MSDN Magazin > Home > Ausgaben > 2013 >  MSDN Magazin April 2013

MSDN Magazin April 2013

Komponentenerweiterungen: Einführung in C++/CX
Möchten Sie Ihre erste Windows Store-App schreiben? Dann müssen Sie zunächst entscheiden, ob Sie HTML/JavaScript, .NET oder C++ verwenden möchten. In diesem Artikel erfahren Sie, was die C++/CX-Spracherweiterungen zum Erstellen von Windows 8-Apps so einzigartig macht, und wann Sie C++/CX verwenden sollten, um eine Windows Store-App zu erstellen. Thomas Petchel
Microsoft Office: Erkunden der JavaScript-API für Office: Datenbindungen und benutzerdefinierte XML-Elemente
Dies ist der dritte von vier Artikeln mit exemplarischen Vorgehensweisen zur JavaScript-API für Office. In diesem Teil liegt der Schwerpunkt auf Datenbindungen und der Arbeit mit benutzerdefinierten XML-Elementen. Stephen Oliver, Eric Schmidt
TFS: Erstellen und Überprüfen von Windows Store-Apps mit Team Foundation Service
Erfahren Sie, wie Sie Windows Store-Apps mit Team Foundation Service erstellen und mit dem Windows-Zertifizierungskit für Apps überprüfen. SLUG:LeBrun.Windows Store and TFS.0412msdn-1 In diesem Artikel erfahren Sie, wie ein virtueller Computer eingerichtet und bereitgestellt wird, der zum Erstellen von Builds für Windows Store-Apps dient. Außerdem wird beschrieben, wie eine Überprüfung von Windows Store-Apps mit dem Windows-Zertifizierungskit für Apps (Windows Apps Certification Kit, WACK) in den Buildprozess einbezogen werden kann und wie Buildberichte erstellt werden, die Benutzer über die erfolgreiche oder nicht erfolgreiche Ausführung des Tools informieren. Thomas LeBrun
ALM Rangers: Eine Schatzsuche zur ALM Readiness
Erfahren Sie, welche Überlegungen zur Gestaltung der Benutzererfahrung, Codierprinzipien und Techniken einer Windows Store-Schulungs-App zugrunde liegen, die in Form einer Schatzkarte zum Ausbau der ALM-Kenntnisse beiträgt. ALM Rangers
CLR: Klassifikation und Vorhersage mit AdaBoost
In diesem Artikel erläutert James McCaffrey eine faszinierende Technik: Bei der AdaBoost-Klassifikation wird anhand von Trainingsdaten eine umfassende Auflistung sehr einfacher Faustregeln generiert, die dann gewichtet und kombiniert werden, um die Qualität der Vorhersage zu erhöhen. James McCaffrey
Rubriken
Anmerkung der Redaktion: Muster in der Praxis
Lesen Sie die neue Ausgabe von „Muster in der Praxis“ auf der MSDN Magazin-Website. Michael Desmond
Innovation: Grundlegende Facebook-Programmierung: Widgets und Chronik
Lernen Sie die Tools und Techniken kennen, mit denen der Inhalt auf einer Facebook-Pinnwand angezeigt und abgerufen werden kann, um ihn dann über andere Technologien zu teilen und für andere Zwecke, wie z. B. Business Intelligence-Analysen, zu nutzen. Dino Esposito
Data Points: Warum fügt Entity Framework vorhandene Objekte erneut in meine Datenbank ein?
Entity Framework fügt manchmal vorhandene Objekte in Datenbanken ein. In dem ersten Teil dieser zweiteiligen Reihe erklärt Julie Lerman, warum dies passiert und wie Sie es vermeiden können. Julie Lerman
Windows Azure-Insider: NoSQL-Daten in der Cloud mit Windows Azure Tables
In dieser Kolumne erhalten Sie eine Einführung in Windows Azure Tables, eine NoSQL-Technologie zur Speicherung großer Datenmengen, die als Dienst in der Cloud angeboten wird. Bruno Terkaly, Ricardo Villalobos
Der Programmierer bei der Arbeit: Erfassen wichtiger Geschäftslogik
Als Hommage an seine Katzen führt Ted Neward am 1. April eine wichtige Sprache für die .NET-Programmierungstoolbox ein: LOLCODE. Ted Neward
Moderne Apps: Optimieren moderner Apps mit Windows Azure Mobile Services
Hierbei handelt es sich um einen Satz umfassender Back-End-Dienste zur schnellen, modernen Erstellung von Apps. Rachel Appel erklärt, wie diese in Visual Studio eingerichtet werden und wie die API-funktioniert, und zeigt den Code, mit dem Sie loslegen können. Rachel Appel
Der DirectX-Faktor: Streaming und Bearbeitung von Audiodateien in Windows 8
In Windows 8 lassen sich leicht Programme schreiben, die auf einzelne Musikdateien zugreifen können. Die Verwendung von DirectX-Komponenten macht das Ganze zwar komplizierter, aber auch wesentlich vielseitiger, wie Charles Petzold erläutert. Charles Petzold
Fangen Sie bitte nicht mit diesem Thema an: Der Wortpräger
Beim Schreiben dieser Kolumne lerne ich viele neue Dinge kennen. Da ihre Erfinder manchmal vergessen, diesen Dingen einen Namen zu geben, muss ich diesen Job wohl übernehmen. David Platt
Page view tracker