Make-Shell.exe, MDbg.exe, Mpatch.exe, MSIZap.exe, PTConform.exe, ReBase.exe, sddlgen.exe, setenv.cmd, SetReg.exe, SoapSuds.exe, Sporder.exe, TcpAnalyzer.exe, TSPDesigner.exe, UTL2IDL.exe, ValidateSD.exe, VirtualLightSensor.exe, WinDiff.exe, WpfPerf.exe

Systemanforderungen

Unterstützte Betriebssysteme

Unterstützte Architekturen

Voraussetzungen

Zur Installation des .NET Framework 4.5 SDK-Features müssen Sie zunächst das .NET Framework 4.5 Redistributable Package installieren. In dieser Windows SDK-Version ist kein .NET Framework Redistributable Package enthalten. Sie können es aus dem Microsoft Download Center herunterladen.

Installation und Deinstallation

Zur Optimierung der Windows SDK-Einrichtung wird dringend empfohlen, die neuesten Updates und Patches von Microsoft Update zu installieren, bevor Sie mit der Installation des Windows SDKs beginnen.

Speicherplatzanforderungen des Windows SDKs

Die vollständige Installation des Windows SDKs erfordert, abhängig von den ausgewählten Features, zwischen 10 Megabyte (MB) und 1 Gigabyte (GB) Speicherplatz auf der Festplatte. Vergewissern Sie sich vor der Installation, dass der Computer, auf dem Sie die Installation ausführen, über genügend Speicherplatz verfügt. Bei unzureichendem Speicherplatz tritt ein schwerwiegender Fehler auf.

So wird's gemacht: Deinstallieren von SDK-Komponenten

Wenn Sie die Deinstallation des SDKs über "Programme und Features" vornehmen, werden die meisten SDK-Komponenten automatisch deinstalliert. Einige durch das SDK installierte, gemeinsam genutzte Komponenten müssen jedoch u. U. separat deinstalliert werden. Diese Anleitung enthält Anweisungen für die Deinstallation dieser gemeinsam genutzten Komponenten.

Hinweis: Die Deinstallation von Komponenten, die von anderen Anwendungen verwendet werden, kann die Funktion dieser Anwendungen beeinträchtigen. Das .NET Framework 4.5 SDK wird z. B. auch von Visual Studio 2012 genutzt.

So deinstallieren Sie gemeinsam genutzte SDK-Komponenten:

  1. Navigieren Sie in der Systemsteuerung zu "Programme". Wählen Sie den Eintrag "Programme und Features" aus.
  2. Wählen Sie in der Liste mit den installierten Programmen "Windows Software Development Kit" aus, und klicken Sie dann auf "Deinstallieren".
  3. Entfernen Sie die gemeinsam genutzten Komponenten. Folgende Komponenten können z. B. angezeigt werden:
    • Microsoft .NET Framework 4.5 SDK
    • Paket zur Festlegung der Zielversionen von .NET Framework 4.5

Anmerkungen zu dieser Version

In dieser Version sind die folgenden Probleme bekannt:

AppVerifier

AppVerifier, ein Tool zum Testen und Überprüfen der Korrektheit ausgeführter Apps, wird u. U. auf eine Weise installiert, die eine separate Deinstallation unmöglich macht. Deinstallieren Sie das Zertifizierungskit für Apps oder das Windows SDK vollständig, um das Tool vom Computer zu entfernen.

.NET Framework 4.5 SDK-Tools unter Windows Vista und Windows Server 2008

Das Installationsprogramm für das Windows SDK für Windows 8 wird unter Windows Vista und Windows Server 2008 nicht unterstützt. Steht Ihnen jedoch ein weiterer Computer mit einem unterstützen Betriebssystem zur Verfügung, können Sie .NET Framework 4.5 SDK-Tools unter Windows 2008 installieren, indem Sie die folgenden Schritte ausführen.

  1. Führen Sie das Installationsprogramm für das Windows SDK für Windows 8 auf einem unterstützten Betriebssystem aus (z. B. Windows 7 oder Windows 8).
  2. Wählen Sie auf dem Bildschirm "Ort angeben" die Option "Windows SDK für die Installation auf einem separaten Computer herunterladen" aus, und klicken Sie anschließend auf "Weiter".
  3. Beantworten Sie die Fragen auf dem Bildschirm "Microsoft-Programm zur Verbesserung der Benutzerfreundlichkeit".
  4. Wählen Sie auf dem nächsten Bildschirm das SDK-Feature für .NET Framework 4.5 aus. Heben Sie die Auswahl aller Features auf, bei denen dies möglich ist.
  5. Klicken Sie auf die Schaltfläche "Herunterladen".
  6. Navigieren Sie zum Downloadpfad (angegeben in Schritt 2), und machen Sie die folgenden Installerdateien für die .NET Framework 4.5 SDK-Tools ausfindig:
    • sdk_tools4.msi
    • sdk_tools4.cab
  7. Sie können diese Dateien auf einen Computer unter Windows Vista oder Windows Server 2008 innerhalb Ihrer Organisation kopieren. Diese Dateien müssen auf dem Windows Vista- oder Windows Server 2008-Computer in das gleiche Verzeichnis kopiert werden.
    Hinweis: Die Dateien dürfen nicht außerhalb Ihrer Organisation oder als Teil eines anderen Installers neuverteilt werden.
  8. Lesen Sie auf dem Windows Vista- oder Windows Server 2008-Computer die Lizenzbedingungen.
  9. Überprüfen Sie, ob .NET Framework 4.5 bereits auf dem Computer installiert ist. Laden Sie andernfalls .NET Framework 4.5 aus dem Download Center herunter, und installieren Sie es.
  10. Öffnen Sie eine Eingabeaufforderung mit Administratorrechten.
  11. Navigieren Sie zu dem Verzeichnis, in das die installierten Dateien für die .NET Framework 4.5 SDK-Tools kopiert wurden.
  12. Installieren Sie die .NET Framework 4.5 SDK-Tools über die Befehlszeile: Msiexec /i sdk_tools4.msi VSEXTUI=1

SignTool

Bei manchen Vorgängen kann ein Fehler auftreten, wenn Sie die im SDK enthaltene x64-Version von SignTool verwenden. Verwenden Sie daher für die Codesignierung die x86-Version von Signtool (zu finden unter "\Windows Kits\8.0\bin\x86").

MetaData-APIs von WinRT

Wenn Sie die Metadatenfunktionen von WinRT nutzen möchten, müssen Sie das .NET Framework SDK 4.5 mit Zugriff auf den vollständigen Satz der erforderlichen Headerdateien installieren. Zu den Metadatenfunktionen von WinRT zählen "RoGetMetadataFile" und "RoParseTypeName" sowie "RoResolveNamespace" in "RoMetadataResolution.h". Außerdem benötigen Sie die IMetaDataDispenser-Definition in "RoMetadataApi.h" und "MetaDataGetDispenser" in "RoMetadata.h".

Zertifizierungskit für Windows-Apps – Portnutzung

Das Zertifizierungskit für Windows-Apps (App Certification Kit, ACK) installiert eine Reihe von Diensten auf Ihrem Computer. Einer dieser Dienste ist "Te.Service", der dem ACK die sichere Ausführung automatisierter Aufgaben ermöglicht – beispielsweise im Kontext eines Standardbenutzers. Er ermöglicht auch andere Funktionen wie die computerübergreifende Remoteausführung von Aufgaben. Der Dienst startet nur, wenn er während der Ausführung benötigt wird, und wird beendet, sobald die Aufgabe abgeschlossen ist. Beim Start öffnet der Dienst Firewallports, ohne vorher die Zustimmung des Benutzers anzufordern. Das ACK beendet den Dienst jedoch und schließt die Ports, sobald die Aufgabe abgeschlossen ist.

 


Windows SDK-Archiv

Hier finden Sie Vorgängerversionen des Windows SDKs.

Desktopdownloads

Hier finden Sie weitere Downloads für den Windows-Desktop.

SDK-Foren

Hier können Sie der Community Fragen rund um das Windows SDK stellen.

Support

Hier erhalten Sie Hilfe beim Entwickeln von Desktop-Apps.

Microsoft führt eine Onlineumfrage durch, um Ihre Meinung zur -Website zu erfahren. Wenn Sie sich zur Teilnahme entscheiden, wird Ihnen die Onlineumfrage angezeigt, sobald Sie die -Website verlassen.

Möchten Sie teilnehmen?