MSDN Magazin > Home > Ausgaben > 2013 >  MSDN Magazin Oktober 2013

MSDN Magazin Oktober 2013

MSDN Magazin Oktober 2013
ASP.NET: Erste Schritte mit dem Katana-Projekt
Mit dem Katana-Projekt können Sie eine moderne Webanwendung aus einer Vielzahl unterschiedlicher Webtechnologien erstellen und diese Anwendung dann an einer beliebigen Stelle hosten. Howard Dierking führt eine Beispielanwendung vor, um Ihnen den Einstieg zu erleichtern. Howard Dierking
Windows 8.1: Erstellen einer Wecker-App unter Windows 8.1
Mit Windows 8.1 wurde das neue Konzept der Wecker-App eingeführt. Tony Champion führt Sie von Grund auf durch den Erstellungsprozess einer voll funktionsfähigen Wecker-App. Tony Champion
Windows Phone: Programmieren des Nokia Sketch-Effekts unter Windows Phone 8
Das Nokia Imaging SDK für Windows Phone 8 ermöglicht überzeugende Fotoeffekte in Echtzeit beim Fotografieren mit Nokia Lumia-Smartphones. Der Autor Srikar Doddi erstellt eine Windows Phone 8-App, anhand derer die neuen Funktionen erklärt werden. Srikar Doddi
.NET Framework: Anpassungsfähige Zugriffsschichten + Abhängigkeitsinjektion = Produktivität
Die benutzerdefinierten anpassungsfähigen Zugriffsschichten der Saxo Bank stellen für Entwickler eine einfache, einheitliche Oberfläche für die meisten der bei der Umsetzung von Geschäftslogik benötigten externen Ressourcen dar. In Kombination mit einem Abhängigkeitsinjektions-Container ermöglicht dieser Ansatz Unternehmenslösungen mit klaren, testfähigen Entwürfen. Ulrik Born
ALM Rangers: Implementieren einer statischen Codeanalyse mit StyleCop
Erfahren Sie, wie StyleCop Sie bei der Verwaltung von Stil und Format im Quellcode unterstützt, während Sie in Team Build statische Codeanalysen implementieren. Hamid Shahid
Rubriken
Anmerkung der Redaktion: Microsoft ergreift das Webschwert
Mit dem Katana-Projekt zielt Microsoft darauf ab, das frameworkbasierte Modell der Anwendungsentwicklung von Grund auf zu erneuern. Howard Dierking zeigt auf, was Entwickler von den OWIN-basierten Anstrengungen von Microsoft erwarten können. Michael Desmond
Innovation: Programmieren von CSS: Bündelung und Minimierung
Informieren Sie sich über die Bündelung und Minimierung von CSS-Dateien mithilfe der Softwaretools, die in ASP.NET MVC 4 verfügbar sind. Dino Esposito
Windows mit C++: Rendering für Windows-Runtime
Das Anwendungsmodell Windows-Runtime wurde für das Rendering mit DirectX optimiert. Kenny Kerr veranschaulicht, wie Sie das in seinen vorherigen Artikeln über Direct2D- und Direct3D-Rendering Gelernte auf Ihre WinRT-Apps anwenden können. Kenny Kerr
Data Points: Codierung für Domain-Driven Design: Tipps für Entwickler mit Datenschwerpunkt, Teil 3
Julie Lerman untersucht zwei wichtige technische Muster der Domain Driven Design-Codierung (DDD) – unidirektionale Beziehungen und die Bedeutung des Aufgabenausgleichs zwischen einem Aggregatstamm und einem Repository – und die Art und Weise, wie diese im objektrelationalen Mapper (Object Relational Mapper, ORM) in Entity Framework zum Einsatz kommen. Julie Lerman
Testlauf: Radiale Basisfunktionsnetzwerke für Programmierer
Radiale Basisfunktionsnetzwerke (RBF) sind Softwaresysteme, die eine gewisse Ähnlichkeit mit neuronalen Netzwerken aufweisen. Dieser Artikel enthält eine präzise Beschreibung der RBF-Netzwerke, erklärt, wie in diesen Ergebnisse berechnet werden, und bietet ein vollständiges Eingabe-Ausgabe-Demoprogramm eines RBF-Netzwerks. James McCaffrey
Programmiererpraxis: Erste Schritte mit Oak
Ted Neward beginnt eine Erkundung von Oak, eines Open-Source-Projekts zum Einsatz der in C# enthaltenen dynamischen Funktionen, wobei er sich die Produktivitätsvorteile eines Systems wie Ruby on Rails zunutze macht. Ted Neward
Moderne Apps: Aufbau einer reaktionsfähigen und modernen Benutzeroberfläche mit CSS für WinJS-Apps
Erfahren Sie, wie die das zentrale CSS in der JavaScript-Bibliothek für Windows die Erstellung von modernen, vielseitigen und flexiblen Benutzeroberflächen mithilfe von Steuerfunktionen wie AppBars, Flyouts und ListViews unterstützt. Rachel Appel
DirectX-Faktor: Textformatierung und Bildlaufmodus mit DirectWrite
DirectX teilt die komplexe Aufgabe der Textarbeit in zwei wesentliche Subsysteme ein: Direct2D und DirectWrite. In dieser Rubrik veranschaulicht Charles Petzold, wie DirectWrite zum Formatieren und Scrollen von Text verwendet wird, und bietet eine Einführung in anspruchsvollere Textbearbeitungsfunktionen und -effekte. Charles Petzold
Fangen Sie bitte nicht mit diesem Thema an: Die Neugestaltung der höheren Bildung
Das ausschließlich online verfügbare Programm von Georgia Tech für den Masterabschluss in Informatik dürfte herkömmliche Universitäten mit ihren 8-Semester-Studiengängen ziemlich in Unruhe versetzen, meint David Platt. David Platt
Page view tracker