MSDN Magazin > Home > Ausgaben > 2012 >  MSDN Magazin Windows 8 – Sonderausgabe 201...

MSDN Magazin Windows 8 – Sonderausgabe 2012

MSDN Magazin Windows 8 – Sonderausgabe 2012
Windows-Runtime: Neue Wege der App-Entwicklung mit Windows-Runtime
Beim Erstellen von Windows Store-Apps hat Windows-Runtime eine tragende Rolle inne. Die Umgebung bietet eine leistungsstarke Plattform, auf der die neuen Apps erstellt werden können, sowie eine funktionsreiche Entwicklungsoberfläche mit einem konstanten und durchdachten Design. Jason Olson
Windows-Runtime und CLR: Einblicke in das System mit .NET und Windows-Runtime
Gewinnen Sie einen Einblick darin, wie die Entwickler verwalteter Anwendungen mithilfe der CLR mit Windows-Runtime kommunizieren können, als würde es sich dabei einfach um eine andere verwaltete Klassenbibliothek für .NET-Entwickler handeln. Shawn Farkas
Komponenten für Windows-Runtime: Komponenten für Windows-Runtime in einer .NET-Umgebung
Jeremy Likness erläutert Ihnen die Anforderungen für das Erstellen einer Komponente für Windows-Runtime in C# und erklärt, wie auf diese verwiesen wird, wie sie zu verwenden ist und wie sie die Auswahl anderer Sprachen beim Entwickeln von Windows Store-Anwendungen beeinflusst. Jeremy Likness
Silverlight und WPF: Schreiben von Silverlight- und WPF-Apps unter Berücksichtigung von Windows-Runtime mit XAML
Entwickler von Unternehmen werden in den kommenden Jahren weiterhin neue Anwendungen für Windows Presentation Foundation und Silverlight erstellen. Dieser Artikel verdeutlicht Ihnen, wie Sie Windows Store-Anwendungen sinnvoll portieren, wiederverwenden oder dual ausrichten können. Pete Brown
MVVM: Verwenden des MVVM-Musters in Windows 8
Das Model-View-ViewModel (MVVM)-Entwurfsmuster ermöglicht eine Trennung von Logik und UX in Windows Store-Anwendungen und bietet UX-Designern die Chance, Benutzeroberflächen ohne der zugrunde liegenden Logik zu erstellen und zu testen. Erfahren Sie, wie eine Anwendung mithilfe des MVVM-Entwurfsmusters in Visual Studio 12 unter Verwendung des MVVM Light Toolkits erstellt wird. Laurent Bugnion
XAML und C++: Einführung in C++/CX und XAML
Lernen Sie die Vorteile eines modernen, XAML-basierten Benutzeroberflächen-Frameworks in C++ zum Erstellen von Windows Store-Apps kennen. Andy Rich
Windows-Runtime und C++: Portieren von Desktopanwendungen auf Windows-Runtime
Diego Dagum erläutert anhand eines praktischen Beispiels mit einer Musterrechneranwendung, wie C++-Desktopanwendungen auf die Windows-Runtime-Bibliothek portiert werden. Diego Dagum
JavaScript: Verwalten von Speicher in Windows Store-Apps
Benutzer möchten heutzutage zum Ausführen von Aufgaben schnell zwischen mehreren Apps wechseln können und erwarten von ihren Computern, dass sie diesbezüglich mithalten können. Erfahren Sie, wie Sie Speicherverluste erkennen, analysieren und beheben, damit Sie sicher sein können, dass die Benutzer Ihrer App im Metro-Stil diese wie von ihnen erwartet verwenden können. David Tepper
JavaScript: Datenbindung in einer Windows Store-App mit JavaScript
Erfahren Sie, wie Sie mithilfe des JavaScript-Frameworks zum Erstellen von Windows Store-Apps und der zugrunde liegenden Windows-Runtime-Umgebung Apps mit clientseitigem Status, Offlinespeicher, Steuerelementen, Vorlagen, Bindung und vielem mehr erstellen. Chris Sells, Brandon Satrom
Entwurf und UX: Erstellen von Windows Store-Apps in Blend
Informieren Sie sich, wie mit Expression Blend für Visual Studio 2012 Benutzeroberflächen für Windows Store-Apps unter Verwendung von XAML oder HTML erstellt werden können. Anhand von Beispielen werden der Blend-Gerätebereich, die CSS-Editoren, die Datenvorlagenbearbeitung und der interaktive Modus verdeutlicht. Christian Schormann
Rubriken
In eigener Sache: Windows 8 im Fokus
Willkommen bei der Special Edition von Windows 8 für MSDN Magazine. Michael Desmond
Moderne Apps: Der Lebenszyklus einer Windows Store-App
Lernen Sie die Nuancen des Lebenszyklus der neuen WinRT-Anwendung kennen, damit Sie Apps erstellen können, die jederzeit erwartungsgemäß reagieren. Rachel Appel erläutert die verschiedenen Stufen. Rachel Appel
Windows Azure-Insider: Windows 8 und Windows Azure: Konvergenz in der Cloud
In der ersten Version Ihrer Kolumne für Windows Azure-Insider wird beschrieben, wie ein einfacher von der Cloud gehosteter Dienst zur Unterstützung asynchroner Clients erstellt wird. Außerdem wird erläutert, wie einfach ein Webdienst über eine Windows Store-Anwendung zum Abrufen von Daten aufgerufen werden kann. Bruno Terkaly, Ricardo Villalobos
Page view tracker